Posts by IcedEarth

    Hey zusammen,


    ich bin auf der suche nach einem einfachen (!) Tool, das ein paar Dinge erledigen soll. Leider gibt es zu dem Problem unendlich viele Tutorials und Snippets, dass ich da niemals einen Überblick erhalten kann.

    Ich suche ein Tool, dass mir folgendes bietet:
    - Temperatur Logging

    - Luftfeuchtigkeit Logging

    - Live Bild der Raspberry Camera darstellen

    - Möglichkeit für bspw. 2 Tage alle 10 min ein Bild aufzunehmen (optional)

    - Darstellung über einen Webserver nginx o.Ä.

    - Das alles möglichst als fertiges Tool, wo man im Prinzip nur noch die SensorIDs eingeben muss.


    Gibt es sowas irgendwo? Ich konnte leider nichts finden, dass mir das alles bietet.


    Vielleicht weiß einer von Euch da ein Projekt, dass er mir nennen könnte?


    Viele Grüße

    Danke für den Hinweis. PhP scheint openSSL zu beherrschen:

    Code
    pi@raspberrypi:~ $ php -i | grep -i openssl
    openssl
    OpenSSL support => enabled
    OpenSSL Library Version => OpenSSL 1.1.0f  25 May 2017
    OpenSSL Header Version => OpenSSL 1.1.0e  16 Feb 2017
    Openssl default config => /usr/lib/ssl/openssl.cnf
    openssl.cafile => no value => no value
    openssl.capath => no value => no value
    Native OpenSSL support => enabled
    pi@raspberrypi:~ $



    Gerade deinen Edit gesehen:

    Was vielleicht auch interessant ist, dass da lediglich Jessie aufgeführt wird und nicht stretch. Wobei es im Netz ja einiges zu Stretch und PiHole gibt...

    Ich pack mal testweise Jessie drauf und teste es nochmals.


    Und noch ein Edit:

    Code
    pi@raspberrypi:~ $ lscpu
    Architecture:          armv6l

    Scheint doch was anderes zu sein, als der armv6 vom Pi ZeroohneW, oder hat der auch armv61?


    Und ein letzter Edit:

    Unter Jessie geht es ebenfalls nicht. Also ist entweder der Installer von FTL hinüber, oder der ZeroW wird noch nicht unterstützt.

    Jop:

    openssl is already the newest version (1.1.0f-3).


    Das Github Repo wird doch über https gezogen. Dann sollte das doch auch mit FTL gehen, oder?

    Wie gesagt gehen alle anderen Teilpakete problemlos durch.


    Edit:

    curl https://www.google.degibt mir zumindest den HTML Inhalt aus

    Problem gelöst: Anscheinend stimmte was mit den FTL Quellen nicht


    Hey,


    ich wollte gerade mal Pi-Hole auf meinem ZeroW installieren (aktuelles Stretch).

    Code
    sudo curl -sSL https://install.pi-hole.net | bash

    Während der Installation gibt es aber einen Fehler bei der Installation von FTL:

    Code
    ::: Downloading latest version of FTL...
    :::  Detected ARM-hf architecture (armv6 or lower)
    :::  Using ARM binary
    :::  Installing FTL... curl: (56) SSL read: error:00000000:lib(0):func(0):reason(0), errno 104
    failed (URL not found.)


    Wie bekomme ich diesen Fehler gelöst?

    Habe es auch mal auf einem frischen Image probiert und bekomme die selbe Fehlermeldung. Ich kann zwar das Admin Panel aufrufen, aber dort wird mir natürlich angezeigt, dass der FTL Dienst nicht läuft und dementsprechend gehen die Anzeigen auch nicht.


    Hatte das schon mal jemand?



    Das Prüfe ich nachher gleich mal.
    Kann dir gerade aus dem Kopf nicht sagen, welches ich verwendet habe. Da ich den Thread aber am 5. eröffnet habe, werde ich wohl zu 80% ein altes haben (ich weiß, dass ich es noch einmal neu geladen hatte - aber bin mir nicht sicher, ob es vor oder nach dem 7.0 war)


    Werde mich melden!

    Ja, das meinte er sicherlich. Schaffe ich dieses Wochenende aber wohl nicht mehr. Den Download kann ich vllt anschmeißen ;)


    Ich verstehe trotzdem nicht, wie so ein Bug immer noch besteht. Ich mein der Zero W ist ja jetzt nicht brandneu und ich bin ja sicher nicht der erste der das Teil headless im WLAN aufsetzen will.


