Posts by Rhoenschaf

    Ach reine Spielerei und ich fand das Gehäuse beim Kauf einfach hübsch :saint:


    Abschleifen tue ich nix da bleibt der RPi2 drin wenn das nicht ohne etwas zu tun passt.

    Den 2er betreibe ich momentan mit einem WLan-Stick und es hat mich in dem Zusammenhang mal interessiert wie stark sich ein Metallgehäuse beim WLan bemerkbar macht.

    Im Grunde bräuchte ich keinen RPI3+ da der zweier noch ausreichend für meine Belange ist.

    Aber einige hier wissen ja wie das ist, wenns was neues gibt......||

    Vielen lieben Dank!

    Also bleibt es bei hässlichen Tesafähnchen aus den beiden Gehäusen.



    STF

    Asche über mein Haupt, ich habe es überlesen.

    tut mir leid und vielen Dank!


    Allgemeine Frage, schränkt ein Metallgehäuse das WLan stark ein?

    Bisher hatte ich ja einen Pi2 in dem Alugehäuse und das bleibt dann wohl auch so aber einen Pi3+ hätte ich auch gerne und ein Neues Gehäuse brauche ich dann ja wohl auch.


    Danke

    Hallo,

    auch wenn es jetzt dämlich klingt:

    Hat der RPI3 + den gleichen SD-Kartenslot wie der RPI3 oder diesen Federmechanismus aus dem RPI2?

    Bisher behelfe ich mir mit Tesafähnchen aber das ist halt nicht so doll.


    Durch die Platte auf dem SoC dürfte mein Alu Gehäuse mit "Kühl finger" wohl nicht mehr passen, oder ?

    Das würde mich auch mal interessieren da ich so ein FLIRC Gehäuse hab :

    http://raspi.tv/wp-content/upl…1/FLIRC-case-open_700.jpg

    Hallo,
    irgendwas mache ich verkehrt.
    Ich habe einen TL-WN722N Stick und möchte damit einen Wlan-AP aufbauen.
    Laut Anleitungen im Netz geht das und Raspbian (Debian jessie) erkennt den Stick auch und ich kann damit einem WLan beitreten.
    Bei hostapd scheint das nicht zu funktionieren.
    Egal welchen Treiber ist einstelle ich kann die Applikation nicht starten.
    driver=nl80211 geht nicht oder auch ath9k_htc geht auch nicht.
    Hat jemand dazu eine Lösung?



    danke schon einmal

    Hallo,
    ich habe in letzter Zeit das Problem das keine Mediatheken mehr gehen.
    z.B. bei DMAX A-Z wird noch angezeigt aber keine Dateien ähnlich Arte oder ARD bzw. alle anderen auch.
    Internet geht grundsätzlich mit dem OSMC.
    Jemand eine Idee?



    vielen Dank

    Hallo,
    ich hab das Prime Addon zwar "erfolgreich" installiert, konnte auch mein Benutzer Passwort etc eingeben aber bekomme immer Fehler wenn ich einen Film sehen oder meine Watchlist ansehen möchte.
    Was mach ich verkehrt?


    Danke & Grüße

    Hallo,
    danke für eure Antworten.
    Ihr habt mir beide sehr geholfen!
    Es hat jetzt geklappt, es lag wohl wirklich daran wie dbv sagt, die Karten waren unterschiedlich. Selbst 2x 16GB Scandisk gleichzeitig gekauft gingen nicht, entschuldigt bitte ich bin (naiv) davon ausgegangen das die zumindest gleich sein müssten. Manchmal ist man wirklich "Betriebsblind" und kommt nicht auf das Naheliegende.
    Danke für den Tipp!


    Die "Lösung" war jetzt die zu clonende Karte in den Kartenleser mittels Gparted um 500 MB zu verkleinern (ist zu verschmerzen und das ist es mir wert aber da geht bestimmt noch weniger) und dann den Weg von DG8BR.
    Ich möchte die Karten nicht in den RPis mischen, die beiden 8GB Openelec Karten (Samsung/Intenso) sind für den RPi2 der am TV hängt und die beiden Scandisk sind für den RPi1 der zum Besteln und ausprobieren da ist. Es ging mir darum ein Backup zu haben falls eine Karte kaputt geht was ja nicht unwahrscheinlich ist da zumindest der RPi2 24/7 läuft. Ich finde es halt praktisch eine Karte in der Schublade zu haben die man einfach rein steckt und schonmal einen gewissen Stand zu haben falls mal was ist.
    Bei dem RPi2 mit Openelec wäre es nicht ganz so tragisch gewesen den komplett neu zu machen aber beim RPi1 mit Raspbian wäre es schon etwas traurig gewesen.


    vielen vielen Dank schonmal!

    Hallo,
    ich lese hier viel mit und vorab schonmal danke.
    Dieses Forum hat mich davor bewahrt meinen Raspberry auf einen Pfahl zu spießen und ihn den Bauern zu präsentieren..... :thumbs1:
    Ich bin offensichtlich zu doof ein ordentliches Backup meiner MicroSDs zu machen.
    Egal ob ich versuche Openelec (Pi 2) oder Raspbian (Pi 1) zu clonen habe ich immer das selbe Ergebnis das das jeweilige OS sich sofort beim starten aufhängt.
    Versucht habe ich schon so einige Anleitungen aus dem Netz sei es mit Win32DiskImager oder Linux dd if=/dev/sdx of=/path/images.img bs=1M is alles wurscht der sacht zwar immer alles suppi aber bootet dann nicht von der Zielkarte.
    Nachdem ich jetzt das Raspbian nach einem SD-Karten Defekt wieder fertig konfiguriert habe würde ich gerne ein Image ziehen ebenso vom Openelec. Da ihr dank eurer kompetenten Antworten daran schuld seid das ich mittlerweile zwei Raspberrys habe und auch meinen Desktoprechner (immer öfter) mit Linux (Fedora) betreibe stelle ich auch mal eine Frage:


    Wie kann ich die beiden Systeme clonen so das ich im Bedarfsfall nurnoch die SD tauschen muss und die geclonte Karte fährt mit dem Stand des clonens hoch?


    vielen vielen Dank schon einmal


    Rhoenschaf