Posts by schlizbäda

    traurig ist das!
    Aber die achten eben darauf, dass unsere Produzenten (die Chinesen) nicht zu kurz kommen. Dabei spielen die daraus resultierenden ökologischen Folgen offensichtlich keine Rolle?

    Da ist es nur noch ein kleiner Schritt zum illegalen (ich verstehe nicht, warum?) Containern, wo Leute nicht mehr ganz frische, aber noch nutzbare Lebensmittel aus einem Abfallcontainer des Supermarktes retten. Und in der 3. Welt hungern derzeit ca. 810 Millionen(!) Menschen, so viele wie noch nie! Knapp 10 Deutschländer!


    fred0815 ,

    full ack mit Deiner Aussage,

    Die "Traurig"-Rezension bekommst Du, weil ich Dir vollzustimme, aber die Sache an sich so traurig ist ;(

    Also hier beim Wertstoffhof haben sie einen "Laden" eingerichtet, da bekommt alles eine 2te Leben

    da könnte sich unsere eher kapitalistisch orientierte Gemeindeverwaltung mal eine Scheibe abschneiden:

    Auf dem Elektroschrott-Container im kommunalen Wertstoffhof steht auf einem Schild in großen, nicht übersehbaren Lettern geschrieben:
    ENTNAHME VERBOTEN!

    Hi ixi,


    spontan fällt mir der Eintrag config_hdmi_boost für die /boot/config.txt ein. Hier kann man die Stärke des HDMI-Signals festlegen, in Werten zwischen 0 und 11. Siehe https://www.raspberrypi.com/do…xt.html#config_hdmi_boost

    Probiere dies doch mal aus, wie von der Foundation beschrieben.

    PS: Am RPi4/400 wird dieser Eintrag ignoriert, vermutlich weil dort die Signalstärke ohnehin höher ist? Vielleicht funzt es deshalb an Deinem RPi400 problemlos?

    Das Schlimme daran war, es kam definitiv im öffentlich-rechtlichen Fernsehen!

    Nicht direkt in den Nachrichten, sondern in irgendeiner Politiksendung / -Talkrunde oder sowas.


    Deswegen die Betonung mit "allen Ernstes". Der Typ gab auch eine Kostprobe, er verwendete sein Konstrukt in seinem gesprochenen Text.

    Ist aber schon 3-4 Monate her, darum weiß ich keine Details mehr, welche Sendung etc.


    Bei beiden hat das Niveau im Keller noch Höhenangst.

    dito!

    Letztens war im Fernsehen ein Sprachwissenschaftler und der schlug allen Ernstes vor, die Mehrzahl von geschlechtsundifferenzierenden Wörtern mit y (gesprochen als i) zu bilden, z.B.

    Schüler --> Schüly

    Kunde --> Kundy


    kein X, sondern ein Y


    Was für einen Smily braucht man da?

    :):P;(:huh: oder :cursing:

    wozu? Die diversen GNU-Linux-Distros für den RPi laufen doch mehr als zufriedenstellend. Die große Frage ist doch, wie sieht's denn da mit RPi-spezifischen Windows-Treibern aus?


    Edit: Mittlerweile hat sich sogar MS selbst aus der Thematik "Win auf RPi" zurückgezogen...

    Da ich das Gendern in der gesprochenen Sprache nicht flüssig beherrsche, lasse ich es dort lieber gleich bleiben. Zumal immer so viel Zeit sein sollte, das anwesende Publikum ausführlich mit beiden / allen erforderlichen Formen anzusprechen ("Sehr geehrte Damen und Herren", "Liebe Wählerinnen und Wähler" etc.). Meist sind in örtlichen Vereinsversammlungen ohnehin keine diversen Personen anwesend.

    In der schriftlichen Sprache (z.B. in meiner Anleitung zum Raspiblaster, Kap. 1.3 auf Seite 9 oder im Pamphlet zu meiner Phoniebox, Kap. 1.2, Seite 7) verzichte ich auf das Gendern zugunsten einer leichter lesbaren Sprache, zumindest bisher. Ich befinde mich aber diesbezüglich gerade in einem Prozess der Weiterentwicklung.


    Aber wenn man aufhört, sich an Neues zu gewöhnen und/oder es zumindest zu akzeptieren, dann hat man (bzw. frau ;) -- nicht ganz ernst gemeint) aufgehört, sich weiter zu entwickeln und angefangen, alt zu werden. Mir persönlich stößt das Gendern bei Weitem nicht mehr so auf, wie noch vor einem Jahr oder so. Es wird einfach normal. Und damit lenkt es immer weniger von den wirklichen Problemen ab.


    Zumal das Gendern ja absolut nichts Neues ist und schon immer ein grammaitkalisches Element unserer Sprache war: Im Dom zu Freising hängt ein Votivbild von 1600-schieß-mich-tot, auf dem der heiligen Maria, Mutter Gottes gedankt wird, dass die Löschin (also die Frau vom Lösch) von ihrem Leiden (ich weiß beim besten Willen nicht mehr, von welchem genau) erlöst wurde. In meiner Muttersprache, dem Bairischen ist diese Form nach wie vor gebräuchlich. Aber komischerweise ist diese Variante des Genderns gerade bei den ansonsten starken Verfechtern eher verpönt und ich weiß nicht, warum? Jedenfalls ist es die gleiche grammatikalische Erscheinung bei der geschlechtlichen Deklination des Familiennamens, die es in vielen slawischen Sprachen (und ich meine u.a. auch im Griechischen) gibt:

    Ljudmila Alexandrowna Putina, die (Ex-)Frau des russischen Präsidenten Wladimir Putin.


    Im Übrigen hat der grammatikalische Genus mit dem biologischen Sexus nichts zu tun!


    s.c.n.r.

    ...und ich kaufe die 2

    Stromverbrauch:
    Alle Steckkarten raus aus dem PC, was nicht unbedingt notwendig ist:
    z.B. (ehemals) fette GraKa entfernen, stattdessen die onboard-GraKa verwenden.

    Zusatz-USB-Module, ...

    wenn's geht, niedriger takten (BIOS?).

    500W-Netzteil: Das zieht nur dann wirklich 500W, wenn es die Komponenten tatsächlich benötigen. Im beinahe-Leerlauf kann die Stromaufnahme deutlich zurückgehen (80W?, 100W?, 150W?).


    Oder wie von Dir selbst vorgeschlagen, ein lüfterloser intel-NUC (oder etwas artverwandtes) mit relativ viel Hauptspeicher (4-8GB)


    Möglicherweise reduziert auch ein schlankes Linux ohne fetten Desktop wie Gnome oder KDE, stattdessen mit XFCE oder LXDE oder gleich ganz ohne GUI aufgrund niedrigerer Rechenleistung den Stromverbrauch noch etwas. Ist aber nur eine Alternative, wenn Du Dich ohnehin mit Linux bereits etwas auskennst...

    vergiss Minecraft-Server auf dem RPi! Habe ich für meine Jungs zuerst auch auf einem RPi4 getestet (v1.16.5 ohne Mods). Startzeit 75s oder so. Und immer wieder Hänger ("lags").

    Dann auf einem älteren Dell-Laptop (unter Linux Mint) auf die gleiche Art einen Server aufgezogen. Start 10s, keine Lags und keine Beschwerden.

    unter welchem Betriebssystem installierst du die Phoniebox? Raspberry pi OS desktop oder ...lite? Desktop nutzt mittlerweile PulseAudio als Aufsatz über ALSA (und macht in meinen Augen mehr Ärger als es nutzt). Nur unter Lite läuft noch das nackte und unverfälschte ALSA.


    splitti79 empfahl in seiner an sich guten Anleitung, Desktop zu verwenden und dann die nicht benötigten Pakete zu löschen (allerdings kenne ich den aktuellen Stand nicht). Aber seit der Umstellung auf PulseAudio in Desktop rate ich mehr denn je dazu, die Phoniebox gleich auf Lite zu installieren, zumal das Konzept der Phoniebox ohne Bildschirm auskommt.


    Edit:

    Leider ist meine Anleitung mittlerweile auch nicht mehr auf dem aktuellen Stand, Zeitmangel

    Mit dem Systemupdate hast Du wohl einen ganz ungünstigen Zeitpunkt erwischt: Die RPi-Foundation stellt das RaspberryPi OS (a.k.a. Raspbian) derzeit wohl gerade von Buster auf Bullseye um, siehe folgenden Thread: Update von Buster auf Bullseye bei Desktop Pi funktioniert nicht

    Für Lite (ohne Desktop-Unterstützung) sind sie wohl schon fertig, mit den Desktop-Geschichten wohl noch nicht.


    Von daher:
    Mach mal das Update vorerst noch nicht und führe mal nur den Rest des grafischen Willkommensassistenten durch.

    Meine Inbetriebnahmeerfahrungen mit dem RPi400. EDIT: Bei mir war's auch so ein Zeitpunkt ;)

    DeaD_EyE

    Wenn du mit moderner Software experimentieren willst, dann installiere einfach


    Wenn du mit moderner Software nur auf dem RPi arbeiten möchtest, ohne sich intensiv mit dem OS auseinanderzusetzen, kann ich dir empfehlen. Manjaro Linux basiert auch auf Arch Linux. Download für RPi4.

    coole Sache,

    aber der TE hat ja zwei RPi2. Die Images sind aber offenbar für den RPi4.
    Ich bin mir nicht sicher, ob diese Varianten beim TE auf dem RPi2 laufen werden...