Posts by Meisengeier

    Hallo meigrafd,


    erst einmal vielen Dank für deine Antwort.
    Ich habe mir die Skripte "Daten zwischen Pi s über Netzwerk verschicken" aus deiner Sammlung angesehen. Aber außer das ich weiß, das der Server der Absender und der Client der Empfänger ist, kann diese nicht weiter deuten. Vielleicht kannst du mir dazu ein paar gezielte Tips hinsichtlich meines Anliegens geben. Weiter schreibst du: ".....aber am besten wärs, wenn du dir einen eigenen erstellst" Meinst du damit einen Thread?
    Nächste Schwierigkeit: ich kann kein Englisch und die Übersetzungsversuche per Internetübersetzungsprogramm bringen nichts.


    Meisengeier

    Hallo,


    ich möchte hiermit anfragen, ob mir jemand helfen könnte, ob und wie die hier vorgestellte Lösung auf meine nachfolgende Aufgabenstellung angepasst werden könnte:


    Wird eine Bewegung von der Kamera (Motion) erkannt, wird eine Funksteckdose geschaltet. Dafür verwende ich bisher 1 Raspberry. Leider ist aber das Sendesignal zu schwach (schaltet mal, mal nicht). Daher würde ich gern Powerlines (Netzwerk) zur Signalübertragung verwenden. Dabei wäre an einem Raspberrry die Kamera angeschlossen und der 2. schaltet die Funksteckdose oder einen GPIO. Leider weiß ich nicht, ob das überhaupt funktionieren kann und wenn doch, ist mir absolut nicht klar, in welchem Raspi nun welche Programme installiert werden müssten und wie man dem Netzwerk die Verbindung zwischen den 2 Raspberrys "beibringt". Zur Kommunikation nehme ich putty.


    Vielen Dank vorab


    Meisengeier

    Hallo gNeandr,


    vielen Dank, dass ich auch meine Wünsche äußern darf. Wie erwähnt, konnte ich mich mit dem Programm noch nicht eingehender beschäftigen, kenne damit nicht den Funktionsumfang. Vielleicht sind ja die nachstehenden Anregungen, als da wären, bereits vorhanden: 1. Eine Tasterfunktion (z.B. wie Treppenlicht), also nur EIN, die nach einer einstellbaren Zeit (Sekundenbereich) automatisch den AUS-Befehl sendet, praktisch nur um etwas zu starten. Dazu 2. eine Rückmeldung der EIN/AUS Befehle per Email- oder SMS Benachrichtigung, damit man nicht "blind" schaltet. Gern spendiere ich für deine Mühen auch mal einen Zehner. Der Urheber von Powerpi hat auch gerade eine Sammelaktion für eine eventuelle, neuere Version gestartet.


    Meisengeier

    Hallo framp,


    da seit meiner letzen Anfrage inzwischen schon wieder über 1 Monat vergangen ist, möchte ich mich hiermit nur mal kurz melden: Habe momentan (nach meinem Urlaub) so viel anderes zu tun, finde keine Zeit für piSchedule. Sowie ich kann, werde ich mich wieder damit beschäftigen. Aber wie ich sehe, gibt es hier im Beitrag keine neuen Fragen und so hoffe ich, dass u.a. du bzw. der Urheber noch aktiv im Forum seit und ich mich dann auch wieder an dich bzw. euch wenden kann.


    Gruß


    Meisengeier

    Hallo framp,


    was habe ich doch für ein Glück mit dir, bist eben auch ein Fuchs!
    Habe wie du geschrieben hast, "sudo" vor "./tmuxStart.sh" gesetzt und BINGO!!!!
    Das Programm läuft, hat Port 82 angezeigt, habs eingegeben: piSchedule Webseite da, kann die Menüs aufrufen, alles o.k., super! Es ist unglaublich, dass es bei den Fehlermeldungen letztlich nur an einem simplen SUDO lag, da wäre ich ohne deine Hilfe nie drauf gekommen. Nochmal vielen Dank für deine Hilfe. Kann ich mich jetzt und nach meinem Urlaub eingehend mit dem Programm beschäftigen.
    Ich werde mich auf jeden Fall noch mal bei dir melden.

    Hallo framp,


    ich weiß, heute ist Männertag, vielleicht bist du ja schon unterwegs?
    Hier mal eine Kurzübersicht zum Stand:
    Die "piSchedule.py" Datei liegt bei mir im Verzeichnis "piScheduler", nicht im /home/pi.
    Bisher kann ich auf 3 Wegen, als da wären: cd piScheduler (Enter), dann 1. "python piSchedule.py -ini" , 2. "./piSchedule.py -ini" oder 3. "./tmuxStart.sh" nachstehendes Menü aufrufen:
    "Zum Starten Tagesplan INI Datei auswählen"
    1 new Day Schedule.ini
    2 pi Schedule.ini
    3 piScheduleOFF.ini
    4 test.ini
    Egal, welcher Punkt ausgewählt wird, er führt immer zur selben Meldung:
    "piSchedule already running. Terminating!"
    "< class socket.error> <<192.168.178.20:81<<" (meine Raspi-IP)
    unter Firefox sehe ich weiterhin nur das pilight-Webgui, (die Steckdosen lassen sich schalten)
    Bevor ich das Menü aufgerufen habe, wurde pilight gestartet: "sudo service pilight start"
    mache ich das nicht, lässt sich das Menü gar nicht erst aufrufen, es kommt sinngemäß die Meldung: ...no SSDP Connection to Server....

