Posts by mex_

    Noch einmal vielen lieben Dank an dbv für die Hilfe!


    Laut Anleitung unter Punkt 7 soll man die Karten den Playlisten zuweisen mit:

    Code
    1. python addcard.py ~/.xbmc/userdata/Playlists/music/PlayListFile.m3u


    Das ist etwas zuviel! Einfach nur:

    Code
    1. sudo python addcard.py PlayListFile.m3u


    eingeben und dann klappt es auch.


    Mit dem cardmgr.py soll man die Datenbank verwalten können, was nicht funktioniert.


    Mit einem

    Code
    1. sudo python cardmgr.py -l


    sollen die Karten aufgelistet werden. Es kommt aber:

    Code
    1. xbian@xbian ~/xbmc-rfid-music $ sudo python cardmgr.py -l
    2. cardmgr.py: option -l not recognized
    3. for help use --help


    dbv hatte das auflisten noch hin bekommen.
    Oben wurde eingefügt:

    Code
    1. playlistsdb = "/home/xbian/xbmc-rfid-music/playlists.db"


    und unten:

    Code
    1. listcards()


    Damit wurden mit einem

    Code
    1. sudo python cardmgr.py


    die Karten aufgelistet.


    Um die Datenbank später besser zu verwalten wären die Optionen schon nicht schlecht.
    Kann sich einer erklären warum das nicht funktioniert?
    Die einzelnen Befehle funktionieren ja, nur die Optionen nicht.


    Danke

    Hallo,


    wenn ich das richtig verstanden habe soll es so etwas wie >hier< werden.
    Am schnellsten geht es dann mit dem LW-12 WIFI Controller, welcher ab 22,46€ zu haben ist. Dazu dann z.B. die LED Magic Color App.
    Günstiger wird es wenn man den Controller aus einem Arduino + WLAN (ESP8266) bastelt und die Teile z.B. in China bestellt.
    Ob das Ersparte dann aber die Arbeit wert ist alles neu zu bastelt ... :s
    Man könnte auch alles miteinander verkabeln an einen Pi, wenn die räumlichen Gegebenheiten es zulassen.


    Welchen Pfad soll ich für die Playlists am besten nehmen?

    Code
    1. 2015-01-22 20:21:58,013 INFO Card's playlist has m3u extension
    2. 2015-01-22 20:21:58,015 INFO Card 0005955124 is assigned to /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/test.m3u
    3. 2015-01-22 20:21:58,018 ERROR Playback: File (/home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/test.m3u) could not be opened
    4. 2015-01-22 20:22:07,449 ERROR Traceback (most recent call last):
    5. 2015-01-22 20:22:07,452 ERROR File "rfid-music.py", line 127, in <module>
    6. 2015-01-22 20:22:07,454 ERROR for event in dev.read_loop():
    7. 2015-01-22 20:22:07,457 ERROR File "/usr/local/lib/python2.7/dist-packages/evdev/device.py", line 254, in read_loop
    8. 2015-01-22 20:22:07,459 ERROR r, w, x = select([self.fd], [], [])
    9. 2015-01-22 20:22:07,461 ERROR KeyboardInterrupt


    Der untere Teil kommt aber sicher durch das Abbrechen.


    Ich wollte mir mal die Datenbank anzeigen lassen mit cardmgr.py


    Dann kommt aber:

    Code
    1. xbian@xbian ~/xbmc-rfid-music sudo python cardmgr.py -l
    2. cardmgr.py: option -l not recognized
    3. for help use --help


    Laut Beschreibung soll es aber so funktionieren oder?


    Um die m3u woanders zu speichern, müsste ich alle Script durchschauen wo der Pfad geändert werden muss. Wenn ich da was übersehe, habe ich den nächsten Fehler.

    Code
    1. xbian@xbian ~ $ ls -la /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/
    2. total 8760
    3. drwxr-xr-x 1 xbian xbian 52 Jan 21 22:30 .
    4. drwxr-xr-x 1 xbian xbian 30 Dec 15 22:42 ..
    5. -rw-r--r-- 1 xbian xbian 3085721 Jan 21 20:51 01.mp3
    6. -rw-r--r-- 1 xbian xbian 3892396 Jan 21 20:51 02.mp3
    7. -rw-r--r-- 1 xbian xbian 1981473 Jan 21 20:51 03.mp3
    8. -rw-r--r-- 1 xbian xbian 158 Jan 21 22:30 test.m3u

    Dann kommt:

    Code
    1. xbian@xbian ~ $ chown -R xbian:xbian /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/
    2. chown: changing ownership of `/home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/test.m3
    3. u': Operation not permitted


    Edit:
    das sudo hat gefehlt
    Es geht aber immer noch nicht.


    Poste mal was ein

    Code
    1. ls -la /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/

    sagt


    Code
    1. xbian@xbian ~ $ ls -la /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/
    2. total 8760
    3. drwxr-xr-x 1 xbian xbian 52 Jan 21 22:30 .
    4. drwxr-xr-x 1 xbian xbian 30 Dec 15 22:42 ..
    5. -rw-r--r-- 1 xbian xbian 3085721 Jan 21 20:51 01.mp3
    6. -rw-r--r-- 1 xbian xbian 3892396 Jan 21 20:51 02.mp3
    7. -rw-r--r-- 1 xbian xbian 1981473 Jan 21 20:51 03.mp3
    8. -rw-r--r-- 1 root root 158 Jan 21 22:30 test.m3u


    Der Inhalt der m3u:

    Code
    1. #EXTM3U
    2. /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/01.mp3
    3. /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/02.mp3
    4. /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/03.mp3

    Es war gestern schon spät, aber ich habe immer wieder den Pfad verglichen und die *.m3u liegt auch dort. Werde es aber heute Abend nochmal prüfen.


