Posts by dunklesToast

    Isr denn überhaupt Code zum Ansteuern der LEDs vorhanden?

    Ohne Signale keine Reaktion.


    Poste Mal den Code bzw. Woher soll das Signal kommen?

    Ich nutze dieses Library hier: kitesurfer1404/WS2812FX

    Mit einem kurzen Stück (90LEDs, die ich über einen Arduino betreibe) klappt das auch. Das Signal soll (erstmal) von einem Arduino kommen

    Das Verstehe ich nicht so ganz. Gibt es keine Möglichkeit, alle LEDs von einem Punkt aus mit Strom zu versorgen?


    - toasty

    Moin!



    Ich habe momentan Probleme, meine LED Strips mit einem Schaltnetzteil zu powern.

    Mein Netzteil gibt 12V bei 50 Ampere aus.

    Ich habe 600 LEDs á RGBW und habe dann wie folgt gerechnet:

    Ampere: 600 * 0.08A = 48A

    Watt: 600 * (0.08A * 5V) = 24W


    Mein Netzteil kann max. 600W, weswegen es ja eigentlich ausreichen müsste.

    [Blocked Image: https://cdn.instructables.com/F2S/Y8MT/IPZRP8EH/F2SY8MTIPZRP8EH.LARGE.jpg]

    Ich habe probiert die LEDs wie in diesem Bild anzuschließen. Hat leider nicht geklappt - lediglich die Kabel wurden warm. Ich habe normale GPIO Jumper Pins benutzt - sind die zu dünn?


    Wie muss man den LED Strip anschließen, damit er Ordnungsgemäß funktioniert? Hat da jemand ein Bild von?



    cheers,

    toasty

    Das Problem hatte ich gestern auch.


    Probier mal folgendes:


    1. Chromium installieren

    Bash
    wget https://github.com/kusti8/chromium-build/releases/download/netflix-1.0.0/chromium-browser_56.0.2924.84-0ubuntu0.14.04.1.1011.deb
    sudo dpkg -i chromium-browser_56.0.2924.84-0ubuntu0.14.04.1.1011.deb

    2. UserAgent Faker installieren

    Danach installier die mal diese Chrome Extension


    3. Eigene UserAgent erstellen

    In den Optionen des UserAgent Faker brauchen wir einen neuen UserAgent, um Netflix "Vorzutäuschen" dass wir ChromeOS nutzen:


    Name: Netflix

    UserAgent String: Mozilla/5.0 (X11; CrOS armv7l 6946.63.0) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/47.0.2526.106 Safari/537.36

    Group: Chrome

    Append: Replace

    Indicator Flag: IE


    4. UserAgent aktivieren

    Klicke oben rechts auf den UA Faker und dann auf "Netflix"


    5. Es sollte klappen


    So hat es zumindest bei mir gestern geklappt!


    - toasty

    Zu Fernbedienungen kann ich leider nichts sagen, ich hatten eine Zeit lang aber die Speedlink Comet im Einsatz und die hat ihren Job echt gut gemacht - bis ich den Empfänger verloren habe -.-


    Die hat so einen kleine Trackball eingebaut, weswegen man relativ einfach mit 2 Händen alles bedienen kann!


    - toasty

    Wenn es so ist wie STF sagt, dann kann man eigentlich nur noch einen Server oä zwischenschalten, der irgendwo steht und als tunnel dient. Dein Pi streamt die Bilder an den Server und der an dein Handy.


    Vorteil: Keine Portfreischaltung
    Nachteil: kostet Geld und ist aufwendig

    Also ich finde das sehr interessant und fände es cool wenn du uns hier ein bissl auf dem Stand hälst.


    Wieso möchtest du das laden auf die SD-Karte vermeiden?


    Eventuell würde ich noch irgendwo speichern, wann welcher Sektor zuletzt bewässert wurde. Denn der Wetterbericht täuscht sich ja leider öfters mal und nicht dass die Software immer meint "Es soll in 2h regnen, dass muss ich jetzt nicht wässern" es aber nicht regnet und er aber auch nicht wässert.


    Aber sonst eine echt coole Idee! Welche Sprenkler wolltest du nehmen?



    - toasty


    öhhh - eine öffentliche IP hat er auf jeden Fall - ohne würde nix gehen. Was helfen würde, wäre wenn man weiß ob statisch oder dynamisch!


    - toasty

    Moin,



    hier mal etwas nicht direkt zum Pi:


    wäre es schlimm für einen ESP8266-01, wenn man ihn so einen Monat mit 5V betreibt? Laut Hersteller soll er zwischen 3.0 und 3.6 Volt betrieben werden - meine StepDown's kommen aber erst in einem Monat an... #AsiateDesVertrauens
    Habe ihn gestern mal kurz an 5V gelassen, also er wurde warm, hat aber gut funktioniert.


    Irgendwo habe ich auch gelesen, dass der ESP erst bei 5.8V automatisch aus geht - hat da jemand Erfahrung? Habe irgendwie keine Lust einen Monat zu warten :D




    - toasty

    Moin,


    soweit ich weiß funktioniert der mod_proxy so, dass er lokal auf deinem WebServer, die auf anderen Ports laufen dann in den Port 80 "bridged". Also quasi als ReverseProxy.
    Dies würde dir nur insofern helfen, dass du dann bspw. Port 80 nutzen kannst und nicht 8081 musst.


    Wenn du gar nichts freischalten willst / kannst, könntest du über einen VPN nachdenken. Bei einem VPN wird der gesamte Traffic von deinem Handy etc. durch deinen Anschluss zuhause geleitet (Nebeneffekt: höhere Sicherheit, da der Traffic direkt auf dem Smartphone verschlüsselt wird!).
    Nicht zu empfehlen wäre dies, wenn du zuhause auch ein Bandbreitenlimit hast - also wenn nach x Gigabyte Traffic deine Leitung gedrosselt wird.


    kannst ja mal schreiben, ob du ein Limit hast, wenn nicht kannst du dir OpenVPN angucken! Gibt sogar einen Client für alle namenhafte Betriebssystem


    Grüße,


    - toasty