Posts by Nerdcast

    Hi zusammen,
    Ich bin schon geraumer Zeit auf der Suche nach einer Möglichkeit, Video-Streams aus dem Internet mit meinem RaspberryPi abzuspielen.
    Zum klarstellen, ich möchte keine Illegalen Filme über Streamingseiten gucken sondern lediglich Seiten wie YouTube, Twitch, Blip etc nutzen können. Momentan ist mir das Abspielen ja, aufgrund des fehlenden Flash-plugins, nicht möglich.


    Leider bin ich ziemlich unbeholfen was Linux etc. angeht.
    Hier mal meine Specs:


    RaspberryPi Model B Rev.2 512 MB (Made in UK)
    Ich habe NOOBS benutzt um mir Raspbian drauf zu spielen.


    Es wäre super wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
    Danke~

    Hi
    Ich habe auf meinem Raspberry Pi nun die Software RetroPie installiert bekommen. Alles läuft so gesehen wunderbar.
    Nun würde ich gerne meinen original SNES controller über einen USB Adapter an den PI anschließen und diesen dann für RetroPie benutzen.
    Also habe ich mich auf die suche begeben und bin auf folgenden Befehl gestoßen:


    Code
    cd RetroPie/emulators/RetroArch/tools/
    sudo retroarch-joyconfig -o /etc/retroarch.cfg


    Wenn ich dies eingegeben habe erscheint eine weitere Zeile in der ich die Tasten des Controllers zuweisen kann.
    [Blocked Image: http://i210.photobucket.com/albums/bb69/bobtheboffin/IMG_1196.jpg]
    (Das Bild ist von Google, so sieht es aber aus,. Der Controller wird also als solcher erkannt)
    Nachdem ich das gemacht hatte, versuchte ich emulationstation nochmals zu starten. Leider rührt sich am Controller nichts.
    Also habe ich die Datei manuell in Raspbian gesucht und die oberen Werte per Hand eingegeben (Die L3, L2, R3 etc. Werte habe ich dabei gleich mal gelöscht)
    und gespeichert. Leider tut sich immernoch nichts.


    Als ich emulationstation das erste Mal mit dem Controller gestartet hatte kam sogar eine Nachricht das ich den jetzt dort einstellen könnte. Dies hatte
    Ich aber aus Zeitgründen weggedrückt.


    Weis einer von euch weiter ?

    Danke für deine Hilfe.
    Da ich aber zu doof bin das ganze Offline zu machen, habe ich den PI doch am Internet angeschlossen.
    Nun scheint alles richtig zu installieren. Habe die langsamere "Source-based"installation gewählt.

    Quote from orb pid=7928 dateline=1363415005

    Wir hst Du das Paket dennn ausgepackt und wohin?


    Ich habe di .zip einfach in den root der SD entpackt und den Ordner umbenannt. Nun habe ich auf der SD einen Ordner mit dem Namen "RetroPie-Setup" indem befinden sich die Dateien die auch in der .zip sind.

    Danke schonmal, ich komme leider trotzdem nicht weiter.
    Ich habe mir die .zip geladen und den ordner RetroPie-Setup auf meine SD gezogen. Vorher hatte ich in der config mein root file system erweitert und den memory split auf 192 gesetzt.
    Als nächstest habe ich wie im tutorial beschriben ''sudo apt-get install -y git dialog'' eingegeben, er scheint darauf hin auch was gemacht zu haben.
    Wenn ich nun als nächsten schritt ''cd RetroPie-Setup'' eingebe kommt jedes mal das es diesen ordner nicht geben würde.
    Achso und den befehl ''cd git clone --depth=0 git://github.com/petrockblog/RetroPie-Setup.git'' konnte ich ja aus lassen da ich die datei schon auf der SD habe, richtig ?



    /edit: Ich hatte auch noch dieses Tutorial gefunden: https://sites.google.com/site/stefansitpage/news
    Es scheint ja wirklich absolut einfach zu sein...

    Hi,
    Ich wollte nun auf meinem RaspberryPI-Boy die nötige Software installieren um auf dem PI diverse Konsolen zu emulieren.
    Die beste Lösung scheind hierfür RetroPie zu sein( https://github.com/petrockblog/RetroPie-Setup ) . In allen Tutorials die ich finde, scheinen die PIs am Internet angeschlossen zu sein. Ist das wirklich nötig oder ist es auch möglich RetroPie "offline" zu installieren zB indem ich die Daten auf die SD verschiebe.
    ATM habe ich Raspbian in der neusten Version drauf und auch schon das setup so gestellt das ich Daten auf der SD speichern kann so das er sie abrufen kann.


    Wär super wenn mir jemand helfen könnte, denn so ist das case nur ein nettes case ;)

    Ich habe bei eBay einen defekten GameBoy gekauft und diesen dann, schweren Herzens, ausgeschlachtet.
    Danach "einfach" gemoddet, lackiert, geplotteter Schriftzug etc.
    Ggf. werde ich noch kleine Details, wie das Kontrasträdchen, geplotteter Schriftzug und den ON-Schalten einbauen.

