Posts by Alain

    Vielleicht nur als Anmerkung:
    Ich habe auch das Plugin und bei mir kann ich gekaufte Inhalte nicht wiedergeben. Vielleicht geht's ja bei euch.
    Ansonsten bin ich sehr zufrieden.

    Hallo und Grüße ins Forum,


    ich besitze zuhause eine größere Sammlung von Sammelkarten (Magic the Gathering), welche ich gerne über einen Raspberry mit Kamera "einscannen" möchte.


    Ich habe an verschiede Grade von Ausbaustufen gedacht.


    1. Kamera fest installiert, Befehl wird im Terminal eingegeben, Karte wird aufgenommen, Name wird ausgelesen und in txt-Datei geschrieben


    2. Kamera fest installiert, Karte wird definiert immer an die gleiche Position unter die Kamera geschoben, Signal wird gegeben wenn die Karte an der richtigen Position ist (Sensor, Microschalter), Befehl wird automatisch ausgelöst, Name wird in txt-Datei oder Datenbank geschrieben


    3. Kamera fest installiert, Karten werden automatisch zugeführt und definiert gescannt, Name wird ausgelesen, es wird in eine Datenbank geschrieben, es wird gezählt wieviele vom gleichen Namen etc. vorhanden sind, es ist ein "Stand-alone" Gerät, mit Display, auf dessen eine Grafische Oberfläche diverse Einstellungen (Speicherort, gescannter Name, etc.) anzeigt


    Zusatz: Die eingescannten Namen auf einer Webseite suchen und Bilder etc. mit abspeichern und vielleicht auch schauen ob es das eingescannte Ergebnis wirklich gibt.


    Den ersten Grad hab ich schon mit Raspistill und tesseract getestet. Leider gibt es einige zusätzliche Zeichen in meinem Ergebnis.


    Da ich mehrere tausend Karten habe, wäre es schön wenn es mindestens mit Grad 2 funktioniert und meine Namen der Karten in einer Liste oder Datenbank geschrieben werden.


    Also, was sagt ihr? Denkt ihr das kann man sinnvoll realisieren?


    Danke schon einmal. :thumbs1: