Erdung


  • V24? -12V +12V ...
    Aber mehr kann ich dazu leider nicht beitragen ...


    -12 oder +12 ist nicht 0V als Minuspol


    0V ist mal - und mal + je nach Guckrichtung !

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Sach ich doch ;) ...
    0V ist Masse (muss es ja zwangsläufig sein, wie kommt man sonst auf +/- 12V?), Plus ist +12V, Minus ist -12V ... oder so ;)


    cheers,
    -ds-


    ne sagst du nicht ;) aber egal, ich denke du hast es verstanden ?


    0V kann der -12V Pol sein wenn man von +12V guckt oder kann der +12V Pol sein wenn man von -12V guckt.


    0V ist nur per Definition Masse ! das kann genauso hochgelegt 1000V oder mehr sein !


    So habe ich mir doch mein Fluke zerschossen weil ich eine kleine Regelspannung messen wollte ! Die Masse ! lag auf dem Niveau von 5000V im Hochvoltnetzteil !


    Wo Masse dran steht müssen keine 0V sein !

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Also ganz ehrlich: Ich hab ein Bisschen den Eindruck, sobald eine Frage beantwortet ist, stellt sich mir die nächste, und die Antwort auf diese wiederum steht häufig - gefühlt - im Widerspruch zur Antwort auf die erste, usw.
    Ich werd mir jetzt demnächst mal ein Netzwerk und Multimeter kaufen, bissel ausprobieren und versuchen, das Ganze Bisschen sacken zu lassen. Aber etwas Positives hat das Ganze: Ich komm mir nicht mehr ganz so doof vor, denn ich hab den Eindruck, es gibt hier auch noch Andere, die vielleicht zwar ein Gefühl für Elektronik und Schaltungen haben, aber - zumindest nach meinem Verständnis - auch keine wirklich schlüssige Erklärung für jede meiner Nachfragen abgeben können. Liegt aber womöglich auch daran, dass das Ganze im Grunde ziemlich wissenschaftlich ist und sich nur formal wirklich akkurat beschreiben lässt ... Trotzdem danke erstmal für euer Bemühen ;)

  • Du musst nur ein wenig Geduld mitbringen und vor allem sehr sehr kleine Brötchen backen.
    Mach Dich zuerst vertraut mit einfachen Bauelementen Widerstand, Kondensator, Spule, dann die Halbleiter Diode und Transistor.
    Bleib im Bereich der 5V bzw 3,3V mit + und -


    Mit dem Buch von Erik Bartmann bist Du ganz gut dabei, also immer piece by piece und dann wird das schon


    Wenn du in dieser "kleinen Welt" dann zurechtkommst kannst Du Dich mal mit negativer Spannung und 0V beschäftigen.


    Danach verstehst Du dann auch die Sache mit dem Nullleiter und woher diese Begrifflichkeiten kommen und was die "Erde" Potential und Potentialausgleich ist.


    Bis in die 70er hat man übrigens meist 2 adriges Stegkabel verlegt und an den Steckdosen eine Brücke vom Erdanschl. auf Null gelegt.


    greetz

    Programmierer und Bastler mit der Lizenz zum Löten...........

  • Weil du Begrifflichkeiten angesprochen hast...
    Bitte nicht als Belehrung auffassen.


    Quote from faloraspi


    Du musst nur ein wenig Geduld mitbringen...


    Diese Tugend sollte man wirklich verinnerlichen.


    Quote from faloraspi


    Bis in die 70er hat man übrigens meist 2 adriges Stegkabel verlegt und an den Steckdosen eine Brücke vom Erdanschl. auf Null gelegt.


    Dieser "Erdanschluss" ist kein reiner Erdanschluss! Dort wird der Neutralleiter (N)/Schutzleiter (PE) angeschlossen. Bis zur Wende wurde in der DDR das von dir beschriebene TN-C-Netz noch verlegt. Existiert noch in meiner Wohnung.


