Posts by reraspi

    ..

    Kann an den Kabeln liegen ... warum nicht? Der Teufel ist ein Eichhörnchen ;)

    Bei mir waren es die Kabel;-) SONOFF POW -> kurze Steckbrett-Kabel FTDI Adapter, kein Problem.

    Dann ein SONOFF 20. Selber Aufbau. Entweder lief gar gar nichts bis irgendwann mal ..Timed out waiting for packet header kam.

    Dann hab ich es sogar geschafft das Teil scheinbar komplett mit der Tasmota zu flaschen. Allerdings hat er danach nicht gebootet.

    Ich was schon am eintüten, dann hab ich mal das Modul direkt gesteckt und was soll ich sagen, läuft problemlos;-) Habs dann gleich 3 mal hintereinander geflachst, weil ich wissen wollte, ob es Zufall war.

    Also mit Kabel können die wohl etwas allergisch..

    @DS
    "... Fritzing-Komponente habe ich noch keine gebastelt ..."
    auch wieder wahr;-)


    Benny
    "... Websockets sind im Prinzip einfache TCP Sockets, auf die mit modernen Browsern direkt über JavaScript zugegriffen werden kann...."


    Genau, das wärs. Eigentlich macht nur Browser wirklich Sinn, dann muss ich keine Angst haben, wenn der nächste mit nem alten Telefon/Pad wackelt "ich hätts gern hier angezeigt..."


    Ich bleib am Ball und berichte, wenn ich was Lauffähiges habe.


    reraspi

    Hi,
    genau das Thema, an dem ich auch grad bin. Mein letztes Projekt führt mich über das ESP8266 endlich wieder zum Raspi;-)
    Worum gehts? Also ich hab mit diesen CYPRESS PSOC Teilen http://www.cypress.com/?rID=92146 (bitte nicht als Werbung auslegen, auch wenn ich die Dinger genial finde) eine Messschieberanzeige gebastelt.
    So mit LCD und zusätzlicher UART Schnittstelle in beide Richtungen. Nun möchte ich zusätzlich den Raspi als Zentrale ankoppeln. Das geht zwar problemlos per UART direkt, aber da ich ohnehin gerne eine galvanische Trennung haben möchte, dachte ich, das wäre mal ein Project für den ESP8266.
    Hab da aber noch ein prinzipielles Problem. Ich wollte keine einfache TCP-Verbindung, wo ich dann wieder eine eigenes Programm auf dem Raps für schreiben muss.
    Was ich gerne hätte, wäre eine Browserlösung. Dazu soll ein kleiner Miniserver zusätzlich auf dem PSOC-Chip (wenn der Platz reicht) au dem Raspi laufen.
    Die Verbindung müsste dann so laufen
    Messschieber(PSoC-Chip)--UART-->ESP8277--WiFi_TCP-->HTTP_Server(PSoC_or_Raspi) <-- Browser
    Bis zum HTTP_Server bekomme ich es vlt. hin. Da gibt es einige Beispiele.
    Wo ich aber nicht weiterkomme, ist die HTTP_Seite. Die Daten sollen ja in Echtzeit im Browser abgebildet werden, das heisst ca. 20-100ms Refresh.
    Hat jemand eine Idee, wie man sowas macht? Welche Stichworte geb ich am besten bei großen G.. ein?
    @DS Du hast doch bestimmt schon ne Fritzing Komponente gebastelt? :D:bravo2:


    Allen eine ruhige Woche
    reraspi


    Hallo reraspi


    Probier mal rum, wenn's hapert, einfach fragen, dann kann ich helfen.


    Grß root


    Vielen Dank,
    Komme erst in 2 Wochen dazu. Aber schon mal beruhigend zu wissen, das es gehen sollte;-)


    Reraspi


    Diese Lib ist mein absoluter Favorit.


    Ja, bin grad erst dabei, mich einzuarbeiten. Hast du schon mal was mit den Bankzugriffen gemacht? Ich wollte damit so'ne Art Parallelausgabe machen.


    Komme erst in 2 Wochen dazu, mal etwas intensiver rum zu experimentieren. PIGPIO ist aber in der Tat das Interessanteste, was ich bisher diesbezüglich an Libs gesehen habe.


    reraspi


    Nachtrag... sorry, muss mich korrigieren.
    Du wolltest ja zur shell, und weg von Python... da muss ich passen.:blush:


    Ja wieso denn, da ist er doch bei pigpio genau richtig. Wenn ichs richtig verstanden habe, sollte das unter pigpio mit pigs gehen. Habs leider noch nicht getestet. Die pigpio Seite hat da auch Examples rumliegen.


    reraspi

    Na ja, ich will ein kleines Tut über die parallele GPIO Steuerung ;) (die in der Tat geht) machen, da bot sich das an. Allerdings werd ich das wohl vor dem Urlaub nicht mehr schaffen.
    Hab übrigens noch einen Fehler beim A/V Connector bemerkt. Fritzing mag wohl keine Farbverläufe, jedenfalls nicht meine;-( Da wars ja gut, dass ich die SVG reingepackt habe. Wer mag, kann das gerne mal korrigieren;-)


    reraspi


    oder du nimmst ein stinknormales 8-bit latch
    setzt bit by bit und wenn fertig mit einem neunten GPIO übernimmst du alle 8-Datenbits zeitgleich


    Ja, das sollte gehen, zumal ne Pegelanpassung ja ohnehin gemacht werden muss.
    Quäl mich grad durch die BROADCOM BCM2835 Doku. Sieht echt so aus, als wenn die Ports nur einzeln oder als komplette bank(32bit) gesetzt werden können.


    reraspi
    [hr]
    Also, falls es jemanden interessiert.
    bit banging in 32bit parallel mode lässt sich tatsächlich machen. Schreiben und lesen.
    Hier hats mal einer gemacht: 32bit lesen und schreiben
    Hab aber bisher noch kein Lib gefunden, wo das mal mit eingearbeitet ist. Und zum selbermachen fehlt mir im Moment die Zeit;-(
    reraspi


    Aber: Du kannst die Pins nicht gleichzeitig setzen ... sondern immer nur einen nach dem anderen. Klar - das geht rasend schnell - trotzdem ist es nicht zeitgleich..


    Ja genau, hatte gehofft, dass der Baustein das ansich schon kann. Und wie es aussieht, gibt es da zumindest Befehle um bankweise zu lesen und zu schreiben. Das sind da aber jeweils 32bit. Hab mich allerdings noch nicht so genau eingelesen.
    Ich will tatsächlich sowas wie einen Parallelport selber implementieren. Mehr so als Fingerübung, weil ich denke, dass das eigentlich gehen müsste. Klar, mit nem Expander wär ich schneller am Ziel. Aber wär auch irgendwie pervers. Da hab ich nen B+ vor mir liegen, der nochmal ne ganze Reihe zusätzlicher IOs hat und dann verwende ich 2 davon, häng einen Expander dran um nochmal 8 IOs zu bekommen ;)


    Reraspi

    Danke für die Antwort.
    Das Problem ist, ich will 8 GPIOs nehmen. Welche ist eigentlich egal. Stellen wir uns vor, da soll ein Drucker mit ner alten Parallelschnittstelle dran.
    Der Punkt ist, der Drucker soll die Bits synchron als Byte bekommen. Die Steuersoftware im raspi kann sie gern seriell in ein Register schieben.
    Natürlich könnte ich von außen ein Schieberegister dranfummeln, aber ich habe gehofft, dass der Raspi, das bei der Menge an IOPorts irgendwie auch selber kann.
    So wie beim Arduino. Eigentlich nur IO Befehle um bitweises IO machen zu können. Seh ich mir aber die AVR Befehle an, kann ich mit dem Teil problemlos auch bytewises IO machen.


    Reraspi

    Nach ner halben Stunde gurgeln dachte, fragst mal in die Runde, Vlt. Kennt jemand ne Lib.
    Also ich würde gerne GPIOs als Byte zusammenfassen und darüber byteweise Ein-/Ausgaben machen.
    Kennt einer ne passende Lib? Gerne auch C.


    Danke
    Reraspi