Posts by eSmurf

    Hallo,
    ich habe noch ca 2m von solchen LED-stripes: http://www.amazon.de/gp/product/B00D2OLEWE?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o03_s00 (Affiliate-Link) rumliegen.
    Diese würde ich gerne mit dem Raspberry Pi steuern. Sprich Farben wechseln und dimmen.
    Die Leiste hat 4 Pins:
    +12V
    Rot
    Grün
    Blau


    Ich stelle es mir so vor, dass je nach Farbe die 12V auf einen der Farbpins gezogen werden. Bei Mischfarben dann auf mehrere Farben.
    Doch wie kann ich das Hardwaretechnisch umsetzen? Vermutlich durch 3 Transistoren, aber wie genau?
    Und wie lassen sich die Farben dimmen? Ist Software-PWM da das richtige Stichwort?


    Gruß
    eSmurf

    Das der PI nicht ideal als NAS ist ist mir schon klar.


    Aber für einfache Sachen reicht er mir. Ich habe noch einen alten Pi1 rumliegen, der Momentan schon als Server dient. Ich würde mir also keinen neuen Pi kaufen, sondern den vorhandenen nur um Ambilight ergänzen.




    Von daher meine Frage ob die Leistung für beides ausreicht.


    Was ja glücklicherweise zu klappen scheint. Danke für die Antwort.


    Werde dann mal shoppen gehen und alle Teile besorgen und es dann selbst mal probieren.

    Hallo,
    Ich plane das Projekt nach folgendem Tutorial nachzubauen: http://www.forum-raspberrypi.d…bilight-fuer-hdmi-quellen



    Allerdings konnte ich noch keine Informationen finden, wie viel Leistung diese Anwendung verbraucht...
    Ist es möglich neben dem ambi-tv Projekt auf dem Pi B(Rev2) oder A+ noch zusätzlich ein kleines NAS mit angeschlossener USB-Festplatte(aktiver Hub) zu betreiben oder reicht die Leistung dafür eher nicht aus? Habt Ihr da irgendwelche Erfahrungswerte?


    gruß
    eSmurf


    Verbindungen überprüfen (messen wäre nicht unklug) - evtl. hast Du da einen Wackler oder einen Masseschluss ...
    Ansonsten kan ich zur Verdrahtung nichts sagen, ausser dass es schon stimmt, was meigrafd in seinen Anleitungen schreibt


    [Blocked Image: http://esmurf.de/img/schaltplan/Verbindungspruefer.png]
    Damit wollte ich die Verbindungen überprüfen.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass zwischen den ISP-Stecker-pins der Sender-/Empfängerplatine eine Verbindung besteht.
    Ist das überhaupt so richtig und gewollt?


    Für diesen Fehler kenne ich drei Ursachen:
    - Programmer falsch ausgewählt


    Folgendes habe ich ausgewählt:
    Platine: ATtinyx4
    Micro: [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"] ATtiny84 @ 8 MHz (internal oscillator; BOD disabled)[/font]
    Port: COM4 (Arduino Mega or Mega 2560)


    Programmer: Arduino as ISP


    Quote


    - Programmer falsch angeschlossen


    Der Arduino wurde per USB 2 mit meinem PC verbunden.
    Sowohl Sender als auch Empfänger-Platine habe ich wie im Tutorial angeschlossen:
    5V <--> V+
    MOSI <--> Pin 11
    GND <--> GND
    MISC <--> Pin 12
    SCK <--> Pin 13
    Reset <--> Pin 10


    Quote


    - µController im Eimer


    Das hoffe ich nicht. Der uC vom Arduino oder von den Empfänger/Senderplatinen?
    Gibt es da irgend eine Methode diesen Fall auszuschließen?


    Gruß
    eSmurf


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Leider finde ich trotz der Meldung den Fehler nicht. :no_sad: [/font]


    Angeblich soll ja ein 10 uF Kondensator zwischen 5V und Reset am Arduino helfen. bei mir kommt dann aber immer noch diese Fehlermeldung:


    Weiß jemand was ich falsch mache?

