Posts by ReinhardT

    Wenn Du selbst nichts formatiert, oder Partitionen verändert, oder vergrössert hast, dann liegt der Fehler in der Distribution des Images, der aber bei denselben Umständen (fast volles FS) wieder auftreten wird.

    Da hat man keinen Einfluß drauf, es ist ein fertiges Image, was einfach au die Karte geschrieben wird.

    Ich habs jetzt so eingestellt, das die Bilder nach einem Tag gelöscht werden, sollte also

    nicht mehr passieren.

    Wie das mit dem Löschen der Bilder funktionieren soll,weiß ich nicht, da ich MotionEyeOS nicht kenne. Ich weiß nur, dass man zum Löschen Schreibrechte braucht.

    Weiß ich leider auch nicht, was aber wohl nicht verwunderlich ist. ;)


    Vielleicht ist schlicht und einfach in dem Installationsscript ein Fehler bei der (Um)partionierung für die "data partition" und es hat gar nichts mit Dir oder Deiner SD-Karte zu tun...

    Durchaus möglich.


    Egal, läuft alles.


    Besten Dank und ein schönes Wochenende.

    Hallo RTFM,


    erst mal ganz herzlichen Dank für deine unendliche Geduld! :danke_ATDE:


    Ich habe inzwischen Motioneyeos auf der gleichen Karte neu installiert. Es funktioniert ohne

    Probleme aber wenn ich die Karte überprüfe, erscheinen exakt die gleichen

    Fehlermeldungen. (defekter Superblock oder Partitionstabelle beschädigt)

    Eine Rücksicherung von einer anderen Karte hat es nie gegeben.

    Kann es sein, das die Karte einfach nur komplett voll ist?

    Die Bilder sollten eigentlich nicht gespeichert, sondern nur per Mail

    versand werden. Allerdings werden sie scheinbar generell gespeichert, man kann aber

    einen Verfallszeitraum angeben.

    Da hab ich nichts dran geändert und standardmäßig werden sie dauerhaft gespeichert.

    Gespeichert werden sie auf der großen Partition in /data/output/Camera1 und

    ich wüßte nicht, wie man da rankommt um sie zu löschen.

    Hab es mit Putty versucht, das System startet aber ständig neu und der Zeitraum

    wo ich was machen könnte ist einfach zu kurz.

    Es ist auch nicht mehr wichtig, die interessanten Bilder habe ich ja.


    Gruß Reinhard


    List Partition Table finde ich nicht.

    Code
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~# fdisk /dev/sdd
    
    Willkommen bei fdisk (util-linux 2.34).
    Änderungen werden vorerst nur im Speicher vorgenommen, bis Sie sich
    entscheiden, sie zu schreiben.
    Seien Sie vorsichtig, bevor Sie den Schreibbefehl anwenden.
    
    
    Befehl (m für Hilfe): 

    Welchen Befehl soll ich eingeben?

    Eine Sicherung habe ich, ist aber auch nicht dramatisch, wenn was schiefgeht!

    Das Programm bricht von selber ab, ich hab gar nicht die Möglichkeit es durchlaufen zu lassen.

    Also das "ja" kommt nicht von mir.


    Nichts zu machen, mir wird ein "j" und ein "y" angeboten und beises bedeutet ja Abbruch.

    Code
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~# e2fsck -yfv /dev/sdd3
    e2fsck 1.45.5 (07-Jan-2020)
    Die Größe des Dateisystems (laut Superblock) ist 1707776 Blöcke.
    Die physikalische Größe des Gerätes ist 1707775 Blöcke.
    Entweder ist der Superblock oder die Partionstabelle beschädigt!
    Abbrechen<jy>? ja
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~# 


    Bin gar nicht auf die Idee gekommen ein "N" einzugeben:

    Ist leider alles unverändert, startet immer wieder neu (read-only).


    Ist sicher einfacher das System neu zu installieren, ich brauche es aber auch nicht auf die Schnelle.

    Ich bekomme es einfach nicht hin, wenn ich man "man e2fsck /dev/sdd3"

    eingebe, dann erscheint die Hilfefunktion.


    So meinst du es sicher:

    Code
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~#  fsck -yfv /dev/sdd3
    fsck von util-linux 2.34
    e2fsck 1.45.5 (07-Jan-2020)
    Die Größe des Dateisystems (laut Superblock) ist 1707776 Blöcke.
    Die physikalische Größe des Gerätes ist 1707775 Blöcke.
    Entweder ist der Superblock oder die Partionstabelle beschädigt!
    Abbrechen? ja
    
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~# 


    Tut mir wirklich leid das ich mich so schwer tue.

