Posts by cert

    Ist es eigentlich richtig dass das WebIf auf dem ESP nicht aufgerufen werden kann, wenn Hyperion/ ein Effekt aktiv ist? Ich komme nur auf das WebIf wenn ich das "LED-Device" in Hyperion ausschalte.


    Ich vermute mal die NodeMCU-Firmware muss vorher gar nicht auf den ESP, da eh alles geflasht wird. Also kann man einen ESP mit der orig. AT-Firmware nehmen und direkt flashen. Ist das korrekt?

    Falls jemand den kleinen ESP-01 mit der NodeMCU Firmware nutzt dann in der ConfigStatic.h "#define FASTLED_ESP8266_RAW_PIN_ORDER" angeben. Dann noch

    #define CONFIG_LED_DATAPIN 2

    #define CONFIG_LED_CLOCKPIN 0


    ... für z.B. einen 4-Pin WS2801 LED-Strip wobei dann der Strip and GPIO2 und GPIO0 angeschlossen wird.


    Schön zu hören. Aber dass es nicht über den SoftEther Client klappt ist seltsam. Woher weißt du, dass die Website nicht über das VPN geladen wird? Logs / IP /...
    Ich kann mir noch vorstellen, dass du in den Windows Netzwerk Einstellungen etwas falsch konfiguriert hast. Aber wenn dir die Windows eigene Verbindung reicht: dann Super


    Ich lasse einfach meine IP auf einer Webseite anzeigen und sehe dass das immer noch meine Unitymedia-Adresse ist. Windows-Einstellungen sollten richtig sein, es klappt ja wenn ich einen öffentlichen VPN-Server aus der Liste nehme. Bietet der SoftEther-Client irgendwelche Vorteile bzw. welche Nachteile hat eine Windows VPN-Verbindung per L2TP/IPSec?


    Das hört sich komisch an. Kannst du nicht auf deinen V-Server über das VPN zugreifen oder nicht aufs Internet ?
    Meines Wissens braucht man um auf den VPN Server zuzugreifen entweder einen 2. LAN Adapter oder ein TAP Device. Was ein TAP device ist weis ich leider nicht. Aber ist es irgendwie möglich einen 2. (virtuellen) LAN Adapter zu installieren?
    Hier mal ein http://www.vpnusers.com/ Link zum Englisch/Japanischen SoftEther Forum. Es ist leider nicht sehr aktiv...


    Ja ich will mein Traffic komplett über den VPN laufen lassen. Ich kann alles konfigurieren und starten, also der Client (Windows) verbindet sich erfolgreich mit dem Ubuntu V-Server. Wenn ich auf dem Client aber eine Webseite aufrufe läuft das nicht über den VPN.


    In der SoftEther-Liste sind ja auch verschiedene Server im Ausland auf der "Public"-Liste. Verbinde ich mich mit einen von diesen dann klappt's.


    EDIT: Wenn ich statt des SoftEther-Clients das Windows-eigene "L2TP/IPSec" verwende, dann geht es. Das reicht mir! Danke trotzdem jonisc!

    Hi,


    ich habe den VPN nicht auf einen RPI installiert, sondern auf einen V-Server. Ich hoffe jemand kann mir trotzdem helfen oder ein Forum vorschlagen wo ich diese "nicht-RPI"-Frage stellen kann: Der Server startet und ich kann auch von meinem Windows PC eine Verbindung mit dem Client-Programm aufbauen, aber trotzdem laufen die Verbindungen dann nicht über den VPN. Wähle ich nicht den eigenen VPN-Server sondern einen anderen in Japan oder sonst wo, dann klappt das. Auf meinem V-Server habe ich SecureNAT gewählt. Woran liegt's? :)

    Ok hier der Code:



    IP, Gateway, MAC, SSID und Passwort im Quellcode anpassen. Wichtig ist es die NUM_LEDS auf die in Hyperion eingestellte Anzahl an LEDs zu ändern. Getestet mit der ESP Firmware ESP_8266_BIN0.92.bin. Funktionen und FastLED-Effekte könnt ihr selbst noch hinzufügen, das ist einfach im Quellcode zu sehen. Der Quellcode ist nicht sehr aufgeräumt. Verbesserungsvorschläge werden gerne angenommen :)

    Hi, ich habe den ESP-01 mit 160 LEDs WS2801 (4 Pins) nun mit Hyperion lauffähig. Ich verwende allerdings kein NodeMCU und nicht den Code von Scilor, es wollte irgendwie mit dem GPIO Pins 0 und 2 nicht laufen. Mein Sketch ist relativ klein. Ich nutze auch FastLED. Ich verwende ausserdem einen Websever für das Ein- und Ausschalten von Hyperion, das Setzen einer Farbe für alle LEDs und für das Starten des Fire2012-Effekts. Artnet- bzw TPM2-Protokoll ist allerdings nicht drin.


