Posts by mdrmdr

    Nach einigen Try & Errors läuft nun ProFTPD V1.3.7a auf meinem Pi2.

    • Die configure-Parameter habe ich von V1.3.6 vom dem Pi2 genommen auf dem die neue Version laufen sollte (proftpd -V)
      Vorher von V1.3.6 von einem Pi4. Obwohl beide Pi's auf dem aktuellsten Update-Stand sind, konnte ich V1.3.7a mit den Pi4 configure-Settings zwar bauen aber nicht laufen lassen. Grund waren fehlende shared-libs und anfänglich beim Build o.g. fehlende include-Header
    • Dann hatte ich noch einige Probleme mit /etc/init.d/proftpd, da die selbst kompilierte Version andere Pfade für Image und Pid-File verwendet, was ich nicht wusste

    Für mein erstes selbst gebautes Programm auf dem Raspberry war das etwas steinig aber lehrreich :)

    Hallo,


    Wie kann ich ProFTPD V1.3.7a auf Raspbian selbst kompilieren? Die mit Raspbian verteilte Version V1.3.6 hat leider einen Fehler bei der Behandlung von Symlinks. In V1.3.7a ist dieser Fehler behoben. Leider finde ich kein Binary Paket für armhf und möchte daher selbst kompilieren. Ich habe es mit diesen Quellen versucht: https://github.com/proftpd/proftpd/releases/tag/v1.3.7a.


    Konkrete Frage: Welche configure Parameter muss ich verwenden? Mit proftpd -V sehe ich die Build-Parameter von V1.3.6. Mit diesen bricht aber der Compile immer mit fehlenden Include (.h) Dateien ab. Nach einigen Try&Error configure & make, konnte ich ProFTPD bauen. Nach make install, (vorher V1.3.6 deinstalliert) ergibt ein ftp-Connect komischerweise ein "500 AUTH not understood". Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende und benötige Hilfe :)


    Meine HW ist ein Pi2 mit allen aktuellen Updates (Debian Buster mit V5.4x Kernel).

    Hallo,


    seit einiger Zeit kommt beim Ausführen von apt-get upgrade oder apt-get dist-upgrade

    (mit vorherigem apt-get update) immer ein Downgrade von python-rpi.gpio und rpi.gpio-common.


    Weder das Ausführen des Downgrades, noch das de-installieren und dann wieder installieren hilft.

    Der Downgrade-Wunsch kommt jedes mal wieder.


    System ist: Linux raspberry 5.4.51-v7+ #1333 SMP Mon Aug 10 16:45:19 BST 2020 armv7l GNU/Linux


    Wie bekomme ich das weg?


    Hallo, ich würde mir gern die Platine selbst fertigen lassen. Leider habe ich NULL Erfahrung darin und daher am liebsten die Nachbestellung nutzen. Kann ich die hierzu notwendigen Informationen (Dateien) etc haben. Sofern noch weitere Interessenten existieren würde ich mich um eine Sammelbestellung kümmern.

    Hi, sorry, lang nicht hier gewesen. Ich kann gern die nötigen Eagle Dateien zur Verfügung stellen. Einfach eine PN an mich mit der E-Mail Adresse. VG

    Servus zusammen,


    ich möchte meine Haussteuerung um Bluetooth Sensoren erweitern. Als "BT-Hub" möchte ich einen Pi Zero W verwenden.


    Ich habe von meinem Pi 2 das Image kopiert und möchte dieses als Basis verwenden. Für die Erstkonfig habe ich eine USB Tastatur und einen 19" Monitor via HDMI-VGA Adapter angeschlossen.
    Leider bekomme ich HDMI nicht zum laufen. Meine config.txt ist anbei.


