Posts by DasAtom


    Noch einmal danke für den Denkanstoß @bismarck


    Hätte gedacht er würde direkt die crop-werte aus der Config nehmen.

    Quote from flasher222


    Da ich ja zwei Raspberrys habe, benutze ich einen rein fürs Ambilight und den neuen steck ich direkt an meinen Audio Receiver und bekomme so auch ein echtes 5.1 Signal rüber und nutze diesen Somit als Mediencenter. Damit sind meine 2 Probleme (blitzen, DTS) beseitigt. :bravo2:


    Was heißt "direkt an den AV-Receiver"? Per HDMi?
    Echtes 5.1 bekommt man doch eh Out-of-the-Box.



    Quote from flasher222


    Das einzige was mir jetzt noch durch den Kopf geht: Es wäre noch ein Skript für das automatische Umschalten des Framegrabbers praktisch, wenn man einen Spielfilm mit schwarze Balken ansieht (16:9). Ansonsten ist während des Films das Ambilight oben komplett dunkel. Ich könnten zwar die Config umschreiben, jedoch stimmt das dann nicht mehr sobald ich wieder einen normalen Film anschaue. :denker:


    Das regelt ansich der "blackborderdetector".


    Hallo Sabcoll


    Musste deinen Befehl etwas abändern da openelec kein sudo akzeptiert.

    Code
    /storage/hyperion/bin/hyperion-v4l2.sh -d /dev/video0 -f 0 -s 0 --screenshot


    Bild schaut aus wie vorher:
    Bild


    Trotz geänderter Crop-Werte siehe config:


    Genutzt wird übrigens ein Grabber mit SKT1160 Chipsatz.

    Wollte jetzt auch einmal meinen Grabber feinjustieren.


    Jedoch werden meine Crop-Werte nicht übernommen.


    So schaut es aus wenn ich bei allen crop-werten "0" eintrage:
    Bild


    Aber egal was ich nun an Werten für CropLeft, CropRight, CropTop, CropBottom vorgebe, ändert sich nichts am schwarzen Rand :s


    Den Screenshot erstelle ich über:

    Code
    LD_LIBRARY_PATH=/storage/hyperion/bin /storage/hyperion/bin/hyperion-v4l2.sh /storage/.config/hyperion.config.json --screenshot


    Mir wird auch die richtige Auflösung beim Erstellen des Screenshots angezeigt.


    Ein Neustart des Raspberrys nach jeder Config-Änderung brachte auch keine Abhilfe.


    Beim Abspielen über OE sollte man NFS Freigaben benutzen.
    Seit OE 4.0 lässt sich die systemd zum monten nutzen. Das verringert den Netzwerk-Overhead. Siehe diese Anleitung.


    Ich selbst nutze den RPi 2 mit .bismarcks angepasster Milhouse-Build und habe keine Probleme. Einzig bei komplett weißem Bildschirm flackert es ein wenig.


    *****, es geht nicht um die übertragungsrate...der film wird ja einwandfrei abgespielt, ich vermute eher
    das der pi mit der datenverarbeitung film streamen/entcodieren/wiedergeben/hyperionbild auswerten/leds ansteuern etwas sehr überfordert ist und hier der flaschenhals sitzt


    Unwahrscheinlich da das Video-Decoding ja auf der GPU und hyperion auf der CPU läuft.
    Hatte selbst mit meinem Raspberry Model B bei BluRay Iso + Hyperion über das Netzwerk keine Probleme.


    WLAN am Pi ist aber immer etwas problembehaftet. Bei mir war es jedenfalls kaum möglich selbst LiveTV mittels WLAn-Dongle über meinen zu schauen. Über Kabel kein Problem.

    .bismarck


    Ich habe großes Interesse an einem milhouse Build.
    Aber sicherlich ist es recht mühsam, dass ganze auf dem neusten Stand zu halten. Immerhin haut milhouse ja fast tägl. Updates raus.


    Und noch etwas bzgl. deiner aktuellen build, .bismarck. Ist irgend etwas bekannt, dass die automatisch Anpassung der Bildwiederholfrequenz an das Videomaterial
    nicht funktioniert? Ist mir erst kürzlich aufgefallen, dass mein Fernseher stumpf 60hz fährt, obwohl es in den Einstellung aktiviert ist.


    Auf älteren Builds gab es keine Probleme.

    Erst einmal vielen Dank für die Mühen .bismarck


    Auf meinem Raspberry Pi model B läuft soweit alles ohne Probleme.


    Nach dem Umstieg auf einen Raspberry Pi 2 klappt aber so gar nichts mehr :(


    Habe alles entsprechend der Anleitung installiert.
    Komischerweise tauchen nach Ausführung des "install_hyperion_switcher.sh" Skriptes, keine Beispiel-Configs im /.config Ordner auf. So war es jedenfalls früher der Fall.


    Nach Installation des Hyperion-Servers kann ich ebenso keine Verbindung zu diesem aufbauen.
    Der Port 19444 wurde in der "switchHyperionSource.conf" eingestellt!


    Betrieben wird das ganze mit einem lightberry.


    Hier meine Logs:

    Code
    http://sprunge.us/NXXR


    Code
    http://sprunge.us/VVRK


    Beim Ausführen der Videograbber.config:

    Code
    Application build time: Sep 6 2014 14:21:46
    QCoreApplication initialised
    Selected configuration file: /storage/.config/ambilight/hyperion.config_VIDEOGRA BBER_lightberry.json
    terminate called after throwing an instance of 'std::runtime_error'
    what(): Failed to parse configuration: * Line 1, Column 1
    Syntax error: value, object or array expected.
    Aborted


    Meine Videograbber Config

    Gestern neuen Konverter (schwarze box zwischen Pi und der LED Kette) erhalten und nun klappt es wieder.


    Habe openelc installiert mit angepasstem Kernel für Fushcai und damit läuft es auf Anhieb.

    Du meinst den XBMC-Checker? Den haben ich schon auskommentiert.
    Ich habe jetzt bei lightberry nachgefragt und bekomme einen neuen Converter geschickt.


    Ich melde mich wenn es was neues gibt.

    Hallo,


    habe mir das Lightberry Premium Kit besorgt.


    Beim ersten Aufbau lief alles ohne Probleme.


    Openelec installiert, mit Hilfe dieser Datein geupdated und anschließend Hyperion über folgende Befehle installiert.


    Code
    curl -L --output install_hyperion.sh --get https://raw.githubusercontent.com/tvdzwan/hyperion/master/bin/install_hyperion.sh
    sh ./install_hyperion.sh


    Sowohl das HDMi Signal als auch Vorgaben über die Hyperion-Remote funktionierten.


    Dann wollte ich alles sauber verkabeln und ab da lief nichts mehr so richtig.
    Erst flackerten die LEDs wild um her, dann nur noch dauerhaft hell-blau.


    Habe zwischenzeitlich diese Destri probiert: http://img.lightberry.eu/downl…lightberry_v3.zip.torrent
    Damit lief es dann auch wieder. Als ich dann jedoch die Hyperion config für meine Anzahl an LEDS konfigurierte,
    kommt beim Start kurz der Regenbogeneffekt und dann dauerhaft hell-blau auf allen LEDS.
    Auch kann ich keine Befehle über hyperion-remote abgeben. Die LEDS bleiben hell-blau.



    Angeschlossen ist er PI über ein aktives USB-Hub mit zwei USB-Ports über Y-Kabel.
    Der Grabber (Fushicai) hängt ebenfalls am Hub.