Posts by ziggy

    - Timm Thaler Bist Du wirklich so belehrungsresistent wie Du hier zeigst? Nach dem Absenden eines Beitrags haben diese einen klickbaren

    Edit- Bearbeiten-Button darunter. Weshalb erstellst Du für jeden "Pups" einen neuen Beitrag? :conf:


    Da bin ich offensichtlich nicht der Einzige, den das nervt...

    ... Also ich mag ja neu hier sein aber mal ehrlich findest Du Deinen Ton nicht reichlich unangemessen ? Es gibt tatsächlich viele Foren wo das nachträgliche Editieren eines Beitrags als unhöflich gilt, eben weil durch evtl. Zwischenzitate der Sinn verloren gehen kann.

    Wegen einer solchen Lappalie so ein Fass aufzumachen finde ich ehrlich gesagt massiv überzogen, vorallem da Timm die für mich beste Version aufgezeigt hat. Es ist eben nicht jeder Elektronik Profi, ich zum Beispiel sehe das zwar als kleines Hobby von mir bin aber wesentlich mehr in der Programmierung zu Hause und habe mich sehr gefreut, das ich eine Schaltung bekommen habe, die ich mir so zwar vorgestellt habe aber selbst nicht zu Papier bringen konnte.

    Wenn ich mit dieser Meinung jetzt anecke muss ich damit leben, kann ich aber sehr gut.

    Dennoch fände ich es schön wenn sich die Beteiligten Partein wieder zusammen finden, gerade auch im Sinne des Forums, man muss sich doch wirklich nicht über solche Kleinigkeiten streiten.


    In diesem Sinne, habt euch lieb und rutscht gut ins neue Jahr

    Zig.

    Jaein... die 3-1 Dimmung ist ja 0-10V oder 10V PWM, oder ein Widerstand, zwischen die beiden Anschlüsse kannste ein ganz normales 100K Poti schalten und damit entsprechend dimmen oder halt nen Festwiderstand, sprich hauste nen 30K Widerstand rein dimmt das NT auf 30% der max. Ausgangsleistung. Die 10V Signale brauchts also nur für 0-10V oder 10V PWM. Beim Widerstand muss das doch egal sein, ein normales Poti bringt ja auch keine 10V mit in den Kreis.

    jar ich mag mich blöde anstellen dafür schonmal sorry...

    Aber wär es nicht sogar ausreichend auf Basis von nem MCP41100 ganz auf die Spannungswandler zu verzichten ? Oder übersehe ich da gerade was?


    Müsste doch im Prinzip so gehen :




    Pin 8 an 3.3V vom Raspi

    Pin 4 auf Masse

    Pin 2,3 auf die entsprechenden Rapi Pins

    Pin 1 auf den GPIO der steuern soll

    und Dim-/Dim+ auf Pin 7 und 6


    Müsste doch dann so klappen oder irre ich ?

    Hab gerade nochmal ins Datenblatt geschaut :


    Dimming source current from power supply: 100 µ A (typ.)


    dreamshader : Weil das Netzteil ein 10V PWM Signal braucht. Hab das ganze über PWM versucht, mit nem BC547 davor und 2k Vorwiderstand. Problem ist dabei das die LED sich zwar recht gut steuern lässt aber nicht 100% stabil. Soll heißen es wird mal heller, mal dunkler und der Spass teilweise beim schalten mit Spitzen.

    Das witzige dabei ist das Software PWM sogar besser funktiniert als Hardware aber halt beides nicht stabil.


    Das sind die Infos die ich aus dem Datenblatt bekomme :


    3 in 1 dimming function (for B-Type)

    Output constant current level can be adjusted by applying one of the three methodologies between DIM+ and DIM-:

    0 ~ 10VDC, or 10V PWM signal(frequency range 100Hz ~ 3KHz) or resistance.

    Dimming source current from power supply: 100 µA (typ.)

    Hallo zusammem,


    ich suche nach einer Möglichkeit 8 Widerstandstände mit dem Raspi zu schalten.

    Drücke mich da vielleicht etwas umständlich aus deswegen mal der Versuch einer Vereinfachung


    Ich hab auf der einen Seite den Raspi auf der anderen Seite ne Platine mit 8 ganz normalen Widerständen. Dahinter 2 Anschlüsse wo ich z.b. Ein Multimeter anschließen kann.

    Nun will ich mit Hilfe des Raspi die Widerstände schalten können. Also im Prinzip ein kleines C/Python Programm mit dem ich z.B. Widerstand 1 schalte und am Multimeter sind 10KOhm zu messen. Ich schalte auf Widerstand 6, und es sind 75KOhm zu messen. Praktisch also ne kleine Platine wo ich einfach durchschalten kann welcher der Widerstände hinten raus kommen soll.

    Habe nur leider derzeit keinen Geistesblitz wie man sowas möglichst ohne großen Aufwand realisieren kann.

    Falls jemand ne Idee hat wäre ich für Hilfe dankbar.

    Hallo zusammen,



    ich würde gerne den im Betreff genannten LED Treiber mit dem Raspi steuern.



    Folgende Infos gibt das Datenblatt her :



    Applying additive 10V PWM signal (frequency range 100Hz ~ 3KHz)



    Den Raspi hab ich wie folgt angeklemmt :



    Als Transistor ein BC 547C.



    Es scheint soweit auch zu klappen, ich habe nur das Gefühl als würde es manchmal leicht flimmern.



    Ist von Euch mal jemand so nett und schaut über das kleine Stückchen Code ?


    Ich denke ich habe da irgendwo bei den Frequenzen einen Denkfehler gemacht. Es ist auch möglich das ich mir das flimmern nur einbilde. Bin für jede Kritik offen, natürlich auch was die Schaltung angeht.



    P.S: Auch ist die Dimmung umgekehrt (das liegt aber wohl am Transistor, gell?) also bei 93 ist es ganz gedimmt, bei 1 ist es auf voller Stärke (Das bei 93 Schluss mit dimmen ist, liegt denke ich daran :


    "Note : 1. Min. dimming level is about 8% and the output current is not defined when 0%< out<8%.


    2. The output current could drop down to 0% when dimming input is about 0kor 0Vdc, or 10V PWM signal with 0% duty cycle"


    Hat sich erledigt, läuft mit OS1838

    Hallo zusammen,


    würde meinem kleinen Raspi gerne dabei helfen IR zu empfangen.


    Als Empfänger hab ich noch einen OS1838 und den Empfänger einer Nexus 2.3 rumfliegen, kann man einen von beiden einfach an die GPIO Pins klemmen oder gibts da was zu beachten ?


    LG
    Ziggy