Posts by Tecci

    Ist halt nur noch die Frage, ob Du nur nen Kurzen Impuls an 3+4 brauchst, oder eine längere Überbrückung.
    Dann haste ja auch noch 3+5 für Stopp, der NC ist, also normal geschlossen.
    Aber des kannst ja dann austesten. Kaputt machen glaub ich kannst da so schnell nix. Außer Dich (wenn 220V drauf sind), aber dazu gibts ja Multimeter.
    Dein Relais musst halt über ein paar Wiederstände und nen Transistor an den Raspi anbinden.
    Evtl dann auch noch ein Zweites für 3+5.


    Pfirte

    Ich glaub ich habs.
    Ich hab erst mal nen Ordner "Bilder" in /var/www/html erstellt, bin dann in den Ordner gegangen und habe den symlink erstellt.
    Deshalb hab ich jetzt im Ordner Bilder auch nen Unterordner ...../shm
    Irgendwie so wirds gewesen sein.


    Habe den link und den Ordner gelöscht und nochmal neu erstellt wie in Deinem Video.
    Das mit dem Leerzeichen von "bilder" ist aber auch tricky. Habs erst übersehen und musste dann nochmal löschen.


    Jetzt funzts aber.


    Sakrischen Dank.


    Jetzt gehts dann endlich mal ans Tkintern, weil alles andere Läuft.

    Nönönönönö,
    es gibt bei mir DEFINITIV nur /dev/shm - Der hat keine weiteren Unterordner mehr.
    Ich habe die Verknüpfung genau nach Deinen Vorgaben erzeugt.
    Nur wenn ich über die Verknüpfung die Bilder anschaue zeigt die Adressleiste:
    /var/www/html/bilder/shm


    Hab mich aber vertippt:
    Ich muss bei src eingeben:
    <img src="/bilder/shm/verbrauchjahr.png">

    Sakra - jetzt gehts - Sch... jetzt geht´s.
    DANKEEEE.


    Es lag am Bildpfad in der index.html
    Ich darf nicht:
    <img src="/bilder/verbrauchjahr.png">
    sondern muss:
    <img src="/bilder/dev/verbrauchjahr.png">


    Bin drauf gekommen, als ich mit dem Dateimanager im Verzeichniss /var/www/html/auf den Ordner bilder geklickt habe und dann in der Adressleiste auch /...bilder/dev/.... stand.


    Also das ist jetzt denke ich genau das was ich brauche.
    Ich dank Euch vielmals.
    (Das muss ich mir jetzt gleich alles wieder aufschreiben, sonst kackt mir das System mal wieder ab und ich weis nix mehr)
    Danke nochmal.


    Tschüssn

    Ja also das mit dem Symlink wäre ja die Beste Variante.
    Weil dann könnte ich Bilder in var/www/html liegen lassen, die nicht verändert werden und auch nicht gelöscht werden dürfen


    Aber es geht lieder auch nicht.
    Habe die index wie beschrieben verändert und den symlink erstellt.
    Der ist jetzt auch vorhanden.
    Aber beim Zugriff auf index.html wird das testweise verlagerte Bild durch ein Platzhalterzeichen ersetzt.


    Den Apache habe ich mit sudo /etc/init.d/apache2 restart natürlich neu gestartet


    Der symlink ist root:root
    Die Bilder in /dev/shm sind wieder pi:pi


    www-data ist habe ich als user der gruppe pi hinzugefügt.

    Das ist sehr interessant. Die Bilder sind eh nur temporär und brauchen auch nicht dauerhaft gespeichert werden.
    Mein python-script überschreibt die Bilder eh nur, was ja dann auch passt.


    Aber es geht wieder nicht.
    Habe jetzt die index.html ganz normal im /var/www/html-Verzeichnis gelassen.
    In der Index habe ich testweise ein Bild gändert auf:
    <img src="/dev/shm/verbrauchjahr.png">
    Nun wird aber nur ein Platzhalterzeichen für das Bild in der INternetseite angezeigt.


