Posts by Tiberius

    Hab dass Script mal weiter abgearbeitet bis ich an den Punkt 4 kam wo es sich aufteilt nach a und b. Zunächst versuchte ich den Weg a zu gehen. Hab mir hierzu die aktuelle Version von openCV ermittelt (4.4.0) und hab es dann in den Befehlszeilen ausgetauscht. Download und entpacken ging. Doch dann kam dann bei pip install opencv-contrib-python==4.4.0 ein Fehler den ich mir dummerweise nicht gemerkt habe.


    Also ab hier hab ich dann das ISO wieder zurück gespielt welches ich vor Beginn des Punktes a gemacht habe.

    Nachdem CMAKE gelaufen ist hab ich das Ergebnis verglichen und gesehen, dass die Pfade nicht stimmen für Python.


    Die Pfade bei mir

    Interpreter: /usr/bin/python3 (ver 3.7.3)

    Libraries: /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libpython3.7m.so

    numpy: /usr/lib/python3/dist-packages/numpy/core/include (ver 1.16.2)

    install path: /lib/python3.7/dist-packages/CV2/python3.7


    Die Pfade im Tutorial:

    Interpreter: /home/pi/.virtualenvs/cv/bin/python3 (ver 3.7.3)

    Libraries: /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libpython3.7m.so

    numpy: /home/pi/.virtualenvs/cv/lib/python3.7/site-packages/numpy/core/include (ver 1.16.2)

    install path: /lib/python3.7/site-packages/CV2/python3.7


    Ich hab dann nochmal geschaut bei der Installation:

    sudo pip install virtualenv virtualenvwrapper


    Dort kam am NEde eine Meldung dass etwas nicht gefunden wurde (ERROR: Environment /home/pi/.virtualenvs/cv does not contain an activate script)


    Daraufhin bin ich über folgende Sache gestolpert:

    Link zur Webseite


    Hier habe ich die Antwort mit folgendem Inhalt gefunden:

    Code
    export WORKON_HOME=$HOME/.virtualenvs
    export VIRTUALENVWRAPPER_PYTHON=/usr/bin/python3
    export VIRTUALENVWRAPPER_VIRTUALENV=/usr/local/bin/virtualenv
    source /usr/local/bin/virtualenvwrapper.sh
    export VIRTUALENVWRAPPER_ENV_BIN_DIR=bin  # <== This line fixed it for me

    Die markierte Zeile und die dritte Zeile (welche im bash Script gefehlt hat hab ich noch ergänzt und die Installation und die folgenden Befehle nochmal laufen lassen. Die Meldung dass er etwas nicht finden konnte war damit weg.


    Leider hat sich an den Pfanden nichts geändert.


    Tiberius

    Wie schon gesagt, ich arbeite das Skript jetzt ab. Per C&P füge ich Anweisungen in die Konsole ein (bin per Putty auf dem Raspi).


    Bei folgende Passage komme ich ins Straucheln:


    Hier kommt die Meldung : "-bash: /usr/local/bin/virtualenvwrapper.sh: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Edit 1:

    Im Verzeinichs /usr/local/bin/ hab ich folgende Einträge sonst nichts:

    pip pip2 pip2.7 pip3 pip3.7


    Edit2:

    Der Befehl cd ~ && ls -la liefert mir im Homeverzeichnis eine Liste wo eine ".bashrc" zu finden ist. Rechte: -rw-r--r--

    Hallo,


    ich hatte vor auf einem RPi3B+ openCV zu installieren. Entweder auf den weg zum Compilieren oder dann im Compiler läuft er auf einen oder mehrere Fehler. Bevor ich jetzt die Fehler liste erstmal die Frage ist hier etwas besonders zu beachten und gibt es ein Tutorial das auch so funktioniert wie es beschrieben ist?


    Grüße


    Tiberius

    Hallo,


    spontan fallen mir da folgende Dinge ein:


    -Temperatur und Luftfeuchte an einigen Stellen im Haus und draußen

    -Vor und Rücklauftemperatur der Heizung (die Heizung hat eine Macke und fällt manchmal aus und kein Monteur konnte mir bisher helfen)

    -Füllstand Heizöltank (für Statistik)

    -Füllstand Zisterne

    -in der Winterzeit Feuchtesensor für Pflanzenkübel wegen Überwinterung

    -verschiedene Bewegungssensoren


    und dann halt einige Sonoff Exemplare um die Lichtsteuerung zu übernehmen.


    Es ist sicherlich noch mehr aber mehr fällt mir gerade nicht ein.

    Hallo zusammen,


    ich habe gerade mein Netz zu hause umgestellt weg von der Fritzbox zu Unifi Komponenten. Es läuft ein Unifi Controller auf einem RPi3 um alles zu koordinieren. Soweit so gut.


    Nun hatte ich aus der Vergangeheit eine Steuerung eQ3 MAX! welche mit dem Cube über eine App gesteuert werden. Meine Daten müssen dazu beim Dienstaleister des Cube liegen. Diese will ich dann wenn möglich gleich bei mir lokal liegen haben.

    Nachdem ich nun noch das eine oder andere Feature ins Haus bauen möchte (mittels ESP32/8266) will ich das nun per Hausautomation auf einem Raspi laufen lassen.


    Verschiedene Schaltungen habe ich auch bereits mit einem Arduino Nano aufgebaut welche seine Daten per HC12 sendet bzw empfängt. Hier hätte ich dann als Sammelstelle einen MQTT Server laufen lassen der mir die Daten und Schaltvorgänge dann an die Hausautomation weiterreicht. Mein Augenmerk ist dabei auf Hass.io gefallen.

    Nachdem ich aber mein wlan sauber halten will und die Komponenten der Hausautomation nicht auftauschen sollen, hatte ich vor ein eigenes Netz für diese Geräte anzulegen.


    Um die Daten zu visualisieren hätte ich ein 24 Zoll Display hergenommen und mit einem Raspi versehen.


    Was habe ich vergessen oder an was muss ich noch denken? Geht es überhaupt prinzipiell so wie ich mir es vorstelle?


    Viele Grüße


    Tiberius

    Hallo STF,


    ich habe den Fehler gefunden. Na ja, ich war der Meinung meine Beschreibung wäre schon treffend wie Motor springt nicht an. Aber egal.


    Habe festgestellt, dass ich wohl eine Serie habe von SD Karten die sich vom Acker machen.


    Letzthin hab ich erst eine aus der Serie entsorgt.


    Nun ja, hat sich somit erledigt.


    Grüße


    Tiberius

    Hallo,

    ich habe bisher Kodi auf einem Raspi2 laufen gehabt. Ich mußte dazu immer den Fernseher an haben um im Menü zu navigieren. Davon wollte ich weg.


    Nachdem ein Kollege schon mit Volumio gearbeitet hat, dachte ich, ich schau mir das auch an. Macht auch erst mal einen guten Eindruck und ich beschloss ein System damit aufzusetzen.


    Den Raspi den ich noch hier hatte (Pi 2 Model B V1.1) hab ich dafür hergenommen. IMG File geschrieben und gestartet. Nachdem mir nicht klar war was mich erwartet für die noch fehlenden Eingaben bin ich mit Monitor und Tastatur gestartet. In meinem Netzwerk hatte ich der MAC Adresse bereits eine IP zugeordnet.

    Nachdem das System gestartet ist, sah ich den Curso für den Login am Monitor. Ich wußte aber dass es ein UI hat welches ich vom Netz aus erreichen kann. Also IP eingegeben und ich war sofort auf dem UI. Die folgenden Schritte bin ich bis zum Ende durchgegangen. Nach dem Runterfahren (ich hoffe es denn ich habe lange das drehende Symbol im Browser gesehen) habe ich ihn erst mal zur Seite gelegt.


    Als ich nun wieder starten wollte, kam ich nicht mehr auf die UI. Anpingen konnte ich den Raspi unter der bekannten IP.


    Wenn ich da mal etwas G**gle finde ich massig Leute mit dem gleichen Problem und nur Mutmaßungen. Lösungen finde ich dazu leider keine.


    Es wird auch hier im Forum ein ähnliches Modul genannt welches auf Arch Linux basiert. Da weiß ich nun nicht ob es den gleichen Haken hat.


    Hat von Euch da einer eine Idee oder findet eine Lösung dazudie ich übersehen habe?


    Grüße


    Tiberius

    Ich war gerade noch ein paar Besorgungen machen.

    Inzwischen hab ich es auf ner 16GB Karte drauf und da kommt zumindest beim ersten Start dass er das Dateisystem checkt. Läuft aber dann am Ende auf den gleichen Fehler.


    Ich mache jetzt erst mal den test und Installier alles auf einer 8GB Karte und lasse dazu aber den Monitor mal dran, damit ich beim Booten sehe ob da schon etwas aufläuft.


    Vom Fehler kann ich dann ein Foto machen.

    Ich muss mich entschuldigen, ich hab nicht Jessie sondern Stretch lite verwendet. Ist mir gerade aufgefallen als ich es runtergeladen hab. Ich hatte dann zwei Stretch im Downloadordner.


    War ein versehen, da sich wohl Jessie irgendwie bei mir ins Hirn eingebrannt hat. Die IMG hab ich von der raspberrypi.org.

    Hi Bernd,


    was schlägst Du dann für den 3B+ vor? Ich würde dann einfach mal den Test machen ob es auf der anderen Karte dann geht.


    Es ist dann sozusagen Zufall, dass das auf der 4GB Karte läuft?


    Grüße


    Tiberius

    Hallo,


    auf dem Raspi läuft von Unify der Controller. Das war kein Geheimnis, sondern in meinen Augen ein unwichtiges Detail, so wie ich in der Autowerkstatt bei einem Motorenproblem die Farbe des Wagens vernachlässigen kann.


    Nun bin ich gespannt.


    Das mit dem Kernel sagt mir jetzt nichts, aber wenn es auf einer 4GB Karte perfekt läuft, wieso sollte es nicht auf einer 8GB laufen?


    Grüße

    Tiberius

    Hallo,


    ich habe auf einem 3B+ Jessie lite aufgespielt um ihn für einen bestimmten Zweck einzusetzen. Nachdem alles installiert ist und auch prima funktioniert wollte ich eine größere SD Karte benutzen. Die Erstinstallation hab ich auf einer Samsung 4GB (10) gemacht um die Backups während der Installationen klein zu halten.


    Nun hab ich mit WinDiskImager32 die SD karte ausgelesen und auf eine 8 GB Karte schreiben wollen. Mehr Platz brauch ich auf keinen Fall für die Anwendung. Schreibe ich die IMG nun auf die 8GB Karte, dann startet er nicht richtig und bleibt beim Booten stehen. Ich hatte anfangs alles headless installiert aber um zu sehen wo er steht hab ich mal einen Monitor angesteckt. "Failed to start Avahi mDNS/DNS-SD Stack" wird mit einem Fehler angegeben und bleibt als nächstes bei "Failed to start Login Service" stehen.


    Ich hab dann auch mal eine andere 8GB Karte probiert was keine Änderung gebracht hat. Dann hab ich die IMG Datei nochmal mit einem anderen Cardreader durchgeführt was auch nichts brachte.


    Es macht mich irre, da ich ja schon x Karten so vergrößert habe.


    Hat von Euch noch einer eine Idee?


    Grüße

    Tiberius

    Hallo,

    ich hab mich gerade noch mal rangesetztundfolgendes gemacht. In der Oberfläche der FB im Bereich Netzwerkgeräte (online) war die CAM nun nicht zu sehen. In den ungenutzen Verbindungen stand sie. Per ARP auf dem Raspi gesucht und da war sie auch nicht. Per App auf dem Handy war sie als Offline angezeigt.


    CAM neu gestartet und ab da war sie bei der FB (aktiv) und auf dem Raspi sichtbar. Per App war sie aich wieder erreichbar.


    Hier hab ich dann gleich das WLAN deaktiviert und die VPN Verbindung gestartet und die App der CAM gestartet. CAM wird Offline angezeigt per VPN.


    Edit:

    Nun ist sie sichtbar. Kann es sein, dass es mit der schlechten Handyverbindung zusammenhängt? Bezüglich Ping-Zeiten.

    Naja, das hast Du in deinen anderen Beiträgen leider nicht erwähnt.

    Ich fand das jetzt nicht den Punkt mit der Prio. Ich wollte einfach nur auf die CAM kommen aber da ist irgendwie was schiefgelaufen oderam Anfang durch Zufall das es mal ging. Das nach dem Urlaub hat mich etwas verzeifeln lassen:)


    Also nochmal Danke!


    Edit: Gerade noch mit dem Hund gewesen und dachte probiere es noch mal.


    CAM ist Offline. Sack Zement!