    Der Pi boot m.E. ganz normal, auch wenn ich nichts sehe. Ich kann mich "blind" einloggen und auch den Pi wieder mit "shutdown now" runterfahren (LED geht nach etwas Flackern aus). Tastatur geht also auch. Aber keine Ahnung warum HDMI nicht geht :-\


    Jetzt kommts: Wenn ich versuche via "dtoverlay=dwc2" in config.txt und "modules-load=dwc2,g_ether" in cmdline.txt eine USB Verbindung aufzubauen, bootet der Pi Zero W ebenfalls und ICH SEHE die Bootmeldungen am unverändert angeschlossenen Monitor. D.h. die HDMI Parameter sollten eigentlich grundsätzlich passen. Blöd nur, dass auf dem PC auf dem der Pi via USB angeschlossen ist, kein USB Device erzeugt wird, das ich mit Putty verwenden könnte. Aber das ist eine andere Baustelle... Ebenso startet WLAN noch nicht. Trotz korrekter wpa_supplicant.conf in der Boot Partition. Auch eine andere Baustelle...


    Um das alles zu beheben:
    Wie bekomme ich den Pi Zero dazu die Meldungen und dann den Login via HDMI anzuzeigen? Am Rande, ich verwende ausschließlich die Text-Konsole. Keine grafische Darstellung.


    Über Tipps wäre ich sehr dankbar :) Danke!

    Wenns jemanden interessiert:


    Mit der Zeile:


    Code
    deb http://repozytorium.mati75.eu/raspbian/ jessie-backports main contrib non-free


    in /etc/apt/sources.list lässt sich PHP 7.1 auf dem Raspberry installieren :D

    Hallo,


    mit welcher Verzögerung muss man denn normalerweise mit der Bereitstellung von PHP 7.1 rechnen? Die 7.0'er Releases bis zu 7.0.13 waren ja auch immer recht zeitnah verfügbar. Am besten natürlich über das Standard-Repo (bei mir via http://mirrordirector.raspbian.org).


    Upate 6 Stunden nach obigen Post: Was ich herausgefunden habe wenn es jemanden interessiert:


    • PHP 7.1 gibt's (leider) nicht für Debian Jessie, nur für die nächste Version Debian Stretch
    • Es gibt zwar Jessie Repos mit PHP 7.1 (z.B. https://www.patreon.com/oerdnj) aber ich konnte die Paket Abhängigkeiten nicht lösen und damit nicht installieren
    • Das führte bei mir beim "Spielen" mit apt-get letztlich zu einem kaputten Linux. Z.B. ein Effekt war, dass ftp über TLS nicht mehr ging. Da probiere ich nicht mehr weiter...
    • Thanks to god mache ich regelmäßige Backups. Zuletzt am 3.12 :-)))))))
    • Mit dem Zurückspielen des Backups habe ich jetzt wieder PHP 7.0.13


    Die nächsten Tests mache ich auf meinem 2. - nicht produktiven - Pi ;)


    Grüße
    mdrmdr


    Ich sehe hier nur einen Nachteil bei der Verwendung von Stromstoßrelais. Ich wüsste nicht, wie man den aktuellen Status des Relais via Pi abfragt.


    Ja, das ist richtig. Es gibt auch keinen "Reset", außer durch die Wegnahme der (Last)Spannungsversorgung. Ich kann damit leben. Ich steuere auch die Rollläden mit den Relais (nicht mit den Stromstoßrelais). Wenn ich die Rollläden manuell bediene, was ja noch geht, weiß die Raspi-SW auch nicht mehr wie sie stehen. Hier habe ich aber den Vorteil, dass am Abend, durch das vollständige Schließen ein "Reset" erfolgt. Wer das genauer will, muss Sensoren einsetzten oder die 230V Spannung am Ausgang des Stromstoßrelais abfragen. Mit entsprechender Komplexitätssteigerung der ganzen Lösung. Und wie immer bei 230V, man muss sehr genau wissen was man tut!!



    Was ist das für ein Board, das du unter dem Pi betreibst. Konnte trotz pixelichem Zoom "home automation relay control" lesen. Google spuckt bei dem Namen nichts konkretes aus.


    Die Schaltung und das Routing/Layout habe ich selbst gemacht und das Board bei einem Dienstleister in Auftrag gegeben. Steht alles im Thread. Die Eagle-Dateien (Layout-SW) kann ich zur Verfügung stellen. Fertige Boards nicht.


    Ich bin der Überzeugung, dass meine Schaltung Elektriker-tauglich wäre, wenn die Relais sehr sauber mechanisch verbaut werden und sehr sauber im 230V Kreis verdrahtet sind. Ebenso, wenn die Abstände eingehalten werden. Die Niederspannungsseite interessiert ihn ja meistens nicht.


