Posts by Brunoz

    Guten Morgen,


    ist es möglich unter Noobs bereits installierte OS wieder zu entferrnen, sodass der freie Speicher für die anderen OS benutzen werden kann?


    Hatte vor einigen Wochen Noobs erfolgreich installiert und unwissend Raspbian, Openelec, Risc OS und Scratch installiert. Jetzt nach ein paar Wochen probierens, stelle ich natürlich fest das eines der vier OS mir den Speicher unnötig reserviert hat.


    Ich möchte jetzt Risc OS und Scratch entfernen sodass ich den gewonnenen Speicher für Raspbian zur Verfügung habe.


    Meine Überlegung wäre, diese einfach mit GParted zu löschen.


    Funktioniert das?
    Wenn ja, wie konfiguriere ich den Boot-Vorgang, sodass die beiden gelöschten OS nicht mehr im Noobs auftauchen?


    Oder, gibt es andere Wege, die Daten von Raspbian und Openelec zu sichern und auf eine - ich nenne es mal frische - MicroSD-Karte zu kopieren?


    Gruß
    Brunoz


    Wie ihr euch denken könnt, bin ich Anfänger - also, nicht so hart mit den Kommentaren sein :daumendreh2:

    Okay, dachte ich mir schon.


    Besteht die Möglichkeit, unter Raspbian die Pi2 neu zu starten und automatisch Openelec zu starten?
    Unter Noobs wird ja die letze Auswahl nach einem Neustart nach einer gewissen Zeit automatisch wieder gestartet.


    Meine Intension wäre, unterwegs per Putty die Pi2 neu starten und Openelec ausführen zu lassen und nicht die letzte Auswahl (in dem Fall Raspbian).


    Bei mir läuft eigentlich standardmäßig immer Raspbian.
    Sollte mal jemand aus meiner Family auf den Genuss kommen wollen, einen Film auf Openelec schauen zu wollen - würde ich das gerne von unterwegs aus steuern bzw. Openelec starten.


    Ist das möglich?


    Gruß
    Brunoz

    Hallo Zusammen,


    auf meine RasPi2 (mit Noobs) kann ich Raspbian oder Openelec starten.


    Ist es möglich, Openelec unter Raspbian zu starten
    oder kann jedes System nur einzeln über Noobs ausgeführt werden?


    Gruß
    Brunoz

    Hallo nochmals,


    es ist doch sicherlich möglich, das ganze per Script zu mounten.


    In meinem Fall, ein Script (das auf dem Desktop liegt) den/die Befehl(e)


    mount -a
    Optional: pcmanfm /mnt/fritzbox


    ausführen lassen.


    Das Laufwerk (Lacie) soll quasi nur dann gemountet werden, wenn es gebraucht wird - ansonsten soll es weiter im Energiesparmodus verweilen.


    Wie realisiert man das?


    Gruß
    Brunoz

    Hallo rpi444,


    das Ganze klappt zum Teil.


    //192.168.178.1/fritz.nas/LaCie-BigDiskQuadra-01 /mnt/fritzbox cifs username=Mustermann,passwd=MeinPasswort,uid=1000,gid=1000,sec=ntlmv2 0 0


    Geb ich das so ein, passiert nichts.


    Ändere ich den Code auf


    //192.168.178.1/fritz.nas/LaCie-BigDiskQuadra-01 /mnt/fritzbox cifs username=Mustermann,passwd=MeinPasswort,uid=1000,gid=1000,sec=ntlmv2


    funktioniert es auch nicht auf anhieb, sondern erst nachdem ich das im Terminal eingebe:


    Sudo mount -a


    Weiß nicht ob das Wichtig ist, aber ich habe den Energiesparmodus (10 Minuten) für die Platte über Fritzbox (USB-Einstellungen) aktiv.


    Gruß
    Brunoz

    Guten Morgen,


    vielen Dank erstmal.


    Aber leider funktioniert es nicht.


    Habe folgende Möglichkeiten durchprobiert.


    //192.168.178.1/fritz.nas/LaCie-BigDiskQuadra-01 /mnt/fritzbox username=Mustermann,passwd=MeinPasswort,uid=1000,gid=1000,sec=ntlmv2


    Da aber bei diesem immer wieder ein Fehler (Line 5 bad irgendwas) erschien, versuchte ich es mit:


    //192.168.178.1/fritz.nas/LaCie-BigDiskQuadra-01 /mnt/fritzbox username=Mustermann,passwd=MeinPasswort,uid=1000,gid=1000,sec=ntlmv2 0


    oder auch mit


    //192.168.178.1/fritz.nas/LaCie-BigDiskQuadra-01 /mnt/fritzbox username=Mustermann,passwd=MeinPasswort,uid=1000,gid=1000,sec=ntlmv2 0 0


    (Leerstellen mit Tab)


    Alles hat nichts gebracht.


    Hast du sonst eine Idee?


    Danke nochmals.


    Gruß
    Brunoz

    Hallo Chr1Bu,


    mit deiner Anleitung habe ich es endlich geschafft mein Laufwerk zu mounten.
    Jedoch musste ich es ein wenig umschreiben, da ich noch den Usernamen und das Passwort in den Code mit integrieren musste.


    Das klappt dann soweit.


    sudo mount -t cifs -o username=Mustermann,password=meinpasswort,uid=1000,gid=1000,sec=ntlmv2 //192.168.178.1/fritz.nas/LaCie-BigDiskQuadra-01 /mnt/fritzbox


    Aber das mounten über fstab leider noch nicht.


    Hast du die Idee?


    Danke vorab
    Brunoz

    Hallo Zusammen,


    mein NAS-Laufwerk zu mounten funktioniert, trotz der sehr guten Anleitungen, auf meinen Raspberry Pi 2 leider nicht.


    Hier eine Auflistung meiner Arbeitsumgebung / Daten:


    Distr.: Raspbian (Noobs)
    ______
    Box: FritzBox 7490
    Freigabename: fritz.nas
    ______
    Benutzer: Mustermann
    Passwort: PW123456
    ______
    Platte: LaCie-BigDiskQuadra-01


    - Samba ist installiert
    - Unter Netzwerk wird meine Platte auch angezeigt


    Wenn ich im Terminal: smbclient -L fritz.nas -U Mustermann eingebe und anschl. mein Passwort erscheint...


    Sharename, Type, Cemment etc.
    fritz.nas Disk
    ....


    Wenn ich jedoch den Anleitungen folge, erscheint immer wieder Permission denied (8) oder ein ähnl. Fehler.


    Habe Sie jetzt leider nicht im Kopf - da ich bereits vielen Anleitungen gefolgt bin und jedesmal eine andere Meldung erschien.


    Vielen Dank vorab.


    Brunoz