Posts by scilor

    Ursache liegt wahrscheinlich an der fehlenden LED. könntest LED_BUILTIN durch 0 oder die ID der internen ID des Boards ersetzen, falls vorhanden.

    Bitte poste ein paar mehr Details.

    -Nutzt du die aktuellste Version aus github?

    -Wie sieht deine ConfigStatic.h aus?

    -Welche Arduino Version etc. hast du im Einsatz?

    -Welche Lib Versionen hast du im Einsatz?

    -Welches Board hast du? Einen NodeMCU (ESP8266) oder einen ESP32?

    Das ist nicht vorgesehen.

    Ich würde es persönlich auch vermeiden die LEDs mit dem Raspberry zu verbinden. Ich hatte dadurch einen Überspannungsschaden, der LEDs, Raspberry und den AVR gegrillt hatte.

    Mach die Webconfig aus, da ist noch ein bug.

    Code
    //#define CONFIG_ENABLE_WEBCONFIG 1

    habe da noch eine frage.

    habe gelesen das der ESP8266 mit 5 gleichzeitige Verbindungen per TCP und UDP verbindung halten kann.

    ich habe von der Materie leider nicht viel ahnung, aber könnte man dein Sketch erweitern, um per Webinterface zwischen 2 Verbindungen auswählen zu können ?

    Die Datenübertragung läuft über UDP. Dort gibt es keine Verbindung. Du könntest ggbfs. nach der Quell IP Filtern. Aber ich bezweifle, dass das performant möglich ist, weil der ESP8266 schon bei einem UDP Strom in die Knie geht.

    hallo in die Runde.

    ich habe hier dieses schöne Projekt gesehen und mir schon mal einen nodemcu bestellt :) (habe ne 2812b 3,4Meter Stripe)

    vorab eine kleine frage, ist es möglich sich mit 2 clienten gleichzeitig anzumelden die udp packete senden?

    und wie kann man dazwischen umschalten :)

    habe eine Vu+ mit Enigmalight und eine Amlogic Box mit Hyperion.NG , soll natürlich nicht gleichzeitg laufen, jedoch immer das Gerät die Leds steuern was ich grade am laufen habe

    Willst du Geräte jetzt parallel betreiben oder nicht? Parallel geht nicht, da der node nicht wüsste was er anzeigen soll. Aber du kannst problemlos beide mit der Ziel IP des NodeMCU configurieren und solange die Geräte nicht gleichzeitig laufen ist das problemlos möglich.

    Der ESP32 sollte laufen. Habe ich zwar selbst nicht getestet, aber andere User schon. Habe ich alles dementsprechend schon umgebaut. Es gibt aber keinen Grund einen ESP32 zu nehmen, weil der günstere ESP8266 es genauso gut tut.

    Die WS28012er (3-wire) sind totaller Mist. Immer auf 4-wire setzen, das erspart einige Probleme. Die APA102 an sich sind super. Habe ich selbst. Bisher ist nur eine LED kaputt gewesen (von Anfang an). Diese hatte ich ausgelötet und ersetzt.


    Empfehlenswert ist es sich einfach einen Rahmen aus Aluminiumprofil zu basteln und die LEDs dort zu befestigen. Das sorgt für eine ausreichende Kühlung. Zusätzlich kann man die LEDs dann einfach an der VESA Vorbereitung anschrauben.


    Schlafzimmer ist super. Ich habe zusätzlich noch unter dem Bett installiert. Mit dem ESP8266 ein super Nachtlicht und im dunkeln gibt das einen schönen zusätzlichen Effekt, besonders bei Explosionen.

    Aussschnitt aus dem Logging des Wemos wenn Hyperion läuft


    Code
    D:   UDP-Packet received, length: 150
    D:   UDP-Packet size expected=900, actual=150

    Wenn du 50 LEDs in Hyperion sendest und der Wemos 300 anzeigen soll kann es nicht funktionieren ;).


    Siehe:

    https://github.com/SciLor/Hyperion_LED-Controller/issues/53


    Bei Wemos D1 und ESP32 passt was bei dir nicht. Ein Wemos basiert auf einem ESP8266. Du nutzt scheinbar die falsche lib.

    Erst einmal:

    Du sprichst von 120 LEDs und hast 122 in der Config. Das fällt dir spätestens bei der Steuerung durch Hyperion auf die Füße. Das irgendwas passiert wundert mich.

    Deine Lib Versionen prüfe ich jetzt nicht nach (gehe davon aus, dass es die im GIT Readme genannten sind)


    Anmerkung Pin 7/8 sind nicht Pin D7/D8!

    Wirkt für mich, als hättest du DATA und CLOCK vertauscht oder GND hat keine richtige Verbindung. Oder die komplett falschen PINs benutzt.

    Ggbfs. musst du auch die PIN Order von RAW auf NodeMCU stellen.


    Infos zur Verkabelung wären hilfreich.