    Anbei noch eine Detailaufnahme des sichtbaren Bereichs des Boards.


    Servus
    mdrmdr

    Hallo STF,


    guter Tipp. Danke! Muss mir aber erst entsprechende Adapter DVI oder DisplayPort -> HDMI besorgen.
    Ich habe auch einen ähnlichen Fall gefunden: http://forum.kodi.tv/showthrea…22&pid=2309332#pid2309332


    Der Autor des Beitrags (DaniiSahne) könnte der gleiche sein wie hier im Forum. Leider kann ich ihm via Forum keine Mail schreiben. Nur eine PM. Und er war schon länger nicht mehr angemeldet...


    Viele Grüße
    mdrmdr


    PS: Fehler beim Versuch DaniiSahne eine Mail via Forum zu schreiben: "Dir fehlt die Berechtigung, diese Seite zu betreten". Dürfen das "normale" User nicht?
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    :D
    Gestern Abend noch eine Test- bzw. Zufallsänderung gemacht: "hdmi_drive=1" (1=DVI mode ohne Sound / 2=HDMI).
    Heute erst Reboot. Und ratet - es passt jetzt und der Streifen ist weg.
    Gegentest mache ich heute Mittag nach den Weißwürsten. Ich berichte, ob es wirklich diese Einstellung war...

    Hallo,


    ich habe mir dieses 5" Display geholt. Mit "hdmi_mode=87" und "hdmi_cvt=800 480 60 6 0 0 0" in der "config.txt" funktionierte es auf Anhieb wunderbar.


    Einzige Sache ist ein dünner violetter Streifen am linken Rand. Siehe Bild.


    Mit "disable_overscan=1" und/oder "overscan_left=-32" (oder andere negative Werte) hatte ich keinen Erfolg den Streifen zu eliminieren.


    Jemand eine Idee wie ich das Display nach links rücken kann damit der Streifen weg ist? Danke!

    Ich würde gerne meine Schaltung mit einer Anzeige erweitern, die zeigt wann der Pi im "halt"-Zustand ist. D.h. nach einem "shutdown -h now".


    Hier habe ich eine Tabelle gefunden die aussagt, dass ev. GPIO 14 / Pin 8 (TxD) dafür benutzt werden kann, da dieser während "halt" low ist und sonst high. Ohne es beim Layouten meiner Platine schon geplant zu haben, schleuse ich diesen Pin bereits über meinen Level-Shifter 3.3V ->5V auf eine z.Zt. noch ungenutzte Stiftleiste. Ich würde jetzt einfach eine LED mit Vorwiderstand an diesen Pin und an 5V hängen und hoffen, dass die LED im "halt" dauerhaft leuchtet. Kann das jemand bestätigen? Wenn die LED während dem Boot oder dem Betrieb flackert wäre mir das egal.


    Oder kennt jemand eine alternative sichere Methode um den "halt"-Zustand optisch anzuzeigen?


    Merci :)

    Habe für mein Projekt (http://www.forum-raspberrypi.d…-i2c-i2c-relais-steuerung) jetzt auch PHP7 installiert. Lt. Anleitung von hier: https://www.symfony.fi/entry/i…-on-raspbian-raspberry-pi
    Hat wunderbar funktioniert. Ist gefühlt auch schneller.
    Bin aber auf so Kleinigkeiten wie "Strings containing hexadecimal numbers are no longer considered to be numeric" bei "is_numeric" hereingefallen. Das ergibt natürlich keine Fehler aber der Code funktioniert dann ggf. nicht mehr... Zum Glück die einzige Anpassung. Kann nur empfehlen das hier aufmerksam und vollständig zu lesen: http://php.net/manual/en/migration70.php.

    Danke für die Hinweise auf die Kontakte. Das ist einfach lösbar. Einfach tagsüber die KWL im z.B. Stundentakt zw. den niedrigen-mittleren Stufen hin-und-her schalten. Diese einfache Möglichkeit ist mir gerade gekommen.


    Auf eine andere Relais-Technologie gehe ich nicht, wenn ich schon 64 der blauen Dinger rund um den Raspi angeordnet habe :D