    Code
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~# e2fsck -pfcv /dev/sdd3
    /dev/sdd3: Journal wird wiederhergestellt
    /dev/sdd3: Die Größe des Dateisystems (laut Superblock) ist 1707776 Blöcke.
    Die physikalische Größe des Gerätes ist 1707775 Blöcke.
    Entweder ist der Superblock oder die Partionstabelle beschädigt!
    
    
    /dev/sdd3: UNERWARTETE INKONSISTENZ; fsck MANUELL AUSFÜHREN
        (d.h. ohne die Optionen -a oder -p)
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~# 

    Hallo RTFM.


    jetzt hat es funktioniert:

    Hallo RTFM,


    Mir fehlen aber die Gerätedateien.

    Kannst Du noch die Ausgabe des EXT4 Metadaten-Headers posten ?

    root# < tune2fs -l /dev/sdd2 >

    Code
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~#  tune2fs -l /dev/sdd2
    tune2fs 1.45.5 (07-Jan-2020)
    tune2fs: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden beim Versuch, /dev/sdd2 zu öffnen
    Es kann kein gültiger Dateisystem-Superblock gefunden werden.
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~# e2fsck -pfcv /dev/sdd2
    e2fsck: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden beim Versuch, /dev/sdd2 zu öffnen
    Ist das Gerät möglicherweise nicht vorhanden?
    root@reinhard-ESPRIMO-E5720:~# 

    Sieht nicht gut aus.

    Kann es sein, das sie randvoll ist und es daran liegt. Eigentlich sollen auf der Karte gar keine Bilder gespeichert werden,

    sie sollen nur per Mail verschickt werden. Die meisten Verzeichnisse sind verschlüsselt und lassen sich

    auch nicht mit dem Passwort von motioneyeos öffnen.



    Die SD ist ziemlich voll (für eine 128 GB SD ).

    Ist aber ein 8GB Karte.


    Gruß Reinhard

    Hab ich gerade versucht, allerdings wird ein Passwort verlangt und keins von

    den infrage kommenden funktioniert.

    Kein Passwort eingeben klappt auch nicht.


    Gruß Reinhard


    Edit:

    Das von meinem Rechner funktioniert jetzt, aber sdd2 wird nicht gefunden. Wie komme ich denn an die Bezeichnung?

    Hallo RTFM,


    danke für die Antwort!


    Klappt leider nicht, es kommt folgende Meldung:


    Die Meldung kommt aber auch, wenn ich eine intakte SD Karte drin hab.

    Hallo,


    ich habe bei mir im Garten einen Raspi 1.12 zur Wildbeobachtung.

    Leider kann ich auf einmal nicht mehr auf die Weboberfläche zugreifen. Es kommt die Fehlermeldung:

    IP Adresse... hat die Verbindung abgelehnt. Bilder kommen auch nicht mehr per Mail.

    Der Raspi war über Powerlan verbunden, jetzt ist er direkt am Router angeschlossen, das

    bringt aber auch nichts.

    Über Putty kann ich auf ihn zugreifen, es kommt aber ständig die angefügte Fehlermeldung.


    Hat jemand eine Idee?


    Gruß Reinhard


    Aber bestimmte Motten haben Muster in den Flügel, die in bestimmten Wellenlängen zurückstrahlen.

    Manche unscheinbare Blumen sehen in UV-Licht auch ganz anders aus.


    Wobei mir einfällt, wann kommen eigentlich die Glühwürmchen aus ihren Verstecken?

    Und kann man die mit einer IR-CAM überhaupt sehen?

    Motte passt schon, der Scheinwerfer war nur 20cm über der Kamera.

    Die Glühwürmchen leuchten frühestens Mitte Mai, meistens erst ab Juni. Sehen würde man die sicher

    denke ich.


    Deine 4 Watt Lampe bringt aber nicht viel, ist das schon die, die du besorgen wolltest?


    Ich fass die Nachrichten nächstes Mal zusammen und poste nicht drei Einzelne. :rolleyes:

    Wenn dein Scheinwerfer nahe an der Kamera ist kann auch außerhalb des Hauptkegels so viel Streulicht kommen, dass ein nahes Objekt überstrahlt. Das Pulsen könnte von den Flügeln kommen.

    Du meinst, es war ganz dicht vor der Linse und nicht im Hintergrund wie es scheint?

    Wäre eine Erklärung, der Scheinwerfer ist über der Kamera montiert und wurde nach unten gedrückt. :conf:



    Oder es war ein Ufo... ;)

    Mist, verpasst, da wollte ich schon immer mal mitfliegen. :bravo2: