Posts by synth

    Hallo Ihr Lieben, ich habe mir ein 40x2er Display mit HD44780 zugelegt ...
    http://www.amazon.de/SODIAL-Controller-Character-Display-kompatibel/dp/B00L11JDIC?ie=UTF8&psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o04_s00 (Affiliate-Link)



    So weit funktioniert es auch gut, ich muss noch ein paar Kleinigkeiten anpassen, aber das ist ja klar.


    Was mich jetzt aber ein wenig zurück wirft, wann immer ich versuche ein großes "O", ein kleines "o" oder einen "_" darzustellen, gehts über ins Zeichenchaos. Nur noch Müll, bis ich das Display komplett lösche und andere Inhalte drauf bringe.


    Pythoncode habe ich diesen hier verwendet: LINK


    Hat jmd. eine Idee?
    Display fehlerhaft?


    THNX, LG synth


    Die Anzeige, in der ein kleines "O" in der dritten Zeile verwendet wurde

    die Anzeige, welche danach kommt.


    Wenn ich komplett löschen würde, wäre bis zum näcshten "O", "o", oder "_" wieder alles normal.

    Vielleicht noch wichtig ...
    die Dateien erscheinen immer in dem Verzeichnis, von wo aus ich das python-Script ausführe ...
    wenn ich im Verzeichnis /home/pi bin und python /home/pi/lc/display.py aufrufe erscheinen sie in /home/pi/
    wenn ich im Verzeichnis /home/pi/lc bin und python display.py oder python /home/pi/lc/display.py aufrufe erscheinen sie in /home/pi/lc/







    ebenfalls noch in youTVrPI2 enthalten:


    Automatisch zusammengefügt:
    [hr]
    Also, es scheint so, als würde irgendwann zwischendurch der aktuelle freie Speicherbereich in die Variable driveX eingesetzt werden ...
    wenn die externe HDD nicht angeschlossen ist sucht er nämlich jetzt nach einem File, welches 2847346 heisst und damit genau dem freien Speicher in MB auf der HDD entspricht.


    Ich wüsste nur nicht, wo driveX beschrieben wird *amkopfkratz*




    JAAAAAA, ganz doof ... :@habs gefunden

    Hallo Ihr Lieben,
    also vorweg, ich schreibe Datenstände (Festplattenstatus einer externen HDD und den eines USB-Sticks) in .txt-Files, um sie auch verfügbar zu haben, wenn diese abgeschaltet/nicht am Pi angeschlossen sind.
    Das Ganze wird über ein dauerhaft laufendes python-Script geregelt, welches die Anzeige eines zukünftigen LCD verwaltet (erwarte die Lieferung des LCD).
    Die .txt-Files und die .sh sind durchaus erwünscht, die ganzen Zahlenfiles allerdings nicht. Interessant, ich habe nirgendwo in python eine Datei erstellt, die Dateien wurden vorher von Hand erstellt.
    Hier die Zahlen-Files, entsprechen genau den Speicherangaben, welche ausgelesen werden und in den Dateien stehen, zwischendurch standen.


    Hier noch der python-Code ...
    zur Erklärung ... z.B.: drive = sda1 ; driveX = Speicherdatei ; test = eine Datei, die auf den Datenträgern zur Kontrolle hinterlegt ist
    Interessant ist vllt. noch, dass der Fehler bei usedP3 nicht auftaucht, er taucht lediglich bei usedM und freeM auf.


    Wenn Datei (test) auf Laufwerk (drive - welches kontrolliert wird) vorhanden, dann lese Laufwerk (%Belegung, MB Belegung, MB Frei) direkt aus und schreibe in Datei driveX.
    Wenn Datei (test) nicht vorhanden (drive - also kein Laufwerk gemountet), dann lese Datei driveX mit Belegungsdaten vom letzten Mal schreiben in driveX aus





    Da das System mehrere Monate unbeaufsichtigt laufen soll ... wäre es natürlich nicht gut, wenn mir der Kram die Speicherkarte zumüllt ... kann mir jmd. sagen, woran das liegt?
    Das auf integer und auf string setzen der Inhalte habe ich gemacht, weil ich immer wieder Probleme hatte, dass er über die Inhalte der Variablen gemeckert hat (wurden teilweise wohl als integer gesehen beim Auslesen, usw. seit ich dies mache läuft das Script ansonsten fehlerfrei.


    THNX 4 help,
    LG Ralf aka synth

    Hallo Ihr Lieben,
    vor ca. 2 Wochen hatte ich das Problem schonmal, seit daan war aber (nach Neustart) Ruhe.


    Jetzt habe ich heute Nacht und dann erneut irgendwann bis heute früh erneut einen gehabt ...
    blicke allerdings da leider null durch.



    Kann mir jemand helfen?
    Letztendendes ist es sowas wie der BSOD bei Windows ... ok ... aber die genaue Bedeutung?
    Gegenmaßnahmen? Oder lieber System komplett neu machen?


    THNX, LG synth

    So, ich hoffe ich übersehe jetzt keine Antwort und vergesse diese zu beantworten ...


    rpi444
    $ ls -la $(wich wget)

    Code
    -rwxr-xr-x 1 root root 375904 Nov 2 2014 /usr/bin/wget


    beide Zeilen werden nicht ausgeführt, der IP-Logger wird alle 15 Minuten ausgeführt.
    in der syslog sind die aufrufe ganz normal vermerkt, keine Fehlermeldung.


    Hab jetzt auch mal den Pfad auf /usr/bin/wget geändert ... aber zuversichtlich bin ich nicht.



    meigrafd
    ok ... wird gemacht ... hast recht


    EDIT: Leider war wget die einzige Aktualisierungsmethode, welche ich zum Laufen bekomme habe ... ddclient hat versagt, neben anderen Methoden, die ich so noch gefunden hatte.

    Einziger Unterschied ... viel rumprobiererei beim alten Pi ... und wheezy (auf dem Neuen jetzt jessy)


    Wie gesagt, von Hand funktioniert es (Kommandozeile oder sh)
    Die anderen Einträge funktionieren ebenfalls zuverlässig.

    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe einen Pi neu aufgesetzt, wget installiert ...
    wenn ich wget von Hand aufrufe, dann funktioniert alles, wie es soll.


    Wenn ich jedoch die Befehlszeile via cronjob ausführe passiert nichts.
    Ich aktualisiere (weil der Pi 24/7 läuft) darüber meinen dyndns-Zugang
    zum heimischen Netzwerk.


    Den Befehl habe ich von meinem zweiten Pi übernommen, wo er (bis
    heute) sauber läuft ... wenn der Pi an ist.


    Ich weiss nicht mehr, wo ich noch suchen soll ... hat jmd. einen Tip,
    eine Idee für mich?


    THNX, LG Ralf aka synth


    PS: Alle anderen Befehle im cronjob funktionieren wie sie sollen.


    Der Vollständigkeit halber ...

    Code
    @reboot wget -q "http://user:kennwort@dyndns.kasserver.com"
    */60 * * * * wget -q "http://user:kennwort@dyndns.kasserver.com"
    */15 * * * * python2 /home/pi/iplogger/iplogger.py


    dass ich user und Kennwort ersetzt habe werdet Ihr mir hoffentlich verzeihen.

    Sorry wg. Extrapost ...
    und, dass ich so lange nix von mir gegeben habe ... einfach zu viele Baustellen und ich komm zu nix ... bis heute ...


    UPDATE ... es ist das Gehäuse ... habe eben ein anderes Gehäuse benutzt und die HDD wurde komplett sauber am rPI2 erkannt.

    Ich habe eine unformatierte und unpartitionierte HDD an den Pi angeschlossen ... da hat das auch nix mehr mit Wizards oder GParted oder Parted zu tun *denk*
    Der Test mit einem anderen Gehäuse steht noch aus, bin zu nix gekommen ...

    Danke für den Tip,
    ich habe über die bongloader-Homepage jmd. gefunden, der ein ausgereiftes Py-Script hat.
    Das Script arbeitet mit den 50 Files von youTV, das Script kontrolliert, welche schon runter geladen wurden und läd nur neue runter.


    Funktioniert sehr gut, vor allem ohne x-server (was für die zukünftige Anwendung vorteilhaft ist).

    Hallo Ihr Lieben,
    ich überlege mir dieses Display anzuschaffen, einmal für den Pi2, allerdings auch für mein Notebook, wenn ich auf Reisen bin als Zweit-Display. Ja, die Touchfunktion wird von Windows unterstützt und Treiber gibt es dafür auch (habe beim Händler extra nachgefragt).


    Kennt jmd. das Display? Problemlos mit Pi nutzbar?
    THNX, LG Ralf aka synth


    Display bei eBay
    Handelt sich um die 7"-Variante, nur diese wird auch von Win unterstützt.

    Danke Dir ...


    ist natürlich eine andere Möglichkeit ... war dennoch mein erstes Script, welches so ziemlich auf Anhieb funktioniert hat. :) Klar gibts immer Verbesserungswürdiges :)


    Von der Logik her vollkommen klar ... ich wäre aber noch nicht dazu fähig gewesen das Ganze auf python umzusetzen. :)


    EDIT: Wobei ich "IndentationError: expected an indented block" bekomme für "if checked != total:"

    Okay, hab sie
    1. mit MiniTool Partition Wizard am WIN-Rechner partitioniert ...
    2. mit Gparted über xserver und
    3. mit parted über Konsole ...leider immer nur die 802GB ...


    parted -l:


    Wie Du siehst ... leider nur auf 800gb nicht auf 3tb :(


    EDIT: Hab so langsam das USB-Gehäuse im Auge ... wobei mich das schon ein wenig wundern würde ...

    Hm ... ok, ich glaub das hab ich jetzt verstanden ...
    ... habe einfach mal (weils eigentlich egal ist) die HDD auf EXT4 umformatiert ... wie kann ich jetzt dafür sorgen, dass das System mit GPT klar kommt, weil GPT wird noch immer verwendet. *schulternzuck*


    Die 7 Kontroll-URLs (h0 bis h6) müssen belegt werden ... h0 ist die Auslöse-URL, welche kontrolliert wird (ich habe google.de benutzt)
    h0 = "google.de"
    weiter geht es mit h1 bis h6


    beide müssen von Hand erstellt werden, auch die Textdatei (iperror.log)!
    logdir = "/home/pi/iplogger/"
    logfile = "iperror.log"