Kernel-Installation schlägt fehl

  • Hey,
    ich habe mal wieder ein Problem :)
    Dieses mal geht es um eine Kernel-Installation. Ich möchte einen IR-Empfänger betreiben und habe mir den TSOP34838 zugelegt. Das ist aber gar nicht das eigentliche Problem, denn schon die Kernel-Installation schlägt fehl. Ich habe mich dabei an diese Anleitung gehalten, jedoch bekomme ich beim Schritt

    Code
    # Kernel bauen
    make


    und dem anschließenden Neustarten die Meldung, dass mein WLAN-Stick nicht mehr erkannt wird. Auch meine Maus lässt sich nicht mehr bewegen. Es wirkt so, als ob die USB-Anschlüsse nicht mit ausreichend Strom versorgt werden, jedoch hängt der Pi per USB an meinem Laptop, daher kann es daran eigentlich nicht liegen. Stecke ich die SD-Karte in den PC und wähle den alten Kernel wieder aus, gibt es keine Probleme, jedoch muss für LIRC ja der andere Kernel installiert sein.
    Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen :)
    Danke


  • jedoch hängt der Pi per USB an meinem Laptop


    Hmm, genau dort würde ich das Problem vermuten.
    Aus dem USB Port kommt idr. 500mA. Das reicht grad mal für den Pi und Tastatur/Maus.
    So ein W-Lan Stick braucht für die Funkverbindung schon ne ganze menge Saft.
    Wie Ist der Pi denn nun genau angeschlossen?
    Beim heiteren Kabelraten würde ich mal schätzen Du hast ein USB zu Mini-USB zwischen Laptop und Mini-USB Eingang des Pi's gelegt. Das reicht niemals.
    Ein Aktiver Hub bzw. ein eigenes Netzteil für den Pi würde das lösen.


    /Edit:
    Warum denn den Kernel Compillieren? Habs zwar noch nicht ausprobiert, aber diese Anleitung sieht doch "ready-to-use" aus.

    ...and write down with pencil&paper...
    Where can i download "pencil&paper" ?

    Edited once, last by LieberScholli ().

  • Danke dir erstmal,
    der Anschluss eines aktiven Hubs, in den ich den WLAN-Stick und den Stick für Tastatur und Maus eingesteckt habe, hat leider gar nichts gebracht. Auch der Anschluss des Pis an den aktiven Hub und der direkte Anschluss der beiden Sticks hat nichts geändert. Außerdem wäre es verwunderlich, wenn der Strom plötzlich nicht mehr ausreichen würde, da ja mit dem alten Kernel alles einwandfrei funktioniert.
    Dein Link würde bestimmt super funktionieren, wenn ich RaspBMC nutzen würde, allerdings habe ich Raspbian am laufen :)
    Vielleicht hat ja noch jemand einen anderen Tipp, LIRC zu installieren :)

  • Warum auch immer in dem Link stand, dass eine Kernel-Installation von Nöten ist... Habe mich jetzt ein bisschen informiert und mal folgende Anleitung geschrieben, mit der die IR-Steuerung funktioniert. Grundlage war diese Seite.
    Zusammengefasst findet ihr das ganze hier im Anhang als PDF-Dokument. Für Erklärungen oder um die Zusammenhänge zu verstehen sollte man sich, wenn man Interesse hat, jedoch die Seite von oben zu Gemüte führen.

  • Verdammt, sowas hätt ich vor 10-15 Jahren gebraucht, wo ich noch zig Geräte mit IR FB hatte (VHS, TV, CD, Tape, Tuner, AMP, Radio, Toaster... :D ).
    Da blieb der einzige Weg ne Multi FB die selten komplett zufriedenstellend Programmierbar war. Erst ab 150DM aufwärts war da was zu machen.
    Jetzt, wo ich alles (bis auf den Toaster :D) in einem Gerät hab, reicht mir ne X10 FB für 7 €uronen die wirklich alles kann. Sogar durch Wände funken :).
    Vllt. kram ich mal die Kompaktanlage raus. Macht bestimmt Laune, wenn man endlich die FB frei Programmieren kann.
    Mir fällt da sicherlich mal ne praktische Anwendung für ein.
    Die Anschaffungskosten belaufen sich ja nur auf einen 4m Lauf zur Bastelkiste.


    Cool, dass es jetzt bei Dir funktionukkelt. :thumbs1:

    ...and write down with pencil&paper...
    Where can i download "pencil&paper" ?