Posts by rob.z

    Moin, Moin


    zu deinem Code: beim 2. sleep fehlen die Klammern, dann funktioniert er aber, was zu erwarten war. Hab ihn einfach mal direkt kopiert und ausprobiert.


    Hast du denn jetzt mal mit einem Messgerät am Pin gemessen, ob er auf 3,3V geht? Oder mit 'gpio readall' den Status abgefragt?


    Welche Pinreihe ist den bei dir links? Die Innere oder die Äußere. Was für eine LED verwendest du und wie groß ist dein Widerstand? Hast du mal einen anderen Pin versucht? Vielleicht solltest du wirklich mal ein Bild der Schaltung posten.


    Bei Youtube gibt es einige Tutorials zu dem Thema - einfach mal suchen. Diesen Clip kann ich empfehlen. Der Typ macht das ziemlich gut. Kurz und bündig, professionell erstellt, viele kurze Clips rund um den Raspi.


    Gruß
    Robert

    Hallo Leute,


    ich habe bei meinem Raspberry Pi B Rev.2 bisher noch nicht mit Device Tree zu tun gehabt, darum musste ich mich gerade erstmal ein wenig einlesen. Ich verstehe allerdings nicht, was DT mit dem hier beschriebenen Problem zu tun hat. Wird das nicht erst interessant, wenn man etwas mit SPI, I2C oder so machen will und darum entsprechende Module laden muss. Die GPIOs als digitale Ein- und Ausgänge müssten doch funktionieren, egal ob DT aktiviert ist oder nicht und ohne das Laden von Modulen. Oder habe ich da etwas überlesen?


    Zur Frage des TE kann ich sagen, dass ich den Fehler nicht finden kann. Aber ich gebe dir mal den Tipp, das ganze im Python Interpreter mal Schritt für Schritt durchzugehen. Dabei auch mal mit einem Messgerät am Pin messen ob sich der Pegel ändert. Dadurch findet man manchmal den blödesten Fehler, den man trotz 3-mal draufschauen nicht gesehen hat.


    Oder du probierst es erstmal mit WiringPi und gpio direkt in der Shell. Direkte Befehlseingabe mit direktem Ergebnis, ohne Umweg über ein Script. Mit gpio readall lassen sich auch direkt alle Pins abfragen, mit Werten und Angabe, ob sie als Ein- oder Ausgang geschaltet sind.


    Viel Erfolg
    Robert

    Hallo Simon,


    ich habe meinen Raspi zwar schon eine Weile, bin aber eigentlich auch noch Anfänger. Da ich das was du da beschreibst - LED an GPIO per Android App über WLAN schalten - als Übung schon gemacht habe, will ich versuchen, deine Frage zu beantworten.


    Mit FHEM kenne ich mich nicht aus. Ich weis nur, dass es etwas mit Heimautomation zu tun hat. Für deine Aufgabe würde ich es wohl nicht verwenden.


    Ich schlage SSH vor. Ist bei Raspbian schon mit an Bord und muss, wenn überhaupt, nur aktiviert werden. Für Android gibt es Apps, entweder allgemein als Terminal wie PuTTY, oder speziell für den Raspi mit Statusanzeige und der Möglichkeit, Befehle zu speichern. Schau dir mal SSH Client und RaspiCheck an. Mit diesen Apps wird dann über die IP-Adresse eine Verbindung mit den Raspi hergestellt.


    Als Alternative könntest du auch auf dem Raspi einen Webserver einrichten und eine Webseite mit Schaltflächen und php Script erstellen, die dann vom Android-Browser geöffnet werden kann. Per Script kann man die GPIO direkt ansprechen oder ein Shell- oder Pythonscript aufrufen. Hier ein kleines Tutorial dazu:
    http://www.elektronx.de/tutorials/gpio-per-web-ansteuern/


    Viel Erfolg,
    Robert