    Die Bilder in dev/shm sind alle wieder pi:pi
    Den Benutzer www-data habe ich extra der Gruppe pi zugefügt. Wobei ich aber auch nicht glaube, dass es am Benutzer bzw. Recht liegt.

    Hallo Zusammen,
    Bin hier mal wieder am verzweifeln. Irgendwie mag mich der Raspy nicht.


    Mein Strommonitor erzeugt mir u. A. Alle 5 Minuten Bilder, die mir der Apache den im lokalen Netzwerk über eine html-Seite anzeigt.
    Momentan liegt alles (html und Bilder) im /var/www des Apache und funktioniert auch prima.


    Jetzt wollte ich das Ganze aber auf den USB-Stick machen, damit die SD-Karte nicht alle 5 Minuten wegen den Bildern beschrieben ist.


    Die Config-Dateien des Apache kann ich schon auf das USB-Verzeichnis ändern, aber dann wird die Seite nicht mehr angezeigt.


    Der Ordner /var/www/html ist pi:root und auch die Dateien darin.
    Der Ordner /media/pi/DATA/html auf dem Stick ist aber nur pi:pi


    Versuche ich die Gruppe oder den Besitzer auf dem Stick zu ändern, kommt immer "Operation ist nicht erlaubt".
    Egal ob sudo oder nicht.


    Was könnt ich denn noch machen?

    Hallo Jar,


    ich habe den Verdacht, dass der vnc-Server nicht richtig beendet wird, wenn man per vnc auch den Reboot auslöst.
    Und dann wird der vnc nicht mehr richtig gestartet, wenn der pi hochgefahren ist.


    Den neuen RealVnc kann man ja in verschiedenen Modi laufen lassen.
    Einmal aus dem Py-Menü heraus standardmäßig aktivieren - dann läuft er aber im Modus wie wenn ein Monitor angeschlossen wäre.
    Mit dem Komando vncserver kann man auch nur einen virtuellen Desktop laufen lassen, der für den Py "headless" geeignet wäre, wie es bei mir ist.


    Ich habe aber noch keine Möglichkeit gefunden den Befehl "vncserver" als Autostart auszuführen, damit er nach dem Hochfahren "nur" im headless-Modus startet.
    Dann würde ich nämlich auch ein kleines Bash-Script zum Runtefahren erstellen, dass mir zuerst den VNC killt und dann erst shutdown ausführt.


    Aber mit dem Befehl vncserver im bash-scirpt gehts scheinbar nicht.

    Sorry für das Hin und Her, aber an der Leiste kanns net liegen.


    Die is picobello sauber und ohne die aufgesteckten Adern hat er ja das selbe Problem.
    Die drei Adern sind auf eine Buchsenleiste gelötet und jede einzeln eingeschrumpft.


    Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass es doch am Runterfahren über VNC liegt. Vielleicht wird dadurch der VNC-Server nicht sauber beendet und hat dann ein Problem.

    So - jetzt sag ich Euch was:
    Habe heute die SD komplett platt gemacht und nur Raspbian drauf.
    Da ja der VNC jetzt schon drin ist, habe ich rauf und runter getestet.
    Mit Monitor, ohne Monitor usw. Alles lief perfekt.


    Doch als ich den Raspi dann im Stromkasten an die Steckerleiste für die gpios angeschlossen habe, nach reboot WIEDER KEINE VERBINDUNG PER VNC.
    Gpio-Leiste ab, Strom weg, Strom hin, und siehe da - Wieder Verbindung per VNC.


    Dann per VNC einen Reeboot - wieder tot, obwohl die gpio-Leiste ab war.
    Scheinbar bootet er aber, weil er von meiner Fritzbox als aktiver Lan-Teilnehmer angezgeigt wird.


    Also Strom weg - Raspi ins Büro, Strom hin - und siehe da - per VNC wieder zugriff -
    Ich glaub das Teil verarscht mich irgendwie gewaltig.

