SSH Zugang auf dem Raspberry Pi einrichten

    • Official Post

    [Blocked Image: http://img571.imageshack.us/img571/2411/sshz.png]


    Folgendes Tutorial zeigt wie man einen SSH Zugang auf einem Raspberry Pi einrichtet.


    Achtung: Du brauchst SSH nur zu installieren wenn du eine alte Version von Raspbian nutzt. Auf der aktuellen Version ist es schon automatisch aktiv.





    Raspberry Pi als Webserver Tutorials:
    1. SSH Zugang auf dem Raspberry Pi einrichten
    2. Raspberry Pi als Webserver - Apache 2 Installation
    3. Raspberry Pi als Webserver - PHP 5 Installation
    4. Raspberry Pi als Webserver - MySQL Installation
    5. Raspberry Pi als Webserver - phpMyAdmin Installation
    6. Raspberry Pi als Webserver - FTP-Server Installation



    1. RSA Key erstellen

    Code
    sudo ssh-keygen -t rsa


    Du wirst 3 bis 4 mal gefragt etwas einzugeben. Bitte NICHTS eingeben und einfach mit Return bestätigen.
    Nach einer gewissen Zeit wird ein kleines Bild aus Zeichen erscheinen und der Key wurde erfolgreich erstellt.


    2. SSH aktivieren

    Code
    sudo mv /boot/boot_enable_ssh.rc /boot/boot.rc


    2. Reboot

    Code
    sudo reboot


    SSH ist nun aktiviert und du kannst unter Linux mit dem Terminal oder via Putty (Windows) auf den Pi zugreifen.


    3. IP-Adresse herausfinden

    Code
    sudo ifconfig -a



    5. Putty starten und IP-Adresse eingeben


    Nun kannst du unter Debian mit den Logindaten user:pi pw:raspberry auf deinen Pi zugreifen





    Wenn du Fragen und/oder Verbesserungsvorschläge hast, zögere nicht diese unter diesem Beitrag zu stellen.
    Über ein kurzes Feedback, ob es geklappt hat würde ich mich auch sehr freuen!

    Well in my humble opinion, of course without offending anyone who thinks differently from my point of view, but also by looking into this matter in a different way and without fighting and by trying to make it clear and by considering each and every one's opinion, I honestly believe that I completely forgot what I was going to say.

    Edited once, last by ps915 ().

    • Official Post

    den ssh server kann man doch direkt in der raspi-config einschalten. oder benutzt du nicht raspian?

    Das ist richtig! Seit Raspbian ist es möglich. Da muss nichts mehr installiert werden! ;)

    Well in my humble opinion, of course without offending anyone who thinks differently from my point of view, but also by looking into this matter in a different way and without fighting and by trying to make it clear and by considering each and every one's opinion, I honestly believe that I completely forgot what I was going to say.

  • Hallo,


    auf meinem Raspberry gibt es in dem Verzeichnis keine Datei boot_enable_ssh.rc, also kann ich Schritt 2 nicht ausführen, obwohl Schritt 1 so geklappt hat, wie beschrieben.


    Viele Grüße,
    Andreas

  • Hallo,
    ich habe nach großen Mühen nun endlich geschafft, dass ich den Webserver über http (Port80) aufrufen kann. Warum das ewig nicht ging, ist mir rätselhaft, jetzt geht's jedenfalls.
    Nun lese ich hier, dass bei dem aktuellen Raspian der ssh-Zugang schon eingestellt ist. Meine Frage ist, mit welchem Befehl rufe ich meine website auf dem Pi über ssh auf??? Also https:// ???
    Oder muss ich vorher nochwas anderes machen?


    Vielen Dank schonmal.

  • Hallo kgff,


    ich fürchte, du vermischt hier zwei Dinge, SSH und SSL.


    Das Tutorial hier beschreibt SSH (Secure Shell). Im wesentlichen ist das ein Protokoll um sich z.B. per Konsole auf einem anderen Rechner zu verbinden. Das geschieht dann z.B. mit Putty. Es gäbe zwar auch eine Möglichkeit über eine Tunnel per HTTP auf deinen Webserver zu kommen, aber ich glaube das willst du nicht :) Dazu müsstest du Putty o.ä. im Hintergrund laufen lassen und einen lokalen Port forwarden.