    Ich räume den Quellcode mal etwas auf und lade den irgendwo hoch.

    scilor: Die Änderungen sind aber noch nicht auf github, sehe ich das richtig? Ich hatte vor einigen Monaten mein ESP-01 mit WS2812 und dem Artnet-Protokoll laufen, das hat gut funktioniert. Mein Sketch kompiliert nur im Moment nicht mehr mit der Neopixel-Lib. Ich überlege ob ich das noch mal anpasse oder darauf hoffe dass deine Version irgendwann mit dem ESP-01 läuft :)


    PS: Kann jemand den Fire2012-Effekt auf Hyperion (Python) umsetzen? Das ist der beste Feuereffekt für LEDs. Gibt's hier http://pastebin.com/xYEpxqgq als Sketch für FastLED oder hier im ZIP als JavaScript http://dougalcampbell.github.io/LEDStrip/

    BerryRasp: Für den NodeMCU/ESP ist ja eine zweite Hyperion-Instanz notwendig. Die läuft auch auf dem RPI, aber auf einem anderen Port. Diese Instanz kannst du mit der Hyperion-App steuern, wenn du entsprechend den Port einstellst. Theoretisch kannst du also x-beliebige NodeMCUs in deiner Wohnung mit der Hyperion App steuern, dann stehen halt in deiner Hyperion App x-Server drin :)

    Jetzt habe ich alle 17 Seiten hier nochmal komplett durchgelesen. Wer hat es denn überhaupt mit einem ESP-01 laufen? D3 und D4 als Pin in der Config scheint ja richtig zu sein. Welche Firmware habt ihr geflasht? Ich habe einmal die Firmware des ESP8266Flasher und einmal eine Custom Firmware von nodemcu-build.com probiert. Bei mir leuchten nur die ersten ~120 LEDs weiss, also kein Rainbow-Effekt o.ä.! Getestet mit zwei WS2801 Strips. Im Log sieht alles ok aus, UDP-Daten werden empfangen. WS2812 habe ich auch noch, möchte es aber lieber mit WS2801 hinbekommen.

    Also irgendwie müsste es mit dem ESP-01 funktionieren. Unter github.com/sfranzyshen/esp8266_tpm2net_ws2801 ist zu lesen dass es mit dieser Firmware auch mit den Pins des ESP-01 klappen sollte: "Connect GPIO_2 of ESP8266 to DATA and GPIO_0 to CLCK". Evtl. ist noch eine andere NodeMCU Firmware notwendig? Eine Firmware mit WS2801-Support von nodemcu-build.com evtl.? Die NodeMCU Pins stimmen ja nicht mit den ESP GPIO Pins überein (siehe nodemcu.readthedocs.io/en/master/en/modules/gpio/), daher habe ich in ConfigStatic.h die Pins so eingestellt:


    #define CONFIG_LED_DATAPIN D3
    #define CONFIG_LED_CLOCKPIN D4


    Andere Frage: Seit wann ist der UDP-Support (als "device" mit "type" : "udp") schon in hyperion drin? Ich habe hyperion mit dem Installer von HyperCon installiert. Ich will es erstmal nur mit einem ESP und einer hyperion-Instanz probieren.

    Da bin ich ja mal sehr gespannt. Ich hatte vor längerer Zeit das "Artnet"-Protokoll in hyperion reingefrickelt und mein ESP 8266 empfängt "Artnet"-Daten. Wie ist denn aktuell das sehr ähnliche "tpm2" umgesetzt? Hier im Forum lese ich:


    Code
    "device" :
         {
                 "name"       : "MyPi1",
                 "type"       : "tpm2",
                 "output"     : "/dev/ttyARDU0",
                 "rate"       : 500000,
                 "colorOrder" : "bgr"
         }



    und auf der hyperion- Webseite eine andere Variante:


    Code
    device" :
    {
    "name" : "MyPi",
    "type" : "udp",
    // "output" : "esp201-0.home:2392", "protocol" : 2, "maxpacket" : 1450,
    "rate" : 1000000,
    "colorOrder" : "rgb"
    }


    mit den ergänzenden Informationen zu Protokoll-Typ 3:



    Funktionieren beide Varianten? Auf jeden Fall MEGAGEIL dass das in hyperion eingebaut wird und ein riesen Dank an alle Entwickler :thumbs1: :thumbs1: :thumbs1:


    Tobias