    Hallo Bernd,


    nachdem er jetzt mit der alten Karte, auf der Noobs war wieder funktioniert, werde ich die Karte nochmal Platt machen und nur Raspbian drauf tun.
    Dann hoffe ich, dass das nicht mehr passiert. Er muss bei mir nämlich im Dauerbetrieb ohne Tastatur und Bildschirm arbeiten.
    Die CPU ist dabei jedoch ständig auf 0-5% und er muss mir nur manchmal über VNC und über ne Webseite erreichbar sein.


    DAnke nochmal
    Tecci

    Also erst mal vielen Dank für Eure Ratschläge.


    Er hatte das schon mal vor Kurzem, dass er nach einem Shutdown über VNC nicht mehr hoch kam.
    Da ich mir nicht anders zu helfen wusste, hab ich hin dann ins Büro und direkt an Tastatur, Maus und HDMI-LCD angeschlossen und er ging wieder.
    Diesmal aber nicht mehr.


    Unter Rumgemacht meine ich nur Kleinigkeiten an einem html-Script verändert und halt, einen USB-Stick habe ich genau nach Anleitung aus meinem Raspy-Buch in die fstab getippelt.


    Aber ansonsten habe ich nicht an Systemdateien oder so rumgefummelt.


    An den GPIOs habe ich nur einen (21) mit einem Pull-Up auf + geschaltet, der von einem Stromzähler mit Impulsen auf Masse gezogen wird.
    Moment mal, kann es sein dass ich den falschen + mit 5V erwischt habe und nur +3.3V verwenden darf?
    Als er nämlich letztens nicht mehr hoch kam, habe ich die Stecker von den GPIOs abgezogen und er kam wieder.
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Hab grad nachgeschaut: Pull-Up geht auf Pin1 und der ist ja 3.3V

    Hab jetzt in meiner Panik Raspbian von der selben so-Karte wieder aufgesetzt.
    Er meldete zwar fertig, aber es ging erst wiede nichts.
    Erst als ich dann am dvi-Kabel am Monitor gewackelt habe, ist er auf einmal,damgewesen.
    Das kann aber nicht der Grind sein, weil er ohne Monitor per vnc auch nicht mehr ansprechbar war.
    Gott sei DANK vorgestern noch Daten gesichert.


    Anderes Netzteil (vom IPad) hat nichts gebracht.


    Werde jetzt sicherheitshalber eine komplett neue Sd-Karte nur mit Raspbian aufsetzen.
    Erst war nämlich Noobs drauf.

    Hallo,


    habe grade an meinem Raspy rumgemacht.
    Nix Besonderes.


    Aber nachdem ich einen Reeboot über vnc gemacht habe, kam er nicht mehr hoch.
    Auch direkt am Bildschirm kann ich ihn nicht mehr starten.


    Nachdem man ihm Strom gibt, kommt nur nach ein paar Sekunden das Startbild mit Shift für Recovery-Modus.
    Es ist allerdings alles sehr verschwommen und durch das Bild laufen viele undefinierbare Linien.


    Hab ich ihn kaputt gemacht?

    Aha.
    Habe jetzt versucht mich in das Thema Rechte auf dem raspy einzulesen.
    Aber ich verstehs trotzdem nicht:


    Die html-Datei ist root root
    Die Bilder sind root root
    Bei den Bildern kommt ja dazu, dass sie nur gelesen werden müssen.
    Aber es geht nicht.


    Komisch ist aber, wenn ich eine Datei ins var/www/html-Verzeichnis kopiere, wo auch die html liegt, dann wird das Bild angezeigt.

    Also da es momentan eh nur eine Mini-Test-Html ist, kommt hier der ganze Code:


    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Habe mir jetzt mal die Besitzer und Gruppen anzeigen lassen.
    Für mich komisch ist, dass:
    - Das Python-Script ist pi/pi
    - Die daraus erzeugten Bilder sind root/root