Posts by BarnyFeuerstein

    Will man nun dennoch auf sauberem Weg das Relaismodul verwenden, dann sollte man zunächst die beiden Kreise trennen (Jumper VCC<->JD-VCC trennen)


    So ist es Richtig



    und Sorge dafür tragen, das der "Primärkereis" (Vorwiderstand->LED->Optokoppler-LED) auf 3,3V abgestimmt wird


    Ist es schon



    Dazu kann entweder der Vorwiderstand auf etwa 200Ohm gesenkt werden oder die LED unter einem Lötklecks begraben werden (sprich entfernt und kurzgeschlossen). In beiden Fällen steigt dann die Spannung um etwa 1,7V, womit die Optokoppler LED wieder das erforderliche Licht erzeugt (und auch voll abschaltet), damit der Relaistransistor voll durchsteuert/sperrt.


    Damit wird aber dem GPIO deine geschätzte 1,7V zu den Gemessenen 2,9V addiert was zufiel ist und einen Defekt hervorrufen kann.
    Wenn der Steuerkreis, wie schon öfters vorgeschlagen mit 3,3V betrieben würde wäre die Gefahr des nicht richtig durch steuern/sperrt des Transistors eher möglich!


    Mit den 2mA Schaltet das Relais-Port zuverlässig.

    @ tutter
    Da ich nun des Relaisbort gesehen habe und ein zusätzliches externes Netzteil verwendend werden soll!
    1. Das externe Netzteil kommt an den +5V= JD-VCC Anschluss (Jumper entfernen) und GND, das Netzteil muss ca. 70mA pro Relaisspule Liefern.
    2. Die IN 1 bis 8 Eingänge die eigentlich stromtechnisch Ausgänge sind kommen an die GPIOs, die ca. 2mA pro Kanal aus der 5V Raspberry Stromversorgung ziehen die an VCC anzuschließen ist.
    3. Die 2. 5V Netzteilspannungen sind so durch den im Relaisbort integrierten Optokoppler zueinander Galvanischen getrennt, aber nur wen GND vom Rapberry weggelassen wird.
    4. Die 5V Steuerspannung vom Raspberry werten durch die Reihenschaltung von Widerstand Optokoppler -LED und einer LED des Relais Borts, selbst im stromlosen zustand durch die LEDs, auf ca. 2,9V reduziert. Somit wird der Steuerstromkreiß bei Low über den GPIO geschlossen.

    @ evil
    Die 5V vom Rasbperry gehen über einen Widerstand eine Optokoppler Diode und einer LED zurück zum GPIO der bei Low den Stromkreis zur Masse Schaltet.
    Masse ist somit überflüssig. Wenn es eine Relaisplatine mit SSR sein sollte die bei High Schaltet ist nur GPIO und Masse vom Rasbperry nötig, mit externer Stromversorgung.

    Sowas kann man auch mit nur einer Umdrehung genau messen mit einem Frequenzzähler der bei dem ersten Signal der welle eine hohe Frequenz zählt und dem zweiten
    wieder stoppt.

    Die Masse vom Rasbperry nicht verbinden! Es sollte der Jumper entfernt werden und da die externe Stromversorgung angeschlossen werden, (Galvanische) Trennung!
    Außerdem die 5V vom Rasbperry an die VCC als Steuer-Kreis über die IN Anschlüsse zu den GPIOs die bei Low schalten.

    Bei 5V vom RPI an VCC kommen am IN1 und IN2 nur 2,9V an. Das hatte ich mahl nachgemessen. Beim Schalten werden die GPIOs mit nur 2mA Belastet.
    Eine Relaisspulen Zieht ca. 70mA. Bei den vorgeschlagenen 3.3V währe es zu testen ob der Strohm führ die Optokoppler-LED noch reicht und das Relais
    noch richtig anzieht!

    Der crontab wir so aufgerufen: crontab -e
    Das fügt man am ende ein (10 für alle 10 Minuten): */10 * * * * /home/pi/Adafruit/Adafruit-Raspberry-Pi-Python-Code-master/Adafruit_DHT_Driver/auslesen.sh

    In der Anleitung sind einige Fehler enthalten.
    Kommentare beachten: Zitat Die notwendige Änderung des Codes bzgl. der Uhrzeit wurde ja schon erwähnt. Bei mir kam es vereinzelt vor, dass der Sensor keine Werte für Temperatur/Feuchtigkeit ausgegeben hat. Daher hab ich in das Skript zum auslesen noch eine Überprüfung eingefügt, ob die Variablen TEMP/LUFT leer sind und ggf. erneute Abfrage nach einer Zeitverzögerung von 1s

    @ christian123 schrieb: Die Garage hat einfach zwei Pins die man kurzschließen muss, um das Tor herauf/herunterzulassen.


    Heißt das jetzt das mit einem Taster an den Pins der nur kurz Gedrückt wird das Tor ganz Auffährt, bei Offenen Tor dann komplett wieder zu oder muss er Dauerhaft Kurzschließen. Fährt das Tor beim Tücken des Tores gleich los oder erst beim Loslassen.
    Das erst mal abklären.
    @ christian123 schrieb: Manche Konstellationen haben das Relais nur kurz aufblinken lassen, manche haben ihn dauerhaft unter Strom gesetzt und diesen dann kurz weggenommen. (kann ja auch nicht richtig sein?)


    Das muss eigentlich so sein und ich vermutet mal dass die 2 Pins des Tors nur kurz Geschaltet werden müssen. In dem Fall!!!
    Stell die Konstellation so ein das die LED des Relais kurz Aufblinkt nimm die dazu passenden Kontakte des Relais-Ausgangs die mit den Durchgangsprüfer auch kurz Durchgang haben. Das sollte dann der 2. u. 3. Kontakt sein nicht wie in deinem Bild zu sehen. Bei der Einstellung Brachen die Relais nur kurz Strom und nicht den ganzen Tag.
    Wüste nicht warum das nicht gehen Sollte.