    Ich habe es so gemacht wie +[font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]luetzel es geschrieben hat. Hat leider nicht geklappt. Also habe ich es mit einem Arduino Mega 2560 probiert. Dort kann ich zwar den Tiny84 auswählen, komme dann aber auch nur bis zum Punkt Bootloader installieren. Wenn ich das auswähle bekomme ich folgende Fehlermeldung ausgespuckt:[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]

    Quote

    Arduino: 1.6.1 (Windows 8.1), Platine: "ATtiny84 @ 8 MHz (internal oscillator; BOD disabled)"
    [/font]

    Quote

    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding



    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Probleme beim Hochladen auf die Platine. Hilfestellung dazu unter http://www.arduino.cc/en/Guide/Troubleshooting#upload .

    [/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Leider finde ich trotz der Meldung den Fehler nicht. :no_sad: [/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Gruß[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]eSmurf[/font]


    Die Daten habe ich runtergeladen, IDE neu gestartet, Pi neugestartet, aber nichts hat geholfen. Ich kann immer noch keinen tiny auswählen.


    Am Computer habe ich das selbe probiert, da ging es ohne Probleme und ich habe Tinies zur auswahl...
    Allerdings nur einen ATtiny85 (internal 8 MHz clock) . Statt ATtiny84. Kann ich den Auswählen und das dann mit einem Arduino Mega Nachbau Flashen?

    Ich habe den Fehler gefunden.
    Wenn ich [font="monospace"]mv -f attiny tiny[/font] eingebe
    bekomme ich folgende Fehlermeldung:


    Quote

    mv: Aufruf von stat für „attiny“ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Das hatte ich davor wohl übersehen. Aber wo liegt der Fehler?

    Hallo,
    ich habe jetzt endlich mal Zeit gefunden, mich mit dem Sensor aus der Sammelbestellung zu beschäftigen. Aber schon gleich am Anfang kommen die Probleme. Genauer gesagt bei diesem Schritt:

    Quote
    • In ArduinoIDE auf das Menü Tools -> Board gehen und dort ATtiny84 (internal 8 MHz clock) auswählen


    Ich kann leider nur Arduinos auswählen. Keinen ATtiny oder sonst irgendwas: :(
    Im Anhang hab ich mal nen Foto vom Bildschirm angehängt...


    Kann mir jemand helfen den Fehler zu finden?


    Vielen Dank schon mal im Vorhinein.

    Also bei mir funktioniert mein Raspberry Pi A+ mit der selben Tastertur und dem Wlanstick an nem aktive USB-Hub mit 2A. Also sollte es eigentlich funktionieren.
    Aber ich nutze auch das normale raspbian, nicht noobs. Vlt liegt es ja daran?

    Hol dir die Teile die du für dein Projekt brauchst. Blind irgendwelche Bauteile im vorhinein zu kaufen bringt recht wenig. Da kauft man garantiert das falsche.
    Einfach anfangen und dann lernen durchs ausprobieren.
    Wenn es um die Grundlagen über den Pi geht, kannst du auch mal auf meinem YouTube-kanal vorbei schauen. Da mach ich auch nen bisschen was dazu.


    Gruß
    eSmurf


    Kann es sein, dass es irgendwie Probleme gibt, weil ich ein Pi B rev2 habe? (Du vermutlich ein B+ oder 2 B)
    Auch wenn ich nur "GPIO.setup(5, GPIO.IN)" ausführe bekomme ich die selbe Meldung "RuntimeWarning: A physical pull up resistor is fitted on this channel!"


    Ich habe einen Pi B rev2 mit RASBMC und einen Raspberry Pi A+ mit Raspbian.
    Der B mit RasBMC funktioniert mit dem Script aus Post 1 ohne Probleme.
    Wenn ich den selben Code am A+ ausführe, kommt nach dem Starten auch diese Fehlermeldung. Sie wird in die Zeile wo man normalerweise den Benutzernamen rein schreibt geschrieben. Von der Funktion her Funktioniert der taster aber.


    Achso. I2c hab ich deaktiviert, aber eine Statusled ist nicht angeschlossen...

    also samba ist laut diversen Anleitungen im Netz nur dafür da, dass Windows den Drucker besser in der Netzwerkumgebung findet.
    An sich wurde der Drucker natürlich über CUPS freigegeben.
    Hab mich da vlt schlecht ausgedrückt