Posts by deckelmouck

    Dein Router (default gateway) ist ja eine FritzBox, oder? Versuch mal mit einer statischen/festen internen IPv4-Adresse aus dem Subnetz der FritzBox, die "kleiner" 192.168.178.20 ist, z. B. mit 192.168.178.15 (... statt 192.168.178.55). Denn ab der internen IPv4-Adresse 192.168.178.20 (inkl.) beginnt die DHCP-range der FritzBox. Oder hast Du den DHCP-Server der FritzBox (des Routers) deaktiviert/gestoppt?


    das scheint mir echt die Lösung gewesen zu sein :)

    habe die IP des RaspberryPi auf unter 20 gesetzt und siehe da, nach einem Neustart konnte ich direkt einen ping auf google setzen und ein

    Code
    sudo apt-get update

    ausführen.


    ebenso hat sich nun was in der Route Tabelle getan:

    Code
    route -n
    Kernel-IP-Routentabelle
    Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    0.0.0.0         192.168.178.1   0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0
    192.168.178.0   0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 eth0


    jetzt ist auch die Zeile mit dem Router mit drin!


    einige Repositories wurden geladen, nur beim repository.wolfram.com habe ich noch Fehler:

    Code
    W: Fehlschlag beim Holen von http://repository.wolfram.com/raspbian/dists/stable/Release.gpg  Verbindung mit repository.wolfram.com:80 nicht möglich (140.177.204.60) - connect (113: Keine Route zum Zielrechner)
    
    
    W: Fehlschlag beim Holen von http://repository.wolfram.com/raspbian/dists/stable/non-free/binary-armhf/Packages  Verbindung mit repository.wolfram.com:http nicht möglich:


    ein Ping dazu läuft auch ins Leere :( aber das ist ein anderes Problem


    hier route -n:


    Code
    Kernel-IP-Routentabelle
    Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    192.168.178.0   0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 eth0


    ich denke mal, da passt etwas nicht ganz zusammen, werde nachher mal alle Geräte ausmachen und neu starten.

    habe das

    Code
    auto eht0


    hinzugefügt, leider ist nach einem Neustart ein

    Code
    sudo apt-get update


    wieder mit Fehlern gelaufen:

    Code
    W: Fehlschlag beim Holen von http://archive.raspberrypi.org/debian/dists/wheezy/main/i18n/Translation-en  Verbindung mit archive.raspberrypi.org:80 kann nicht aufgebaut werden (93.93.130.214). - connect (101: Das Netzwerk ist nicht erreichbar) [IP: 93.93.130.214 80]


    meine derzeitige /etc/network/interfaces

    Code
    auto lo
    iface lo inet loopback
    
    
    auto eth0
    iface eth0 inet static
    address 192.168.178.55
    netmask 255.255.255.0
    gateway 192.168.178.1


    meine /etc/resolv.conf

    Code
    nameserver 192.168.178.1


    Code
    ping 8.8.8.8
    connect: Network is unreachable


    Code
    ping 192.168.178.1
    PING 192.168.178.1 (192.168.178.1) 56(84) bytes of data.
    64 bytes from 192.168.178.1: icmp_req=1 ttl=64 time=2.57 ms
    64 bytes from 192.168.178.1: icmp_req=2 ttl=64 time=2.85 ms
    64 bytes from 192.168.178.1: icmp_req=3 ttl=64 time=2.50 ms
    ^C
    --- 192.168.178.1 ping statistics ---
    3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2003ms
    rtt min/avg/max/mdev = 2.509/2.646/2.855/0.155 ms


    irgendwie stehe ich auf dem Schlauch und finde nicht was fehlt :(

    ip neigh show


    Code
    192.168.178.1 dev eth0 lladdr 08:96:d7:e1:67:57 REACHABLE
    192.168.178.43 dev eth0 lladdr d8:a2:5e:8e:e3:2d REACHABLE


    route -n


    Code
    Kernel-IP-Routentabelle
    Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    192.168.178.0   0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 eth0


    ifconfig -a



    ip adde show


    Code
    1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN 
        link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
        inet 127.0.0.1/8 scope host lo
           valid_lft forever preferred_lft forever
    2: eth0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state UP qlen 1000
        link/ether b8:27:eb:8e:e2:a8 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
        inet 192.168.178.55/24 brd 192.168.178.255 scope global eth0
           valid_lft forever preferred_lft forever


    hmm, irgendwo liegt wohl ein kleiner Fehler.
    Danke fürs anschauen schon mal

    meine /etc/network/interfaces:



    und die resolv.conf:


    Code
    nameserver 192.168.178.1

    Hallo an alle,


    ich habe ein kleines Problem und stehe etwas auf dem Schlauch. Damit ich nach einem Neustart mit meinem Raspberry ins Internet komme, muss ich jedes Mal:


    route add default gw 192.168.178.1


    angeben.


    habe schon im Internet einiges gesucht und auch die /etc/resolv.conf schon angepasst, aber leider ohne Erfolg.
    Ich denke nicht, dass es viel ist, nur leider fehlt mir leider die Lösung dazu :(


    Gruß

    Hallo @ all Raspberry Pi Fans,


    •Name
    Niko
    •Alter
    30
    •Wohnort
    •Hobbys
    IT, Freunde, Kino, KfZ
    •deine Website, Blog oder Forum (Bitte mit kurzer Beschreibung)
    http://www.deckelmouck.de - ein Blog über mein Auto und ab und zu noch IT Zeugs
    •Verwendung, Projekte oder Pläne für deinen RPi
    Linux Lernen, zum Testen einer eigenen Cloud, Netzwerkfreigaben und eventuell etwas elektrotechnischem Verständnis


    •deine Betriebssysteme und Hardware
    Apple, alte Win7 Kiste
    •...was dir sonst noch so einfällt:


    seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema Raspberry Pi und habe mir nun endlich auch eine Kiste gekauft und in Betrieb genommen. IT Kenntnisse sind vorhanden, leider noch ohne Linux Wissen.


    Der Rasperry Pi soll dies nun ändern! Auch wenn mich derzeit meine Arbeit zeitlich sehr viel in Anspruch nimmt, möchte ich der IT in meiner Freizeit nicht ganz den Rücken zudrehen.


    Wie oben beschrieben, möchte ich vieles mit dem Raspberry Pi testen, ob diese Funktionen einmal produktiv im Einsatz bleiben, steht in den Sternen.


    Gruß,
    Niko

    bisher habe ich Dropbox genutzt (hatte dort mal 25 GB von HTC für 2 Jahre dazu bekommen).
    iCloud möchte ich nicht benutzen, auch wenn ich viele Apple Produkte im Einsatz habe.
    GoogleDrive hatte ich bisher nur für ein paar Dokumente genutzt.
    Ich möchte nun mit dem Raspberry Pi eine OwnCloud testen. Fotos vom iPhone werden nur zu Hause in die Cloud geladen und selten aus dem Internet abgerufen. Daher sollte das trotz meines schlechten Uploads funktionieren. (hoffe ich)
    was mir leider auch noch fehlt, ist eine Möglichkeit größere RAW Bilddateien mit einem Kumpel zu teilen. ab und zu versuchen wir uns an der Fotooptimierung und wollten das Internet zur Übertragung nutzen und nicht immer warten, bis wir einen USB Stick austauschen können.