Banana Pi: A $57 Rasperry Pi clone with a faster CPU, more memory

  • There’s no shortage of single-board, low-power computers on the market these days. But several years after launch, the Raspberry Pi is still probably the most popular. It’s just hardly the most powerful.


    So what’s a Raspberry Pi lover who wants a bit better performance to do? How about buying a board with more memory, a faster processor but a virtually identical layout to the original Raspberry Pi and compatibility with pretty much every Raspberry Pi add-on boards and peripherals?


    Meet the Banana Pi.



    [Blocked Image: http://liliputing.com/wp-content/uploads/2014/04/banana-pi_05.jpg]
    [Blocked Image: http://www.bananapi.org/s/comper.jpg]



    Siehe dazu --> http://liliputing.com/2014/04/…ster-cpu-more-memory.html


    Auf folgenden Seiten findet man genauere Details zum BananaPI:



    [hr]


    Auf der Seite ist auch ein Link zu einem weiteren RaspberryPI-like Abkömmling: HummingBoard

  • Hmm, die Originalseite ist wirklich nicht das gelbe vom Ei :) aber für $57 könnt ich schon schwach werden. Wenn die Jahrhunderte dauernde Lieferzeit nicht wäre....:(. naja ich denke ich werd das Teil mal ausprobieren. Ich hab schon immer ein Gerät gesucht was sich preislich zwischen dem Pi und dem Cubieboard bewegt.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Na ich weiss nicht :s


    also wenn schon denn schon ... aber keinen "aufgemotzten" RPi ...
    Das sieht mir eher danach aus, als dass diverse Hardware-Klitschen überrissen haben, dass dem RPi so leicht keine Marktanteile abzunehmen sind. Naja, und dann setzt man halt auf Tuning ...


    Ich glaube, ich halte nix davon ;) ...
    -ds-

  • Wenn dann wäre es wirklich nur als MediaKiste für mich interessant.


    @-ds-
    Ich hab 2 Pi die deiner Signatur widersprechen :baeh2:

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.


  • .....dann setzt man halt auf Tuning ...
    Ich glaube, ich halte nix davon ;) ...


    :baeh2::baeh2::baeh2:


    Tuning ist geil (meine Lieblingthreads :angel: )


    mein einer getunter PI als mediaPI reicht mir für alles, wozu mehr Leistung ? sonst gebe ich dbv recht, Preis passt und probieren würde ich da sogar mit untertakten und im Vollalucase könnte der CPU Stempel zur Kühlung sogar von unten kommen was oben Erweiterungen ermöglicht :thumbs1:

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Ich find den BananaPI für Projekte die mehr Leistung benötigen schon sehr interessant, was aber denk ich nur Media- oder Spiele- betreffen würde; für alles andere reicht auch der RaspberryPI


    Interessant finde ich aber auch dass der BananaPI die selben Abmessungen sowie Anschlussmöglichkeiten wie der RaspberryPI hat, also voll kompatibel mit Erweiterungen für den RaspberryPI zu sein scheint.


    Desweiteren soll man angeblich unproblematisch die selben Images vom RaspberryPI sowie Cubieboard2 nutzen können, was auch einiges erleichtert.


    Der zusätzliche SATA sowie GBit Netzwerk Anschluss stellt auch eine gute Erweiterung für MediaServer dar - müßte sich nur noch herausstellen wie viel Leistung diese beiden Ports tatsächlich liefern können (zB stabile 100MB/s).


    Der Preis ist denk ich auch sehr gut, nur $57 inkl. VSK sind nur $10 mehr als für den RaspberryPI aber dann eben mehr CPU+RAM sowie GBit und SATA ;)



    Problematisch finde ich allerdings folgendes:

    • Derzeit keine gute Verfügbarkeit, insbesondere keine anderen Reseller als Aliexpress
    • Die Homepage scheint noch nicht vollständig zu sein - einige für mich wichtigen Informationen fehlen
    • Genauere technische Details - wie der Verbrauch - sind noch nirgends erwähnt...
    • Das von der Homepage erwähnte Wiki konnte ich nicht finden
    • Ob auch über SATA gebootet werden kann, was aich auch interessant fände..



    Hier zwar Offtopic aber ggf auch eine RaspberryPI kompatible Alternative wäre der CuBox (Carrier One) HummingBoard



    Wenn ihr mehr Details habt oder einen anderen Shop dann bitte bescheid geben :danke_ATDE:


  • ....Der Preis ist denk ich auch sehr gut, nur $57 inkl. VSK sind nur $10 mehr als für den RaspberryPI aber dann eben mehr CPU+RAM sowie GBit und SATA ;)


    Problematisch finde ich allerdings folgendes:
    ....


    dito ! :thumbs1:

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich hab mal dem Herrn Ali gesagt das er mir eins senden soll :). Kann sich nur um Wochen handeln.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Der Preis ist sogar um $3 gesunken, man kriegt ihn für $54,14 (free shipping). Kommen halt noch 19% Märchensteuer drauf, falls der Zoll sich euer Paket aussucht. (Das Glück hab ich bestimmt ;) )

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Ich denke es ist vor allem interessant wie die Anschlüsse angebunden sind. Beim Pi laufen diese ja über den USB 2.0 Controller und stellen in meinen Augen den Flaschenhals bei Mediacentern etc. dar (LAN, USB und SD-Slot auf einem 480MBit/s Controller).
    Sollte dies beim BananaPi anders gelöst sein könnte er interessant werden, ansonsten ist er es nicht wert, da der Pi ja gerade durch den geringen Verbrauch glänzt, welcher bei einem internen IR-Empfänger uvm. wohl kaum so gering zu halten ist.


  • da der Pi ja gerade durch den geringen Verbrauch glänzt, welcher bei einem internen IR-Empfänger uvm. wohl kaum so gering zu halten ist.


    die 1mA eines TSOP sind doch auch beim PI Verbrauch um 500-700mA nicht der Rede wert.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hallo zusammen,


    sorry, wenn ich Euch die Freude nehme, aber der BananaPI ist für mich nichts anderes als ein etwas modifiziertes Cubieboard2. Da riecht offenbar ein Chinese ein tolles Geschäft und streut ein paar Fehlinformationen bzgl. Kompatibilität, denn von einem RPi clone kann wirklich nicht die Rede sein!



    Desweiteren soll man angeblich unproblematisch die selben Images vom RaspberryPI sowie Cubieboard2 nutzen können, was auch einiges erleichtert.


    Unproblematisch dieselben Images zu verwenden geht gar nicht, da ein Allwinner A20 SOC eine ARMV7 Architektur besitzt, der RPi aber ARMV6 ! Als Grafikeinheit wird MALI400MP2 verwendet, also völlig inkompatibel zum BCM Chip des RPi.


    Die technischen Daten entsprechen ziemlich exakt einem Cubieboard2, lediglich für's Ethernet wird ein schnellerer (1000 Mb) Chip verwendet und auf das NAND flash wird verzichtet:


    Wer die Linuxentwicklung in den ARMv7 Boards verfolgt, wird schnell feststellen, daß von ausreichender Kompatibilität zum RPi keine Rede sein kann. Ein Kernel für diese Architektur benötigt an vielen Stellen Anpassungen für den A20, die erst teilweise realisiert sind - von gutem Support der Mali-GPU ganz zu schweigen. :(


    Mein Fazit: Wer den "BananaPI" kauft, kauft eigentlich ein Cubieboard2! Was ja nicht zu verachten ist (habe selber zwei), aber als schnelleren RPi darf man das Teil zumindest für Anwendungen wie Mediacenter, 1wire, i2c nach heutigem Stand der Kernelentwicklung (noch?) nicht betrachten.


    Gruß, mmi


  • Hallo zusammen,


    sorry, wenn ich Euch die Freude nehme, aber der BananaPI ist für mich nichts anderes als ein etwas modifiziertes Cubieboard2. Da riecht offenbar ein Chinese ein tolles Geschäft und streut ein paar Fehlinformationen bzgl. Kompatibilität, denn von einem RPi clone kann wirklich nicht die Rede sein!


    da kann man mal sehen wie Fehlinfos den Weg in deutsche Foren finden :thumbs1:

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • So ein Cubie reizt mich auch schon lange...nur der Preis hat mich immer abgehalten...wenn das Jetzt ein Cubie-Clon in billig ist, dann sei dem so ;).

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Zu diesem Preis sicher kein schlechtes Angebot. Das NAND fehlt zwar (muß man auch nicht unbedingt haben), dafür 1000Mb statt nur 100Mb ethernet im Vergleich zum original CB2.


    Der Stromverbrauch ist erstaunlich niedrig, das Teil läuft ohne Erweiterungen zuverlässig an so gut wie jedem USB-Port von PC/Notebook - ohne zusätzliche Stromversorgung. Prozessor lässt sich auf bis zu 60 MHz runtertakten, das ist individuell einstellbar. Ich betreibe ihn leicht overclocked mit bis zu 1,2 GHz.
    Das gilt zwar für das original CB2, sollte sich aber soweit ähnlich verhalten.


    Mit der SDcard ist es komplizierter als beim RPi, da die ersten Sektoren vor der Bootpartition mit u-boot spezifischen Daten versehen werden müssen. Wenn man ein fertiges Image nimmt, ist's normalerweise kein Problem.


    Mit einfachen GPIO In-/Outputs sollte es keine Probleme geben. Allerdings habe ich es bis jetzt nicht geschafft, über 1wire einen DS18B20 auszulesen und da bin ich offenbar nicht alleine. :(
    Alle weiteren Unzulänglichkeiten lassen sich ja in den Cubieboard Foren finden. Aktueller Kernel ist derzeit 3.4.79, eigentlich schon in die Jahre gekommen. Wlan mit den verbreiteten 8188/8192 Chips läuft aber sehr gut.


    Android soll incl. Grafik sehr gut laufen, dafür wurde das SoC ja auch eigentlich entwickelt.

  • Die Frage ist ob der 1gb Netzwerk port was bringt . Bei dem cubietrack liegt das ja auch im argen. Da bringt es nicht sehr viel einfach mal ein besseres Netzwerk interface drauf zu packen. Wie es eingebunden ist, und welche kerneltreiberrisiken es birgt ist entscheidend. Also mal abwarten. Da ist mir mein cb2 +CT lieber. Frank

    Using Tapatalk

  • Was ist dir daran zu heiss? Wenn der Zoll nö sagt, geht das Teil halt wieder zurück und man kriegt sein Geld wieder. Ich schreib bei Ali immer die Comments die Sollen irgendeinen Zettel mit CE zeichen dazulegen. ;)

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.


  • Ich hab mal dem Herrn Ali gesagt das er mir eins senden soll :). Kann sich nur um Wochen handeln.


    hoffentlich hast du die Mindestbestellmenge gesehen

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)