Posts by something001

    Danke euch beiden!


    Ich dachte das Beispiel von der Config ist eindeutiger als von dem Kodi-Addon. Das Windows Programm muss ich mal testen. Hyperion geht ja momentan wirklich ab.


    Danke euch und das ihr den Spaß daran nicht verliert... ;-)

    Hallo,


    kann mir jemand sagen wie ich diese Werte interpretieren muss?


    Ich komme darauf das die Höhe und Breite auf die Dimension des Videos oder der max. Auflösung angepasst werden muss und eine Gleichung, in etwa Höhe=x*10 also 640=64x10 ist, damit die Auflösung 640x640 gegrabbt werden kann. Also bei 1920x1080 müsste dann 192 und 108 in der Config stehen, oder sind das die LEDs die man auf den beiden Achsen hat, klärt mich bitte auf.



    Code
    "framegrabber" :
       {
           "width" : 64,
           "height" : 64,
           "frequency_Hz" : 10.0
       },



    Ich nutze das Hyperion-Addon damit der Kodi-Windowsrechner die Bildwerte an meinen Hyperion Pi schickt. Ähnliche Einstellungen sind auch in der neuen Addon-Version.


    Danke im vorraus

    Nein. Aber ich habe gerade mitbekommen das die LEDs auch starten wenn Kodi noch nicht läuft. Also wenn ich den Rechner starte auf dem Kodi installiert ist dann dann gehen sie auch an, Kodi starte ich manuell was aber kiene Auswirkung auf die LEDs hat. Starte ich dann ein Video in Kodi gehen die LEDs aus.

    Hallo, ich versuche mit hilfe des XMBC-Checker über das Netzwerk die Infos für die LEDs von meinen Windows Kodi auf meinen Hyperion Pi zu bekommen. Im Menu bekomme ich weiße LEDs, sobald ein Video läuft ist es dunkel. Lt. Status erkennt mein Pi das Kodi


    meine Config:


    Ich hab schon alles sogut wie alles probiert was mir eingefallen ist, mit und ohne externen Grabber, mit und ohne internen Grabber, mit und ohne Json, mit und ohne protoServer und im internen Grabber die Werte h,v,hz geändert. Nichts hat geholfen. Port 9090 ist frei in der Firewall, Fernbedienung aktiviert, sonst würde Hyperion es ja auch nicht finden.


    Kann mir jemand noch einen Rat geben?! Es funktioniert ja bei einigen.

    Ich muss das Thema nochmal vorholen. Damit der XBMC Checker funktioniert muss ich es in der Config aktivieren, den intenen Grabber auch und welche Werte gebe ich bei höhe, breite, hz ein? Die IP des Kodi und der Port 9090 ist freigegeben.



    Die Verbindung klappt aber die LEDs werden nicht angesprochen, bzw leuchten nicht.


    Ja Jessie. Ich Stop das ganze mit

    Code
    sudo killall hyperiond


    und dann starte ich den Screenshot

    Code
    pi@raspberrypi:~ $ sudo hyperion-v4l2 -d /dev/video0 -f 2 -s 1 --screenshot
    V4L2 width=720 height=576
    V4L2 pixel format=YUYV
    V4L2 grabber signal threshold set to: {0,0,0}
    V4L2 grabber started
    ^Cpi@raspberrypi:~ $


    dies muss ich mit STRG-C killen sonst hängt er..


    Danke für die schnelle Antwort und deine ganze Arbeit/Zeit die du investiert hast.

    Hallo, ich habe das Update ausgeführt. Klappte auch nur das ich vor

    Code
    ./inst*

    sudo davor setzen musste damit es funktioniert.


    nur kann ich nun kein Screenshot mehr erstellen:


    und dort hängt er, jemand ne idee? Der Pi ist nur für Hyperion, ohne Openelec


    Edit: kann es sein das es nun unter "systemd" läuft


    den Befehl:

    Code
    sudo /etc/init.d/hyperion restart


    kann er nun auch nicht mehr ausführen bzw "Kommando nicht finden"

    Sorry hab es gerade beim stöbern gefunden und gelesen. Noch nicht dazu gekommen die Post zu berichtigen. Hänge beim einstellen der Farbwerte (weiß, Gamma usw)


    Aber es ist möglich beide Arten zu nutzen?


