Posts by MacNobi

    Nur mal so zur Info:

    Ich wäre da mächtig vorsichtig, solange es sich um ein Mehrparteien-Haus handelt. Dort sind derartige Anlagen schlicht verboten, weil (und da ist die theoretische MÖLICHKEIT bereits aussschlaggebend) ja die Bewegungen vor der Wohnungstür (im Hausflur) überwacht werden KÖNNTEN.

    Ohne Klopfsensor (heisst; die Kamera schaltet sich erst dann ein, wenn jemand an Deine Tür klopft) hast Du dann ein echtes Problem. Keine theoretische Überlegung eines "Bedenkenträgers", sondern hier vor einigen Wochen passiert; da hat der Nachbar seine 500€ (vom "Profi" installierte) Anlage wieder abbauen müssen. Prozess steht noch aus.

    Gruß
    Norbert

    An einem Stereoverstärker wird nur ein Lautsprecher angeschlossen und zwar am Minusanschluss des linken Lautsprecherausgangs und am Plusanschluss des rechten Ausgangs.

    Bei einem normalen St.-Verstärker bekommst Du dann ein astreines Rechts-Signal, da die beiden Massen i .d. R. verbunden sind.
    Richtig wäre, den Lautsprecher an die beiden Plusklemmen anzuschließen. Habe sowas seit Jahren im Einsatz an einer Kehler-Röhre.

    Bist Du das alles zusammengestellt hast (Gehäuse, Montagepod, Software usw.) ist eine ProfiCam von irgend einem Versender schon 2 Tage im Einsatz.


    Und die sind für sowas (Dauerlauf) auch konstruiert...

    Also das kenne ich natürlich, aber da geht es um die SMB-Freigabe AUF die Mac-Verzeichnisse und nicht darum VOM Mac auf den Raspi zuzugreifen, dafür brauchst Du diese Einstellung nämlich nicht zu machen.

    Wie kann ich es erreichen, dass der Raspberry nach einem Neustart automatisch im Finder erscheint?

    Das Problem hatte allerdings auch bei der Freigabe der Platte an einer Fritzbox mittels SMB Zugriff.

    Hierzu habe ich den Ordner auf dem NAS mittels 'Alias' auf den Desktop verlinkt und wenn ich darauf klicke, erscheint das blaue externe NAS-Laufwerk.


    Naja, wenigstens ein kleiner Tip.

    um so mehr Persönliche Daten und Fotos man hat, um so wichtiger wirds irgendwie die auch zu sichern. Für wichtige Dateien nutze ich bereits eine externe Festplatte die nur bei Bedarf aktiv ist. Schön ist das aber nicht.

    Schön nicht, aber sicherer! Raid-Systeme (egal welcher Klasse) werde i.d.R in Hochverfügbarkeitsservern eingesetzt. Und wenn ich hier ab und zu zu diesem Thema lese, hat hier jeder 2. Forumsteilnehmer sowas selbstredend zu Hause.


    Als Backup natürlich auch, aber dann mit gewaltigem Aufwand.


    Ein Raid-01 mit 2 Disks wird Deine Hautforderung (siehe oben) nicht erfüllen! In einem -wenn auch z.Zt. in der UNIX/LINUX -Welt eher unwahrscheinlichen Fall- eines Verschlüsselungstrojaners , oder das Ding wird einfach geklaut, oder Brand, Wasserschaden... sind die Daten futsch, natürlich gespiegelt.


    Besser: 2 externe Platten, an 2 verschiedenen Orten (Diebstahl, Brand) und alle 2 Wochen in die Schuhe und händig getauscht. Dann fehlen zwar evt. diese 14 Tage, aber in meinem Alter erinnert man sich ohnehin lieber an die 'gute alte Zeit' :conf:


    Gruß Norbert

    Zum Beispiel, weil SMB auf dem Mac ein Sicherheitsrisiko ist, wie man unmissverständlich mitgeteilt bekommt, wenn man es einstellen will.

    Das höre ich, nach 10 Jahren Mac, zum 1. Mal (screenshot ?)


    Aber es gibt ein anderes, wenn auch kleineres, Problem. Der Mac Finder müllt den SMB-Freigabeordner mit seinen ._ Dateien zu.

    Ich weiß, da gibt 2 Dutzend Tipps dagegen... funktionieren tun alle nicht.

    sondern der Kalender nach Neustart direkt angezeigt wird?

    Die Frage ist hier: Welcher Kalender, wenn du mehrere Kalender/User hast?

    In infcloud existiert eine conf-Datei, in der sich alles einstellen lässt. Auch z.B. das in der Auswahl sofort als Sprache 'Deutsch' steht.


    Mache ich mir Gedanken drüber...

    Zunächst Python3-pip installieren:


    Code
    sudo apt-get install python3-pip

    Dann radicaleinfcloud installieren:

    Code
    python3 -m pip install --upgrade git+https://github.com/Unrud/RadicaleInfCloud

    In der config unter hosts: (steht schon drin)


    Code
    [server]
    hosts = 0.0.0.0:5232
    [web]
    type = radicale_infcloud

    Dann Raspi neu starten


    Code
    sudo reboot

    Dann auf der radicale .... : 5232 auf infcloud klicken. Läuft!

