Posts by doing

    Mit der Fehlermeldung 'geht nicht mehr' kann man nicht wirklich viel anfangen. Was geht denn nicht? Am Package selbst kann es nicht liegen, denn Software neigt in der Regel nicht dazu, sich selbst umzuschreiben.

    Ich denke nach wie vor, dass du dein Projekt völlig falsch angehst.


    Du hast ein Treiber Board für einen Stepper Motor gefunden und inzwischen wohl auch eine Version geordert, die sich mit dem 3.3V Logik Level des Pi ansprechen lässt. Soweit, so gut. Aus der Beschreibung des Boards geht klar hervor, das es mit dem recht weit verbreiteten Pololu A4988 Treiber Board zumindest kompatibel ist. Alle weiteren Unterschiede und Features des auf deinem Board verbauten Trinamic Treibers im Vergleich zum A4988 Treiber, die dir im Kompatibilitätsmodus wohl nicht zur Verfügung stehen, kannst du ja in der Dokumentation nachlesen.


    Jetzt müsstest du dir erstmal selbst die Mühe machen und nachsehen, ob gpiozero Stepper Motoren unterstützt. Vermutlich hättest du festgestellt, das gpiozero noch(?) keine Stepper unterstützt (mir ist nur dieser Request bekannt, aber ich kann mich ja auch irren).


    Schon wäre zumindest eine Frage beantwortet gewesen.


    Wenn du dann etwas mehr Eigeninitiative an den Tag gelegt hättest, dann hättest du mit Sicherheit (und mit Hilfe der Suchmaschine deines Vertrauens) zumindest diese eine Library für den Pi finden können, die den A4988 unterstützt:


    RpiMotorLib


    Ein kurzer Blick in die Dependenzen direkt auf die Startseite hätte dir gezeigt:


    Und schon hast du dir deine Frage selbst beantwortet.

    Die hatte ich dir im letzten Absatz von Beitrag #6 genannt ;)


    An die sechs Outputs des PiconZero Boards kannst du z.B. Servos oder auch LED anschließen, du bekommst vier analoge Eingänge (die hat der Pi nicht, praktisch wenn man z.B. die Umdrehungen der Motoren auslesen will) und du kannst einen Ultraschall Sensor direkt aufstecken. Nicht zu verachten sind auch die Möglichkeiten zur Stromversorgung der Motoren (und des Pi).

    Na klar kannst du dir zunächst mit dem L293D auf einem Breadboard eine Schaltung aufbauen (wie im Tutorial) und diese testen. Aber spätestens, wenn die Schaltung funktioniert und du von dem Breadboard weg willst um den Pi samt Controllern und Motoren auf ein Chassis zu schrauben, musst du dir was einfallen lassen. Ich weiß nicht, in wieweit du bereits Erfahrungen mit Lochrasterplatinen und Lötkolben gesammelt hast und ob es für dich ein Klacks ist aus deinem Breadboard eine kleine Platine zu bauen, aber diese Schritte sind dann nötig.


    In dem Tutorial, das du im ersten Beitrag verlinkt hast, geht es nur um den L293D Controller. Den musst du auf ein Breadboard stecken und dann mit deinem Pi verkabeln. Inzwischen hast du ja auch eine mögliche Kombination aus einem L293D Treiber Board und einem Stepper Motor mit aufgeführt.


    Vielleicht solltest du dir erst einmal grundlegende Informationen zu den Motoren zusammensuchen. Wenn du es auf eine genaue, wiederholbare Positionierung anlegst, dann ist ein Stepper was für dich (siehe z.B. 3D Drucker). Bei einem 'RC Car' hingegen würde ich eher zu DC Motoren greifen, denn sonst kann es sein, das sich dein Fahrzeug nur im Schneckentempo bewegt.


    Was für einen Controller oder auch was für ein Treiber Board du brauchst, richtet sich dann nach dem Typ und den Anforderungen der Motoren die sie an den Contoller stellen (siehe Datenblatt des Motors, den du im Auge hast).


    Aus dem Bauch heraus würde ich dir zu einem dieser fertigen Treiber Board raten:


    - Adafruit DC & Stepper Motor HAT für Raspberry Pi (4 DC Motoren oder 2 Stepper)

    - Picon Zero v1.3 - Intelligent Robotics Controller for Raspberry Pi (2 DC Motoren, die du auch 2x2 aufbauen kannst)


    Beide sind gut dokumentiert und es gibt Tutorials dazu. Der PiconZero hat den Vorteil, das er auch über analoge Eingänge verfügt (die der Pi nicht hat) und für einen HC-SR04 Ultraschallsensor vorbereitet ist, den man gut brauchen kann, wenn man verhindern will, das der RC-Car irgendwo gegen dengelt.

    Ich denke es ist sinnvoll, wenn du uns erstmal sagst, was du eigentlich bauen willst. Vielleicht brauchst du auch andere Motoren und dann auch einen anderen Controller oder gar ein fertiges Treiber Board für den Pi, mit dem du z.B. vier DC Motoren oder aber auch zwei Stepper steuern kannst.

    Moin sandra,


    der Motor läuft mit Gleichstrom (DC) und nicht mit Wechselstrom (AC). Der L293D hat vier Ausgänge (Out1-4), du kannst also vier Motoren betreiben. Für die Motoren benötigst du unbedingt eine eigene Stromversorgung, die kann nicht vom Pi kommen!