Posts by Wasserratte

    Moinsen zusamen,


    genau so, wie beschrieben, klappte es bei mir:

    Code
    config /etc/ssh/sshd_config ... prüfen was bei PermitRootLogin steht, dort yes eingeben


    Ich hatte auch probleme bei Jessie mit Zugriff auf WinSCP...
    :bravo2:
    Auch wenn der Thread schön "älter" ist trage ich den jetzt mal als gelöst ein, wenn ich den Button finde,... :s


    Hallo zusammen,
    erstmal herz aller besten Dank für die fleißige Mithilfe. :bravo2:
    Ich konnte mich einige Stunden lang nicht melden, da ich jetzt auf der Vor-Ort bin. Das ganze läuft in der Regelung für eine Wasserturbine. siehe auch Einsatz eines Raspi + Hubo für Turbinen-Regelung:
    Ja es ist keine Tastatur Vor-Ort und es dauert auch nur 10 sec. bis die unschönen Bilder aus dem Bildschirm laufen.
    Zum Test der Vorschläge komme ich erst in 12-16 h... Frage ist es wirklich soo einfach?
    Ich trage also in der Datei ~/.bashrc einfach den Aufruf meines Programmes ein?? Und der Clearbefehl? Dann eben auch dort?


    Wo wir schon beim Fein-Tuning sind was wäre dann für den nächsten Schritte Eure Empfehlung die Anzeige auf einfache Weise aufzuhübschen? - Ich hänge nicht an der Textkonsole, nur mein Monitor (7") ist so miserabel klein, das ich ohnehin nur ca. 30 Zeichen pro Zeile anzeigen kann.


    Danke schon mal und nochmal. Dann hoffe ich mal, dass ich das so zum laufen bringe. Habe nämlich nur noch den Freitag.
    Und Systemd und der Kram ist dann übertrieben, oder wie??


    Und was spricht gegen den autologin? Die Sicherheit??? Was ist die Alternative?


    Also wenn sich ein Benutzer automatisch anmelden soll - das wirklich gewollt ist - und dann erst dein Programm gestartet werden soll... Wieso machst du es dann nicht über ~/.bashrc :huh:


    meigrafd: wie geht das ?? Habe ich dann auch die Anzeige??


    hier noch die Ausgabe: von Status (habe gerade aktuell noch mal enabel ausgeführt)


    Code
    sudo systemctl status my-terminal-ui@tty1.service
    [sudo] password for adminuser:
    ● my-terminal-ui@tty1.service - Custom user interface on tty1
      Loaded: loaded (/etc/systemd/system/my-terminal-ui@.service; enabled)
      Active: failed (Result: start-limit) since Mo 2016-11-21 04:26:37 UTC; 8min ago
        Docs: http://unix.stackexchange.com/a/318336/5132
    Main PID: 2533 (code=exited, status=203/EXEC)


    hilft das ? Ich habe auch noch einen parallel einfacheren Service mit Ausgabe von hello installier (wie oben empfohlen), bei 1-maligem ausführen mit Start geht der aber auch nicht...
    hoffe noch auf Hilfe :) :danke_ATDE:

    1)
    ich wollte nur sagen, dass ich kein HDMI-Angeschlossen habe


    Was passiert wenn du dich anmeldest? Es wird eine individuelle/eigene/uniq tty für den Benutzer erzeugt.
    2) z.Z. ist autolog-In noch aktiv, es passiert nichts besonderes, bzw. s. unter die Ergänzung im nä. Text-Feld von Manul


    3)


    Aber was ist mit Diensten / Programme die automatisch gestartet werden? Welche TTY haben die? Oder haben die überhaupt eine TTY?
    genau das weiß ich nicht. alles was ich zuvor mal mit Crontab probiert habe habe ich auskommentiert. Die Lösung suche ich ja gerade
    4)


    Ist an den Pi ein Bildschirm angeschlossen? --> ja über COmposite
    5) Soll die Ausgabe direkt dort erfolgen? --> ja genau (würde ich so auber nicht wiede rmachen)



    6) Soll sich ein Benutzer automatisch anmelden und dort dann die Ausgabe deines Programms zu sehen sein? --> genau so :angel:



    7) Was für eine Ausgabe ist das? Reiner Text? --> ja, z.Z. flimmert es über den Bildshirm später evtl. mit ncurses etwas hübscher


    [/quote]

    Müsste das nicht


    Code
    sudo systemctl enable my-terminal-ui@tty1.service


    heißen?


    ja stimmt. Den "." vor Service hatte ich erst nicht gesehen. Nun habe ich das geändert. Und gerade mal getestet.


