Posts by BlueDogi

    Danke für deine Antwort. Die Aufgaben von dem Rechner habe ich oben schon erwähnt.



    Ein Laptop sollte es schon sein. Ich arbeite ca 50% zuahuse und den Rest bin ich Unterwegs. Ich benutz den PC auch nur zuhause oder im Hotel deshalb war das mit den 17" bisher kein Problem (Mein aktueller hat 17"). Aber das mit der Größe werde ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen. Das Video bearbeiten würde ich gerne kurz nach der Aufnahme machen und dar wir dan eh immer mit dem Auto viel fahren könnte ich da schon was machen. ...

    Guten Tag,
    Das hat nix mit dem PI zu tun aber hier gibt es bestimmt Leute mit Erfahrungswerten. Ich überlege mir derzeit einen neuen Laptop zuzulegen. Ich hab deshalb ein wenig im I-Net Gesuch nach Fertig konfigurierten Geräten von den üblichen Verdächtigen. Aber leider in der Preisgruppe um die 1500€ nichts gefunden. Der Haupt knackpunkt war 1 SSD mit min. 250GB und eine HDD min 1TB ich hab es einfach nicht gefunden.
    Jetzt habe ich zwei Seiten Gefunden wo man seinen Laptop in einem gewissen Rahmen Konfigurieren kann. Ich habe hier nun zwei fast identische Konfigurationen erstellt. Die meinen Ansprüchen erst einmal genügen. Die SSD hat jetzt auch 500GB.
    [font="Arial"]Die Frage ist nun reicht meine Konfiguration aus? Und hat einer von euch schon Erfahrungen mit einem dieser Anbieter gemacht.

    [/font]
    Aufgaben / SW:
    -[font="Times New Roman"] [/font]Win10 Pro x64
    -[font="Times New Roman"] [/font]Microsoft Office, Multimedia etc.
    -[font="Times New Roman"] [/font]Virtuelle Maschinen mit Virtuell-Box (Für Software Bastelleien / Entwicklung)
    -[font="Times New Roman"] [/font]Adobe Premiere Elements 15 (Video Bearbeitung)
    -[font="Times New Roman"] [/font]Gelegentlich spielen hauptsächlich Strategie: ANNO, Cilivisation 5 etc.
    -[font="Times New Roman"] [/font]Eventuell Adobe Photoshop Elements 15



    1.466€ - http://www.mysn.de
    XMG A726 ADVANCED GAMING NOTEBOOK


    • 43,9cm (17.3") Full-HD (1920*1080) Non-Glare IPS mit G-SYNC
    • NVIDIA GeForce GTX 965M 4096MB GDDR5 "Refresh"
    • Intel Core i7-6700HQ | 4 Kerne | 8 Threads | 2,60 - 3,50GHz | 6MB 45W
    • 16GB (2x8192) SO-DIMM DDR4 RAM 2400MHz HyperX Impact
    • 512GB m.2 Sandisk X400
    • 1000GB WD Black | 7200U/Min | 9,5mm


    • DVD SATA Multinorm Brenner Ultra-Slim
    • Rivet Networks Killer Wireless-AC 1535 (inkl. Bluetooth)
    • 24M. Pickup&Return Garantie
    • Basis - Schnell-Reparatur innerhalb der ersten 6 Monate
    • ohne Betriebssystem
    • ohne Microsoft Office
    • Beleuchtete Tastatur DEUTSCH (mit WASD-Markierung)
    • Gehäuse mit XMG-Logo

    1.496€ - http://www.mifcom.de
    HAUPTKOMPONENTEN
    DISPLAY / SYSTEM
    17.3" GTX 965M 4GB | i7-6700HQ (N170RF1)
    ARBEITSSPEICHER
    16GB DDR4-2400 G.Skill Ripjaws SO-DIMM | 2x 8GB
    DATENTRÄGER
    SSD (M.2 / PCIE)
    512GB SanDisk X400
    FESTPLATTE
    1TB Festplatte | 2,5"
    OPTISCHES LAUFWERK
    DVD-Brenner Ultraslim
    WEITERE KOMPONENTEN
    TASTATURSPRACHE
    Deutsch (DE) - beleuchtet (N150, N170, P651, P671)
    SOUNDKARTE
    HD-Audio Onboard
    WIRELESS LAN
    867MBit/s WLAN Intel Wireless-AC 8260 + Bluetooth | M.2
    NETZTEIL
    120W Netzteil inklusive

    Vielen Dank.

    So dass ist mein bisheriger Code. Ich habe jetzt nur das erste Skript angefügt. Das zweite habe ich noch nicht richtig begonnen. ... Wollte dies erst machen wenn ich eine Idee habe wie ich das mit dem Beenden machen kann.


    Für das zweite Skript ist es bisher nur geplant GPIOS zu schalten z.B eine RGB LED-Strip.


    Meine Traum Lösung ist immer noch die wie ich sie im ersten Beitrag beschrieben habe.


    Ich habe bisher noch nichts mit Threading oder Fifo gemacht. Deshalb bin ich Grade einfach was am testen und Probieren. Das man bei Thread gemeinsame Variablen benutzen kann wusste ich bisher noch nicht. Aber werde dem mal nachgehen.


    Ich war mir schon bewusst das ich 10 Threads starte. Aber habe das für irrelevant gehalten da ich in den Threads nur kurz lese und dann ein Ergebnis schreibe. Danach müsste der Thread beendet sein(?). Und habe deshalb nicht mehr als einen separaten Thread am laufen. Außer vielleicht bei dem ersten Durchlauf der schleife.


    auf jeden Fall danke für deine Tipps :)

    So ich habe noch keine komplett fertige Lösung aber schaffe es zumindest zwei Thread parallel laufen zu lassen. Und einem Daten über pipe zu schicken.
    meine beiden Test Dateien:
    parent.py:


    child.py:


    Das ist noch nicht der super saubere code aber es läuft erst einmal.

    Hallo zusammen,
    ich starte mit einem cronjob ein python Skript. Dieses holt sich Daten aus einer MySQL Datenbank. Anhand von diesen Daten soll dann ein weiteres Skript gestartet werden das dann GPIO Signale setzt oder eine MP3-Datei abspielt.
    Das Skript das durch den cronjob gestartet wurde soll aber weiterhin Werte in der Datenbank überprüfen. Wenn sich bestimmte Werte ändern soll das andere Script gestoppt werden. Und alle GPIOS auf einen Definierten zustand zurück gesetzt werden.


    Meine Idee wäre es dass ich das zweite Skript in einer „neun shell“ starte. Dann schreibe ich den PID des Skripts in eine Datei. Mit dem ersten Skript überwache ich nun die Datenbank. Wenn eine Änderung eintritt die das beenden des zweiten Skripts erfordert hole ich mir den PID aus der Datei und beende diesen. Schreibe die GPIOS in einen definierten zustand und bin Fertig.


    Jetzt fände ich es aber schöner wenn ich dies mit Import lösen könnte.


    Mein Skript hat den Namen sunrise in dem ich zwei Funktionen definiert habe start() und stop().

    Code
    import sunrise
    sunrise.start()   # soll nun beginnen etwas mit GPIOS zu tun.
    sunrise.stop()   # soll den definierten Zustand wieder herstellen.


    Wie kann ich aber weiterhin die SQL Datenbank im ersten Skript überwachen? Ich möchte dies nicht in der sunrise.start() Funktion machen.


    Oder ist der weg mit dem PID der bessere?


    ich hoffe ihr versteht worauf ich hinaus will. [font="Wingdings"]J[/font]


    Vielen Dank

    Guten Tag zusammen,


    Ich weiß nicht ob mein Thema hier richtig ist. Es geht um die Sprache Python und php.


    Ich habe bei mir auf dem PI einen „Lichtwecker“ laufen. Ich kann über einen Webserver diesen Wecker einstellen max. 7 Wecker. Die eingegebenen Daten werden in einer XML-Datei gespeichert. Auf dem PI läuft jede Minute ein Python-Skript(2.7) das ermittelt ob die aktuelle Uhrzeit der Weck Zeit entspricht. Wenn dem so ist wird geguckt in welchem Weckmodus (XML-Datei) geweckt werden soll. Und dann dieser Modus gestartet. Es wird nun eine RGB LED Strip entsprechend des Modus gesteuert.


    Das läuft bei mir auch alles sauber. Aber ich glaube nicht, dass die XML-Datei die Perfekte Lösung ist. Ich habe dem Webserver mit html und php Programmiert.


    Es gibt doch bestimmt eine bessere Lösung um dies umzusetzen. Ich würde auch das gesamte Projekt neu beginnen. Ich habe dies damals mit XML gemacht weil ich mich mit dieser Thematik etwas befassen wollte. Aber jetzt wo ich diese Funktion aktiv nutze ärgere ich mich immer ein wenig darüber, dass es bestimmt eine bessere Lösung gibt.


    Die Bedienung soll weiterhin über einen WebServer erfolgen. Ich würde gerne für jeden Weck Modus ein eigenes Python Skript haben. Damit ich diese Übersichtlicher gestalten und bearbeiten kann. Ich spiele auch mit dem Gedanken Ton nach zu rüsten.


    Meine Überlegung ist nun das benutzen von Cronjobs.
    Ich habe hier nun einen Link gefunden wo beschrieben wird wie man ein Cronjob über php einrichtet. http://www.raspberrypi-tutoria…-erstelleneinrichten.html
    Aber wie genau das Funktioniert habe ich noch nicht verstanden da ich diese Funktionen gerne umsetzen würde:
    - Wecker deaktivieren
    - Wecker einmalig oder widerholt ausführen
    - Welche Wochentage.


    Also muss ich auch in der Lage sein einen Cronjob zu löschen. Und die eingegebenen Daten möchte ich auch weiterhin auf dem Webserver angezeigt bekommen.


    Ich stelle mir den Ablauf ganz grob so vor:
    1. Ich gehe auf die Seite. Wenn bereits Wecker hinterlegt sind werden diese mir angezeigt.
    2. ich gebe die Daten für einen Wecker ein.
    3. Jetzt muss ein eventuell bestehender Cronjob gelöscht und durch einen neuen ersetzt werden.
    4. Die eingegebenen Daten müssen gespeichert werden.
    5. Der Cronjob startet ein Python Script.
    6. Dieses greift auf die gespeicherten Daten zu und entscheiden was als nächstes geschieht.(eventuell starten eines weiteren Python Skripts über import.) (PID in tmp-Datei speichrn)
    7. Beenden des Weckers über den Webserver Beenden von PID. (eventuelle Schlummer Funktion einbinden; noch keine Idee)


    Oder gib es noch weitere Lösungsansätze?

    Auf der VM werden mir unter HW-Manager gar keine Grafik treiber angezeigt.


    Jetzt bin ich auf das Win Tool sysprep gestoßen lingt im System32 verzeichniss. Wenn ich es richtig verstanden habe wird nach dem Ausfüren des Tool die "system konfiguration erneut durchgeführt". Also bin ich im Abgesicherten Modus hingegangenge habe das teil gestartet. Danach reboot der VM und ich bin wieder in dem Bild wo ich Benutzername festlegen kann. Ich gehe auf next und nun kann ich ein Password vergeben. nach einer Zeit (ca.3sek) kommt wieder der Bluescreen. ... Rechner bootet neu und ich bin wider in der Konfigurations Maske. gebe den Namen ein Next drücke in der Password maske direckt erneut auf Next und schaffe es noch in die maske wo ich den Lizensbedingungen zustimmen kann. Dann erneut Bluescreen.


    Im Abgesicherten modus bekomm ich dan die Meldung das die Win konfiguration nur im normalen Modus möglich ist.


    Hat einer noch eine Idee?
    Ansonsten werde ich das Thema ruhen lassen.


    Danke!

    Hallo zusammen
    Ich habe mal eine Frage die nichts mit dem Pi zu tun hat.


    Vorgeschichte:
    Ich versuche eine VM mit VMBox aufzusetzen. Als Grundlage habe ich einen Ghost von einer PCU50.5 erhalten (Das ist ein Industrie PC von Siemens. An der SW wurde viel rumgewerkelt wahrscheinlich ist auch dies mein Problem). Ich habe es nun geschafft auf eine Virtuelle Festplatte das Ghost aufzuspielen. Wenn ich nun die VM mit dieser Festplatte starte läuft erst einmal alles richtig ab(Windows Logo kommt)etc. Nach dem ca. 3 sek Welcome auf dem Bildschirm steht kommt ein Bluescreen.


    Zu meinem Problem:
    Ich weiß das Siemens viel an der Platte rumgewärkelt hat und deshalb wahrscheinlich mein Problem entsteht. Frage ist nun wird bei einem Ghost Image jedes einzelne Bit gesichert? (Der Ghost wurde von der gesamten Platte erstellt) Oder werden dort bestimmte Bereiche ausgelassen (MBR)? Wenn man im Netz nach Ghost sucht kommt fast nur Kritik bei rum…


    Könnte also ein Img das z.B. mit Arcronis oder Linux (dd) erstellt wurde eine Lösung sein? Oder macht Ghost seine Arbeit so gut das ich mir das sparen kann?


    Ich weiß das, dass Thema nicht in dieses Forum passt hoffe aber das der ein oder andere mir was zum Thema sagen kann.


    Viele Grüße
    BlueDogi


    Genutzt wird auf dem Pi2 dann nur Kodi und dieser soll über ein LAN Netzwerk auf einen W7 Rechner zugreifen. Steuern will ich das ganze über ein Android tablet bzw. Yatse.


    Wilst du die Dateien von dem Win7 PC via Netzwerk auf den Pi speichern? Oder die Dateien "Streamen" z.B. mit DLNA Es gibt noch einige weitere möglichkeiten.



    • Sie muss keine hohe Lesegeschwindigkeit haben sollte sie aber. Auf der OpenElec Seite steht das eine Class10 Voraussetzung ist.
    • Bei dem Pi2 benutzt mann eine anderes Build dafür wird min. 1GB benutzt.
    • Genaue Zahlen kann ich dir nicht sagen aber bei meinem Pi2 mit raspbian fühlt es sich sehr schnell an.
    • Meine Erfahrung ist auch das die SD-Karte immer besser ist. Je nach dem, was du vorhast, macht auch eine 32GB Karte sinn, dafür dann kein USB-Stick.


    Edit:
    Die Größe, die ich im 2 Punkt angegeben habe, habe ich wohl von der OpenElec Seite falsch interpretiert. Die bezieht sich auf den RAM.


    Poste doch mal die Ausgabe von:

    Code
    pi@raspberrypi ~ $ ls -l /home/pi/Documents/*.py


    Code
    -rwxr-xr-x 1 root root 2713 Apr 29 20:40 /home/pi/Documents/LED_control.py
    -rwxr-xr-x 1 root root  170 Mai  3 18:20 /home/pi/Documents/testPID.py
    -rw-r--r-- 1 root root 7482 Mai  3 17:59 /home/pi/Documents/testXML.py


    Quote from meigrafd

    Ausführbar machen reicht nicht, wenn die Datei keinen Shebang besitzt weiß die Shell nicht was den Code verarbeiten soll


    Als Shebang habe ich:

    Code
    #!/usr/bin/env python3


    Ich habe jetzt eine Möglichkeit gefunden bei der ich das Paralele ausführen nicht mehr brauche. Aber es würde mich dennoch interessieren warum das nicht geht...

    Hallo,
    ich habe aktuell das Problem, dass ich gerne aus meinem Python Script ein weteres aufrufen würde. Diese sollen dan Paralell laufen. Ich habe diese beiden varianten versucht:
    [code=php]
    script_standad = "/home/pi/Documents/testPID.py"


    os.system(script_standad)


    # Oder:


    subprocess.Popen(script_standad, shell=True)
    [/php]


    Leider Bekomme ich bei beiden die meldung "Konnte Dateipfad oder Datei nicht finden". Aber der Pfad ist richtig! Ich häng da jetzt schon einen Tag dran.


    ich habe die Datei mit chmod +x ausfürbar gemacht und die rechte mit chmod 755 vergebn.


    jemand eine Idee woran das liegen könnte? Oder eine andere Lösung?

    Eine Sache ist mir noch augefallen. Der ändert den Tag Namen alarm in z.B. alarm0. Deshalb hatte ich grade probleme beim einlesen in python. ... Die XML sieht jetzt so aus:
    [code=php]<root>
    <alarm0>
    <aktiv>true</aktiv>
    <repeat>true</repeat>
    <Montag>false</Montag>
    <Dienstag>false</Dienstag>
    <Mittwoch>false</Mittwoch>
    <Donnerstag>false</Donnerstag>
    <Freitag>false</Freitag>
    <Samstag>false</Samstag>
    <Sonntag>false</Sonntag>
    <time/>
    <mode>standad</mode>
    </alarm0>
    <alarm1>
    <aktiv>false</aktiv>
    <repeat>false</repeat>
    <Montag>false</Montag>
    <Dienstag>false</Dienstag>
    <Mittwoch>false</Mittwoch>
    <Donnerstag>false</Donnerstag>
    <Freitag>false</Freitag>
    <Samstag>false</Samstag>
    <Sonntag>false</Sonntag>
    <time/>
    <mode>standad</mode>
    </alarm1>
    ...
    </root>[/php]

    Lösung gefunden.


    Ich hatte nur nen Blöden Denkfehler drin. messages darf nicht mit einem Index aufgerufen werden. Jetzt erhalte ich eine Liste mit allen Werten für einen Tag.
    So geht es jetzt:
    [code=php]#!/usr/bin/env python3
    # -*- coding: UTF-8 -*-


    from lxml import etree
    import time


    def readXML(messages, Text):
    Wert = []
    for alarm in messages:
    Wert.append(alarm.findtext(Text))
    return Wert


    # Konfiguration
    inFile = "/var/www/data/alarmClock.xml" # XML-Datei
    # XML-Datei einlesen
    xmlData = etree.parse(inFile)


    messages = xmlData.findall("alarm")
    print("Ausgabe von ", inFile)
    print("findall alarm ", messages)
    print("messages ist vom Typ", type(messages))


    Wert = readXML(messages, 'aktiv')
    print("Ausgabe von ", inFile)
    print("readXML mode ", Wert)
    print("Wert ist vom Typ", type(Wert))[/php]