Beiträge von Jürgen Böhm

    Hab im Moment wenig Zeit, daher nur ein Link:


    Monitoring Inhaltsverzeichnis und Todoliste


    Ich benutze SNMP z.Z. zur Messwerterfassung, Visualisierung mit MRTG.

    Schnupper mal durch:

    Die Oled-Anzeige muss ich nochmal überarbeiten.


    Du solltest Dir auch mal MQTT ansehen, könnte sogar besser für Deine Zwecke sein.


    MfG


    Jürgen

    Hast Du eine Idee wo ich die Datei finden könnte?

    /etc/rc.local hatte ich mal bei Dir gesehen, ich weiss nicht was Du alles installiert hast.

    Lies Dir in Ruhe Deinen Thread durch, vielleicht findest Du das eine oder andere.

    Wenn nichts hilft, Sourcen sichern und Stretch neu aufspielen um ein cleanes System zu habe.

    Ich würde eine neue Karte nehmen, so behält man die Sourcen und Einstellungen.

    sudo nano Dateiname

    Ist ok, ich habe schon gesehen, das sich Leute mit dem Windowseditor die Karten gelegt haben. Ich wollte das nur ausschließen.

    Übrigens: Sorry für die Majestätsbeleidigung

    Seine Königliche Majestät, "Alter Sack" gibt sich die Ehre..., vielleicht sollte ich meinen Nick dahingehend ändern. (Geht das überhaupt?)


    MfG


    Jürgen

    Ich schließe daraus, dass Du jüngeren Kalibers bist?

    Nein, mein erster großer Computer war ein Atari MegaST 2 (später 4)


    Das ensteht, wenn ich meinen Controler aus- und wieder einstecke:

    Code
    1. [31614687.448300] usb 1-1.3: USB disconnect, device number 12
    2. [31614696.057339] usb 1-1.3: new low-speed USB device number 13 using dwc_otg
    3. [31614696.196128] usb 1-1.3: New USB device found, idVendor=0eef, idProduct=0001
    4. [31614696.196142] usb 1-1.3: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
    5. [31614696.196151] usb 1-1.3: Product: Touch
    6. [31614696.196158] usb 1-1.3: Manufacturer: eGalax Inc.
    7. [31614696.216146] input: eGalax Inc. Touch as /devices/platform/soc/3f980000.usb/usb1/1-1/1-1.3/1-1.3:1.0/0003:0EEF:0001.0015/input/input12
    8. [31614696.217893] input: eGalax Inc. Touch as /devices/platform/soc/3f980000.usb/usb1/1-1/1-1.3/1-1.3:1.0/0003:0EEF:0001.0015/input/input13
    9. [31614696.219101] hid-generic 0003:0EEF:0001.0015: input,hidraw0: USB HID v1.12 Pointer [eGalax Inc. Touch] on usb-3f980000.usb-1.3/input0

    Den einzigste Unterschied, den ich sehe, das Du den Controler an einer anderen USB-Buchse eingesteckt hast.


    Und das die Ausgabe von /var/log/syslog des selben Vorgangs:

    Ich sehe gerade folgende Zeile bei Dir:

    [ 4.614669] usbcore: registered new interface driver usbtouchscreen


    Wo kommt die her? Bei mir taucht sie nicht auf, könnte es sein das dieser Prozess Dich blockiert?


    Was ist bei Dir anders?


    MfG


    Jürgen


    Edit: Fiptehler

    Ich habe meinen UNO heute bekommen, bei mir sind die 4 LEDs bestückt.

    Meiner sieht, bis auf die 2 LEDs genauso aus, auch die Verpackung incl. Strichcode.


    Hofei hast Du den UNO schon reklamiert und zurückgeschickt?


    MfG


    Jürgen


    Edit: Nur drei Zeilen und trotzdem Fehler

    Bus 001 Device 004: ID 0eef:0001 D-WAV Scientific Co., Ltd eGalax TouchScreen

    Das ist Dein Touchcontoller, ich habe genau dieselbe ID: "0eef:0001 " bei meinen Touchcontroller.

    Andernfalls hätte ich Dir nie geantwortet.

    Und hier ist der Controller auch zu finden:

    Code
    1. lrwxrwxrwx 1 root root 9 Jun 3 10:17 usb-eGalax_Inc._USB_TouchController-event-if00 -> ../event3

    sieht doch gut aus

    Code
    1. tail -f -n 50 /var/log/syslog

    ist der Befehl und bedeutet:

    Code
    1. tail betrachte das Ende einer Datei
    2. -f folge dem Ende der Datei
    3. -n 50 zeige die letzten 50 Zeilen
    4. /var/log/syslog Das ist die Datei, deren Ende hier verfolgt wird

    Ich habe nur den relevanten Teil daraus kopiert und hier gepostet. Beendet wird der Befehl mit "Strg c"

    Das ist zumindesten bei mir ein wichtiger Befehl zur Fehlersuche. Ein anderer ist dmesg, probier es ruhig aus,

    es wird nichts zerstört.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es was mit der auflösung oder Art des Anschlusses / des Monitors ist.

    Ich auch nicht, aber ein Problem nach dem anderen, nicht alles auf einmal.

    Mir reicht das bißchen Chaos, zuviel könnte ein Desaster bedeuten.

    Sag mal, welchen Editor auf welchen Betriebssystem benutzt Du zu editieren der Dateien?


    MfG


    Jürgen

    In meinem Archiv befindet sich noch das LinuX Anwenderhandbuch,

    im Kapitel 7.6 wird bechrieben wie man über die serielle Schnittstelle eine IP-Verbindung aufbaut.

    Es handelt sich dabei um das PPP-Protokoll aus den Urzeiten des Internet.


    Wird kein Highlight in Sachen Geschwinigkeit sein, ich habe damals mit einem modifizierten(!) AtariST (unter Linux)

    und einem 486er (ebenfalls unter Linux) 230kBit hingekriegt.

    Unter Ubuntu kann man sie noch installieren, unter Raspian auch, "apt search ppp"


    Frag mich aber nicht nach Details, ab jetzt habe ich selektiven Alsheimer.


    MfG


    Jürgen

    Der HDMI zu VGA-Adapter wurde doch schon in Post #1 erwähnt.

    Hab ich wohl überlesen, sorry.


    Ich würde eher dazu tendieren, das er dem Bildschirm eine andere Aufgabe zuweist und sich einen anderen holt:

    z.B.:

    https://www.sertronics-shop.de…Touchscreen-und-Gehaeuse/

    oder:

    https://www.sertronics-shop.de…Touchscreen-und-Gehaeuse/

    Einfach mal unter https://www.sertronics-shop.de/Audio-/-Video/Mini-LCDs/ schnuppern.

    Ich habe gerade diesen in Betrieb genommen:

    https://www.sertronics-shop.de…gkapazitivem-Touchscreen/

    Ich brauchte nur die Kabel reinstecken, kein Monitoranpassung, keine Touchscreenkalibrierung, es funktionierte einfach.


    MfG


    Jürgen

    Irgendjemand hat mal ausgerechnet wie die WM laufen müsste damit es in Europa am leisesten ist.


    Die komplette Reihenfolge hab ich zwar nicht mehr im Kopf, aber den berechneten Sieger der WM: Nordkorea


    MfG


    Jürgen


    P.S.: Ist nicht wirklich mein Tip

    und einen der folgenden hdmi_modes (je nach Frequenz die der Monitor darstellen kann):

    Richtig, aber er hat schon einige Auflösungen probiert, ich hab im in den Thread (#66?) dann herausgefunden welchen Monitor er hat.

    Das änderen einer "fast" richtigen config.txt erschien mir das kleinere Problem.

    Und ich weiss nicht was passiert, wenn man mit der falschen Auflösung den Touchscreen kalibriert.

    Es wäre dann hdmi_mode=9 lt. seinem Monitor.


    MfG


    Jürgen

    Wenn Du eine 800x600 Auflösung hast, wieso steht das nicht in Deinem config.txt?

    Code
    1. hdmi_cvt=800 600 60 1 0 0 0

    Das nachfolgende passiert, wenn ich meinen Touchcontroller herausziehe und wieder einstecke (Ausschnitt von "tail -f -n 50 /var/log/syslog"):

    Und das kommt nach dem Aufruf von lsusb:

    Code
    1. pi@raspi17:~/Pictures $ lsusb
    2. Bus 001 Device 010: ID 046d:c52b Logitech, Inc. Unifying Receiver
    3. Bus 001 Device 009: ID 046d:c52b Logitech, Inc. Unifying Receiver
    4. Bus 001 Device 012: ID 0eef:0001 D-WAV Scientific Co., Ltd eGalax TouchScreen
    5. Bus 001 Device 004: ID 0403:6001 Future Technology Devices International, Ltd FT232 USB-Serial (UART) IC
    6. Bus 001 Device 003: ID 0424:ec00 Standard Microsystems Corp. SMSC9512/9514 Fast Ethernet Adapter
    7. Bus 001 Device 002: ID 0424:9514 Standard Microsystems Corp.
    8. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

    Hier die 3. Zeile


    ls -l /dev/input/by-id/

    Code
    1. insgesamt 0
    2. lrwxrwxrwx 1 root root 9 Jun 3 00:39 usb-eGalax_Inc._Touch-event-mouse -> ../event0
    3. lrwxrwxrwx 1 root root 9 Jun 3 00:39 usb-eGalax_Inc._Touch-mouse -> ../mouse1
    4. lrwxrwxrwx 1 root root 9 Nov 28 2017 usb-Logitech_USB_Receiver-if02-event-mouse -> ../event3
    5. lrwxrwxrwx 1 root root 9 Nov 28 2017 usb-Logitech_USB_Receiver-if02-mouse -> ../mouse3

    Deine xorg.conf sieht okay aus.

    Der Touch ist in event2 und mouse0 zu finden.

    In der xorg.conf werden alle events angesprochen, das ist die bedeutung des * hinter "/dev/input/event*"

    MfG


    Jürgen


    P.S.: Was zur Hölle ist "dir"? Nochmal bitte mit ls -l, nur so kommen wir hier an brauchbare Informationen, Danke

    Nun, es funktioniert in der Firma ohne Login, der Benutzer schaltet das Gerät ein

    und hat nach dem Booten das Kamerabild auf dem Schirm.

    Dann stellt er die Kamera ein, zieht dann das USB-Kabel heraus und steckt eine Neue ein.

    Der Bildschirm flackert kurz, dann hat er das Bild der nächsten Kamera auf dem Schirm.

    Wenn er ferig ist drückt er auf einen Taster, der über einen Service den RPi herunterfährt.

    Um ein Grafikprogramm automatisch zu starten, muss der User über die Grafikconsole (automatisch-ohne Login z.B.) angemeldet sein

    In dem Script wird nur ein X-Server gestartet, danach Dein Script, im Original ist es das Programm luvcview.

    Wobei ich das mit einem Tkinter-Script noch nicht ausprobiert habe.


    MfG


    Jürgen

    Probier das mal, es stammt zum größten Teil aus der c't 17/2017 S.80. Hier die Original-Files


    MfG


    Jürgen


    Edit: Ausführbar nach /etc/init.d kopieren und mit:

    Code
    1. update-rc.d endoscope enable 2 3 4 5

    scharf schalten.


    Wenn es nicht funktioniert muss ich am Montag in der Firma nachsehen, dort läuft so etwas zur justierung von USB-Kameras.