    Du sprichst https an. Das funktioniert über SSL (Secure Sockets Layer). Dabei wird vom Webserver selber eine verschlüsselte Verbindung zur Verfügung gestellt, im Normalfall auf Port 443. Habe gerade kein Tutorial zur Hand, aber wenn du mal nach "apache2 ssl howto" googelst, solltest du schnell fündig werden.

  • Hallo hacksteak (welch ulkiger Name :D


    Herzlichen Dank für deine Erläuterungen. Ja, es ist offensichtlich so, dass ich SsH und SSL zusammengewürfelt habe. Wie gesagt, bin neu in der Raspi-Geschichte und taste mich Schrittchen für Schrittchen vorwärts.
    Mein Anliegen ist es eigentlich nur, eine möglichst sichere Möglichkeit zu haben, auf dem Raspi kleine, einfache Webseiten zu betreiben. Vielleicht genügt ja auch http und zusätzlich ein Login mit Passwort, welches ich über PHP programmiere!? Wäre das ein empfehlenswerter Weg? Oder wie sollte ich "mich" schützen vor Angriffen aus dem Netz?
    Vielleicht hast du als erfahrener User einen Tipp?
    Herzlichen Dank im Voraus

  • Hallo kgff,


    gerne kann ich dir ein paar Tipps geben. Ich werde es aber nicht schaffen, mich richtig kurz zu fassen und vielleicht wirst du noch ein paar Rückfragen haben. Deshalb schlage ich dir vor, einen neuen Thread mit deiner Fragestellung zu eröffnen. Da können wir uns dann austoben und der Thread hier bleibt für das SSL Tutorial. Bitte schreib dann auch welche Linux Distribution du nutzt und was du bislang schon eingerichtet hast.


    LG
    Hacksteak

  • Hallo,


    ich benutze die neueste Version von Raspbian und habe SSH im Menu über rasp-config enabled.
    Nun möchte ich aber, dass der SSH Server immer gleich startet, wenn der PI z.B. neu gestartet oder der Stromkreislauf unterbrochen wird. Wie kann ich das realisieren?
    Später möchte ich dann über Putty auf den Pi zugreifen können.


    Danke für eure Hilfe. :helpnew::thumbs1:


    mfg
    phil

    Edited once, last by phill4 ().


  • ich benutze die neueste Version von Raspbian und habe SSH im Menu über rasp-config enabled.
    Nun möchte ich aber, dass der SSH Server immer gleich startet, wenn der PI z.B. neu gestartet oder der Stromkreislauf unterbrochen wird. Wie kann ich das realisieren?


    Eigentlich sollte das bei deinem Pi, schon der Fall sein. Siehe z. B.:

    Code
    ~ $ sudo cat /etc/network/if-up.d/openssh-server
    #! /bin/sh
    # Reload the OpenSSH server when an interface comes up, to allow it to start


    Kannst Du nach dem Start/reboot, den lauschenden Port 22 deines Pi scannen? Z. B. mit nmap (oder gleichwertig):

    Code
    sudo nmap -sS <IP-Adresse-Pi> -p22

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Was ist denn wenn man sich openelec raspbmc auf den Pi gelegt hat? Mit pi und raspberry kam ich bei putty nicht weiter. Bis ich dahinterkam, dass ich mit root und openelec auf den Pi kam aber dann geht es leider auch nicht weiter.


    Gibt es nicht eine gute laien-taugliche Übersicht an Befehlen, die man dann ausführen kann und muss um z. B. einen NAS zu installieren?