    Aber wie wähle ich dann den Raspberry aus?

    Garnicht, radicale vergibt für jeden Termin eine eindeutige ID. Wenn Du darin rumfummels gibt das nur Schrott.


    Lade hier https://www.schulferien.eu/downloads/ferien-im-ical-format/

    mal einen beliebigen Schulferienkalender herunter, ist im ics-Format.


    Dann öffnest Du deinen Testkalender (Thunderbird) und importierst den.

    Schon sind die Ferien auf Thunderbird, iPad und Raspi .


    Übrigens, schau mal auf das Bild: Das ist infcloud (Kalender, Kontakte, Aufgaben im Browser), die Installation ist ganz einfach, da der Entwickler von radicale das Projekt übernommen hat. Habe ich auch erst vorgestern mitbekommen.


    Ich habe das Bild verkleinert, damit Du nicht alles siehst :).

    Damit kannst du Termine, Kontakte usw. komplett bearbeiten.



    das neben wolle auch das Verzeichnis pi eingerichtet wurde. Ist das i.O.?

    Keine Ahnung wo das herkommt. Wenn Du keinen entsprechenden User angelegt hast, einfach löschen:

    Wie übernehme ich fertige ics Dateien in Radicale?

    Was sind fertige ics-Dateien? Wenn du einen lokalen (heisst nur auf dem Gerät) Kalender hast, den exportieren und in den gewünschten Kalender, der auf dem Raspi existiert, importieren. Fertig.

    Wie und wo ändere ich den Pfad für die Kalender (von /home/pi/radicale/collections/collection-root/wolle nach /home/pi/radicale/collections/wolle)?

    Gegenfrage; Warum willst Du den Pfad ändern? Das macht nur Sinn, wenn Du z.B. auf einen USB-Stick am Raspi sichern willst. Übrigens: Bei CalDAV brauchst Du kein Backup der Raspi-ics-Dateien. Raucht Dir dieser ab, sind alle Daten ja mindestens auf 2 Geräten. Sobald Du einen neuen Raspi genauso wieder aufsetzt, syncen die Geräte wieder. Auch dann, wenn zwischenzeitlich weitere Termine erfasst wurden. Habe ich dutzende Male getestet.

    Thunderbird hat da eine Macke; während die anderen clients in meinem Beispiel alle 3 Kalender nach User/Passwort zeigen, musst Du bei Thunderbird alle 3 Kalender einzeln eingeben und zwar mit der ganzen URL die bei dir hinter192.168.0.35:5232/wolle/........... steht.


    Einfach kopieren und einfügen.

    Herzlichen Glückwunsch!

    Ja, das ist so i.O (kannst du hinterher immer noch ändern)


    Ok, jetzt solltest du den ersten Sync versuchen.


    Noch eine Anmerkung: In meinem Bild oben sind unter meinem Usernamen/Passwort 3 Kalender angelegt; das heist, Jedes Gerät was sich per CalDAV an den Raspi mit diesem User/Pass anmeldet, bekommt sofort alle 3 Kalender synchronisiert.

    Da solltest du dir zunächst eine Struktur zurecht legen, wenn du mehrere User/Kalender hast.


    Welche Geräte hast Du da im Angebot? iPhone kann CalDAV von Hause aus.


    server: http://192.168.0.35:5232 (auch mal ohne http:// probieren, bzw port in getrenntes Feld eintragen, soweit vorhanden)


    username: wolle

    passwort: ???

    Vielleicht noch zur allgemeinen Info: Ich bin nach jahrelangem Einsatz von Baikal auf radicale umgestiegen. In den 3 Kalendern oben befinden sich knapp 2.200 Termine.


    Da war ich zuerst etwas skeptisch, ob radicale das ohne den Einsatz einer Datenbank, also nur mittels file-sync hin bekommt. Nach 3 Monaten kann ich sagen, das klappt problemlos!


    Beteiligt sind hier bei uns 2x Mac, 2x Android, 1x iPad.


    Gruß Norbert

    Ich habe die User test1 und test2 mit Passwort angelegt. Das hat geklappt. Dann habe ich die config angelegt. Das einzige was ich geändert habe ist der Ordner Collections. Der liegt in /etc/radicale/.

    1. Du hast also zuerst die beiden user angelegt und danach deren Pfad geändert... die user kann radicale ja dann nicht finden. Bitte nochmal anlegen.


    2. Warum fängst Du direkt mit htpasswd & bcrypt an???

    Hast Du beides installiert und eingerichtet?


    Zu Anfang (solange du noch nicht übers Internet sync's) reicht folgende

    /etc/radicale/config aus:


    [server]

    hosts = 0.0.0.0:5232

    Also 'Iceweasel' ist ja eigentlich ein Verwandter von 'Firefox' also ein Browser. Was du vermutlich meinst, ist infcloud . Hier werden die Kalender, Kontakte und Aufgaben aus 'radicale' im Webbrowser angezeigt. Hatte ich mal laufen, läuft gut, ist aber nicht so ganz einfach aufzusetzen.


    Hier kannst Du dir mal eine Demo anschauen: https://www.inf-it.com/infcloud/


    Gruß Norbert