    Hi,
    hatte vor nem Monat ja mal gesagt das ich ggf. ein GB Case für meinen Emulatoren RaspberryPI machen wollte.
    Wie der Zufall es will habe ich das auch gemacht ;)
    Falls man es auf den Fotos nicht erkennt, alles ist in Hochglanz lackiert worden.


    http://imgur.com/a/aPcit

    Es klappt auch nach mehrmaligen versuchen nicht. Kann das auch an der SD an sich liegen ? Eigentlich hatte ich ja schon darauf geachtet eine zu kaufen auf der das anscheinend alles laufen sollte.


    /edit: Ok ich habe nun gelesen das dieses Problem wohl mit built-in readern in Laptops auftreten kann. Da ich es auch mit nem built-in reader versucht habe denke ich wohl das dies das Problem ist. Dann warte ich mal bis mein USB-reader ankommt und gebe dann hier bescheid wenn es geholfen hat.


    //edit: KLAPPT!
    Es lag wirklich am built-in-reader der Laptops. Mit einem normalen USB-reader geht alles wunderbar.

    Hi
    Ich bin ein absoluter Neuling was den Pi und Linux im allgemeinen angeht, das nurmal zu Erklärung ;)
    Heute wollte ich ein OS auf meinen neuen Pi spielen, also habe ich mich nach längerer Suche dann für die neue Version von Raspbian entschieden.
    Dieses OS soll wohl ganz umgänglich sein: http://www.raspberrypi.org/downloads


    Nun habe ich meine SanDisk 32GB SDHC class 10 auf FAT32 Formatiert und versucht mit dem Win32DiskImager die Wheezy Image auf die SD zu brennen.
    Also Image, SD Pfad auswählen und auf "Write" geklickt. Ok laut Anzeige hat alles geklappt.
    Doch wird mir die SD als leer angezeigt wenn ich sie im Explorer betrachte, also nochmlas durchführen. Wieder alles OK (angeblich)
    Dieses mal wird mir keine Kapazität angezeigt, scheint also geklappt zu haben.


    Also folgende Sachen an den Pi angeschlossen: USB Tastatur, SD Karte rein, HDMI Kabel zm Ferseher und dann das Stromkabel.
    Der Bildschirm wird Schwarz und nach einem Moment zeigt er mir wieder an das kein HDMI Kabel angeschlossen sei. Soetwas zeigt er mir normalerweise an wenn
    das Gerät (zB PS3) aus ist. Doch die Power-Anzeige des Pi leuchtet...hmmm.


    Also die SD nochmals am Rechner angeschlossen und siehe da, die SD ist wieder normal.


    Was mache ich falsch ?
    Muss ich etwa zwingend ein LAN kabel anschließen was zu meinem Router führt der 3 Räume weiter im Wohnzimmer steht ?


    PS: Es klappt sowohl bei der Model B Rev1 mit 256 RAM als auch mit der Model B Rev2 512 RAM version nicht



    Quote from arbofaktur.de pid=1581 dateline=1350143273


    Hallo allerseits,
    seit dieser Woche haben wir unser Gehäuse auch in Walnuss verfügbar:


    An sich ist das Gehäuse sehr schön. Ich nehme an das Gehäuse auf dem Foto wurde noch nicht bearbeitet ?
    Wenn es doch schon bearbeitet wurde würde ich echt was saueberer arbeiten, man sieht ja noch die Maschinenschläge.
    Ein edles Lack-Finish wäre ggf. auch nicht verkehrt.
    /edit: Ok ich lese gerade das ihr ein Lack-Finish ja anbietet.

    Also die beiden Löscher sind vorhanden. Auf dem gtoßen CPU (der hat zwei?) steht "SAMSUNG 246 K4P46324EB AGC1"
    Ein "4G" kann ich bis jetzt noch nicht finden.



    /edit: Ah ich glaube es ist doch "K4P4G..."
    Also ist dies wirklich eine 512-MB Version ?

    Zu allererst würde ich mich gerne vorstellen, da ich mich eben angemeldet habe und dies mein erster Thread ist.
    Mein Name ist Markus und ich bin 24 Jahre alt. Ich habe mir vor Tagen 2 verschiedenen Versionen des Raspberry Pi Modell B bestellt (256-MB und 512-MB). Bin also ein absoluter Neuling in Sachen Raspberry Pi und sogar was Linux angeht...wow, mehr gibt es wohl nicht zu sagen.


    Jetzt zu meiner Frage:
    Heute kam eins der beiden Raspberrys an welche ich bei eBay gekauft habe. In der Beschreibung stand, dass es sich um die Rev 2 also der 512-MB-Variante handeln soll.
    Gibt es eine Möglichkeit dieses auf dem Board zu überprüfen, ohne ein komplettes System aufzuspielen etc. ? Da ich mir die anderen Komponenten nach und nach dazu gekauft habe, ist noch nichts anderes angekommen.


    Ich würde nur gerne wissen ob ich das zugesandt bekommen habe was ich bezahlt habe ;)