Posts by fred0815

    :lol: Geht ! Da kann ich mich lange wundern. :shy:

    :danke_ATDE:

    Nachtrag: Heute morgen gleich mal bei der Mutter ans Radio gestöpselt, das hat praktischerweise einen 3,5mm-Klinkensteckereingang.

    Das Radio kann auch mit 12 Volt betrieben werden, also habe ich ein 13,5 Volt Netzteil mit Stepdown auf 12 Volt fürs Radio und einen Stepdown auf 5 Volt für den Pi drangeschraubt, damit keine neuen Kabel dazukommen, bzw. nur ein Netzkabel benötigt wird, der Saft vom Netzteil scheint für beides zu reichen, auch wenn das Netzteil nur mit 10,8 Watt angegeben wird. Jetzt fehlt nur noch ein Gehäuse und ein Taster zum ordnungsgemäßen herunterfahren.

    :bravo2:

    Der MAF (Mother Approval Factor) ist auch gut, da ausser dem Gehäuse mit einem Taster fürs runterfahren keine unnötigen Taster, Schalter und Kabel dazukommen. Der Lautstärkeregler vom Radio funktioniert ja nach wie vor. Vllt. mache ich mir noch den Aufwand, das Radio aufzuschrauben um an den Ausschalter zu kommen, dann könnte sich der Pi von selbst runterfahren, sobald das Radio ausgeschaltet wird.

    Wenn es jemanden interessiert, kann ich ja noch Bilder machen.

    Als root:

    Code
    1. /var/lib/mpd/playlists# mpc load swr1.m3u
    2. loading: swr1.m3u
    3. mpd error: No such playlist
    4. /var/lib/mpd/playlists# mpc load /var/lib/mpd/playlists/swr1.m3u
    5. loading: /var/lib/mpd/playlists/swr1.m3u
    6. mpd error: No such playlist
    7. /var/lib/mpd/playlists# ls
    8. swr1.m3u
    9. /var/lib/mpd/playlists# mpd load /var/lib/mpd/playlists/swr1.m3u
    10. cmdline: too many arguments

    Hm, heute keinen Nerv mehr, morgen wieder. :wallbash:

    Uff, schwere Geburt, hab das file mit wget -O- http://mp3-live.swr.de/swr1bw_m.m3u runtergeladen.

    Der sagt dann http://swr-swr1-bw.cast.addradio.de/swr/swr1/bw/mp3/128/stream.mp3

    Dann in die swr1.m3u eingetragen und mal getestet mit mplayer -playlist swr1.m3u.

    Geht genauso mit mpg123 -@ swr1.m3u, aber nicht mit systemlctl start mpd.

    Also alle Instanzen von mpd gekillt, in der Konsole mpd eingetippelt und Fehler:

    socket: Failed to bind to '[::]:6600': Address already in use

    Also in der /etc/mpd.conf auf Port 6000 geändert und Fehler:

    Code
    1. server_socket: bind to '0.0.0.0:6000' failed: Address already in use (continuing anyway, because binding to '[::]:6000' succeeded)

    Das gleiche auch mit jedem anderen Port, ps aux sagt mir der mpd läuft, aber ich höre nichts.

    Aber egal, es läuft ja mit mplayer -playlist /var/lib/mpd/playlists/swr1.m3u, ich hoffe auch mit autostart.

    Leider hab ich jetzt keine Zeit mehr, später.... :danke_ATDE:

    Kann man den Player auch ohne Monitor und Eingabegeräte betreiben ?

    Meine Mutter hat in der Küche ein Radio, welches manchmal sehr schlechten Empfang hat, wenn z.B. ein Zug vorbeifährt.

    Das würde ich gerne gegen einen Pi tauschen. Es darf jedoch nicht kompliziert sein.

    Sie hört nur einen Sender (SWR1), am besten wären nur 2 Taster mit Laut und Leise und ein An-Aus Schalter.

    Sonst bastele ich einfach was eigenes.

    aber denke dran, ohne Strom im Feuerfalle ist u.U. der Fluchtweg versperrt, die Automatik kann einen auch schon mal aussperren, selbst schon erlebt.

    Da könnte ein Sensor Abhilfe schaffen, welcher registriert, ob noch eine überraschte Person das herunterfahren doch noch verhindert.

    Beim Raspitreffen bei Andreas hatte ich mit Köpfchen auch so einen Mechanismus an seiner Markise entdeckt. :wallbash: :lol:

    Na ja, so einen Rückprojektionsfernseher gibts ja schon lange, heutzutage ist ja alles mit LEDs.

    Soll es denn etwas notaglisches werden, wie detailgetreu soll es denn sein ?

    Es gibt ja auch Mini-Beamer, das wäre doch cooler, wenn das projiziert würde.

    Schnittstellen hat der Pi ja, aber für ein Mini-Kino wäre HDMI OK, aber gibt es ein so kleines HDMI-Display überhaupt ?

    Anderes könnte zu langsam oder kompliziert sein, kommt halt darauf an, wieviel man vom Kino erkennen soll/muss, also Auflösung und Bilder pro Sekunden.