4-Kanal Relaiskarte richtig ansteuern

  • Quote from djbeach2011


    Sicher ?


    100%-ig. Abgesehen von einem Versehen (Menschen machen nunmal Fehler), würde ich es sonst nicht schreiben.
    [hr]

    Quote from djbeach2011


    okay in ordnung, aber wie sähe dann eine korrekte Verdrahtung des ULN 2003 aus ?


    [Blocked Image: http://technisolutions.de/bc337.JPG]
    is das so mit einem BC337 korrekt ???


    Den Vorwiderstand mit 3,3kOhm ist so okay ?


    Ja schon. Du könntest aber Probleme mit einem zu geringen Verstärkungsfaktor bekommen. Aus diesem Grund ist im ULN auch jeweils eine Darlingtonstufe integriert. Bau es so nach, oder nimm gleich einen Darlingtontransistor.


    P.S. Die korrekte Verdrahtung des ULN ist im Forum zu finden. =(

    Edited once, last by flyppo ().

  • Quote


    Ja schon. Du könntest aber Probleme mit einem zu geringen Verstärkungsfaktor bekommen. Aus diesem Grund ist im ULN auch jeweils eine Darlingtonstufe integriert. Bau es so nach, oder nimm gleich einen Darlingtontransistor.


    Welchen Transistor (NPN) könnte ich denn da nehmen ? Kühkörper is ja bei
    dieser leistung irrelevant.

    Quote


    P.S. Die korrekte Verdrahtung des ULN ist im Forum zu finden. =(


    In Post #22 habe ich es genau so verdrahtet beschrieben, aber da hieß es, so würde der
    Pi das verstehen.


    Ja, ich habe bisher den passenden Thread nicht gefunden, und du magst es mir ja anscheinend nicht verraten.


  • Ja, ich habe bisher den passenden Thread nicht gefunden


    hast du überhaupt gesucht, ich habe da so meine Zweifel, etwas mehr Eigeninitiative wäre doch wünschenswert


    hier haben das andere schon geschafft, ich bin sicher mit etwas mehr Mühe deinerseits schaffst du das auch, oder du willst nicht, dann kann keiner helfen.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • vielleicht statt mich so zu "veruteilen" wäre es alleine mal hilfreich, WENN ihr es doch wisst in welchen Threads es darum ging, mir die entsprechenden Links evtl. zu geben...


    Alsi Beispiel mal die Beschaltung des IC ULN2003AN hier im Forum...
    ULN2003AN


    Ich finde etliche Beispiele, in denen das IC so beschaltet ist wie ich es aufgezeichnet habe.
    damit möchte ich nicht behaupten das es der korrekte Weg sei und ihr keine Ahnung habt,
    aber vielleicht könntet ihr mich auf meine Fehler etwas hinweisen.

  • Nimm einfach das Datenblatt des IC, da steht alles beschrieben. Bevor die Frage kommt, Google ist dein Freund. Der findet es 100%-ig.


    Und mal ehrlich. Aus dem Kopf wissen wir auch nicht mehr in welchem Diskussionsfaden unter den Tausenden Beiträgen das drin steht. Warum sollen wir uns aber die Mühe machen zu suchen, wo wir doch wahrnehmen, das Fragende dazu nicht bereit sind. Helfen? Gerne, aber nicht alles vorsetzen. So lernt man nicht.


    Nimm dir meinen ersten Satz hier zu Herzen.
    [hr]

    Quote from djbeach2011


    Ich finde etliche Beispiele, in denen das IC so beschaltet ist wie ich es aufgezeichnet habe.


    Das bezweifle ich.

    Edited once, last by flyppo ().

  • Quote


    Das bezweifle ich.


    Relaisbeschaltung


    EDIT:


    Ich glaube ich bin mit folgendem Satz auf des Rätsels Lösung gestoßen:
    lies mich !!!


    Kann mir jemand erklären wie das IC es dann auf die geforderten 5V für das Relais schafft.
    Der GPIO ist doch meines Wissens nach mit 3,3V beschaltet.


    PIN9 blebit also somit frei an diesem IC ???


    Wobei jar etwas weiter unten erwähnt, wenn man PIN9 an 5V legen würde, das dies dann besser sei für die im IC integrierten Schutzdioden.


    [Blocked Image: http://technisolutions.de/letzte.JPG]

  • Du schmeißt, wie die ganze Zeit schon, alles durcheinander. Da verliert man die Lust, wirklich.


    Frage: Schließt du selber Relais' an den ULN an? Oder nimmst du eine gekaufte Relaisplatte?


    Alle anderen Fragen zu beantworten macht NULL Sinn!!!


  • Kann mir jemand erklären wie das IC es dann auf die geforderten 5V für das Relais schafft.


    das IC muss gar nix schaffen ausser das andere Relaisbein nach GND zu schalten !



    PIN9 blebit also somit frei an diesem IC ???


    hey du beziehst dich auf eine Leuchtdiodenanschaltung und da muss Pin9 nicht zwingend beschaltet sein, aber da du ein Relais schalten willst.....


    kennst du den Unterschied von LED und Relais ?



    Wobei jar etwas weiter unten erwähnt, wenn man PIN9 an 5V legen würde, das dies dann besser sei für die im IC integrierten Schutzdioden.


    ja genau die können dann arbeiten, ob das besser für die ist weiss ich nicht, besser für die Schaltung ist es allemale.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • ich möchte blank ein eigenes Relais ans ULN anschließen. KEINE RELAISKARTE.
    Das habe ich ja in meinem ersten Post von heute morgen so gesagt, da ich den Ratschlag bekam, eigene Komponenten zu verwenden.
    Somit sollte doch meine letzte Schaltung in Ordnung sein... (bitte bitte bitte)


    Wenn ich ein ULN verwende, muss ich/sollte ich vor dem IN einen Widerstand verwenden, oder
    ist dieser bereits im IC ?


  • Somit sollte doch meine letzte Schaltung in Ordnung sein... (bitte bitte bitte)


    ist sie auch



    Wenn ich ein ULN verwende, muss ich/sollte ich vor dem IN einen Widerstand verwenden, oder
    ist dieser bereits im IC ?


    ist im IC vorhanden, nur schützt dieser zusätzliche Widerstand den GPIO vor Verdrahtungsfehler oder Kurzschlüsse

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Quote from djbeach2011


    Somit sollte doch meine letzte Schaltung in Ordnung sein... (bitte bitte bitte)


    Quote from jar


    ist sie auch


    @djbeach
    Deine Freilaufdiode kann dann entfallen.



    Quote from djbeach2011


    Wenn ich ein ULN verwende, muss ich/sollte ich vor dem IN einen Widerstand verwenden, oder
    ist dieser bereits im IC ?


    Quote from jar


    ist im IC vorhanden, nur schützt dieser zusätzliche Widerstand den GPIO vor Verdrahtungsfehler oder Kurzschlüsse


    Dazu muss dieser zusätzliche Widerstand möglichst dicht am GPIO-Port sitzen.

  • Vielen Dank !!!


    Ich habe mal einen Warenkorb erstellt, hinzugekommen sind nur ein paar LED´s
    die mir den Schaltzustand der Relais anzeigen sollen.


    WARENKORB


    Taugen die ausgewählten Relais etwas, um Netzspannung zu schalten.
    Von den Daten her ja, aber vllt. gibts bessere Varianten.


    Habt ihr sonstige Anregungen, wie ich eventuelle Schutzfunktionen/Entstörfunktionen
    verbessern/ ergänzen könnte ?


    Mfg, dj


  • Habt ihr sonstige Anregungen, wie ich eventuelle Schutzfunktionen/Entstörfunktionen
    verbessern/ ergänzen könnte ?
    Mfg, dj


    besseren IC sockel ?
    http://www.reichelt.de/IC-Sock…GROUPID=3215&artnr=GS+16P


    wieso LEDs ? sind in deiner letzten Schaltung nicht eingezeichnet und keiner weiss wie du die verdrahtest

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Nun muss ich meinen Saft noch schnell dazu geben. Ich hantiere nun wahrlich oft mit den ULN's herum. Der 3,3 k Widerstand hat keinen Sinn, weder zum Schutz des GPIO noch zur Störungssicherheit. Der ULN hat als Relaistreiber alles was er braucht integriert, deswegen nennt man solche Dinger integrierte Schaltungen. Die Darlingtonstufen sind optimal berechnet und gewährleisten durch die Basisdioden (nicht die Freilaufdioden) einen absolut ausreichenden Schutz der GPIO's.

  • Jap, den besseren IC-Sockel habe ich auch eingesehen ;).


    Relais sind soweit in Ordnung ? (je nachdem, Schließer oder Wechsler)


    Die Status- LED´s (2,3V / 15mA) hänge ich mit entsprechendem
    Vorwiderstand parallel zur Relaisspulen-Spannung.

  • Wie gesagt, ich würde die 3k3-Widerstände weglassen. Das Finder-Relais passt nicht auf eine Rasterplatine, da es kein Rastermaß von 2,54 hat. Das andere Relais geht, musst aber vorsichtig die Löcher etwas aufbohren, das gilt auch für die Schraubklemmen. Wenn Du die Platine selbst machst, ist das natürlich kein Argument. Als LED würde ich low current nehmen die brauchen nur 2 mA. Je nachdem wie viele Relais Du später ansteuern willst ist jedes mA wichtig, welches Du sparen kannst. Die LEDs sind ja nur geringfügig teurer aber Du sparst 13 mA pro LED!


  • Nun muss ich meinen Saft noch schnell dazu geben. Ich hantiere nun wahrlich oft mit den ULN's herum. Der 3,3 k Widerstand hat keinen Sinn, weder zum Schutz des GPIO noch zur Störungssicherheit. Der ULN hat als Relaistreiber alles was er braucht integriert, deswegen nennt man solche Dinger integrierte Schaltungen. Die Darlingtonstufen sind optimal berechnet und gewährleisten durch die Basisdioden (nicht die Freilaufdioden) einen absolut ausreichenden Schutz der GPIO's.


    sagst du und das glaube ich dir wenn du verdrahtest !


    es ist ein zusätzlicher Schutz des GPIOs gegen Kurzschlüsse und Verdrahtungsfehler, es sind hier definitiv nicht alle Lötprofis und schaltungssicher und es sind wegen groben Fehlern schon PIs gestorben, das wüsstest du wenn du alles hier gelesen und gesehen hättest.


    Der zusätzliche 3,3k Widerstand hat also Sinn auch wenn du den nicht siehst OK ?



    Der ULN hat als Relaistreiber alles was er braucht integriert, deswegen nennt man solche Dinger integrierte Schaltungen.


    komm mal wieder runter sind nicht nur doofe hier !



    Die Darlingtonstufen sind optimal berechnet


    für welche Last ? du scheinst das ja zu wissen, dann erklär mal ;)



    Die Darlingtonstufen sind optimal berechnet und gewährleisten durch die Basisdioden (nicht die Freilaufdioden) einen absolut ausreichenden Schutz der GPIO's.


    hast du noch nie durchgebrannte Chips gesehen ? was schätzt du denn wie ein durchgebrannter Chip schützt ?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Manchmal tut mir mein Ingenieursherz so richtig weh, wenn ich hier die Rumdiskutierei so lese. Wenn ich bei jedem Schritt Angst hätte das was kaputtgeht würden wir wohl immer noch halb beharrt in einer Höhle sitzen und frieren.
    Ich brauche doch einen IC, der extra dazu da ist Relais zu treiben, nicht noch besonders schützen. Es ist doch eher so, dass jede überflüssige Verdrahtung zu Fehlern führen kann. Und mit einem 3k3 schützt man nichts, sondern behindert eher den regulären Betrieb. Der ULN2003 (oder auch der ULN 2803) lassen ohne Vorwiederstand am Eingang bei 3,3V und einer Versorgungsspannung von 5V eh nur max. 300 mA am Ausgang fließen. Jetzt erhöht Ihr den Eingangswiederstand auf über das Doppelte! Da tritt doch wenn überhaupt gerade mal eine Sättigung ein. Das Finder-Relais aus dem Warenkorb bekommt garantiert Probleme, das Omron ist fraglich.


  • Manchmal tut mir mein Ingenieursherz so richtig weh


    das tut mir leid :D



    Ich brauche doch einen IC, der extra dazu da ist Relais zu treiben, nicht noch besonders schützen.


    wer redet hier vom IC Schutz ? (mir scheint du, nur welches meinst du ?)
    Ich frage nochmal, wie schützt ein durchgebranntes ULN die GPIO ?



    Es ist doch eher so, dass jede überflüssige Verdrahtung zu Fehlern führen kann.


    das stimmt mal endlich, ändert aber nix an meiner Meinung



    Der ULN2003 (oder auch der ULN 2803) lassen ohne Vorwiederstand am Eingang bei 3,3V und einer Versorgungsspannung von 5V eh nur max. 300 mA am Ausgang fließen.


    bei 1,35mA maximalen Eingangsstrom mit 2V Vce max.
    sag mal hast du schon so eine miese Darlingtonstufe von ß=222 gesehen ?
    das wäre ja gerade mal 10 x 22 ß je Transistor ? selbst typische Kleinsignaltransistoren erreichen locker über 100 und das mal 2 Trasi = 10k oder 100^2.
    Mir ist wenn wir schon die Werte betrachten unklar wie ein 5V Relais sicher schalten soll wenn Vce schon bei maximal 2V liegt ?



    Das Finder-Relais aus dem Warenkorb bekommt garantiert Probleme, das Omron ist fraglich.


    das müsste man dann genauer beschauen und da gebe ich dir Recht, mein Vorschlag mit den 3,3k beruhte auf eine Ansteuerung damals von der Optokoppler Eingangsstufe klassicher RelaisPlatinen für Arduino die weniger Strom brauchen.


    also sollte man nach Funktionstest (mit 20mA LED und Vorwiderstand) die Spannung zwischen ULN Ausgang und GND nach dem Relaiseinbau noch mal prüfen und ggffs. für ein Relais anpassen nach kleineren Werten.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().