Posts by b_s101

    Hi,


    gibt es Erfahrungswerte mit UMTS Sticks (USB), die auch ohne aktiven USB Hub und damit direkt am RPi funktionieren? Ich hab hier zwei Stück: XS Stick P14 und Option Icon 225. Bei beiden bricht die Spannungsversorgung des USB Ports ein, wenn sie sich mit dem UMTS Netz verbinden. Das Device wird ausgeworfen und verbindet sich direkt wieder.


    Besten Dank und Gruß

    Schreib am besten mal, was du genau vor hast. Willst du von außen auf den RPi oder willst von dem RPi ohne Proxy nach draußen?
    Letzteres kann man mit corkscrew realisieren, was für dieses Szenario der einfachste Weg sein dürfte. Wenn du von außen auf den RPi zugreifen willst, wirst du um eine SSL-VPN Lösung (z.B. OpenVPN) nicht herumkommen.
    Aber schreib erstmal, welchen Weg du gehen willst.

    Dein Vorhaben wird nicht funktionieren, wenn du von deinem Provider eine private IP bekommst. Die SMS wird dann zwar eine öffentliche IP enthalten, wenn du die aber aufrufst, landest du nicht auf deinem RPi.


    Stell dir das so vor, als würdest du deinen RPi zu Hause an deinen DSL Router hängen. Er erhält dann eine private IP aus deinem Netz. Wenn du ihn nun über das Internet erreichen willst, musst du wenigstens Port(s) auf den RPi weiterleiten. Die Situation bei einem UMTS Provider mit NAT ist ähnlich, nur kannst du hier keine Ports auf den RPi weiterleiten, da der Provider die Hoheit über die NAT Tabelle hat.


    Das alles entfällt, wenn du von deinem Provider eine öffentliche Adresse erhälst (keine feste!). Frag einfach mal bei der Telekom an, wie sowas möglich ist und was es kostet. Möglich ist es definitiv (musste ich selber für das UMTS Backup einiger Kunden konfigurieren), was es kostet weiß ich leider nicht.

    Sorry, die Einschränkung hab ich vergessen. Ist aber eben nur eine Einschränkung. Bei T-Mobile beispielsweise, hängt es vom verwendeten APN ab, ob man eine private IP Adresse erhält oder eine Öffentliche. Vielleicht ist es bei anderen Providern ähnlich.
    selfmade
    Wenn du testen willst ob es funktioniert, mach dich aber vorher schlau ob die Verwendung eines anderen APN von deinem Vertrag/deiner Flatrate gedeckelt ist. Nicht, dass du jedes MB teuer bezahlen musst.

    Das funktioniert schon, allerdings würde ich kein reines GSM Modul verwenden, sondern wenigstens ein UMTS Modul. Ansonsten sind die Zugriffszeiten dermaßen lang, dass einem schnell die Lust vergeht.


    Nur zum Verständnis: du meinst sicherlich einen USB Stick oder?

    Hi,


    da der Debian Unstable Zweig seit Mitte Dezember auch für Raspbian verfügbar ist, dachte ich mir, dass es Zeit für auf Jessie basierende Images ist.


    Wer es also gern ausprobieren möchte, kann sich die Images hier herunterladen:
    http://dl.bs101.de/rpi/testing/


    User ist root
    Passwort für root: raspberry


    Bei den Images handelt es sich um Minimal Images, in denen lediglich einen SSH Server läuft. Außerdem ist Deutsch als Default Sprache gesetzt.

    Hallo zusammen,


    ich habe schon relativ viele Infos aus diesem Forum gezogen, daher dachte ich gebe mal etwas zurück.
    Anbei also das Debian Paket 'libapache2-mod-fastcgi' für Raspbian, bzw. armhf, welches nicht in den Raspbian Paketquellen verfügbar ist.


    Hintergrund: Ich richte gerade Seafile auf einem RPi ein und wollte über den Apache HTTPS konfigurieren. Das Paket ist also ein Abfallprodukt ;)