Posts by daspfanni2000

    Ich habe einen sehr interessanten Artikel gefunden, der beschreibt wie man die reale Batteriespannung messen könnte ohne das während des Sleeps Strom verbraucht würde.


    http://jeelabs.org/2013/05/18/zero-power-measurement-part-2/


    Das Problem wäre nur, dass zwei pins des Attiny dafür benötigt werden. Bei Verwendung weniger Sensoren ist das aber kein Problem.


    So könnte man aber sicherstellen, dass der booster nicht teure Akkus tief entlädt

    Guten Abend!


    Beim warten auf die Sammelbestellung fuchse ich mich gerade in das Setup der IDE, die Sketches, die Platinen etc. rein.


    Momentan habe ich das Problem, dass unter der Arduino-IDE 1.6.0 und Arduino-tiny (1.5) die SoftwareSerial Library nicht verfügbar ist. Ich bekomme diese Fehlermeldung, sobald ich diese include:

    Code
    fatal error: SoftwareSerial.h: No such file or directory
    compilation terminated.
    Error compiling.


    Leider nur, wenn ich den ATtiny84 als Board auswähle. Wähle ich zum Beispiel den Arduino Uno aus, gehts. Kennt jemand das Problem und die Lösung dafür? Als Workaround habe ich aus dem Arduino-IDE-Program-Pfad die SoftwareSerial Library in mein Sketchbook kopiert. Dann klappt das Kompilieren. Aus Ermangelung an TinyTX-Hardware kann ich leider nicht versuchen ob es auch WIRKLICH funktioniert:-(


    Versucht habe ich es unter Debian-Linux und auf dem Mac. Bei beiden das gleiche Verhalten.


    Ich habe aber etwas gebastelt und würde mich freuen, wenn das mal jemand versuchen könnte: Ich habe versucht, die aktuelle RF12Demo für das TinyRX4 Board anzupassen. Der Sketch müsste mit 8,134 bytes GERADE SO auf den Attiny84 passen.


    Möchte das mal jemand probieren - würde sooo gerne selbst ran...


    Es war lediglich ein Vorschlag. Wird ja wohl gestattet sein bei einem Open Source Projekt.


    Ich hätte dieses Intention deutlicher machen sollen.


    Bzgl der anderen Fragen: usb isp Programmer, und raspberry Pi 2. Gibt es hier Erfahrung und Empfehlungen?

    Hallo Zusammen,


    könnt Ihr einen guten und günstigen USB ISP Programmer empfehlen, mit dem man den TinyTX4 und -RX4 programmieren kann?


    Ist über den ISP Anschluss des Tinys eigentlich auch ein Zugriff auf die (Software-)Serielle Console möglich fürs Debugging?


    Ich las gerade den von Maigraf verlinkten Artikel (http://blog.stevemarple.co.uk/2012/07/av...using.html) und frage mich nun, ob es für den Pi ein Risiko darstellt, ohne die beschriebene Extra Hardware als Programmer eingesetzt zu werden.
    Ausserdem finde ich es nicht so prickelnd, auf die alte spezial Version von AVRDUDE angewiesen zu sein - das ist doch nach wie vor Stand der Dinge oder?


    Welche Art Kabel verwendet Ihr für das Flashen der Tinys?


    EDIT: Ich habe noch eine Frage bzgl der Stromversorgung. In Eagle messe ich auf dem TinyTX4 Board einen Abstand der VCC Pins von 2,54mm. Ist das korrekt? Ich würde gerne sowas verwenden an dieser Stelle:
    http://www.reichelt.de/RIA-Ste…klemme&OFFSET=500&WKID=0&
    Leider haben die schmalsten wohl einen Abstand/Rastermaß von 3,5mm. Vielleicht könnte man vor der Sammelbestellung das Maß der VCC Kontakte noch auf 3,5mm erweitern?


    EDIT2: Es gibt wohl welche mit 2,54 Maß - die sind aber verflucht teuer! Ach ne, die haben zwei Leiter und zwei Plastikhubbel - man bräuchte also vier Löcher. Es bleibt also dabei, es wäre richtig schön, wäre der Abstand auf der Platine ein bisschen größer.


    Danke für die Hilfe!


    Gruß Pfanni

    :danke_ATDE:


    Ich habe den ganzen Thread gelesen und konnte mich nicht an "zweimal der gleiche Sensor" erinnern.


    Hab ich schon wieder was gelernt! War bisher von ausgegangen dass vcc bei den pins für die Sensoren ist (und schaltbar). Muss die Platine mal noch genauer studieren.


    Die Messwerte müsste man dann nicht nur durch den Sender identifizieren sondern durch das Tupel: (senderId, dth22_Nr). Diese hätten dann auch jeweils eigene Location.


