Posts by Monoxid

    Jaein.


    Der µC wird via SPI beschrieben, dieser Adapter ist aber eine USB zu UART Brücke. Es gibt jedoch µCs mit Bootloader (der vorher via SPI aufgespielt werden muss) welche man dann über UART programmieren kann.


    Bestes Beispiel: Arduino. Der hat einen Bootloader und wird dann über USB beschrieben.


    LG Monoxid

    Bash
    #!/bin/bash
    
    
    DATE=$(date +"%Y-%m-%d_%H%M")
    
    
    raspistill -vf -hf -o /home/pi/camera/$DATE.jpg


    Quelle: https://www.raspberrypi.org/do…ra/raspicam/raspistill.md


    und darunter dann noch die Zeile mit wput:

    Code
    wput /pfad/zur/lokalen/datei ftp://NUTZERNAME:PASSWORT@DOMAIN.TLD/PFAD/VERZEICHNIS


    Quelle: https://wiki.ubuntuusers.de/wput


    also

    Code
    wput /home/pi/camera/$DATE.jpg ftp://NUTZERNAME:PASSWORT@DOMAIN.TLD/PFAD/VERZEICHNIS


    als ausführbahre Datei (chmod +x) abspeichern, bsp.

    Code
    /home/pi/picture.sh


    Dieser Code sollte dir ein Bild machen, mit Datum und Uhrzeit abspeichern und danach auf deinen FTP-Server hochladen. Sicherstellen das der Ordner "camera" existiert!


    Mit

    Code
    crontab -e

    einen Cronjob erstellen und hier folgendes eingeben:

    Code
    */5 * * * * /home/pi/picture.sh

    um es alle 5 Minuten auszuführen.


    Nicht getestet, sollte so (oder so ähnlich) aber hinhauen.


    LG Monoxid

    Ein Bash Script via Cronjob einmal die Minute ausführen, darin dann ein Foto machen und mit wput auf den FTP Server deiner Wahl hochladen. Es gibt im Netz haufenweise kostenlose Webspaceangebote die einen FTP-Account zur Verfügung stellen (Google befragen).

    Es haben auch manche Leute Probleme mit dem STK1160 Chipsatz, darum würde ich ihn nicht so als die ultimative Lösung frei von jeglichen Problemen anpreisen.

    Welchen Befehl benutzt du per SSH zum Herunterfahren?


    Bei

    Code
    sudo halt


    bleiben bei mir auch die Lampen an


    mit

    Code
    sudo shutdown -h now


    geht er aber immer ganz aus, nur noch die rote Power LED leuchtet und der TV meldet Kein Signal.


    LG Mono

    Wenn das problemlos funktioniert hat, probier danach folgenden Befehl:


    Code
    sudo hyperion-v4l2 --screenshot --skip-reply


    Dann sollte ein Screenshot vom Grabber erstellt werden. (Sicherstellen das der auch irgendein Signal bekommt^^)


    Wenn der Screenshot passt, kannst du mit --crop-width und --crop-height die schwarzen Balken ausmerzen.


    Code
    sudo hyperion-v4l2 --screenshot --skip-reply --crop-width 2 --crop-height 2


    Langsam die Werte erhöhen, bis keine schwarzen Ränder mehr da sind und die Werte gleich irgendwo notieren.


    Zuletzt dann

    Code
    sudo hyperion-v4l2 --width 640 --height 360 --crop-width 16 --crop-height 16 --skip-reply --size-decimator 4 --frame-decimator 2


    Natürlich mit deinen Werten bei crop-width und height, dann sollte es klappen.


    Sollte etwas nicht klappen, sag welcher Befehl noch funktioniert hat und welcher nicht mehr.


    LG Mono

    Quatsch, gibts nicht. Du brauchst keinen neuen Grabber kaufen, es geht auch mit dem.


    Du musst den Treiber für den Fushicai Chipsatz selbst kompilieren, das geht aber relativ einfach mit dem Tut:


    http://www.forum-raspberrypi.d…uellen?pid=44014#pid44014


    Schritt 3 und Schritt 4 ausführen. Bei den zwei Schritten wird auch gleich SPI aktiviert.


    Ich hab selbst erst ein Hyperion mit Fushicai Chipsatz installiert, funktioniert hervorragend.

    Selfhtml ist schon eine super Seite um HTML & co. zu lernen, aber ich persönlich bevorzuge immer die Google-Methode. Da kommen sowieso fast immer die Top-Seiten (selfhtml, css4you, ...) und wenns grundlegende Dinge sind findet man auch öfters verschiedene Methoden um ein Problem zu lösen. Vor allem weil eig so gut wie immer schon mal irgendwo in einem Forum jemand die Frage gestellt hat. Auf Stackoverflow zb.
    Die jew. eigene Suche der Seiten zu benutzen halte ich deshalb für weniger sinnvoll, da Google imho bessere Ergebnisse liefert.

    Wie gesagt, ich hatte 10 MB/s, nur wurde neulich wo ich das erwähnt habe dieser Wert als utopisch angesehen, darum hab ich den Forumdurchschnitt dazugeschrieben. Meine Platten waren beide ext3 oder ext4, weiß ich nicht mehr genau. Ich glaube aber ext4.


    LG Mono

    Versuch mal die Auflösung vom Interface herabzusetzen. Bei mir ruckelt zurzeit SD Format wenn das Interface auf 1080p eingestellt ist, allerdings nicht wenn ichs auf 720p runtersetz. Das Problem habe ich seit dem letzten Update..

    Eigentlich reicht der RasPi dafür aus, allerdings sind die Übertragungsgeschwindigkeiten ziemlich bescheiden. Ich hatte bei meinem RasPi NAS 10 Megabyte pro Sekunde, ALLERDINGS ist der Forum Durchschnitt 3-4 MB/s..


    Als Downloadserver um ihn 24/7 laufen zu lassen kann ich ihn wirklich empfehlen, und aufgrund des Stromverbrauchs. Vorallem ist bei einem Server Projekt mit einem "alten PC" der Stromverbrauch oft ziemlich hoch, da neue Komponenten deutlich effizienter sind.


    GIT hatte ich noch nicht installiert, kP wie ressourcenhungrig das ist. Ein Apache2 mit MySQL geht eig ganz gut, solang sich die Zugriffe in Grenzen halten.


    LG Mono

    Also..
    Ich hatte mit dem RPi ein NAS gemacht. Mit Samba Freigaben eingerichtet, an den USB zwei 2TB Festplatten und mit rsync gespiegelt.


    Frage 1: Ich hatte ca. 10 Megabyte pro Sekunde.


    Frage 2: Das kommt auf deinen Mediaplayer an, der muss ja schließlich das Format können. XBMC unterstützt alle gängigen Formate.


    Frage 3: Hm versteh ich nicht ganz.. Also ich hatte einen Samba Server auf dem RPi laufen. So wird er unter Windows PCs > normalerweise < direkt angezeigt.


    Frage 4: Ich hatte den Mediaplayer nicht auf dem Pi wo die Daten dran waren, aber sollte gehen.