    Code
    sudo systemctl start my-terminal-ui@tty1.service

    #
    führt jetzt zu folgendem Ergebniss: Die Ausgabe tty1 wir gelöscht und es erscheint ca. 3 x ein neuer Anmeldebildschirm...
    Was soll mir das sagen??

    Hallo Ihr Lieben,
    ich benötige noch mal undefined.
    Ich hatte in einem anderen Thread schon Hilfe von deets und weiteren bekommen. http://www.forum-raspberrypi.d…bei-c-programm-geht-nicht


    Zum Hintergrund. Es läuft Jessie auf einem 2b+ Raspi. Es gibt ein C-Programm welches sich auch "Autostarten" läßt. Der Haken ist die Textausgabe des Programm, die nicht erscheint. Das ist verständlich, dass nicht jedes Autostart Programm Text auspucken soll. Mein Programm soll aber TEXT ANZEIGENm und tut es nicht.
    Grafik-Bildschirm wollte ich verzichten, da ich es einfach liebe... :huh: Einfach war es bis hier her nicht.
    Nach dem Tipp von Deets habe ich mir hier viele Infos geholt:
    http://unix.stackexchange.com/…curses-program-after-boot
    https://wiki.archlinux.de/title/Systemd/Eigener_Service
    oder hier
    https://wiki.ubuntuusers.de/systemd/systemd-analyze/

    Ich habe verstanden, dess ich die normale Console (getty oder agetty) nicht benötige und das stattdess mein Programm gestartet werden soll. Die Ausgabe soll das "einfach" zunächst als Lauftext (später evtl. mit ncurses) auf dem Bildschirm (bei mir Composite) auf Mini-Analog-TV erfolgen.


    Folgendes habe ich nun getan:

    Code
    sudo nano  /etc/systemd/system/my-terminal-ui@.service



    aktivieren meiner Routine, ich dachte mir auf tyy1, weil diese beim Starten gezeigt wird. und hier dann automatisch die Mess-Werte stehen sollen

    Code
    sudo systemctl enable my-terminal-ui@.tty1-service


    Code
    Created symlink from /etc/systemd/system/multi-user.target.wants/my-terminal-ui@tty1-service.service to /etc/systemd/system/my-terminal-ui@.service.


    das Skript welches dann aufgerufen wird /usr/local/sbin/autostart-Regelung ist lauffähig und ich habe es Probe gestartet.


    Beim neuen Systemstart versuchte der Raspi die Skipt zu starten, es kam aber "failed".


    folgende Ausführung gibt mir leider auch keine Klarheit:

    Code
    systemctl status my-terminal-ui@tty1-service.service
    ● my-terminal-ui@tty1-service.service - Custom user interface on tty1/service
      Loaded: loaded (/etc/systemd/system/my-terminal-ui@.service; enabled)
      Active: failed (Result: start-limit) since So 2016-11-20 23:00:55 UTC; 1min 41s ago
        Docs: http://unix.stackexchange.com/a/318336/5132
     Process: 506 ExecStart=/usr/local/sbin/autostart-Regelung (code=exited, status=208/STDIN)
    Main PID: 506 (code=exited, status=208/STDIN)
    Speicherzugriffsfehler


    VLC-Player mit Systemd starten
    Der Thread ist auch interessant und hilfreich, aber ohne Text-Ausgabe, die ich mir ja wünsche...


    wenn ich meine Routine einmalig starte mit

    Code
    sudo systemctl start my-terminal-ui@tty1-service.service


    kommt keine Anzeige, auch kein Fehler wird gemeldet.


    WAS kann ich tun.??? :helpnew: :helpnew: :@

    Suppi, Deets, dannke erstmal für die Erläuterungen. Habe nicht gedacht, dass das nun so was besonderes wird.
    Ich habe das Englische Info mal überflogen. Gibts hier im Forum nix?? - Bzw. unter welchem Stichwort müßte ich suchen?


    SSH- Ist kein Problem, mache ich zu 95% sowieso. Das bleibt dann doch auch unverändert möglich oder??


    Ich komme wohl erst morgen oder Di. zum Testen, hoffe ich kann dann nochmal rückfragem. Was ist denn eigentlich CentOS ?? -


    Danke soweit schonmal.


    Wo soll denn die Ausgabe *HIN*? Du startest ein Programm im Autostart. Das ist eines von dutzenden, wenn nicht mehr Programmen, die laufen. Wenn ein jedes dieser Programme eine Ausgabe erzeugt, bekommst du riesigen Buchstabensalat auf deinem Schirm.


    Darum werden Programme im Hintergrund *ohne* Terminal gestartet. Dadurch kommt es auch zu der beschriebenen Bufferung.


    Was willst du denn schlussendlich mal fuer eine Ausgabe machen? Soll die wirklich nur textbasiert sein?


    Hi Deets,
    ich habe weiter oben mal ein Foto gepostet. Es ist ein Display (Composite) installiert. Die Auflösung habe ich auf ca. 30 x 15 Zeichen reduziert. (Ist sonst zu klein) Ich habe dort eine Regelung für eine Turbinen-Steuerung. Z. Z. gebe ich dort nur die Drehzahl von Turbine und Generator aus.
    Ja nur Text!


    Evtl. folgen weitere Messwerte und Statusmeldung. Schön wäre wenn das ganze nicht nur durchläuft. Bisher hatte ich außerdem noch TMUX - Laufen, damit klappte es gut den Bildschirm via OPENVPN- zu doppel. Das ist jetzt aber gerade deaktiviert, da kein Internet.


    Gibt´s eine passende Textbasierte Programm-Bibliothek, ähnlich wie GUI-Grafik-Ausgabe,...?


    :danke_ATDE:

    Danke erstmal, für die schnelle Antwort


    Punkt 1) klappt, Das schreiben in die Datei sehen ich genau nach 4096 Byte. :^^:
    Punkt 2) und darun geht es mir, klappt aber so noch nicht auch nicht mit dem fflush (stdout). Ich möchte ja eine Anzeige auf dem Bildschirm sehen. Das schreiben in Datei war nur zum testen,....
    ich habe die Crontab nun so abgeändert:

    Code
    @reboot    root /home/pi/hubo/Regelung.out &


    Ich vermute nun es liegt nicht am C-Programm sondern an der Ausgabe. Auf den Wiki.Seiten zu C bin ich nicht fündig geworden.
    Bin schon gespannt auf die Lösung. :daumendreh2:

    Hallo Zusammen,
    bin etwas in Not :helpnew: !
    Ich habe ein Raspi 2b mit Jessie
    Ich habe ein c-Programm welches Mess-Werte vom Hubo von Schnasseldag auf der normalen Console ausgibt.
    Manuell gestartet klappt alles und ich schreibt mir Zeile für Zeile den Bildschirm voll. Nicht hübsch aber es geht. Es sind in diesem Beispiel einfache Temperatur Werte aus und steuer entsprechen bei unterschreiten ein Relais des Hubo durch.



    Alles wunderbar.


    Das ganze Programm soll als Autostart sofort nach dem Hochfahren starten.


    Code
    @reboot    root /home/pi/hubo/Regelung.out &


    Dafür habe ich in der Crontab folgende Zeile eingefügt. Wenn ich den Prozess mit z.B.

    Code
    Htop

    prüfe, ist zu sehen, dass das ganz läuft. Das Relais klackt auch und wird angesteuert.


    Einzig: Ich bekomme KEINE Ausgabe auf dem Bildschirm (Composite-Ausgang) :X . Es soll künfig ein 7" Rückfahr-Monitor die Messdaten anzeigen.
    Hatt jemand einen Vorschlag für ein Messwert-Ausgabe in C die nicht einfach nur Zeile für Zeile über den Bildschirm flimmert? Ich füge noch ein Beispiel-Foto bei. Das ist dann die End-Anwendung für eine Drehzahl-Regelung...



    Ich habe im Forum schon rauf und runter gesucht und Meigrafd Infos zu Crontab etc gelesen.


    Wer kann mir sagen warum ich die Werte bei Autostart nicht angezeigt bekomme? - Probehalber habe ich mal mit

    Code
    > Ausgabefile.txt

    in der Crontab geguckt, was das Programm ausgibt. Doch auch bekam ich keine Ausgbabe file. - Leer



    :danke_ATDE:


    Ich rate dir stattdessen Python + das eingebaute sqlite3-Modul zu verwenden. Das ist deutlich simpler zu benutzen als C++, und braucht auch keine riesen Bibliotheken.


