Posts by janssenuwe

    Hallo luetzel,


    danke für Deinen Beitrag.
    Das Kernproblem wird zwar nicht gelöst, jedoch ist es sporadisch nicht möglich, die WLN Verbindung herzustellen.


    Evtl. hilft Deine Modulparametrisierung, ich werde das mal testen.


    Mein eigentliches Problem (kein login möglich nach shutdown) habe ich gelöst:


    - script, welches das PI herunterfaehrt im Hintergrund ausführen
    - alle Ausgaben des script auf Datei umlenken


    Die 'Wiedererweckung' lief so ab:


    - PI an Monitor und Tastatur anschliessen und login versuchen
    - da dies dann auch nicht ging:
    - per STRG-ALT-ENTF booten
    -> login geht wieder


    Fehler war wohl, dass die Ausgabe des scripts bzw. des im script ausgeführten Kommandos 'sudo halt', also
    'System going down at <date>' nach Neustart Teil der Login Daten wurde. Damit konnte man nie den Benutzer bzw. das Passwort korrekt eingeben. (Siehe /var/log/auth.log)


    Danke nochmal auch Andreas


    Beste Gruesse


    Uwe

    Hallo Andreas,


    vielen Dank für die schnelle Antwort.


    http://www.forum-raspberrypi.d…lies_green/icon_smile.gif


    Das script (attached an diese Antwort) starte ich aus einer ssh session zum PI, die ich von einem Ubuntu Rechner aus starte.
    Also


    ssh pi@<192.168.1.2>


    .. pwd eingeben
    # cd $scriptort
    ./checkv.sh


    .
    .
    .
    .


    Dann werden die ausgelesenen Werte ausgegeben, bei 50 stoppt das script das PI.
    Die ssh Verbindung wird dann gezwungenermassen abgebrochen.


    Auf dei Ausgabe könnte ich verzichten, aber wie lasse ich das script (falls es korrekt ist) im Hintergrund laufen?


    Viele Grüße


    Uwe

    Hallo,


    bin zum ersten Mal hier und hoffe, dass ich im richtigen Thread bin.
    Mein Problem(ähnlich):


    Ich habe ein bash script erstellt, welches das Pi mittels 'sudo halt' herunterfährt(hardwareabhängig).
    Funktioniert auch, nur nach Neustart schmeisst mich ssh nach Eintippen des Passworts regelmässig raus (Connection closed by <ip-addr>). Egal, ob unter Linux, Android, Windows etc.
    Der Fehler tritt auch mit LAN auf.


    Der Fehler ist reproduzierbar.


    Abhilfe war (warum, weiss ich aber nicht) einloggen mit Keyb und Bildschirm.
    Dann kann man sich zunächst auch nicht einloggen (es werden keine Daten angenommen), aber nach Öffnen einer zweiten Konsole (Strg-ALT-F2) kann man sich einloggen und danch funktioniert es auch mit ssh wieder.


    Woran liegt das?




    Danke im voraus für die Hilfe, jedwede Anmerkungen sind willkommen,


    MfG


    Uwe