    Die Library wird hierbei in die Sketches nur einmal geladen, so meine Annahme. Haben die Teile neben dem flashspeicher auch RAM? Hier denke ich würde dann pro Sensor des gleichen Typs mehr verbraucht. Aber ich werde das in paar Wochen gerne ausprobieren:-)


    Gibt es Erfahrung, wie lange die zuführenden Kabel zwischen dth22 und tinytx sein dürfen?

    Während ich sehnsüchtig auf die sammelbestellung warte Frage ich mich, wieviele dht22 Sensoren man eigentlich sinnvoll mit einem tinytx4 anschließen kann?


    dann könnte ich z.b in den Keller einen Sender hängen und mit Leitungen zwei oder mehr Sensoren des Typs abfragen.


    Wäre ja super!

    Habe auch bezahlt. 7 Sender, ein Empfänger, 7 22er, Batteriehalter.


    Kein Gehäuse. Will etwas wo alles reingeht.


    Versuche es mit Lego, kleinen Kartons und die Idee im Forum mit dem Ikea Rahmen mag ich auch sehr.
    Mal sehen! Für Ideen gerne Entwicklung Thread!


    Meine Nummer ist übrigens > 85...

    Hi Zusammen,


    bevor ich bezahle wollte ich noch kurz ein paar Fragen zum Gehäuse klären - ich habe Himbeerfreund per Email mit Fragen zugeworfen - die ich eigentlich auch im Forum hätte stellen können, ist bestimmt für mehrere Leute interessant - und Himbeerfreund hat sowieso gerade alle Hände voll zu tun:


    1. Passt in das Gehäuse neben dem Sender auch der 3xAA Batteriehalter rein? Könnt Ihr bitte ein paar Fotos von Euren Gehäuse Setups posten? Das wäre klasse und super interessant.


    2. Der DHT 22 muss ja die Raumluft abbekommen - möglichst zügig und direkt. Setzt man Ihn am besten daher INS Gehäuse und schneidet da irgendwie Schlitze oder Löcher rein? Oder führt man Kabel nach draußen um Ihn extern zu positionieren?


    3. Wie montiert Ihr das Gehäuse an die Wand? Einfach Loch rein bohren und fertig? Müsste ja eigentlich gehen.


    4. Die Antenne im Gehäuse verlegen oder nach draußen führen?


    Ich habe auch noch ein paar andere Fragen:


    Den Batteriehalter würde ich am liebsten nicht fest an die Platine löten, sondern mit Schraubklemmen ala http://www.pollin.de/shop/downloads/D450858D.PDF anbringen (die passende Größe wäre eben noch zu ermitteln). Alternativ mit einem Stecker und Stecker-Buchse. Habt Ihr Empfehlungen? Wie löst Ihr das?


    Ich bin beim Lesen des "Entwicklung Threads" nach guten drei Tagen auf ca Seite 70 angekommen - bisher sind die Antworten auf diese Fragen für mich offen.


    Viele Grüße,
    Pfanni

    Und ich habe 7 Sender und einen Empfänger bestellt. Alle 7 mit dem DHT-22 und booster. Und ja: ich lasse löten:-) Habe zwar mal vor ein paar Jahren per Hand einen "unzapper" in SMD gelötet - unter Anleitung - aber da die Teile ja zuverlässig hier messen sollen, begnüge ich mich mit den einfachen Lötarbeiten. Vorerst:-)


    Bin froh dass NICHT am 1.2. Schicht war! Zu dem Zeitpunkt kannte ich das Projekt noch nicht:-)


    EDIT: Wann versendet Ihr die Emails um die Ernsthaftigkeit der Bestellungen zu prüfen?

    Hallo Zusammen,


    ich bin neu hier - und total heiß auf funkende, günstige Temperatur- und Feuchte-Sensoren für den PI.


    Erst habe ich den TinyTX entdeckt, dann hier die Version 4. Und ich habe Fragen:


    Verfügt der TinyTX4 schon auf der Platine über den Spannungs-Booster?
    Kann man den TinyTX4 mit einem einfachen Feinlötkolben löten? Oder braucht man Spezial-Löt-Hardware und Knowhow.


    Kann man an der Sammelstellung teilnehmen aber die 8xxMhz Variante wählen? Da ich blank starte (keine Legacy Komponenten vorhanden) würde ich eigentlich gerne nicht mit 4xx anfangen. Oder eben bestückt, aber ohne Funkmodul, bestellen?


    Spannendes Projekt! Coole Sache! Danke sehr! Ich werde sicherlich noch konkretere Fragen in Zukunft stellen:-)


    Liebe Grüße