    Hallo deets,


    danke schon mal für den Tipp. Vermutlich hast Du recht. Doch mein übriges Mess- und Steuerungssystem ist in C geschrieben,... Drum möchte ich ungerne switchen.


    Nochmal zur Erläuterung: Ich weiß hier im Forum gibt es auch einige Ansätze mit c++ und squlite (habe ich überigens installiert). Elegant finde ich nur eben auch wie in meinem Beispiel Zusatz-Befehle zu haben, um Fehler abzufangen,...


    Noch wer einen Tipp?:denker:


    Danke

    Hallo zusammen,


    nachdem ich schon einige Tage gesucht habe und immer nur Bruchstücke fand, bitte ich noch mal um kurze Hilfe.. :shy:


    den folgenden code fand ich als Beispiel für die Einbindung von einer Datenbank in den C++ in der Video-Anleitung "Einstig in C++, Thomas Theis, Galilieo Computing2.
    Nur ich möchte nicht den gesamten QT Creator auf dem Raspi 2 installieren. Das sollen ca. 270 MB sein, das ist mir zu viel, Vorallem brauche ich nicht umbedingt ein grafisches Frontend, da ich später einen Webserver nutzen möchte.


    Ab wie soll ich den Code sonst zum Laufenbringen? Ich binbin nicht wirklich fitt in C/ C++


    Hat wer einen eleganten Tipp?


    Danke schon mal...


    [hr]



    [hr]

    Hi dreamshader,


    danke für den Link hier im Forum. Habe ich nach langem Suchen eben nicht gefunden.
    Vermutlich, weil ich das Problem nicht genau der Minimal Installation zuordnen konnte. Ich dachte halt Jessie wäre schuld,...


    Wie finde ich den bei langen Threads eine bestimmte Textpassage? Ctrl + <F> kenne ich.


    Ich als newcommer, hatte Deinen Beitrag gar nicht auf meiner Trefffeliste...


    Danke nochmal.

    =(
    Nach der Jessie Installation einer Minimal_Installation von Raspbian-ua-netinst
    von hier : [font="Calibri"]https://wolf-u.li/5226/debian-…tels-raspbian-ua-netinst/[/font]


    fehlte mir der sudo Befehl. - Scheint default mäßig nicht eingeplant zu sein.



    hier gibt´s eine Lösung:
    [font="Calibri"]https://wolf-u.li/5226/debian-…tels-raspbian-ua-netinst/[/font]


    Code
    apt-get install sudo


    hat geklappt. :blush:


    P.S.: Die Mini-Installation ging problemlos Headlless (ohne Monitor) außerdem läuft alles auf dem Raspi B ( also die langsamere 1 Prozessor Version)

    :bravo2:
    Danke noch mal..


    mit

    Code
    nohup ./ sudo meinprogramm &


    klappt es.


    Ich habe auch hier noch gute Infos gefunden:
    http://www.forum-raspberrypi.d…ergrund+programme+stoppen


    Bleiben noch 2 Fragen:


    wenn ich mit Exit die Konsole verlasse und mich neu anmelde.


    Dann zeigt

    Code
    ps ax


    2 "??" vor meinem Prozess. Das Kommando

    Code
    top

    habe ich noch nicht getestet.


    In jedem Fall kann ich nun einfach meine-LAN-Leitung kappen und der Prozess läuft.


    Danke nochmal.!! :danke_ATDE:


    Danke Matze,


    habe ich mal probiert. Jetzt zeigt er mir nichts mehr auf dem Bildschirm. Das macht auch nichts....
    Da ich den Prompt gesehen habe, habe ich einfach das Verzeichnis gewechselt und wollte mir zur Abfrage dann ein weiteres Progamm starten.


    Heißt die Meldung [1] stopped , dann das er schon wieder mein Programm gestoppt hat???
    Wie kann ich das überprüfen/ Anzeigen lassen, welche Programme gerade ausgeführt werden??


    P.S.: Die Idee mit Screen hatte ich auch schon. Ich kenne ein ähnliches Programm "tmux" damit läuft mein anderes Messsytem...
    Mit dem "&" klingt es erstmal eleganter..