  • Also ganz ehrlich: Ich hab ein Bisschen den Eindruck, sobald eine Frage beantwortet ist, stellt sich mir die nächste, und die Antwort auf diese wiederum steht häufig - gefühlt - im Widerspruch zur Antwort auf die erste, usw.


    liegt daran das die Frage schon falsch ist. Ein geschlossener Stromkreis hat erst mal nix mit Erdung zu tun.



    Ich werd mir jetzt demnächst mal ein Netzwerk und Multimeter kaufen, bissel ausprobieren und versuchen, das Ganze Bisschen sacken zu lassen.


    mach das



    ....es gibt hier auch noch Andere, die vielleicht zwar ein Gefühl für Elektronik und Schaltungen haben, aber - zumindest nach meinem Verständnis - auch keine wirklich schlüssige Erklärung für jede meiner Nachfragen abgeben können. Liegt aber womöglich auch daran, dass das Ganze im Grunde ziemlich wissenschaftlich ist und sich nur formal wirklich akkurat beschreiben lässt ...


    Bei richtiger Frage gibt es richtige Antworten.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • So war das jetzt auch nicht gemeint: Glaube gern, dass einige von euch wirklich den Durchblick haben. Aber wenn - wie teils geschehen - einer in seinem Post einem andern widerspricht, muss einer von Beiden Unrecht haben...

  • Vermutlich haben beide Unrecht und man zankt sich nur wer näher an der Wahrheit ist :-P Da Stromkreise auch immer nur Modelle sind, gibt es auch nicht unbedingt die absolute Wahrheit. Du solltest dich aber erstmal mit Grundlagen beschäftigen.


  • liegt daran das die Frage schon falsch ist. Ein geschlossener Stromkreis hat erst mal nix mit Erdung zu tun.



    Bei richtiger Frage gibt es richtige Antworten.


    Ich muss hier nochmal was richtigstellen: Ich hatte meinem Kumpel zuerst nur eine Frage zu dem eingangs genannten Stromkreis gestellt, warum es nicht sein kann, dass der Strom aus dem linken Stromkreis rechts abbiegt, etc. Dann kam er zur Begrüdung auf das Thema "tierra" zu sprechen, was ich mit Erdung übersetzt hatte. Ich kann mich auch erinnern, dass er mir das weiter veranschaulicht hat, indem er gesagt hat: Na kuck mal, die Vögel auf dem Strommast werden werden ja auch nicht elektrisiert, weil sie keinen Kontakt zur "tierra" haben, und er meinte auch sowas von wegen, "tierra" ist für gewöhnlich mit dem Minus-Pol verbunden. Ich bin mir also mittlerweile nicht mehr sicher, ob er mit "tierra" nicht vielleicht doch Erdung gemeint hat. Hat für mich Sinn gemacht, weil ich ich das Thema Erdung irgendwie auch immer mit Strom in Verbindung gebracht hatte. Dann hat hier einer geschrieben, ich sollte lieber Masse sagen, worauf ich dachte, das ist das selbe, nur ein anderes Wort, usw...
    Aber soweit ich das jetzt verstehe fließt Strom auch ohne Erdung, also mittlerweile hab ich so bisschen meine Zweifel, ob mein Kumpel das alles so akkurat wusste :denker:


  • ....Apropo: der Wikipedia-Artikel (-> hier <-) ist da ganz informativ und trifft imho den Nagel auf den Kopf.


    "der im Regelfall mit dem Potential 0 Volt definiert wird " beschreibt es auch gut, Regelfall heisst das es Ausnahmen geben kann wie meine 5000V hochgelegt.
    Der Artikel unterscheidet auch nicht zwischen Digital-GND und Analog-GND, auch manchmal vorhanden.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Super Diskussion hier.


    Das folgende kann, muss aber keiner lesen.


    Ich glaube viele haben falsch verstanden, was ich zu Erdung, erden, sagen wollte.
    Ich versuchs mal anders, mit "Potentialtöpfen".