    Hallo framp,


    erst einmal vielen Dank für deine schnelle Antwort und vorab danke für deine Bemühungen, das macht bestimmt nicht jeder. Dazu möchte ich dir mitteilen, dass ich ab Sonntag Mittag erst einmal für 10 Tage verreise und in dieser Zeit leider auch offline bin.
    Ansonsten hoffe ich, dass mir gNeandr nun nicht böse ist und mir vielleicht auch helfen würde. Hier ist mal zur Info (für euch?) die Quelle meiner installierten piSchedule-Version: https://dl.dropboxusercontent.…verview.html#installation. Auf dieser Seite gibt es keine Kommentare, keinen Erfahrungsaustausch. Ich habe die Installation mehrmals wiederholt, dabei Raspi neu aufgesetzt; es kamen immer wieder die selben Fehlermeldungen. Habe auch die Ports von 5003 auf 80 geändert. Die pilight-Webgui ist bereits mit der blanken IP des Raspi, ohne :80 oder 5000 anzuhängen, erreichbar, die piSchedule Webseite = Null.
    [hr]
    Hallo framp,


    das ging ja schneller als ich dachte.
    Die "piSchedule.prefs.json" Datei habe ich auch schon im Verdacht gehabt; die wird nicht angelegt stattdessen: ...prefs.json.bak. Dort stehen die Angaben singemäß. Habe sie deshalb kurzerhand umbenannt: hat bei mir aber nichts gebracht, habe immer noch die Fehler. Aber wenn es bei dir läuft, muss ich wohl grundsätzlich etwas falsch machen. Sei doch so nett und teile mir mit, an welcher Stelle du "python pi Schedule.pi" eingibst und was dann (bei dir) passiert. Bei mir kommt (sinngemäß): Befehl nicht gefunden.

    Hallo framp,


    könntest Du mir bitte helfen?
    Ich versuche jetzt schon 2 Tage lang piSchedule (Version 0.4) zu installieren, welche aber nicht korrekt ausgeführt wird. Bereits während der Installation sehe ich Fehlermeldungen wie: excluded filename not matched: /piSchedule.prefs.json und chmod: Zugriff auf "tmuxStart.sh" nicht möglich. Am Ende der Installation steht: cleaning up.... .....change to piSchedule directory
    install_piScheduler.sh: Zeile 61: /home/pi/tmuxStart.sh: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden,
    gefolgt von der Befehlseingabe piraspberrypi ~ $. Dann tut sich nichts mehr.
    Erwähnen sollte ich noch, dass das pilight, Version 6 ordnungsgemäß läuft, schalte damit mehrere Funksteckdosen. Ich kann ./tmuxstart per Hand starten, komme auch in die "ini" (Auswahl 1-4). Aber wenn ich hier etwas anklicke, kommt die Fehlermeldung: > class socket error> >>192.168.178.20:81<< piSchedule already running. Terminating.
    Wie gesagt, es scheint bereits die Installationsroutine fehlerhaft zu sein. Was meinst Du? Welche Version hast Du installiert und wäre diese noch verfügbar?
    ich wäre wirklich für jeden Hinweis dankbar.


    Meisengeier

    Hallo Jürgen,


    vielen Dank für deine Information, habe mir diese natürlich angesehen, aber ich muss gestehen, dass das meine derzeitigen Fähigkeiten bei weitem übersteigt. Doch es ist schön zu wissen, was der Grund für den High-Zustand meines Raspis ist und das Änderungen möglich sind. Ich werde die Infos gut aufbewahren.


    MfG

    Hallo Jörg vom raspiprojekt.de,


    ich habe die Änderungen gemäß deines Beitrages ......Thread-t....usschalten.. (Abschalten der GPIO`s 14,15 vorgenommen und anschließend die Änderungen nochmals kontrolliert. Die Änderungen zeigen jedoch keinerlei Wirkung. Der High-Pegel am GPIO14 (sofort nach dem Einschalten) hat scheinbar eine andere Ursache. Um sicher zu gehen, dass es sich wirklich um den GPIO14 handelt, habe ich diesen mittels Python Shell direkt angesprochen (1x 5 Sek. Ein, dann Aus). Hierbei kommt dann beim "Programmstart" die Meldung: Runtime Warning: This channel is already in use, continning anyway. Use GPIO.set warning (False) to disable warnings. Nach einer kurzen Wartezeit geht die LED aber von selbst aus. Wiederhole ich nun den Vorgang (1x5 Sek. Ein, Aus) führt der Raspi das aus.


    MfG

    Hallo Jörg vom raspiprojekt.de,


    danke vielmals für deinen Tip; werde alles genau so machen, werde mich dann noch einmal kurz melden.

    MfG


    Meisengeier

    Hallo Andreas,


    vielen Dank für deine Antwort.

    Die Annahme nach einem eventuellen Defekt des Raspberry ist überhaupt erst entstanden, weil ich zuvor versuchsweise das Programm Raspberry Control von L. Skalski installiert hatte, mit dem man per Handy-App u.a. die GPIO`s steuern kann. Man kann per Handy auch festlegen, ob sie als Ein-oder Ausgänge fungieren sollen. Deshalb hat mich gewundert, dass der GPIO14 sofort leuchtet. Leider habe ich im Internet (nicht hier im Forum) eben keine aussagekräftigen Unterlagen für den Raspi gefunden habe, dafür aber gelesen, dass alle GPIO`s beim Einschalten LOW sein sollen! Bevor ich nun (sinnlos) reklamiert hätte, zur Sicherheit meine Nachfrage hier. Nebenbei bemerkt, dass Programm läuft nicht zuverlässig genug, habe es wieder entfernt, suche immer noch etwas ähnliches.


    Hallo Jörg vom raspiprojekt,


    auch dir vielen Dank. Das Abschalten der GPIO`s möchte ich gern einmal ausprobieren, aber könntest du mir vorab bitte noch kurz noch mitteilen, wie sich dieser Vorgang wieder rückgängig machen lässt (falls etwas schief geht)?


    Hallo Combie,


    du hast vollkommen recht, ich habe mich um die anderen GPIO`s überhaupt noch nicht gekümmert, weiß gar nicht, was das ist, weil noch nicht gebraucht. Im Moment interessiert mich der Raspi nur als Webcam und zum Steuern der GPIO`s über das Internet. Damit bin ich derzeit noch vollauf beschäftigt. Und da ich selbst keine Ahnung vom Raspi habe und nur Anwender sein kann, das Internet aber auch voll von zu speziellen Anleitungen ist, die für mich wiederum nicht infrage kommen, gestaltet sich die Suche nach geeigneten Lösungen sehr zeitaufwendig.


    MfG


    Meisengeier

    Hallo Combie,


    ich "höre" schon zu, aber deine Antwort von vorhin habe ich eher als selbst fragend verstanden, diese daher auch nicht von dir als so gemeint aufgefasst. Aber gut, wenn dem so ist wie du es schreibst, dann ist der High Pegel des GPIO 14 beim Einschalten also normal und der Raspi nicht defekt. Danke, mehr wollte ich nicht wissen. Dieses empfinde ich dann allerdings als einen echten Nachteil; z.B. würde nach einem Stromausfall das, was auch immer an diesem GPIO 14 dranhängt, schon beim Booten eingeschaltet werden.
    Im übrigen musst du dich nicht gleich aufregen, nur weil ich dich nicht richtig verstanden habe.
    Bitte daran denken: Worüber Leute wie du sicher nicht mal mehr nachdenken, damit habe ich mich eventuell noch garnicht befasst.


    MfG

    Hallo,


    erst einmal vielen Dank für die Antworten.


    Um meine Frage genauer zu stellen: Ich möchte nur wissen, ob der Raspberry PI B+ grundsätzlich schon beim Einschalten (Booten) und ohne irgendein Programm (ich habe keines installiert) immer sofort den GPIO 14, also auch bei euren, durchschaltet, sprich den Ausgang auf High (3,3 Volt) setzt? Bei meinem Raspi ist das so. Wenn das bei eurem nicht so ist, sprich beim Einschalten alle GPIO`s bei eurem Raspi LOW-Signal = 0 Volt führen, dann müßte folglich meiner von Hause aus einen Defekt oder einen anderen Fehler haben. Dann würde ich Ihn nämlich reklamieren, weil erst am 10.01.15 gekauft.


    MfG

    Hallo,


    ich bin in Sachen Raspberry ein Neueinsteiger und wäre, da ich hier im Forum keinen Hinweis gefunden habe, dankbar, wenn Ihr mir zu Folgendem eine Antwort geben könntet:
    Ich habe für einen Versuch an 10 GPIO`s LED`s über 330 Ohm Widerstände angeschlossen. Wird der Raspi eingeschaltet, leuchtet sofort die LED von GPIO 14, liegen also 3,3 Volt an, lässt sich aber im späteren Versuch EIN und AUS schalten. Wird der Raspi heruntergefahren, geht die LED aus. Ohne eingelegte SD-Karte bleibt sie von vorn herein aus. Meine Frage ist nun: Ist das bei jedem neuen Raspi so oder ist er defekt oder falls er nicht defekt ist, kann man das ändern?


    Vielen Dank


    Meisengeier