Posts by Bastler0815

    aber das boblight für Windows will einen Arduino haben oder nicht?
    hast du einen Link für mich?


    Also ich benötige eine SW die auf dem Win PC läuft das Bild analysiert und über das Netzwerk an de RaspberryPi die Befehle sendet für die angeschlossenen LPD8806 Led's.
    So wie es das boblight plugin unter Kodi macht nur eben für Windows.


    Auf dem Pi läuft ja ein Boblight server Port 19.333 und Json Server Port 19.444.

    Hallo zusammen,


    ich würde gerne das PC Bild grabben und an das Ambilight (Hyperion auf einem rPi) über das Netzwerk senden.
    So wie das boblight als Plugin in Kodi macht. Nur halt nicht aus Kodi heraus sondern schon vom Windows Desktop aus.


    Ich hab vieles ergoogelt aber es war immer für das Falsche Ambilight.


    Welche Software muss ich da nehmen?

    Hallo zusammen,



    gibt es eine Möglichkeit den Raspberry als "AirPlay Verteiler" zu nutzen. Meine Idee ist von einem iOS Gerät iPhone/iPad an den Raspberry zu streamen und der Raspberry Streamt an meherer AirPlay Empfänger.
    Also der Pi soll einen AirPlay Stream empfangen und an zwei oder mehr AirPlay Empfänger senden.


    Erklärungsversuche warum:
    - Der Hintergrund meines Anliegens ist das es nicht möglich ist direkt von einem iOS Gerät an mehrere Airplay Empfänger gleichzeitig zu streamen.
    - Vom Mac / Mac Book usw. schon aber ich sehe es nicht ein ein Laptop einzuschalten um es per Handy zu bedienen um Internetradio an zwei Airplay Empfänger zu senden. Das ist so umständlich und aufwändig das ich es nur mal zur Testzwecken ausprobiert habe und dann nie wieder.
    - ja es gibt eine "WHAALE Multiroom Player" App die ist aber m.M.n. umständlich zu bedienen nicht wirklich günstig und einfach kein natives Airplay das unter iOS und allen Apps gut integriert ist.
    - ich hab ein Projekt gesehen das auf einem Pi lief Airplay Steam Empfangen hat und an SONOS Empfänger weiter gereicht hat. klick


    - Ach ja bei Sonos heißt dieser "Verteiler" wohl "sonos bridge"
    - Kann Kodi an mehrere AirPlay Geräte streamen?
    - kennt jemand hier ShairPort? -> heisst jetzt wohl shairport-sync -> was mich weiter zur forked-daapd führt




    ok gibts einen "Plan b" kann man die "duration" in der Konfig ändern?
    Also in der iOS app gibts leider keine "duration".
    In der Android App schon, da habe ich die Einstellung auch gefunden.


    Die Frage ist schuckt die App den Befehl mit der Option duration.
    z.B. hyperion-remote --priority 50 --color red --duration 5000


    Oder kann man hyperion eine default time konfigurieren wie lange ein Effekt dauern soll?
    Wobei es mich positiv stimmt das bei der Android App "enable duartion" unter dem Punkt Server zu finden ist. Vielleicht wird damit eine Servervariable gesetzt?


    Zwei Handys zum bedienen von Ambilight ist nicht ganz pratisch. :no_sad:

    Hallo zusammen,


    ich mache mal schon mal über die App obwohl der Ferseher aus ist einen Effekt über die App an. z.B. "Rainbow swirl"
    Leider geht er nach ein paar Minuen wieder aus.
    Was muss ich tuen damit der Effekt dauerhaft an bleibt?


    App ist gekauft iOS.
    Gruß

    Für Kondensatoren hätte ich keine lade Entladeschaltung gemacht, wozu?


    Hast du da einen Tipp welchen LiPo Akku genau man nehmen könnte?
    Für den den LiPo braucht man keine Lade-Schaltung? Einfach an das 5V Netzteil anschließen?

    Da kannst du dir mal ein Video anschauen http://juice4halt.com/?p=6


    Der verwendete Kondensator kostet 4,21€ mal zwei macht 8,42€ ich habe keine Ahnung was für dich preiswert ist.
    http://www.digikey.de/product-…kondensatoren&pmt=b&pdv=c


    oder aus TicTac Dosen bauen

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    habe ich doch schon schau mal oben


    (5,1V-4,65V)x50F/0,375A=60Sek


    mit Formel, Erklärung und Quellen was soll ich den noch bringen ein Video? Soll ich es vortanzen?


    Der Typ von "http://juice4halt.com/" hat unter auf der Seite unter "Typical backup times" eine Tabelle beigefügt.
    Das hat er mit dem 2x " supercapacitors 25F/2.7V/42mW, BCAP0025, HC Series, Maxwell Technologies" gemacht, die bekommt man hier schwer.
    Ach was wiederhole ich mich denn ....... siehe Beitrag #23 und #24.


    Ist ok ich gehe wieder, dachte ich könnte hier tipps bekommen und das von der Idee andere etwas haben könnten. Schon gut.

    Sagt mal Leute wie kann man so Ignorant sein?


    Ich verlinkte auf ein Projekt das genau das gemacht hat.
    Ich liefere euch Berechnungen zu dem Thema mit Zahlen. Und konkreten Produktvorschlägen.


    Und was kommt hier als Antwort nur haltloses geblubber ist das heute normal in Foren?
    Wie wäre es mit etwas Konkretem mit Zahlen, Daten Fakten?
    Zeit ist messbar, Kapazität auch und 50Sek. sollten für jeden Pi zu runter fahren reichen und da sind die 10 Sekunden kein Problem.


    Mich nervt diese Forum Mentalität, Leute gehen in einen Theater überfliegen den letzten Beitrag in zwei Sekunden und schreiben ihre Meinung ohne Inhalt hin. Was soll das bringen außer den eigenen Beitragszähler hochzuschrauben und den Thread zumüllen? Mich regt es echt aug und jetzt könnt ihr mich löschen, sperren, shitstormen oder was auch hier auch immer so kommt.

    So wie ich es sehe gibt 1F ca 1 Sekunde Zeit.


    hab bei Conrad die beiden Gefunden die je für ca. 20-50 Sekunden reichen sollten. Da Sie 2,5V haben müsste man zwei nehmen.
    Green-Cap Kondensator 25 F 2.5 V/DC 20 % (Ø x L) 16 mm x 25 mm Samwha DS0E256Z16025BB 1 St. 5,66€
    Green-Cap Kondensator 10 F 2.5 V/DC 20 % (Ø x L) 10 mm x 30 mm Samwha DS0E106Z10030BB 1 St. 3,52€


    Ich denke das der hier auch reicht.
    Green Cap 5F 2,7V für 2,14€ bei voelkner auch wieder zwei.



    Muss mir noch überlegen wie ich meinem Pi automatisch das Showdown Signal gebe dann würde ich einen von den Beiden bestellen.

    Das ist falsch schau mal hier, http://juice4halt.com/
    Dafür benutzte er zwei Super Caps 2x supercapacitors 25F/2.7V/42mW, BCAP0025, HC Series, Maxwell Technologies
    Er schreibt das der Pi beim runter fahren benötigt nur 375mA und er mit den GOldCaps entweder einen Bterieb von 12.4 sec. oder eine Shutdownzeit von 61.4 sec. weiteres steht auf der Seite.


    Das was ich vorgeschlagen habe ist eben noch einfacher. Der Typ bei juice4halt.com hat eine USV gebaut mit Spannungsüberwachung die automatisch einen Shutdown Impuls sendet und zwei Spannungswandlern, so kompliziert wollte ich es nicht machen.



    [hr]


    Ok die Formel Sieht so aus:
    Formel zur Berechnung des Überbrückungszeitraumes
    [Blocked Image: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/formel/02083011.gif]
    ULade = Ladespannung (V)
    Umin = minimale Betriebsspannung (V)
    C = Kapazität (F)
    T = Überbrückungszeitraum (Sek.)
    I = Stromaufnahme (A)
    Quelle: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0208301.htm


    ich habe nachgerechnet was auf http://juice4halt.com/ steht.
    (5,1V-4,65V)x50F/0,375A=60Sek

    Die minimale Betriebsspannung musste ich auf 4,65V schätzen, habe auf der Seite nix gefunden.


    So um das ganze nach zubauen müsste ich genau wissen wie viele Sekunden der Pi mit Raspian zum runter fahren benötigt?
    Hat jemand eine genaue Angabe? Oder könnte eben die Zeit stoppen?



    [hr]


    @ Neueinsteiger


    Was ist aus deinem Projekt geworden?
    http://www.forum-raspberrypi.d…r-stromausfall?pid=152817




    Ich muss mich mal hier selbt Zitieren. :D Also nochmals zurück zu meinem Vorschlag.
    Mein Pi benötigt 3Watt bei 5Volt sind das 0,6Ampere oder auch 600mA.


    Bei einem 5,5V 1F GoldCap preis 2,89€ bei Conrad hätte der Pi noch ca. 9,2 Sekunden zum runter fahren, das solle ja dicke reichen.


    Ich bin nicht so gut in Kapazitätsberechnung von Kondensatoren vielleicht kann das jemand gegen prüfen. Aber solbst wenn es die Hälfte der Zeit ist reicht die Zeit.
    Ich nehme an das bei den GoldCaps die Spannung zum Schluss einbricht, also ein verhalten fast wie bei einer Batterie, ist das richtig?
    Aufgabe/Frage: Pi benötigt 5V 600mA der GoldCap hat 5,5V 1F Kapazität wie lange ist die Zeit die dem Pi bleiben?


    Ich habe diese Formel angewandt, (hoffentlich nicht verrechnet :rolleyes: ) wobei Sie eigentlich für Kondensatoren ist die GolCap sind in meinen Augen eher Batterien...
    t = C * U / I
    t = 1000 µF * 2 V / 200 mA
    t = 10 ms



    Sollte das klappen hätte man ja für 2,89€ plus Schalter/Taster eine "USV" Mich reizt diese Lösung, falls Sie umsetzbar ist weil Sie einfach und relativ preiswert ist.



    PS: Warum Schalter weil ich ein Relais benutzen möchte, weil das ganze an einer Funksteckdose hängt und damit automatisch mit Fernseher und Reciverund dem restlichen Kram ausgeht. Jede Lösung die ein zusätzliches persönliches eingreifen einfordert ist daher unpraktikabel.

    Hallo zusammen,
    könnte man mit einem Schalter (nicht Taster) den man in die Stromversorgung des Raspberry einbringt die Stromversorgung ausschalten.
    Da es Schalter mit mehreren Kontakten gibt gleichzeitig ein GPIO Pin gegen Masse ziehen für das Herunterfahren, damit der Pi sauber runter fährt.
    Dazu noch ein Kondensator die Zeit zwischen dem Trennen und dem Ende des Runterfahrens überbrücken.
    Einschalten sollte kein Problem sein da der Pi hochfährt sobald er wieder Strom bekommt.


    Was sagt ihr? Habe ich da etwas übersehen?

    Hallo zusammen,


    ich bin leider mit meinem Hardware Setup voll in die 24p Problematik gelaufen.
    Um das einweing zu umgehen müsste ich gleichzeitung den Video USB Grabber und das KODI Plugin Boblight benutzten.
    Im moment ist es leider so das das ganze wild flackert wenn beides aktiv ist.


    Gibt es eine Möglichkeit den Boblight server eine höhere Prio zu geben als der ansteuerung der LED's vom USB-Grabber?