    Punkt eins:
    Der Mensch hat für seine Zwecke die Erde(potential) als NUll definiert.Logisch, ich brauche ja nen Bezugspunkt einer Ladung gegenüber.
    Wird sind also im Potentialtopf Erde.
    Das gemeine Stromnetz bezieht sich eben auf dieses Potential, deswegen ... -> Phase in der Steckdose greifen.... lieber nicht.


    Punkt zwei:
    Jetzt zum Trenntrafo.
    Ich definiere in als Potentialtopf Trafo.
    Wenn der Trafo aktiv ist, kann ich also problemlos an der Sekundärwickung ohne Gefahr an Wicklungseingang, oder -Ausgang greifen, aber NICHT an beide.
    Denn ich stehe ja im Potentialtopf Erde, und habe keine Bezugspunkt zum Potentialtopf Trenntrafo-Ausgang.


    Punkt drei:
    10 Auto Akku in Reihe schalten um 220V Gleichspannung zu erhalten, ist also identisch wie Situation Trenntrafo.
    Den nennen wir Potentialtopf Akku.


    Ich will jetzt irgendeine Höchstfrequenzschaltung entwerfen.
    Zum Testen brauch ich eine Umgebung ohne aüßere Einflüsse.Also ohne irgendwelche Sende-,Radar-,Handy-Störsignale.
    Ok, Ich bau mir einen Raum mit Faradyischen Käfig Eigenschaften (ohne Berührung zur Erde und abgeschirmt), und geh da rein.
    Ich brauch da drinnen aber Energie, und nehme Potentialtopf Akku mit.

    Im Käfig brauche ich aber wieder einen neuen Bezugspunkt, also verbinde ich den Minuspol der Akkus mit dem Käfig.
    Jetzt wird folgendes passieren.
    Ich befinde mich im Potentialtopf Akku, und muss die 220V also vorsichtig behandeln, da der Käfig "geerdet" oder von mir aus auch "geakkut" ist.
    Ich habe einen langen Arm,bleibe im Käfig und bin mal neugierig.


    Ich greife durch die Tür des Käfigs, mal eben am Trenntrafo(Topf Trafo) (der ist eingeschaltet) Ausgangsseitig an Wicklungs Ein- oder Ausgang.
    Dann am Trenntrafo Eingangsseitig(Topf Erde) an Wicklungs Ein- oder Ausgang.
    Was wird passieren ? .... nix.


    Denn Ich bin im Potentialtopf Akku, und habe somit keinen Bezug mehr zu den anderen beiden Töpfen.


    .....Weiss nicht, wie ich es anders erklären soll.
    Es geht also schlicht nur darum, wie muss ich eine Schaltung (versorgt von Batterie oder Trenntrafo ,oder "normal") zu dem Bezugspunkt auf dem ich bin, sehen.
    Wenn man sich dessen aber bewusst ist, ist dann auch folgende Frage klar.
    Ich steh auf der Erde.
    Ich hab ne 9V batterie, + an Vorwiderstand, dann an Led-anode, kathode lass ich offen....
    Wieso leuchtet die nicht, wenn ich die Kathode anfasse ..(ich bin ja geerdet).
    Die KANN nicht leuchten, selbst wenn mein Körperwiderstand NULL wäre.
    ...siehe oben.


    Die Erklärung, warum , wenn ich eine 9V schaltung die ich mit einem gaaaaaaaaanz langem Arm aus dem Weltraum hole,
    und eine gefeuert bekomme(aber ne gewaltige), lass ich lieber.
    Hab nicht vor, nen Roman hier zu schreiben :-)


    In diesen Sinne... (hoffe, dass ich jetzt nicht viele total verwirrt habe).

    Edited once, last by root ().

  • @ root,


    ich glaube daß solche Erklärungen, wie z.B. deine, ( zumal mit einigen Fehlern behaftet ) keinem ( und bestimmt nicht Anfängern ) weiterhelfen. Man sollte die Erklärungen, immer so einfach wie möglich halten und es nicht komplizierter erklären, als es eigendlich ist.