Posts by Raketenwurm

    Huhu...


    Hab mir nen 2 x 16 i2c Display gekauft und bin auf eine Seite gestoßen die einem rät einen 3,3v / 5v pegelwandler zu verwenden im den pi nicht zu zerschießen... Auf ner anderen Seite ist davon keine Rede... Hm.

    Nun weiß ich nicht ob ich ihn so verwenden kann. Möchte den pi nicht beschädigen. (Bilder sind im Anhang)


    Und noch ne 2. Frage

    Beim pi 1 B ist ja noch ein simpler Spannungsregler vorhanden und manchmal stürzt der pi ab beim an oder abstecken vom USB Stick. Kann man den pi irgendwie stabilisieren? Mittels Elko oder ähnliches?


    Danke euch forum-raspberrypi.de/attachment/15801/

    Hallo....


    Ich habe gestern ein merkwürdiges Verhalten festgestellt.

    Ich habe daten auf dem USB Stick schreiben lassen via raspberry pi und plötzlich leuchtete die LED vom Stick dauerhaft und war nicht mehr ansprechbar.

    dann habe ich in

    /var/log/messages

    nachgeschaut - dort steht was mit over current change. habe nachgegooglet und schlimmste sachen gelesen (board defekt, USB defekt u.ä.)

    aber meiner Vermutung nach ist der USB Stick defekt - der ist schon älter und heute via h2testw am PC konnte nach einiger Zeit auch nicht geschrieben werden. und komisch ist ja nun auch dass im log steht dass die Firmware geändert wurde.....


    Ist es technisch überhaupt möglich dass der Stick solche Meldung projiziert? Und wenn nicht was dann. Was genau bedeutet die Meldung überhaupt? Denn ich möchte nicht dass es nicht mehr lange dauert bis der Pi die Hufe hoch reißt.....


    Den kann ich mir jetzt leider nicht verkneifen:

    *IRONIE* Also das mit den 4,4V ist schon ganz gut: Ein klein bisschen weniger und wir können diese blöde Pegelwandlerei auf 3,3V Peripherie endlich sparen */IRONIE*

    LOL:bravo2::denker:

    :D:D:D ja genau!! :thumbup:


    naja - jedenfalls soweit alles super mit dem richtigen netzteil. direkt am netzteil 5,29V und durch das kabel fällt zwar noch etwas ab ist aber alles im grünen bereich :D


    Danke euch!

    hier die Ausgabe von dmesg.

    Und am.Raspi USB Port liegen 4,4V an... Bissel wenig.....

    Und nach dem shutdown leuchtet die rote LED...

    huhu....


    Ich habe meinen pi B+ am laufen und beim Start leuchtet die Power LED, und ca 5Sekunden später nicht mehr, es könnte gut an unterspannung liegen, aber sollte die LED dann nicht zumindest blinken?

    Sonst läuft er stabil...


    Ist das normal? :/

    habe auf https://www.elektronik-kompendium.de

    gelesen dass der RaspberryPi 3 über einen Konstruktionsfehler verfügt, welcher eine Unterspannung zur Folge haben kann... Stimmt das? Das wäre (zumindest für mich) ein absolutes KO-Kriterium...



    Zitat:

    Speziell beim Raspberry Pi 3 sollte man wissen, dass der über einen Konstruktionsfehler verfügt. Wegen eines neuen Leiterplattendesigns und Einsparungen beim Einsatz minderwertiger Bauteile fallen auf dem Weg zwischen Micro-USB-Buchse und dem Chip bis zu 0,6 Volt ab. Das führt dazu, dass der Raspberry Pi 3 mit einem herkömmlichen USB-Netzteil mit 5,1 V an der Grenze der Unterspannung betrieben wird. Das Problem wird dadurch behoben, dass das offizielle Netzteil für den Raspberry Pi 3 eine Spannung von 5,2 Volt hat.

    hm... ok - dann lasse ich das lieber mit der fetten Ratte


    ich bin zwar kein blutiger anfänger aber trotzdem noch anfänger - aber ich interessiere mich sehr dafür.

    ich wollte es eigentlich als downloadmanager mit webui nutzen da mir der Jdownloader zu träge ist und der sich anscheinend nicht an die GPL hält und pyload meines erachtens völlig instabil ist und kaum / nicht mehr weiterentwickelt wird / bugs gefixt werden und aria2webui kriege ich erst garnicht zum laufen, was ich sehr schade finde da ich den eigentlich subjektiv am besten finde.

    meigrafd was sagt denn

    apt-cache policy fatrat

    das lieferts bei mir...

    Code
    pi@raspberrypi:~ $ apt-cache policy fatrat
    N: Paket fatrat kann nicht gefunden werden.






    apt-get update && apt-cache search fatratliefert bei mir mit Jessie:

    Code
    fatrat - multi-protocol download manager, feature rich and extensible via plugin
    fatrat-czshare - fatrat plugin allowing download and upload to czshare
    fatrat-data - data files for fatrat
    fatrat-dev - development files for fatrat
    fatrat-opensubtitles - fatrat plugin allowing easy subtitle download

    und das sagt der raspberry....:




    hm......


    und update ist gemacht.

    Wollte gerne fatrat auf meinem Raspberry Pi installieren, aber Paket nicht gefunden?! Aber es ist im Pool vorhanden! Jedenfalls wenn ich den Browser öffne und http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian/pool/main/f/

    öffne ist fatrat vorhanden...


    Warum geht's aber dann nicht? Weiß da jemand Rat?



    Code
    pi@raspberrypi:~ $ sudo tail /etc/apt/sources.list
    deb http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian/ stretch main contrib non-free rpi                                                                        
    # Uncomment line below then 'apt-get update' to enable 'apt-get source'
    deb-src http://archive.raspbian.org/raspbian/ stretch main contrib non-free rpi
    pi@raspberrypi:~ $ sudo apt-get install fatrat
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    E: Paket fatrat kann nicht gefunden werden.
    pi@raspberrypi:~ $

    nagellack sollte bewirken dass eine art schutz vor dem licht vorhanden ist


    naja... und der absturz macht den Pi nichts? weil ja spannungsschwankungen im Funkmodul stattfinden....

    Huhu....


    Ich habe mir einen Raspi3 zugelegt und habe gelesen dass dieser durch einenxenon Blitz abstürzt durch das Funkmodul...
    Macht das wirklich nuchts aus? kann ich mir eigentlich nicht vorstellen...... und kann man das Funkmodul mitNagellack überpinseln?
    ich weiß ja nicht wie heiß es an der stelle wird oder ob es überhaupt was bringt....

    Juhu...


    Habe hier einen B+ Made in UK bekommen mit Micron Speicher. Hatte gedacht die UK's wären allmorgendlich Samsung Speicher.... nun... iSt der Micron irgendwie schlechter als der Samsung Speicher? Denn mit dem normalen gab's ja auch einige Diskussionen darüber...


    Danke :-)

    :blush:
    mal ne blöde frage..........


    Die CPU des Raspi´s ist ja keine OpenSourceHardware, da der Quellcode ja nicht offen liegt....


    Habe ich da als endanwender irgendwelche nachteile / muss ich was beachten?
    Sind andere Boards (Olinuxino z.B.) da irgendwie im Vorteil?


    :danke_ATDE: