Posts by C-3po

    Leute,


    die 10 kOhm sind dazu da um fest zu stellen ob der Sensor überhaupt angeschlossen ist.
    0 Ohm ist geschaltet. klar
    10 kOhm ist nicht geschaltet. klar
    unendlich zeigt dem Computer an, gar kein Sensor vorhanden ist oder Kabelbruch.
    Einfach nur zur Überwachung. mehr nicht.
    Wie bei Fensterkontakten oder anderen Meldern in Alarmanlagen. Schleifenüberwachung.

    wie passt das mit dem ?



    ????


    Was passt mit dem ?


    ob 5V oder 12V, es hat sich nichts gebessert.!


    Darum, bleibt es so. Auf dem Steckmodul sind noch andere Sachen mit integriert. Ich könnte jetzt zwar den SIM1 entfernen und brücken, aber eventuell sind ja doch noch Ideen da. Die Steckdosen, die vorher gingen tun es immer noch und die Steckdosen, die zickenten, tun selbiges immer noch, sie zicken weiter.


    Aber mal was anderes, kann es sein das der kis den Sender stört?
    Die liegen dicht bei einander.

    ob die Spule bei dir rein muss weiss ich nicht ...


    ich hätte zuerst mal den Elkos an die Seite Keramik Vielschicht gestellt ...


    wie soll ich aus der Ferne nun sagen können wo es bei dir klemmt ?


    Mir ging es darum ob die Spule unbedingt rein muss. Aber das hast ja nebenbei gesagt, zur Filterwirkung. OK <- passt da jetzt aber nicht mehr drauf.


    Die Keramik C's habe ich noch nachrüsten können (aber nur 100nf)


    Nur seltsam das die Ausgangsspannung so hoch gegangen ist.


    Na egal, das bleibt jetzt so. Geht ja.


    Das nächste kompakte Modul werd ich mal mit ner Spule bauen (Platz ist ja in so einem Pi Case nicht wirklich)

    Hi Jar,


    muss diese Spule mit rein?


    habe grad sowas nicht da.


    Habe es ohne aufgebaut. Ohne Last kommen 14,2V raus. Zur leichten belastung habe ich eine LED mit 680Ohm angeschlossen. Danach nur noch 13,5V.


    Ich muss sagen, ich bemerke keine verbesserung der Sendeleistung. Die Steckdosen, die vorher rum gezickt haben, machen es immer noch.


    Das sind aber nur 2, hattest Du nicht was von 4 geschrieben?

    Hi radlen,



    Wenn ich nach dieser Config mein System starte ist die Console ok, aber starte ich die x-session erhalte ich nur ein dunklen Bildschirm mit der Uhrzeit unten rechts. Mehr nicht.
    Auf der Console kommt selbige Ausschrift:


    Build Date: 18 December 2013 05:20:52PM
    xorg-server 2:1.12.4-6+deb7u2 (Julien Cristau <jcristau@debian.org>)
    Current version of pixman: 0.29.3
    Before reporting problems, check http://wiki.x.org
    to make sure that you have the latest version.
    Markers: (--) probed, (**) from config file, (==) default setting,
    (++) from command line, (!!) notice, (II) informational,
    (WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
    (==) Log file: "/var/log/Xorg.0.log", Time: Sun Apr 27 12:38:29 2014
    (==) Using config directory: "/etc/X11/xorg.conf.d"
    (==) Using system config directory "/usr/share/X11/xorg.conf.d"
    FATAL: Module g2d_23 not found.
    The XKEYBOARD keymap compiler (xkbcomp) reports:
    > Warning: Type "ONE_LEVEL" has 1 levels, but <RALT> has 2 symbols
    > Ignoring extra symbols
    Errors from xkbcomp are not fatal to the X server


    Hast da n Tip warum der Screen dunkel bleibt.


    PS: (ja das Display ist an, sonnst würde ja die Uhr nicht da sein. <- um nicht irgendwelche Komentare zu bekommen, von wegen einschalten)
    [hr]
    Nachtrag:


    nehme ich die Zeile:


    framebuffer_depth=32


    raus, kommt auch in der x-session ein Bild.

    Und zum Thema Trennung der Schaltkontakte der Relais zum Rest der Schaltung (ob nun 230V oder geringer) sind hier Bilder von meinen 8er Relaisboards.


    Da ist es gut zu sehen. Gegen ein Durchbrennen / internen Schluss im Relais kann man eh nix machen.


    Das Haut so oder so durch.

    EDIT:
    Ich messe vom GND Pin also immer die GND´s zu den Optokopplern und kill diese ?
    Statt die gemeinsame GND für die Optokoppler zu verwenden, nutze ich dann die GND
    Verbindung, welche aus dem DC/DC Wandler für LD-VCC herauskommt, also ein paar Brücken auf der Relaiskarte löten... LD-VCC und VCC Spannung kann ich ja durch den Jumper trennen.


    Genau wenn Du die GND der Optokopler vom Rest der Platte trennst ist der JD-VCC Stromkreis der inkl. Oprokopl. GND zum Pi geht und der VCC mit GND (getrennt) der für die Relais.


    also in meinem Plan die GND Verbindungen sind nun korrekt eingezeichnet ?
    Dann hat GND der Relais nichts mit dem GND der anderen Schaltung zu tun, bzw bezieht Potential nur über den DCDC...


    Welche Verbindung explizit müsste ich dann töten ?


    Du musst die Relais Spannung VCC vom Rest der Schaltung incl. der dazugehörigen GND (die ja leider auf der Relaiskarte verbunden sind) trennen, damit es 100% Sinn macht.


    Das geht nur mit roher Gewallt.


    Die JD-VCC ist die Versorgungsspannung für die Optokoppler (muss 5V bleiben, bei 3,3V schalten die nicht sauber durch,) darum ja auch der ULN.

    die GND Verbindungen sind ja so auch okay, oder ?
    Mit dem Multimeter müsste ich zwischen den Stiftsockelpins zwischen LD-VCC und VCC
    eine Verbindung messen, eben diese gilt es zu killen...


    Falsch.


    Es macht nur sinn wenn Du die GND auf dem Relaisboard Trennst.
    Die LD-VCC und die VCC sind eh schon getrennt, bzw mit einem Jumper gebrückt. <- der muss runter , bzw ist eh schon runter, da Du ja 2 Spannungen verwendest.

    Aber genau das Trennen der GND auf den Relaiskarten ist nicht so einfach, zumindestens nicht bei den 8tern die ich habe. Ich habe da noch nicht so richtig ne stelle gefunden wo das Kuttermesser ansetzen kann. (ausser im Finger) :lol: