Posts by sls

    Hi,


    hat sich Dein Problem erledigt? Falls nein, am besten mal deinen Code posten. Prinzipiell kannst du mit einem '\r'-Charakter den Byte-String / Datenfluss "abschließen", du könntest im Anschluss über dein serial-Objekt mit der Methode readlines schauen, ob du einen Statuscode erhältst.


    Mfg, sls

    eine jar Datei, welche einfach nur ein zip Archiv ist umfasst nur die in java bytecode kompilierten .class Dateien.


    Eine Jar-Datei kann alles mögliche enthalten. Darunter auch die nicht kompilierten Source-Code-Dateien.

    Hi jack99n,


    wie sind die Ausgaben deiner clienf.conf (bzw. Konfigurationsdatei auf dem Raspberry für das VPN) ?


    Hast du die Routen selbst angelegt? Das schaut mir etwas falsch aus. Warum ist hier ein Interface `tun1` definiert, wenn unter ifconfig `tun0` gezeigt wird?


    Wo ist die Route für 192.168.2.0/24 auf dem Raspberry?

    Kannst du mal bitte (in code-format) die Ausgaben von


    ip route show


    zeigen? Das kann ja kein Mensch lesen da oben.


    Nach welchem Tutorial hast du das ganze aufgebaut? Die ultimative Verwirrung ensteht doch schon, weil du mit drei Klasse C-Netzen 192.168.x.x herumhantierst, und das VPN-Netz nicht in 10.x.x.x oder 172.16.x.x abtrennst, damit macht man sich das Leben manchmal ungemein einfacher.


    Mfg, sls

    Ich bin über diese Entwicklung nicht sehr glücklich. Broadcom hat schon Brocade aufgekauft, dabei interessiert sie nur die Chip-Sparte. Die Netzwerktechnologien werden dann fallen gelassen und nicht weiterentwickelt bzw. an andere Hersteller verramscht. Das Resultat ist, dass viele Topologien wieder auf andere Hersteller umschwenken müssen, da die Netzwerkgeräte in wenigen Jahren keinen modernen Standards mehr entsprechen oder schlicht nicht mehr verfügbar sind.

    - einen anständigen Registrar benutzen, der einem VOLLEN Zugang zum DNS der eigenen Domain erlaubt (inwx, domainers, <endlose-Liste>)


    Und dabei darauf achten, dass auch bei anständigen Registraren Änderungen teilweise nach bis zu 24 Stunden wirksam werden.


    Evtl. wäre FreeDNS eine Alternative. Dort kann er seine bestehende Domain verwenden und muss lediglich die NS-Records bei 1und1 ändern (lassen -> noch nie erlebt dass das nicht ginge). Die WAN-IP teilt die FritzBox (oder was auch immer) dann FreeDNS für seine Domain mit. Dann muss er auch keine CNAME-Records verwenden. -> Tutorial FreeDNS

    Es fehlen noch Infos! Und im server {}-Block für HTTPS / 443 fehlt noch die Zeile ssl on; Die sehe ich weder dort noch in deiner nginx.conf


    sudo netstat -tulpen | grep nginx

    nginx -t 

    Genau das tut mein Code oben doch.


    Ich vermute mal aufgrund der Fehlermeldung vom Eingangspost, du hast es irgendwie so versucht, aber weiß Gott warum nicht hinbekommen:


    Python
    value = "123432"
    print(str.isdecimal(value))


    Das liefert dir dann auch den heißersehnten Wahrheitswert.

    Dann zeig' doch bitte deinen vollständigen Code, anders können wir dir nicht helfen!


    Es gibt viele Möglichkeiten einen String zu prüfen.


    Bspw.


    Python
    value = "12321a"
    try:
    int(value)
    except ValueError:
    print("Keine reinen Zahlenwerte. ", value)

    Kannst du mal den ganzen Code posten? `str` ist ein von Python-reserviertes Wort und sollte nicht zur Deklaration einer Variablen verwendet werden. Eine Variable sollte durch ihre Bezeichnung so gut wie möglich beschreiben, wofür sie gedacht ist. (z.B. begruessungs_satz = "Hallo Welt", alter = 38 uvm.)


    Was genau deine Absicht mit dem Wahrheitswert ist, verstehe ich auch nicht.