Posts by PatrickS


    In meiner Konfiguration steht "encrypt passwords = true". Was jetzt richtig ist, das weiß ich gerade nicht. Wird aber nicht das Problem sein.




    Diese Fehlermeldung habe ich auch. Ist also auch nicht das Problem.


    Sorry, kann nicht wirklich helfen.

    systemctl status nmbd.service liefert...


    Wenig hilfreich. "systemctl status..." sollte man als root oder mit sudo ausführen, sonst bekommt man keine aussagekräftigen Hinweise.


    Außerdem besteht Samba aus zwei Services: nmbd und smbd. Die müssen separat behandelt werden.


    Code
    sudo service smbd start
    sudo service smbd stop
    sudo service smbd restart
    sudo service nmbd start
    sudo service nmbd stop
    sudo service nmbd restart


    Was sagen:


    Code
    sudo service smbd status
    sudo service nmbd status

    Problem:
    Nacktes neues Jessie, lediglich upgedate: Es werden sämtliche W-Lans gesehen, auch meinen access point fürs Wohnzimmer,
    nur nicht der von meiner Fritz-Box, dieser wird von anderen Geräten gesehen wie (Handy...).
    Ich setze noch einen drauf, stecke einen zweiten W-Lan-Adapter an den Raspberry3, und über diesen sehe ich meine Fritz-Box und auch verbinden.


    Und jetzt kommt ihr ins Spiel, kann mir das jemand erklären? Bin total ratlos, HILFE.


    Vermutlich verwendet die Fritzbox die WLAN-Kanäle 12 oder 13. Der Raspi3-WLAN-Adapter oder Treiber kann aber nur bis 11. Somit sieht er die WLANs auf den Kanälen 12 und 13 nicht.


    Eine Lösung wäre, die Fritzbox auf die Kanäle 1, 6 oder 11 festzunageln.


    Ich glaube es liegt am Treiber.


    Welcher ist richtig nl80211 oder rtl871xdrv ?


    Meine Wlan Sticks sind beide EDIMAX EW-7811UN


    Wenn Treiber und Kernel/Firmware aktuell sind, dann nl80211.


    Ich habe mir vor kurzem beim Mediamarkt ein Wlan-Stick (TL-WN823N V2) gekauft.
    Hier noch ein Link zum Stick: TL-WN823N V2


    Neben der Sicherheit, dass auf der Verpackung und auf der Webseite Linux als unterstützes OS vermerkt wird, kommt noch die Liste der "kompatiblen" Wlan-Sticks für Raspi, die ich hier im Forum gefunden habe: Kompatible Wlan-Sticks Raspi


    In der Liste steht keine Versionsnummer. Vermutlich bezieht sich das auf ein altes Modelle. Also V1. Du hast V2.


    Bekannt ist, dass einige Hersteller verschiedene Versionen im Umlauf haben, die unterschiedliche Chipsätze und Implementierungen aufweisen. Das führt dazu, dass die Dinger mal gehen und dann mal wieder nicht. Vermutlich fehlt einfach noch die Treiber-Unterstützung. Oder das Ding hat eine andere Macke. Jedenfalls ist es seltsam, dass die Zeile in der Ausgabe von lsusb, wo der Adapter aufgeführt ist, keine Beschreibung enthält.


    Im Moment ist die einzige Möglichkeit zum Wechseln des Netzwerks das Wifi Symbol am Raspbian Desktop. Alle anderen Methoden (z.B. auf über iw, if up, usw.) funktieren nicht, da sie die aktuelle Verbindung unterbrechen und eine Neue erst nach einem Pi-Neustart möglich ist.


    Beende den Desktop oder starte den Pi mit Konsole und versuche es dann noch einmal.


    Mehrere Netzwerk-Manager auf einmal kann nicht funktionieren. Die stören sich unter Umständen gegenseitig.

    Hiernach hab ich folgenden Fehler bekommen: "Invalid/Unknown dirver: 'n180211'" - Failed to initialize interface


    Ich nutze das neuste Raspbian Jessie mit dem Onboard WLAN vom Pi3 B und dieser sollte doch den n180211 Treiber unterstützen.


    Ja, aber noch nicht so lange.


    Wie alte ist denn der Kernel/die Firmware?



    Code
    uname -a


    bin gerade neu hier und wärme das noch mal auf. Ich bekomme das auch nicht stabil hin, Raspi 3 B mit jessie als Access Point. Die Netzwerkschnittstellen fallen irgendwann auf die Nase. Läuft ein paar Stunden und dann ist das Netzwerk platt.


    Kannst Du Dich ein wenig konkreter äußern, was Du mit den letzten beiden Sätzen meist.


    Verwendest Du den internen WLAN-Adapter? Funktioniert es mit einem externen WLAN-Adapter?


    Ich habe zum benutzen einen TP-LINK (TL-WN722N) und einen 802.11n Stick. <--- wlan Sticks


    Als Netzteil ist ein 1.2A speziell für den Pi.


    Wenn da noch Tastatur, Maus und Monitor dranhängt, dann ist das zu wenig. 2A sollte das Netzteil mindestens liefern. Vorausgesetzt, es hält die Spannung stabil.


    Gestern habe ich versucht einen vnc server auf dem raspberry pi mit raspbian zu installieren, aber wenn ich den viewer ausführe, ist dieser grau.


    Es empfiehlt sich den Grafikspeicher in "raspi-config" unter "Advanced Options > Memory Split" auf den Wert 64 (MByte) zu stellen.