    • Official Post

    was hast du denn nun? raspbmc (pi:raspberry) oder openelec (root:openelec). Wenn die Verbindung per ssh klappt, erstelle bitte ein neues Thema da dein Problem ansich nichts mit dem SSH Zugang zu tun hat ;)

  • AndroidZocker: Ich finde es ja ganz lieb dass Du in all Deinen 6 Beiträgen hier im Forum immer versuchst zu helfen und dann auf Deine Webseite verlinkst. Allerdings finde ich da keine weiterführenden Infos als die, die sowieso hier in den Threads schon genannt wurden. Sprich: Der InformationsAddon Deiner Links ist gleich null :-/ Warum machst Du das?

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

    Edited once, last by framp ().

  • Hallo,
    ich habe ein kleines Problem mit dem SSH Zugang und hoffe sehr, dass ihr einem newbe helfen könnt :)
    Kurz, wie es zu meinem Problem kommt: Ich habe 2 Router in Reihe geschaltet, um besseres WLAN und mehr Anschlüsse zu haben. Nachdem ich mir einen DDNS eingerichtet habe, um auf den BananaPi mit Raspbian aus dem Internet zugreifen zu können, ist mir aufgefallen, dass mein erster (D-Link)Router nur Portweiterleitungen im eigenen Netzwerk unterstützt. Kein Problem: Pi an den ersten Router mit angeschlossen und die index.html ist auch klassisch via DDNS über Port 80 erreichbar. Wollte nun nur noch auf den Pi von meinem PC aus dem zweiten Netzwerk (aber über die DDNS) zugreifen. Ergebnis: Putty.exe: "Network error: Software caused connection abort". Komischerweise können alle meine Freunde via Putty (SSH Port: 22) über die DDNS auf den Pi zugreifen. Nur ich nicht. Komme zwar auf die Internetseite, kriege eine SSH Verbindung jedoch nur netzwerkintern. Bin ziemlich ratlos und würde mich über Lösungsvorschläge freuen.
    Mit freundlichen Grüßen, 0bs

    Edited once, last by 0bsidi4n ().

  • hallo, ich habe ein ähniches Promlem
    nach Passworteingabe erscheint "access denied"


    Ich möchte auf meinen Raspberry mit meinem Zuhause-PC mittels Putty/ssh über Internet
    zugreifen. Der Raspi steht auswärts in einem local Netz mit Router. Port 22 ist freigegeben.
    Hierfür habe ich mir eine dyndns (xxxxx.selfhost.eu) eingerichtet.


    Wenn ich mich in Putty mit dem Hostnamen (pi@xxxxx.selhost.eu) anmelde, erscheint zunächst
    "using UsernamePi", dann die Passwortabfrage: "pi@xxxxx.selfhost.eu`s Password:"
    Nachdem ich dann das Passwort eingebe, erscheint immer "access denied".


    Ich habe es allerdings vom Standpasswort "Raspberry" auf ein neues 9-stelligesPW geändert.


    Wenn ich mich aber im Localen Netz mit pi@192.168.2.117 anmelde, klappt das einloggen
    mit dem gleichen Passwort einwandfrei und ohne Probleme


    Bin schon ganz verzweifelt und habe das Image von Debian schon mehrmals immer wieder
    aufgesetzt, da ich durch vieles Probieren sicher die sshd.conf versaut habe.
    Sicher muss ich irgendwas irgendwo noch eingeben oder ändern, bin dafür aber zu sehr
    newbie und hoffe auf Hilfe aus dem Forum.


    Vielen dank im voraus


  • Ich möchte auf meinen Raspberry mit meinem Zuhause-PC mittels Putty/ssh über Internet
    zugreifen. Der Raspi steht auswärts in einem local Netz mit Router. Port 22 ist freigegeben.
    Hierfür habe ich mir eine dyndns (xxxxx.selfhost.eu) eingerichtet.


    Schau mal wie die Ausgaben von:

    Code
    dig +short myip.opendns.com @208.67.222.222 && dig +short xxxxx.selfhost.eu
    telnet -4 xxxxx.selfhost.eu 22
    sudo nmap -sS xxxxx.selfhost.eu -p22


    sind.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited once, last by rpi444 ().

  • hallo PS915


    vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Ich bin erst wieder nächste Woche am Lokalhost vom Raspi und werde mich dann
    wieder melden