    Das Fernseh-Signal bekomme ich über Cinch-Video aus dem Scart zum Grabber -> läuft schon. Und Kodi würde ich über XBMC Checker nur das Video laufen lassen. Da ja kein Signal vom TV kommt wenn ich auf HDMI schalte. Oder ist damit der Pi überfordert?


    Wenn das nicht möglich ist würde ich gern den S-Video für Fernsehen nutzen dafür muss der Pi aber die Signal-Quelle umschalten...

    Hallo,


    als erstes DANKE für das Tuturial. Funktioniert wirklich super.


    Ich habe noch eine andere Seite (Powerpi) mit einem Tuturial gefunden, dort wird ein Update für Hyperion angeboten. Vllt für einige auch interessant:


    http://powerpi.de/forum/viewtopic.php?f=13&t=833


    bzw für normale Jessie Installation diesen Code ausführen:


    Code
    wget -nv -N https://raw.github.com/brindosch/hyperionbeta/master/bin/install_hyperion.sh
    chmod +x inst*
    sudo ./inst*


    Nun habe ich ein/zwei Fragen.


    1. Kann man XBMC/Boblight gleichzeitig zum Grabber nutzen? Im Hypercon-Menü gibts es ja den XBMC Checker, wenn ich dort nur "Video"?


    2. Kann ich den S-Video Videoeingang auch mit einem Signal belegen und es entweder/oder nutzen bzw mit was die Eingänge umschalten?


    Danke im vorraus..

    So fehler gefunden.
    bei dem Mount der Windowsfreigabe muss man uid,gid file_mode und dir_mode setzen und dann in der nginx-config den DynDNS Dienst nur die URL ohne https und Port .


    Nun habe ich aber zuviel rumgefuscht das ich morgen den PI nochmal neu aufsetze und dann hoffentlich alles richtig mache

    Ich hab ihn heute Morgen neugestartet und dann konnte ich seafile stoppen.


    Im Netz hab ich eine Anleitung gefunden zum manuellen setzen des Data-Verzeichniss:http://blog.doenselmann.com/se…e-festplatte-verschieben/


    Code
    mv seafile-data/ /mnt/daten/seafile


    Habe ich mit MC verschoben, ging auch ohne Probleme.
    Dann den Pfad in der seafile.ini geändert und neugestartet.


    Soweit funktioniert es auch und ich kann auf die Daten zugreifen. Wenn ich aber am Client ein Ordner erstellen möchte kommt "unknown status code"




    Dann Poste doch mal bitte die exakte Meldung oder machen Screenshot.


    Code
    pi@raspberrypi ~ $ sudo su - seafile
    seafile@raspberrypi ~ $ /home/seafile/seafile-server-latest/seahub.sh stop
    Stopping seahub ...
    Done.
    seafile@raspberrypi ~ $ sudo /home/seafile/seafile-server-latest/seafile.sh stop
    [sudo] password for seafile:


    Keine Ahnung was der meint


    Wollte das Setup nochmal ausführen um den Daten-Pfad zu ändern


    Handelt es sich um eine NTFS formatierte Festplatte? Dann kannst du Punkt #2 streichen.


    Oh, da hab ich schon was versaut:

    Code
    sudo chown -R seafile:seafile /mnt/smb/seafile


    Wie bekomm ich das auf Standart zurück?


    Ja ownCloud ist auch nicht schlecht.
    Seafile lief ja schon bei mir und ich will ja nur eine Backupfunktion von meinen Bildern vom Smartphone (vertraue der Ami-Lösungen (Googledrive, Onedrive, Dropbox, Box... nicht. Wobei Google schon meine Wegeprofile, Kontakte, Bankdaten usw hat aber Bilder brauchen die nicht noch ;-) )