Posts by gottfried50

    Hallo,


    ich möchte KeyboardInterrupt in einem Programm mit parallelen Threads abfangen ... zB.:


    Das Programm läuft, aber das Ctrl-C wird angezeigt, aber das Programm läuft weiter... hmmm. Habe ich mich verprogrammiert?


    Bitte um Hilfe.


    Ja noch etwas, wenn ich das nicht in idle3 ausführe sondern aus der Konsole mit "python3 filename.py" so sehe ich nur die ersten 3 Zeilen und dann nichts mehr.


    Bitte auch hiefür eine Verständnishilfe


    Danke


    Gottfried

    Hallo,


    mein Raspi läuft brav und bieder, aber nach einem WLAN-Ausfall (ausgesteckt) ist nicht einmal die IP-Adresse pingbar. Interessant ist, das Messprogramm läuft ohne Probleme weiter (das sehe ich am Log).


    Hier mein rc.local

    Code
    ...
    cd /home/pi
    su pi -c '/usr/bin/tightvncserver :1'
    printf "vnc started"
    ...


    Danke für jede Hilfe.


    Hier noch eine Zusatzbrage zu VNC:


    (Vorsicht Linux-laienhafte-Ausdrucksweise) VNC öffent offensichtlich ein bestehendes Xterminal oder öffnet eine neuse Xterminal. Frage: wie kann ich mit VNC auf die Konsole zugreifen?


    Danke


    Gottfried

    Hallo,


    im Forum findet sich "CD4505BE" nichts. Im offensichtlichen Überschwang habe ich 10Stk gekauft und verstehe das Datenblatt (kein Beispiel) nicht. In Make 4/2015 Seite 132 hatte ich den Eindruck, dass ich die 3,3V auf 5V damit umsetzen kann.


    • Habe ich den falschen Typ gekauft?
    • Kann mir jemand mit einem Schaltungsbeispiel helfen?

    Danke


    Gottfried

    Hallo,


    ich habe mich mit einigen Möglichkeiten zu Messung von Erdreichfeuchte herumgeärgert. Hier eine Zusammenfassung meiner eher leidvollen Erfahrungen.


    Warum nehme ich das so ernst:

    • es interessiert mich
    • ich brauche es für Indoor-Pflanzen, daher ist
    • eine Überschwemmung große Sch...
    • Das Problem (2) ist bei mir dadurch erschwert, dass ich öfter über längere Zeiträume abwesend bin.

    Wirklich ernst zu nehmende Messmethoden sind jenseits der "Portkasse" https://de.wikipedia.org/wiki/Tensiometer_%28Bodenfeuchte%29
    [font="Arial"][/font]
    [font="Arial"]Was habe ich probiert:[/font]


    [font="Arial"]1. Die 3EUR Elektroden der Chinesen.[/font]


    z.B.: http://www.amazon.de/XT-XINTE-Hygrometer-Feuchtigkeits-Detektionsmodul-Moisture-Wassersensor-Arduino/dp/B00YGNYKY4/ref=sr_1_13?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1449584932&sr=1-13&keywords=bodenfeuchte (Affiliate-Link)


    Funktioniert echt ... aber nur kurz. Ich würde sagen einige Minuten. Daraufhin baut sich eine Gegen-Spannung auf (durch die Elektrolyse) und du misst Mist. Kein Problem sagte ich mir:

    • wenn ich keinen Wert brauche schalte ich die Spannung ab (GPIO reicht als Versorgung)
    • ich pole immer wieder um

    OK, das geht ein paar Tage echt gut (Reproduziergenauigkeit ~1%) Und dann ... Tja, was ich (und einige Andere, einschließlich des Herstellers) nicht bedacht habe: Zinn löst sich in der Erde einfach auf ... so ähnlich wie eine Opferelektrode im E-Boiler.


    2. Die Elektrodenadaption aus make 4/2015 p122


    Schaut genial aus: Graphit als Elektrode - kann nicht korrodieren. Also damit wurde ich auch nicht glücklich. Die Messwertunterschiede zwischen "jetzt würde ich gießen" und "das ist zu nass" liegen so dicht beieinander, dass ich das dem MCP3008 auf lange Zeit nicht zutraue.


    Den Polarisationsvorgang in der Erde hat man außerdem trotzdem. Auch das Umpolen hilft nicht wirklich, da die umgepolte Elektrolyse nicht den Ursprungszustand wieder herstellt sondern nur die Ionen zurückwandern lässt.


    3. Eigenentwicklung


    Na, ist ja kein Problem: ein NTC als Thermometer und als Heizung. Man(n) heizt eine definierte Arbeit [Ws] in den Boden und misst dann den Temperaturverlauf. Es muss - verdammt noch mal - die Zeitkonstante des Temperaturabfalls bei höherer Feuchte kürzer sein.


    Das stimmt im Prinzip schon.... aber (!) das Verfahren ist heftig von der Erdreichdichte (OK, eigentlich der umgebenden spezifischen Wärmekapazität) abhängig. Erde angreifen aber auch die mechanische Belastung des Giessens verändert aber (offensichtlich) das Verhalten.


    Nebenbei: der Temperaturabfall ist auch keine e-Potenz. Und - ich gebe es zu - ich war zu faul, die PDE kugelsymmetrisch instationär zu lösen... auch wenn sie nur eindimensional ist.


    4. VH400


    Das Ding (50€ wenn man den Transport und Zoll zurechnet) ist kein Schnäppchen und macht einen guten Eindruck. Also eingebaut und ... habe mich gefreut. Echt, auch kleinste Feuchtigkeitsveränderungen sind zuverlässig. Aber nanu: bei Tag wird die Feuchte im Topf (klar, ohne Giessen) höher? Das kann's doch nicht sein oder hat mein Pflänzchen Durchfall?


    Der Grund ist der absolut nicht zu vernachlässigende Temperaturgang des VH400.


    Code
    def VH400_TempCorr(temp,u_vh400) :
    #   korrigiert den gemessenen Spannungswert des VH400
    #       temp    tempertur in C
    #       u_vh400 gemessener Spannungswert
    
    
       koeff20=0.004557
    
    
       return u_vh400+(temp-20)*koeff20



    Jetzt funktioniert das Ding.


    Aber Achtung


    • die VH400 sind untereinander nicht austauschbar. Jedes zeigt andere Werte
    • die Dinger werden _sehr_ nervös, wenn man die Versorgung ein- und auschaltet um nur bei der Messung die Last zu haben ... ich habe das nicht zu Ende getestet, würde aber sagen, dass das VH400 einige Minuten Vorlauf braucht.
    • manchmal springen die Messwerte um wirklich wenig, aber sie springen und zeigen Einschwingverhalten. (gemessen mit 16Bit ADC 1kS/sec)


    Vielleicht hilft das jemanden ... wenn, dann freue ich mich.


    Gottfried

    Vielen Dank bei Andreas und newtonaxiom für die zweckdienlichen und mir helfenden Hinweise.


    Bei dreamshader möchte ich mich auch bedanken, denn er zeigte mir den Unterschied zwischen einem blöden Würstchen (mir) und der göttlichen Intelligenz und unendlichen Güte die aus seinen Zeilen spricht. Außerdem ist die Allwissendheit weit verbreitet, er muss ja wissen wonach ich vorher gesucht hatte.


    Ich liebe intellektuelle Oberlehrer über Alles, einige sind hier im Forum konzentriert: Hinweise wie


    (*) suche nach XXX, und unter dieser Suche ist nichts zu finden
    (*) Im Script sind 2 Fehler, aber kein sonstiger Hinweis
    (*) Da sind ja 6 Style-Abweichungen!!!
    (*) Links in den intellektuellen Olymp - und Anfänger-inkompatiblem Text
    (*) Die Anfragen sind mit YYY zu stellen (ein bestimmtes Tool für Schaltungen)


    ja so etwas hilft wirklich und lassen die Herzen höher schlagen

    Hallo,


    mir fehlen die Debian Grundlagen: wie kann ich ein laufendes System auf eine gleich große Karte sichern? Ich denke mit dd, aber wie geht das? KLar die andere Karte soll bootbar werden.


    Danke


    Gottfried

    Hallo Andreas,


    nach dem Wechsel vom 4,6k auf den 10k pull-up gings.


    Danke auf jeden Fall


    Gottfried


    Hallo,


    habe die Installation der Software nach
    https://learn.adafruit.com/dow…pi-with-gdocs-logging.pdf
    ohne Fehlermeldung hingebracht.... allerdings nur Python2 ... seufz.


    Ich bekomme aber keinen Wert.... GPIO#4 und als Hardware den (Affiliate-Link)


    DHT22/AM2302 (Affiliate-Link)


    also in AdafruitDHT.py
    sensor = 22 und pin = 4


    ... und nichts kommt? Also Raspi / Python denkt etwa 20 sec ... sysexit(1)


    Hat jemand eine Tipp für mich?


    Gottfried


    PS.: pull-up hardwaremäßig installiert, ja klar sudo idle...

    Sorry - nein - geht nicht mit Message:
    Configuring network devices
    Operation not permitted
    Invalid argument
    Invalid argument
    RNTETLINK abnsers: File exists



    interfaces:


    ls -ls /etc/detwork/interfaces zeigt
    4 -rw-r--r-- 1


    Bite um Hilfe

    Hallo,


    meine Adaptionen in /etc/interfaces ... es funktioniert zumindest das wlan: (aber mit operation not permitted : invalid argument)


    Was wollte ich eigentlich: ich möchte, dass egal ob über WLAN oder über LAN der Raspi dieselbe IP-Adresse bekommt. Ich habe herumgesucht und keine Anleitung (die funktioniert) für den "eth0" Bereich bekommen. Die auskommentierte "eth0" Sektion funktioniert nicht nur nicht, es funktioniert dann auch WLAN nicht mehr.


    Noch eine Frage: wozu brauche ich die "wlan1"? Kann ich die randlos entfernen?


    Bitte um Hilfestellung bei der Korrektur.


    Danke


    Gottfried

    Hallo


    dumme Frage eines Anfängers: die so erstellte SD-Karte müsste die im RasPi booten? Tut sie bei mir nicht. Das script ist ohne Probleme gelaufen.


    OK, offensichtlich war die Karte schlecht eingesteckt. Jetz bekomme ich
    "mmcblk0: p3 starts 15693824 is beyond END, truncated"
    "VFS: Cannot open root device "mmcblk0p7" or unknown block(179,7): error -6
    ...
    ich hatte von einer 32GB Card mit verwendeten 2.1GB weg auf eine 4GB Card kopiert


    Bitte um Hilfe


    Danke für die Antwort


    Gottfried

    Hallo Andreas,


    mein Glück hält sich in Grenzen .... schon wieder "g2d_23 not found"aber nach Neustart manchmal nicht...?


    aber die Datei ist vorhanden /usr/share/X11/xorg.conf.d/99-fbturbo.conf
    mit
    4 -rw-r--r-- 1 root root


    OK, hier der Output von df -h

    Code
    Dateisyst                    Größe        Benutzt      Verf       %      Eingehängt auf
    dev/root                     5.9G           2.1G                                     /
    devtmpfs                  214M           0                                           /dev
    tmpfs                          44M           336K                                     /run
    tmpfs                        5.0M             0                                           /run/lock
    tmpfs                          87M            0                                           / run/shm
    /dev/mmcblk0p6      60M            20M                                      /boot
    /dev/mmcblk0p5     488M          452M                                      /media/data
    /dev/mmcblk0p3      27M            25M                                      /media/SETTINGS


    Danke Dir


    Gottfried