Posts by der_farmer

    Habe das unter anderem nach diesem Tut nachgebaut: Jan Karres Baikal .

    Habe aber etwas länger als ne viertel Stunde benötigt für die Links, aber die Anleitung funktioniert. Es lag immer an meiner Auffassungsgabe.


    Wenn ich das noch richtig weiß, war das aber so:

    Code
    https://[IP/DynDNS]/baikal/cal.php/calendars/

    vielleicht aber auch:

    Code
    https://[IP/DynDNS]/baikal/cal.php/calendars/[cal name]/

    Den Teil mit "[username]/[cal name]/" hat glaube ich CALDav übernommen.

    In Baikal kannst Du Dich aber einloggen und Kalender erstellen?

    Falls DIr das nicht reicht, probiere ich das nochmal aus und kann das dann genau sagen.

    FoCMB
    jepp, benutze auch DAVDroid, auch so eingestellt das Änderungen sofort synchronisiert werden. Meine mich aber zu erinnern, das eine "Sofortige Synchronisierung" bedeutet, das die Daten sofort an den Server gesendet werden. Was ich, bzw. meine Frau nicht können, das was auf einem Handy eingetragen wurde (Mit anschließenden "Jetzt Synchronisieren) in den nächsten Minuten durch "Jetzt Synchronisieren" auf dem anderen Handy anzuzeigen. Das kommt dann im Laufe der nächsten 3 Stunden von alleine, kann nicht erzwungen werden.

    der_farmer

    Moin,

    habe Baikal seid September auf einem Pi2 am Laufen. Gefällt mir ganz gut. Das einzigste was mir auffält, das bei mir die sofortige Synchronisation nicht klappt. Wenn ich einen Termin eintrage und Synchronisiere, kann meine Frau soviel Synchronisieren wie sie will, der Termin taucht bei Ihr erst nach den im System eingestellte Zeit (Automatische Synchronisation 2 oder 3 Std.) auf. Liegt aber vielleicht an mir, das ich nicht verstanden habe wie das wirklich geht, bzw. Benutze ich auch die Version 0.42 galube ich, die ist nicht so ganz aktuell.

    Zusätzlich läuft Seafile auf den gleiche Pi mit. Das gefällt mir auch Super.

    der_Farmer

    Tja, lesen hilft manchmal.

    habe jetzt mehrere Versuche mit fat32 und ext4 durchgeführt.

    Funktioniet hat das aber erst nachdem ich in der mopidy-config den Pfad zu den Files auf

    Code
    /media

    gesetzt habe.
    Die config wird aber est nach einem Neustart übernommen. Lesen hilft.undefined

    Habe NTFS zwar nicht nochmal probiert, aber denke das sollte dann auch gehen......

    Danke, der Farmer

    Moin,

    habe für Silvester eine Jukebox mit Mopidy gebastelt, hat auch alles funktioniert, jedenfalls mit dem in "Fat32"-USB-Stick.

    Jetzt habe ich versucht mit bestimmt 10 verschiedenen Anleitungen die NTFS-USB-Platte zu mounten, was auch funktioniert hat (Jedenfalls musste ich für jeden Versuch die Platte wieder aushängen), aber bekomme mit Mopidy keinen Zugriff darauf.
    mit

    Code
    mopidy local scan

    findet er 0 files.

    Habe dann versucht die Festplatte mit fstab

    Code
    UUID=xxx-xxx /media/usbhdd/ ntfs-3g utf8,uid=mopidy,gid=mopidy,noatime 0

    entsprechend einzubinden (war nur so eine Idee, habe in echt keine Ahnung), nun startet der Pi gar nicht mehr.

    Kann es sein, das NTFS-Platten nicht kompatibel sind? Habe mehrere Foreneinträge gelesen, aber keiner Postet eine Lösung, noch ein klares "Geht nicht"

    Danke, Farmer

    Infos, falls wichtig:

    • Pi2
    • Raspbian Jessie Nov. 2016
    • mopidy
    • mopidy -party
    • MPD
    • NTFS-USB-Festplatte (über USB-Hub)
    • USB-Soundkarte
    • ???

    Hallo dadosch,

    ja das Tutorial habe ich bestimmt schon 10x durchgearbeitet.
    Und siehe da: Heute hat es geklappt (11. Mal). Danke für den Tip.

    Was ich heute anders gemacht habe? 2 Dinge:

    Im Router die Port Freigaben deaktiviert (Die waren noch von der Seafile Installation)
    Von der Jan-Karres Seite das Nginx-Config-File bei mir komplett übernommen.

    Was das jetzt war weiß ich nicht, aber es funktioniert!

    Danke, der_farmer

    Moin,

    hatte mit diesen Yagi Antennen mal gute Erfahrung gemacht. Auch wenn keinen ganzen Kilometer, aber bei einem halben war ich sehr zufrieden.

    http://www.ebay.de/itm/WLAN-Yagi-…kUAAOSwygJXhScu

    hier noch zwei Wlan Adapter, zum testen kein großer verlust. Hatte damals Adapter benötigt, weil die Stecker an der Antenne und dem Adapter gleich waren.

    http://www.ebay.de/itm/Neu-USB-WL…D1%26rkt%3D1%26

    Gruß der_farmer

    Moin,

    seid 2 Monaten versuche ich immer mal wieder meine RPI2 zu überreden, neben Seafile auch Baikal zu unterstützen. Habe verschiedene Tut´s ausprobiert. Seafile klappt super (Mein Favorit), Baikal bekomme ich nicht zum laufen (Gehöre halt zu den Copy&Paste Jungs). Schade eigentlich.
    Owncloud hat mir nicht so gefallen, jetzt wollte ich Nextcloud ausprobieren, jedesmal wen ich ein Admin-Konto anlegen möchte, kommt eine Fehlermeldung und nichts geht mehr.


    Am liebsten hätte ich ein Image, wo ich meine Einstellungen anpassen kann, auch dieses finde ich nirgends (Vielleicht auch mit Grund?)

    Kann mir jemand ein Image zur verfügung stellen? Sagen wir für 10-20€?

    Gruß der_farmer

    Moin,

    hätte da noch eine Frage. Alles funktioniert recht zuverlässig, doch nun habe ich mir anders als geplant einen anderen Münzprüfer http://www.sintron-hk.com/CH-926-intelli…s-P2711303.aspx gekauft, der keine Tasterfunktion hat, sondern ein Pulse Signal hat. Nun bin ich auf der Suche wie ich das regeln kann. Die meisten Beiträge handeln davon, das man Schrittmotoren oder ähnliches Steuern kann und ein paar sagen, direkt geht das gar nicht. Wonach darf ich suchen?
    Beim ausprobieren habe ich schon den GPIO4 zerstört und glaube den GPIO17 auch schon.

    Dank im voraus.

    Gruß der_farmer

    Heureka! Es ist vollbracht. Es funktioniert. Für diejenigen, die noch wissen möchten wie: hier der (Mein) Weg:

    Habe das Script von http://blog.heimetli.ch/raspberry-pi-t…grammstart.htmlgenommen und unter /home/pi/ abgelegt.

    Das Script Angepasst (Das echo ersetzt durch lpr Spielplan.pdf):

    Hat alles funktioniert (Nach 6-8 Stunden), bis auf den Autorun des Scriptes. Ich muss das Script per Hand als root starten

    Code
    sudo ./trigger

    , sonst funktioniert es bei mir nicht. Aber wahrscheinlich habe ich die Rechte falsch gesetzt (Oder gar nicht, wer weiß das schon...).

    Herzlichen Dank, seid 4 Monaten bin ich auf der Suche nach einer Lösung, nun habe ich eine elegante Gefunden. Wie kann ich mich bedanken?

    Gruß der_farmer

    Ok,

    nach Suchen das hier gefunden. Ich müsste den Rot markierten Text einfach durch den Blau markierten Text ersetzen? Das scheint dann wirklich einfach zu sein (Wenn man es weiß)

    #!/bin/bash

    # Das Pin als Eingang definieren
    echo "4" > /sys/class/gpio/export
    echo "in" > /sys/class/gpio/gpio4/direction

    # Den Zustand des Eingangs lesen
    previous=$(cat /sys/class/gpio/gpio4/value)

    # Endlose Schleife
    while true
    do
    # Den Zustand des Eingangs lesen
    pin=$(cat /sys/class/gpio/gpio4/value)

    # Wenn der Eingang von 0 auf 1 gewechselt hat
    if [ $pin -gt $previous ]
    then
    # Das Programm starten
    echo "Hier das Programm starten" (echo lpr Spielplan.pdf)
    else
    # Eine halbe Sekunde schlafen, damit der Prozessor nicht heissläuft
    sleep 0.5
    fi

    # Der aktuelle Wert wird der alte Wert für den nächsten Durchlauf
    previous=$pin
    done

    Danke soweit. Probiere das einmal aus. Morgen.

    Gruß der_farmer

    Geschafft! Nach 1 Stunde.
    Raspbian aufgesetzt
    CUPS installiert
    Den alten HP Laserjet 1010 angeschlossen, installiert und als Standard Drucker definiert
    Eine "Spielplan.pdf" erzeugt (Unter Windows mit "FreePdf")
    Die Spielplan.pdf unter /home/pi/ abgelegt
    In der Konsole "lpr Spielplan.pdf" eingeben und er druckt die Datei aus. Ohne sudo, ohne Pfadangaben, einfach nur "lpr Spielplan.pdf". Auch wenn der Auftrag Mehrfach hintereinander gestartet wird, klappt wunderbar! Danke!

    Womit darf ich mich wohl als nächstes Beschäftigen? Ähhh Googlen?

    der_farmer

    Das ging ja schnell....

    Also, verstanden habe ich das der befehl auf der Kommandozeile ganz einfach lautet (Wenn es nur einen Drucker gibt):
    lpr spielplan.pdf

    oder wenn ich einen Drucker aussuchen muss:
    lpr hp1010 spielplan.pdf

    Ich muss keine Pfadangaben machen?

    Muss ich morgen mal ausprobieren.
    Dann setzte ich morgen ein Raspian System auf, bringe den Drucker zum Laufen und teste das Drucken über die Kommandozeile.

    Danke für den Anfang, ist tatsächlich (auch wenns vielleicht peinlich ist)das was ich brauche.....

    Gruß
    der_farmer

    Hallo,

    brauche mal einen Tipp, wonach ich suchen kann, komme von alleine nicht drauf.
    Zur Idee:
    Und zwar haben wir eine art Minigolfbahn und der Raspi soll nun nach einem Tastendruck den Spielplan ausdrucken. Dazu haben wir einen alten HP1010 Laser Drucker.
    Meine Idee ist, ein Raspian System ausfzusetzen und dort entweder ein PDF oder Word Dokument drauf zu speichern. Einen Taster an die GPIO anzuklemmen die dann "Wie auch immer" die Datei einmal ausdrucken lässt. Das soll natürlich reproduzierbar sein.
    Was ich kann?: Habe bis jetzt nach "Anleitung" Einen Seafile-Server aufgesetzt, einen Retropie ausprobiert. Halt alles nach Tutorials.
    Einen Tipp für einen "Tutorial"-Nutzer wie ich das am besten angehen kann? Nach welchen Stichworten kann ich suchen? Bis jetzt bin ich auf Interrups gestoßen, bin aber nicht sicher ob ich das benötige.
    Danke im Voraus.

    der_farmer