Posts by PI94

    Besten Dank Andreas :thumbs1:


    Was ein Spannungsteiler ist weiß ich und habe es auch verstanden, ich hatte nur meine Probleme mit dem Pull Down bzw. Pull Up Widerständen, habe das mal in einem Forum gelesen bezüglich eines Stromzählers mit s0 Ausgang, welcher ja auch Impulse liefert, deswegen dachte ich, dass kann man auch ähnlich auf mein Problem anwenden, was mir aber gerade klar geworden ist, ist dass der s0 Ausgang im Gegensatz zu meinem Sensor kein Spannungsimpulse liefert sondern Stromimpulse und deshalb wird der Pull Up Widerstand eingesetzt und mit deiner Erklärung gibt das für mich nun auch Sinn weshalb dieser eingesetzt wird, um ein definiertes Signal zu bekommen.

    Ich hätte dies bezüglich dann noch eine Frage nur zum Verständnis bezüglich des Pullup Widerstandes ich habe das so verstanden, dass ein Pull Up Widerstand den GPIO auf eine gewisse Spannung hoch zieht und ein Pull Down auf eine gewisse Spannung herunter. Also wäre es nicht einfach möglich, den GPIO mit einem Pull Up Widerstand zu versehen auf 3,3V dann müsste das Problem doch erledigt sein oder habe ich da etwas falsch verstanden? :s

    Doch habe ihn direkt dran gehängt, aber wie gesagt, der GPIO2 hat einen integrierten Pull Down Widerstand von 1,8k , deshalb ist ein externer weiterer Widerstand nicht notwendig.


    LG Pi94

    Hey Leute,


    habe ein Problem. Hab nen Duchflusssensor für eine Wasserpumpe. Dieser hat vier Anschlüsse einmal + und - für die Stromversorgung und zwei Impulsausgänge OUT1 und OUT2. Der Impulsausgang hat 5V. Hab nun extra den GPIO2 genommen um die Impulse mit hilfe einer Interruptroutine ISR.c aus der WirinPi Bibliothek zu zählen. Meines Wissen hat der GPIO2 einen internen Pull UP resistor von 1,8k ist das richtig? Ich habe nun folgendes Problem, mit der Interruptroutine erfasst er immer den ersten Impuls und dann geht er in eine Endlosschleife. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es nicht am Programm liegt. Könnte sich jemand mal meine Verdrahtung anschauen und mir sagen, ob da vielleicht was nicht passt?



    Ist jetzt nichts kompliziertes, aber komme nicht weiter oder muss man den Pull UP softwareseitig irgendwie aktivieren?


    Hoffe jemand kann mir helfen


    :s

    Hey Leute ich habe ein kleines Programm geschrieben, um Impulse von einem Wasserzähler zu zählen, hab das ganze mit Hilfe von WiringPi in C Programmiert. Interrupts kann ich auch schon ohne Probleme zählen und auch die Zeit zwischen zwei Interrupts messen. Diese Zeit möchte ich dann in den aktuellen Durchfluss umrechnen.


    Nun schaut euch mal kurz folgende kleine Rechnung an und vllt. könnt ihr mir sagen, wo hier das Problem liegt es kommt immer 0.0000000 raus es müsste aber etwas um die Größenordnung 1800 rauskommen


    Code
    double zeit;
    double verbrauch;
    
    
    verbrauch = (1/zeit)*3600*0,01;
    
    
    printf("Zeit zwischen Interrupts: %f\n",zeit);
    printf("Verbrauch: %f\n",verbrauch);


    die Zeit wird richtig angezeigt mit etwa 0,02 sekunden
    Der Verbrauch liegt aber immer noch bei 0.0000!


    Woran liegts?
    Hab ich da mit den Datentypen etwa was vertauscht?


    Bitte um Hilfe :helpnew:

    ok Umlaute wurden entfernt, ich hab momentan nur immer noch das Problem, dass der Pi ein paar Interrupts verschluckt, d.h. der Zähler springt z.B. direkt von 2 auf 4, obwohl der Pi masse zeit haben müsste die zu erfassen. Zwischen den Interrupts liegen meist so 200s.


    Woran liegt das?


    hab jetzt auch den 10k Widerstand genommen, läuft Prima :thumbs1: Danke

    hmm... die ganze sache läuft jetzt schon recht stabil, werds mal mit den 10k ausprobieren.
    Beruhen die 10k auf irgendeiner Rechnung oder reines ausprobieren und testen?


    Wie siehts generell mit dem Code aus, gibt es da Verbesserungsvorschläge?

    Ok, habe meinen Aufbau gerade nochmal korrigiert, habe wie vorgeschlagen GPIO4 genommen und nen 4k7 Pullup Widerstand zwischen GND und 3,3V gehängt.




    [hr]
    Hab jetzt auch noch meinen Code mal getestet, momentan zählt er keine interrupts, kann aber auch ne zeit dauern bis mal wieder ein Impuls kommt, aber wenn ich an den kabeln wackel bleibt die ganze sache stabil, also er zählt nicht unendlich viele Interrupts.

    also mein Aufbau ist doch recht simpel, da der GPIO ja gleich nen Pullup Widerstand integriert habe, hab trotzdem mal den Schaltungsentwurf mit dran gehängt



    Hallöchen ;) ,


    Kämpfe gerade mit einem Problem, sitze an einem etwas kleineren Projekt und zwar würde ich gerne mit dem Pi eine Stromzähler über S0 auslesen, anschluss ist bereits geschehen und der Pi empfängt auch die Impulse. Nun habe ich zum einen das Problem, dass ich einen recht Energiesparsamen Verbraucher meinen Laptop zum Test rangehängt habe (etwa 20 W) das bedeutet dass bei 100 Impulsen/KWh die Impulse doch recht rar kommen.


    Ich habe mir auch schon ein kleines Progrämmchen in C geschrieben


    Habe den Test nun schon unzählige male getestet, zu Anfangs habe ich ewig gewartet bis ein Interrupt erfasst wurde bzw. zwei, da ich gerne die Zeit zwischen den Interrupts messen wollte. Dann habe ich einfach mal mehrere Verbraucher angeschlossen, anscheinend von der Leistung immer noch nicht ausreichend, als ich dabei am Kabel zum Stromzähler hin gewackelt habe, hat das Programm gleich mehrere (viele) Interrupts gleichzeitig gezählt so dass er mit der Ausgabe gar nicht hinterher kam. Woran kann das liegen? Dachte schon es lag daran dass ich die Kabel umgesteckt habe (Spannungspitzen!) aber dies scheint es nicht zu sein, auch wenn ich am zähler selber wackel treten gleich mehrere Interrupts auf?


    Und meine zweite Frage ist, könnt ihr euch den Code oben mal anschauen, hat jemand ne Idee das ganze effektiver zu gestalten? Ich bin irgendwie noch nicht ganz zu frieden? Die Zeitmessung ist irgendwie ungenau. Achja und mein genaues Ziel ist mir den momentanen Verbrauch zu berechnen, dafür wollte ich die zeit zwischen zwei Impulsen messen und dadurch diesen dann umrechnen.


    Ein wenig Hilfe wäre echt spitze :s :bravo2: :danke_ATDE:

    Hallöchen :)
    Ich habe ein Problem :s . Undzwar mache ich ein kleines Projekt
    um Stromverbräuche zu messen, dafür habe ich mir einen elektronischen
    Wechselstromzähler besorgt, ich möchte ihn nun erstmal testen. Dafür
    habe ich mir gedacht, dass ich den Stromzähler nun einfach mal zwischen
    Verbraucher und Steckdose hänge. habe mir ein Dreiadriges Kabel besorgt
    mit netzstecker und netzkuppler und habe es getrennt die Anschlüsse. Wo
    ich Neutralleiter und Phase anschließe ist mir klar, aber leider habe
    ich kein Gehäuse oder sonstiges zu dem Stromzähler, habt ihr eine Idee
    woran ich die Erdung anschließen könnte? Bzw. irgendeine andere Idee
    dies zu testen?


    Danke schon mal für antworten :)

    Hmm... das ist merkwürdig habe auch einen von Edimax daheim, das hat immer auf anhieb geklappt
    Zwar eine einfache Methode, aber hast du mal versucht zu rebooten und dabei den WLAN Dongel drinnen lassen :-/


    Wenn nicht kannst du im Terminal mal mit "ifconfig" nachschauen ob er wirklich nicht erkannt wird ;)

    Hallo Ambriador,


    Bin mir jetzt nicht ganz sicher ob ich deine Frage richtig verstanden habe, du willst wissen ob es ein einfaches tool gibt mit dem man das WLAN einrichten kann?


    Das kommt natürlich darauf an welches Betriebssystem du verwendest, ich weiß von Raspbian, dass es über die Grafische Benutzeroberfläch einfach mit dem Programm "Wifi Config" funktioniert.
    Dort kannst du dann über Scan ganz einfach die Netzwerke finden, dich mit ihnen verbinden und natürlich noch den Sicherheitsschlüssel eingeben.


    Hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden :s

    Danke für die Antworte,


    wollte gerne in C programmieren also werde ich die ersten zwei Lösungen mal kombinieren, mal schauen ob's funktioniert, danke für die Hilfe :bravo2:


    Wie genau sind die timpestamps der pigpio Klasse denn?

    Hallo :)


    Ich habe folgendes (vllt. einfach zu lösendes Problem, aber ich steh irgendwie auf dem Schlauch).


    Ich würde gerne die Zeit Zwischen zwei einkommenden Impulsen an einem GPIO messen. Dafür hatte ich gedacht, dass ich Interrupts verwenden können. Wie ich die Interruptroutine auslöse ist mir klar, nur würde ich auch gerne die Zeit zwischen den zwei Interrupts messen und das ganze ziemlich genau, also im us bis ms Bereich. Habt ihr irgend eine Idee wie ich das effizient umsetzten könnte?


    Würde mich über Antworten freuen :)