Posts by sls

    Ach hat jemand noch einen Tip wegen den Einrückungen

    Ja, immer mit vier Leerzeichen einrücken. Keinen Tab dafür verwenden. In jeder Zeile nach einer Funktion/Methode/Klasse/Bedingung/Schleife/uvm wird immer mit vier Leerzeilen eingerückt.


    Bspw.:



    Die Punkte sollen hier nur die Leerzeilen repräsentieren! Du kannst dir vielleicht als Stütze am Anfang merken "Immer wenn ein Doppelpunkt ":" erscheint, muss die nächste Zeile eingerückt werden.

    Weil das hier kein root-Server ist.

    Du wirst also nix mit pip nachinstallieren können

    Darum wollten wir das zunächst auf einem eigenen dedizierten Root-Server umsetzen. Die Migration für dieses Forum hier halte ich ja eh für unwahrscheinlich, unabhängig davon stellt sich mir dennoch die Frage, ob es der richtige Hoster ist, wenn er nichtmal absolute Standardpakete zur Installation bereitstellt.


    Das ist halt das Problem weil man VPS etc. für weniger als eine Schachtel Zigaretten im Monat mietet und dann meint, dass alle Ressourcen so günstig sein müssen.

    Wie Linus schon erwähnt hat, haben er und ich uns das als Projektarbeit überlegt. Sie soll dazu dienen, dass man mit allen Inhalte der WoltLab Suite auf die man als registrierter Benutzer wie über das Applikations-Frontend zugreifen kann, mit einer selbsterstellten API via Json/Yaml/whatever kommunizieren kann.


    Somit kann man die persönliche Benutzung des Forums automatisieren (z.B. Beiträge automatisch leeren), bestimmte Live-Daten verarbeiten und an anderer Stelle einbauen ("Monitoring", modifizierte Statistiken) oder tatsächlich irgendwas absolut sinnvolles umsetzen.


    Das Ziel hinter der ganzen Aktion ist, ein Projekt zu haben mit dem man bestimmte Technologien lernen und anwenden kann, z.B.:


    - Webentwicklung (nicht nur HTML und den ganzen Frontendkram)

    - Flask / Bottle / Python, Javascript (ich distanziere mich hier ganz klar von PHP :P)

    - Serveradministration

    - CMS

    - uvm.


    Dazu stelle ich eine virtuelle Maschine bereit, in der wir eine eigene WoltLab Suite aufsetzen. Damit können wir mit dem System direkt arbeiten und haben eine riesen Spielwiese. Ob das am Ende dann hier tatsächlich Anwendung findet hängt davon ab, als wie sinnvoll ps915 das ganze erachtet und wie viel davon überhaupt in eine einer Produktiv-Umgebung realisierbar ist.


    Linus und ich werden das definitiv demnächst umsetzen, wer möchte, kann daran gerne teilhaben. Falls mehrere Entwickler hinzukommen, ist eine Git-Organisation sinnvoll, Code-Reviews und Merge-Requests müssen immer in Abstimmung durchgeführt werden. Für sowas sind ein paar Entscheider von Vorteil.


    Mfg, sls

    Wenn es um ein so spezielles OS wie Kali geht, das zum Auffinden von Sicherheitslücken in Netzwerken zusammengestellt wurde, aber dann ein TO nicht mal die Grundlagen kennt. :-/ :conf: In so einem Fall hält sich meine Hilfsbereitschaft in Grenzen.

    Ich binde ihm ja nicht grundsätzlich die Schuhe, weil ich ihm sage dass er eine Schleife in seine Schnürsenkel machen muss. Wofür er jetzt Kali benutzt ist ja erstmal egal, solange seine Experimente in seinem LAN bleiben und Anderen keinen Schaden zufügen. Dass du ihn darauf hinweist ist trotzdem richtig und wichtig.

    Ganz allgemein gesagt: ja. In Linux ist alles eine Datei.


    Kali wird allerdings entsprechende Tools zur Einrichtung für den WLAN-Betrieb zur Verfügung stellen. Recherchen sollten da relativ einfach Aufschluss drüber geben. Wenn es bei der Einrichtung Probleme gibt, stehen wir dir gerne zur Seite.


    Gibt es keinerlei WLAN-Lösungen bei Kali (was ich jetzt nicht glaube) kannst du WLAN mit dem WPA_Supplicant ganz einfach selbst einrichten.

    Hi,


    das ist einfacher als es klingt. Was du tun musst ist:


    1. Nginx / Apache als Webserver installieren

    2. In der Konfiguration vom Webserver eintragen, dass der Webserver an den Motion-Streaming-Server weiterleiten soll.

    3. Den Zugriff auf den Streaming-Server durch htpasswd absichern (es erscheint dann eine Abfrage mit Benutzername und Passwort, falls Motion solch einen Mechanismus nicht schon von Haus aus bietet)

    4. Fail2ban: die jail.conf konfigurieren. Für Apache existieren hier bereits Absicherungen, verwendest du einen anderen Port kannst du diesen dort angeben.


    Ich würde an deiner Stelle jeden der o.g. Punkte Schritt für Schritt abarbeiten, dafür gibt es Tonnen an Material im Netz. Wenn du trotzdem nicht weiterkommst, stellst du deine Frage hier und ich bin mir sehr sicher, dass du das spätestens bis zum Wochenende umgesetzt hast :)


    Der Vorteil: völlige Kontrolle über deinen Streaming-Server. Außerdem weißt du dann, wie man grundsätzlich Netzwerkdienste gegen unbefugten Zugriff schützen kann und kannst das bspw. für SSH ebenso umsetzen usw. usf.

    Ich besitze leider keinen, aber das ganze soll am Ende auch möglichst kompakt sein (Zero W) und einfach zu "klonen".

    Mal im Ernst, kann man das auch anders lösen?


    Mal von deinem Problem abgesehen bin ich halt kritisch, ob das Built-In-Wlan-Modul für einen AP taugt.


    Anyways. Ich würde den Fehler weiterhin beim ifplugd-Daemon vermuten.


    Hier wurde von der selben Problematik gesprochen: https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=24615


    EDIT: nochmal zur Erläuterung, warum ich ifplugd als Fehlerursache annehme. Der Daemon ist zur automatischen Konfiguration deiner Netzwerk-Schnittstellen gedacht, sobald bspw. ein Ethernet-Kabel am RJ45-Port gesteckt wird.


    Dieser Dienst "blockiert" dein Gerät in jenem Moment, in welchem du es verwendest. Möchtest du nun ein virtuelles Subinterface (uap0) an dein physisches Interface (wlan0) binden, kommt es zum Konflikt, da der Daemon erkennt (das Gerät ist bereits in Verwendung) und das Subinterface nie "up" nimmt, was auch aus dem Log-Output hervorgeht.

    command failed: Device or resource busy (-16)


    Hast du die Möglichkeit, einen separaten USB-Wlan-Stick zu verwenden? Überprüfe bitte auch mal, ob `channel` in der hostapd.conf für deine WLAN-Schnittstelle passt. Zur Not mittels iwlist channel überprüfen. (Dazu das Konstrukt auf den funktionierenden Wlan-Zustand zurückbauen)


    Ich möchte nicht zu viel Mutmaßungen streuen, aber es gibt für dein Problem mehrere Ursachen. Deinen WLAN-Treiber findest du für gewöhnlich mittels `lsmod` - es gibt auch die Option einfach folgendes zu tun:


    readlink sys/class/net/wlan0/device/driver


    Sollte dann die Treiberbezeichnung ausspucken. Mit dem Kürzel kannst du dann via lsmod | grep "treiberkürzel" suchen.



    Mfg, sls

    Ich glaube Fail2ban wertet die Daten der "auth.log" aus.

    Auch in der "jail.local" von Fail2ban finde ich keine default Settings zu Motion.


    Hi,


    ich kenne mich mit Motion nicht wirklich aus. Fail2Ban bietet halt ein gutes Grundgerüst für alle gängigen Serverdienste. Custom-Dienste kannst du unter /etc/fail2ban/filter.d/ ablegen. Diese werden dann von Fail2Ban berücksichtigt. Dort musst du eben die Applikation und den Port eintragen etc.