    Die *.m3u habe ich von Hand erstellt und auch mit dem m3u.py. Das Script legt die *.m3u auch zu den MP3´s welche ich nach /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/ kopiert habe.


    Wie kann ich die Berechtigungen der Datei prüfen?

    Hallo,


    ich habe von >hier< einem XBMC Player mal nachgebaut und soweit hat fast alles funktioniert.


    Wo es jetzt noch hängt, ist beim abspielen. Die Karten werden mit der *.m3u Datei verknüpft und die playlists.db wird erstellt.
    Nicht verknüpfte Karten werden auch gemeldet. Bei verknüpften Karten passiert dann aber nichts. Keine Meldung, Fehler oder Sound.


    In der Log-Datei steht:

    Code
    1. 2015-01-21 22:34:12,981 INFO Card's playlist has m3u extension
    2. 2015-01-21 22:34:12,984 INFO Card 0005955124 is assigned to /home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/test.m3u
    3. 2015-01-21 22:34:12,986 ERROR Playback: File (/home/xbian/.xbmc/userdata/playlists/music/test.m3u) could not be opened


    Im Script rfid-music.py steht bei dieser Meldung in Zeile 189 und 190:

    Code
    1. except IOError:
    2. print >> sys.stderr, "Playback: File (%s) could not be opened" % playlist



    Was soll mir diese Meldung sagen und warum wird die *.m3u nicht abgespielt?
    Im XBMC selber wird die *.m3u abgespielt. (mir der Maus angeklickt)


    Danke


    Musik auswählen ist eher uninteressant da meistens eh nur Radio laufen soll.


    Da wäre das >hier< doch eine schöne Lösung. Damit ersparst du dir die Taster.
    Zu deinen Links - es sollten alle Taster funktionieren. Ein Taster verbindet ja auch nur zwei Kontakte und solange sie als Taster verkauft werden sollten alle funktionieren.

    Hallo,


    du möchtest einen WLAN-Lautsprecher vom Pi aus füttern mit 4 oder 6 Taster.
    Das wäre sicher machbar, aber sicher nicht komfortabel.
    Ohne Display die passende Musik suchen kann schon schwierig werden.
    Meine erste Idee wäre einfach ein Tablet oder Smartphone für 50€ und Wandhalterung dafür zu verwenden.


    Welche Software / Player willst du dann mit den Tastern bedienen? MPD/MPC?

    Hallo,


    >hier< ist ein Projekt bei dem Musik mit einem USB-RFID Kartenleser, Karten und XBMC abgespielt wird.
    Ich habe >diesen< Reader zu hause und wollte mal fragen ob der auch verwendet werden kann?


    In die Datei

    Code
    1. 80-rfid.rules


    sollen Daten vom Reader eingetragen werden. Geht das auch mit meinen Reader und wie bekomme ich die Daten?


    Oder kann ich an meinen Reader einen USB-Stecker anbauen?


    Danke


    Jedoch scheinen dabei keine Webradios mit abspielbar zu sein :-(.


    Ich habe mal etwas getestet. Da das ganze mit mpc läuft kann man im Betrieb auch mit dem Smartphone "dazwischen funken". Die Scripte erstellen ja auch nur eine Playlist die wiedergegeben wird.
    Man kann also die mit:

    Code
    1. sudo mpc stop
    2. sudo mpc clear
    3. sudo mpc load playlist.m3u
    4. sudo mpc play


    auch einen Radiostream starten.
    Nachteil:
    Die zuletzt verwendete RFID-Karte erkennt er direkt danach nicht, da für das Skript diese Karte (Playlist) noch läuft.
    Beim einlesen einer anderen Karte läuft wieder alles wie gewohnt.


    Mit einem Script und Taster könnte man dann auch am Gerät einen Stream starten.
    Ob das auch parallel mit dem Reader läuft kann ich noch nicht testen. Bin noch auf der Suche nach einem Script, was das kann.

    Ich habe das mal mit einem "main.py" Script vom RFID-MP3 Player getestet (weil noch alles gesteckt ist) und dann kommt:

    Code
    1. pi@raspberrypi ~ $ sudo python main.py &
    2. [4] 2705
    3. [3] Done sudo python main.py
    4. pi@raspberrypi ~ $ kill -s SIGINT $(ps aux | grep -v grep | grep main.py | awk {'print $2'})
    5. -bash: kill: (2705) - Operation not permitted
    6. -bash: kill: (2706) - Operation not permitted
    7. pi@raspberrypi ~ $


    und Script läuft noch

    Stromsignal über GPIO
    Das soll dann das Ende des Gedanken sein.
    Wollte erst mal schauen wie ich "zu Fuß" das Script beenden kann.

    Also mit dem "&" bekomme ich noch eine Process ID mit der ich das Script beenden kann.

    Code
    1. sudo kill Process_ID


    Die ID ändert sich aber mit jedem Start.
    Gibt es auch eine Möglichkeit konstant mit dem gleichen Befehl das Script zu beenden?