Posts by AtrumCorvus

    Stopp, stopp, um was geht es denn nur um Retropie oder OSMC? Du solltest dich klaren ausdrücken und nicht beides vermischen. Im Titel hast du RetroPie und hier willst du OSMX. Im Übrigen ist der Unterbau von RetroPie ein Raspbian System und OSMC ist der Nachfolger von Raspbmc.


    Die beiden kannste draussen lassen


    Code
    wpa-ap-scan 1
    wpa-scan-ssid 1


    anschliessend


    Code
    sudo service networking restart


    oder


    Code
    sudo ifconfig wlan0 down
    sudo ifconfig wlan0 up


    versuchs mal mit einem z anstelle des y, weil raspbian so gerne englische tastaturlayout auf der Konsole eingestellt ist.


    Aber mal was anderes, wie soll das funktionieren mit OSMC und RetroPie? OSMC ist Kodi mit eigenem abgesprecktem Sys als Unterbau. Nimm dir lieber nen richtiges IMAGE und dann kannste auch vernümpftig arbeiten mit.


    Erstmal Danke für die Antwort.
    Ich logge mich über ssh in osmc ein...


    OSMC ist da falsch, hier geht es um RetroPie wie es im Titel, haste wohl verwechselt. OSMC hat dafür eine eigenene Verwaltung.


    Schonmal geschaut was den in Zeile 125 der Datei wifi.sh steht?


    Was genau hast du eingetragen?

    Bei mir geht es mit Jessie auch ohne dem X Zeug, hab ich deinstalliert, um Platz zuschaffen.
    Ich denke du hast irgend eine gebrauchte Abhängigkeit nicht.


    Auf der Benutzeroberfläche geht alles wie gewohnt ubers terminal,jedoch meint uch das nicht sindern die tty und mit ssh gehts auch nur mit der Option-X. Da hast du du mich miss verstanden, ich weiss schon was ich tue, ich bin hier weil uch nen Fehler oder bekomme und wenn kann ich das auch alleine lösen.


    Keiner hat was von SSH geschrieben, zu mal es rein auf der Console nicht läuft! Es ist für dich eh uninteressant, wenn du es als feste Basis einsetzen tust, hatte ich doch geschrieben.


    Hallo zusammen,


    beim

    Code
    sudo apt-get update

    erhalte ich folgende Fehlermeldung:




    "https://debian.fhem.de" diese Quelle entfernen und oder auskommentieren und vorgang wiederholen.

    Hast du den Stick vor Image-write auch nochmal formatiert? Ich nutze LibreElec, dasist meiner Meinung nach flotter und aktueller. Im Übrigen ist das kein Aufhängen sondern eine Kernelpanik, der Kernel kann nicht gestartet werden.


    cheerio

    Hallo


    Hat schonmal jemand versucht eine USB3 Platte ohne zusätzlichen Stromanschluss an eine Raspberry Pi 2 mit OpenElec anzuschließen? Bei mir scheitert der Versuch, USB2 kein Problem aber USB3 scheint nicht kompatible zu sein.
    Auch wenn mehr unter der Haube zu stecken scheint, möchte man doch von ausgehen das USB3 kein großes Problem darstellen sollte.

    Normalerweise werden dide Daten (DBs u.s.w) unter dem Homeverzeichnis in einem versteckten Ordner gespeichert. Bei OpenELEC ist das unter /storage/.kodi Konfigurationen sind unter /storage/.config
    Diese kannst du kopieren und auf der neuen mircoSD nach der Install einfügen. Da der Benutzer gleich bleibt sollte das keine Probleme verursachen.

    Hallo


    Es ist zwar schon ein wenig her als sich raspbmc geupgraded (XBMC 13 Gotham) hat und ich bilde mir ein das ich danach noch auf meinem Handy streamen konnte. Nachdem das Handy schwimmen lernte (fragt nicht) und ich es wieder lauffähig bekam, hatte ich es jedoch nicht mehr versucht. Nun wollt ich das auf dem neuen Tablet natürlich auch einrichten und stellte fest das streamen nicht mehr funktioniert. Einstellungen bei AirPlay und UPnP sind aktiv, sowie der MPEG-2 Codecs ist ebenfall vorhanden.


    Ich nutze auf dem Handy wie auf Tablet den MX-Player, der für das Remote Tool "Yatse" + "plugins" empfohlen wird.


    Nun meine Frage: Hat das Problem eventuell noch jemand und schon die Lösung gefunden, bzw. Ahnung an was das liegen könnte das streaming nicht läuft?



    MfG
    Atrum