    Vorallem, was möchtest du denn absichern? "Brute Force"-Attacken? Dann eignet sich Fail2Ban. Ich persönlich würde vermutlich einen Webserver aufsetzen über welchen ich den Zugriffsschutz auf das Webfrontend regeln kann (z.B. htpasswd) - dann könntest du auch super die nginx-Kategorie von Fail2Ban nutzen.


    Mfg, sls

    Hi,


    doofe Frage: hast du alle Dienste mal händisch gestartet und geschaut, was bei herumkommt? Oder nur den Raspberry neugestartet, und dann festgestellt dass nichts mehr geht?


    EDIT: ich vermute dass ihm entweder die Rechte zum Lesen der Konfig-Dateien fehlen bzw. die weiterführenden Dienste uap0 nicht erkennen weil es zu jenem Zeitpunkt noch nicht up ist.


    Wegen deinem Ping-Problem, poste mal bitte die Ausgabe von


    ip route show


    Ist ein bisschen besser zu sehen von wo er kommt und über welches Interface er dann geht.


    Mfg

    Hi,


    es gibt die Möglichkeit, dass du phantomJS mitteilst, es soll die webdriver-security deaktivieren. Damit sollte es potentiell möglich sein, Objekte zu finden, selbst wenn sie nicht in der selben Seite liegen.


    Mfg,


    sls

    schalte ich WLAN ein kommt er durcheinander, vermute ich (?).

    Wie schaut denn deine Netzwerkkonfiguration mit LAN-Verbindung und dann mit WLAN-Verbindung aus? Evtl. mal zwei Screenshots posten.


    Besser ist auch, dass du das ominöse "kleine Tool" mal in Erfahrung bringst. Wenn du mit dem Raspberry die Windows Workgroup joinen willst, würde ich auf Samba tippen. Das ermöglicht den Austausch zwischen Linux- und Windows-Netzwerken.

    über wlan bekommt der doch eine andere IP


    Das kommt aber darauf an, wie sein Router konfiguriert ist. Du kannst das WLAN-Interface auch als virtuelles Subinterface vom LAN-Netz konfigurieren, dann bezieht er per WLAN die selbe DHCP-Konfiguration.

    Hi,


    gut dass du LUA erwähnst. Ich hatte es damals erstmals mit dem Computercraft-Mod für Minecraft durch dich entdeckt. Hatte mir aber überhaupt nicht so recht getaugt da die Syntax an einigen Ecken nicht so logisch erscheint.


    Ich musste mich dann etwas mehr damit auseinandersetzen, da ich an meinem Desktop-PC Gentoo und AwesomeWM verwende. Letzteres ist in Lua geschrieben und einen Tiling Window Manger den man bis zur Decke anpassen kann? Da war es um mich geschehen.


    Mfg

    Nach welcher Anleitung hast du das ganze Zeug installiert?


    Dein Problem scheint bekannt zu sein: https://github.com/angular/protractor/issues/3655


    Schau mal den letzten Post in diesem Issue, ich kann mir vorstellen dass das auf deine Chromedriver-Version zutrifft.


    Ich würde diese also erstmal prüfen und dann schauen, ob du mit einem Down- oder Upgrade mehr Glück hast. Ggf. auch mal den ChromeDriver komplett entfernen und erneut installieren.

    Liegt das daran das ich die chromedriver.exe nur bei mir in den Ordner kopiert habe.

    In den Videotutorials wurde dazu nichts genauer gesagt, außer das man dem chromedriver.exe in den Ordner kopieren soll.


    Aha, wir kommen der Sache näher. Nur kopieren reicht nicht. Du musst deine Umgebungsvariablen anpassen. Woher soll dein Skript wissen, wo die Chromedriver.exe liegt. Diese muss ja schließlich ausgeführt werden.


    Falls dir Videos eher taugen, zwar etwas schnell, aber probier mal das hier:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.