    Gruß

    Habe mit Paragon jetzt direkt in die wpa geschrieben. Ging auch nicht. Das liegt vielleicht daran, dass ich die Rechte hier nicht setzen kann. Ich geb es erstmal auf. Wollte eigentlich nicht so lange daran rumbasteln überhaupt in das OS zu kommen^^
    Wo bekomme ich denn die jessie Lite her?


    Danke dir trotzdem.


    PS: Hatte es auch mit dem code in der rc.local probiert...


    EDIT: Gefunden: https://downloads.raspberrypi.org/ (Keine Ahnung warum ich das vorhin nicht gesehen habe ;)

    Das liegt daran, dass ich nur einen Widows PC hier habe. Auf dem hatte ich jetzt eigentlich geplant (wie auch schon bei meinem anderne 2er) einfach die SD Karte vorzubereiten und das WLAN vorzubereiten, um gar nicht erst Bildschirm/Tastatur anschließen zu müssen.


    Aber anscheinend ist das Image ja falsch. Kann man das irgenwie entpacken, bearbeiten und dann wieder zusammenpacken und flashen? Und das auch auf einem Windows PC)


    Ich habe jetzt noch eine Lösung probiert, wo einer meinte mit zwei network Einträgen würde das gehen - tut es aber nicht ;(

    Arg - ich merke gerade, dass ich ausversehen in deinem verlinkten Thread geantwortet habe...
    Hier nochmal der wichtigste Punkt:


    So,
    ich hab jetzt nochmal mit folgender wpa_supplicant.conf auf einem normalen stretch image probiert (nicht lite)
    PHP-Code:
    ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    update_config=1
    country=DE


    network={
    ssid="xxx"
    psk="xxx"
    key_mgmt=WPA-PSK
    }


    Damit klappt alles einwandfrei. ABER nur auf dem FULL Image und NICHT im LITE Image


    Hat jemand einen Ahnung woran das liegt?


    Dazu noch folgendes: Habe openhabian ausprobiert (das ja auf jessie basiert) und da klappt das mit der wpa...
    Irgendwas wurde offensichtlich in der stretch lite geändert, wovon keiner was weiß..


    EDIT: Hier ein Link zu einem Post mit einem weiteren Vorschlag. Werde das nachher mal testen:
    https://www.raspberrypi.org/fo…98282237690f3bc1#p1208131

    Quote from "rpi444" pid='298649' dateline='1504713422'

    Wie wird der wpa_supplicant auf dem full image gestartet und wie wird der wpa_supplicant auf dem lite image gestartet?


    Evtl. mit einer service-unit, ... mit welchen Abhängigkeiten?


    Da bin ich leider völlig überfragt... :denker:
    Es muss doch eine Möglichkeit geben beim Lite image ganz einfach das WLAN einzurichten.

    So,
    ich hab jetzt nochmal mit folgender wpa_supplicant.conf auf einem normalen stretch image probiert (nicht lite)
    [code=php]ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    update_config=1
    country=DE


    network={
    ssid="xxx"
    psk="xxx"
    key_mgmt=WPA-PSK
    }[/php]


    Damit klappt alles einwandfrei. ABER nur auf dem FULL Image und NICHT im LITE Image


    Hat jemand einen Ahnung woran das liegt?

    EDIT: Lösung gefunden. Die Version vom 16.08.2017 war fehlerhaft. Mit der neuesten geht alles mit folgendem Code:


    Code
    ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    update_config=1
    country=DE
    
    
    network={
    ssid="xxx"
    psk="xxx"
    key_mgmt=WPA-PSK
    }


    Hey,


    ich wollte eben meinen Pi Zero W einrichten und hab mit Etcher das Stretch Lite draufgebügelt. Dann unter /boot eine leere Datei sshsowie die wpa_supplicant.conf erstellt mit folgendem Inhalt (siehe oben):
    [code=php]country=DE
    ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant
    network={
    ssid="XXX"
    psk="XXX"
    }[/php]



    Hier die Anleitung die ich genutzt habe:
    http://blog.wenzlaff.de/?p=8836


    Leider klappt das so nicht. Der Pi startet und die grüne LED leuchtet durchgängig. Leider finde ich den nicht im Router.


    Woran liegt das nun? Hab echt keine Idee...
    Meine Linux Kenntnisse sind aber auch begrenzt.