Posts by Gärtner1

    Hallo,


    ich habe das SK-32PTU-Pi und bin damit zufrieden. Durch die mitgelieferte Programmierumgebung war die Programmierung der Oberfläche sehr einfach, aber die Verbindung vom PI zum Display hat bei mir nur über ein C-Programm funktioniert. Eigentlich hatte ich es zuerst mit Python versucht, dies hat bei mir aber nicht funktioniert und ich konnte dazu auch kein Beispiel finden.


    Viele Grüße

    ja, das wäre auch noch eine Idee.


    Bei dem Vorschlag mit dem Arduino als Display-Controller hätte ich noch den Vorteil, dass die Stromversorgung mit abgedeckt ist und ich könnte mein vorhandenes Display voraussichtlich verwenden. Damit werde ich mich noch weiter beschäftigen.


    Viele Grüße

    Hallo,


    erstmal großes Lob für euer Forum. Durch die Rückinformationen ist mir jetzt zumindest klar, dass ich so ziemlich auf dem Holzweg war.


    Also für den I2C ist die Verbindung wohl zu lang. Für den UART benötige ich laut dem Schema vom MI0283QT zumindest 5 Verbindungen (Rx,Tx,Cs,GND und Vcc).


    Bleibt nur der Adruino mit der RS232-Verbindung, aber das ist für jemand, der erst anfängt sich mit dem Raspberry zu beschäftigen erstmal etwas schwierig. Werde ich dann wohl verschieben müssen.


    Vielen Dank

    Hallo,


    a) die Strecke zwischen dem Raspberry und dem Display würde ca. 9-10m betragen. Wäre dies für den I2C oder rs232 problematisch?


    b) Das Display, welches ich habe, hätte mir schon als Bedieneinheit gefallen. Es hat eine Auflösung von 320x240 Pixeln und ist ca. 6cm x 5 cm groß. Es sollte den Zustand der Fenster anzeigen und ich hatte mir gedacht, dass ich darüber eines Code eingebe (Touchpad), um den Alarm zu deaktivieren. Bei beiden Sachverhalten muss die Übertragung aus meiner Sicht nicht in Echtzeit erfolgen, so dass hier eine Zeitverzögerung nicht schlimm ist.


    c) Zu der 4-adrigen Leitung habe ich mal einen Anhang erstellt. Ich hoffe, dass hier besser zu erkennen ist.


    Viele Grüße und vielen Dank

    Ich brauche das Display für eine Alaramanlage. Das Kabel zu der Bedieneinheit (z.B. zur Deaktivierung) ist schon gelegt und hat nur 4-Adern. Evtl. Einwände dahingehend, dass man vor der Verlegung eines Kabels erstmal die Eignung prüfen sollte, sind natürlich berechtigt, aber das ich dafür mal einen Rasperry benutze, war damals nicht geplant. Ich bin dann erst bei der Suche nach einer geeigneten Alarmanalge auf die Idee gekommen, weil es eben flexibler zu nutzen ist.
    Die I2C-Schnittstelle wollte ich nutzen, nachdem ich ein entsprechendes Projekt in einem Buch gesehen habe. Dort wurde das Display MI0283QT mit der I2C-Schnittstelle angesteuert. Das habe ich versucht auf mein vorhandenes Display zu übertragen und es hat nicht funktioniert, weil nach der o.g. Erklärung die entsprechenden Anschlüsse nur als Ausgang gedacht sind.
    Ich werde es nochmal mit dem anderen Display probieren, weil die Geschwindigkeit hier aus meiner Sicht nicht das entscheidende Kriterium ist. Es werden ja nicht soviel Informationen übertragen.
    Wenn es noch eine andere Idee gibt, mit den 4-adrigen Kabel ein Bildschirm anzusteuern, bin ich aber noch offen.


    Viele Grüße

    Hallo,


    ich versuche das Watterott RPi-Display über die I2C-Schnittstelle mit dem Rapsberry B+ zu verbinden und bin im Moment ratlos.


    Bisher habe ich versucht, die Anschlüsse in der Anschlussleiste entsprechend dem Schema zu verwenden, wobei aber zumindest VCC und GND für mich hier nicht eindeutig sind.


    Einen anderen Versuch lässt sich am besten mit dem Bild aus dem Anhang erklären.


    Jedesmal wird aber mit dem Befehl i2cdetect -y 1 kein Gerät erkannt.


    Bei dem aufstecken auf dem Raspi funktioniert das Display.


    Hat jemand ein Idee?


    Vielen Dank
    Olli